Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Achterbahnfahrt der Gefühle...

Die Achterbahnfahrt der Gefühle...

23. Februar 2011 um 15:18

Hallo zusammen,

es ist schön, sich in diesem Forum austauschen zu können denn als Geliebte (die ich seit einigen Wochen bin) kann ich mich mit wenigen Menschen darüber unterhalten. Grad sehr schlecht, wenn die gute Freundin frisch und glücklich verheiratet ist oder wenn man halt keine Geliebte kennt. Das hält man doch eher in sich verschlossen

Ich kann auch von mir sagen, dass ich das nie wollte (auch wenn manche es nicht mehr hören können). War für mich nie eine Überlegung wert, mit einem verheirateten Mann eine Affäre zu beginnen und hab mich schützen wollen sowie keiner anderen Person weh tun wollen. Eine Beziehung zu führen, wäre schon mein Bestreben/Wunsch.

Hab aber trotzdem ein bisschen rumprobiert, was so geht.Ich war eine zeitlang auf verschiedenen Partnersuche/Datingseiten unterwegs und habe dort wie auch privat verheiratete Männer kennengelernt, die nach einer Affäre suchten und da ich neugierig bin, habe ich sie nach Ihren Motiven gefragt. Die, die ich kennengelernt habe, liebten Ihre Frau, ihre Kinder und würden sie niemals verlassen, grade wenn Kinder mit im Spiel sindaber es fehlte etwas und das war die sexuelle Erfüllung. Es ging noch nicht mal um die Erfüllung sondern bei vielen war der Sex fast so gut wie nicht mehr vorhandenund den kann man sich woanders holenGründe, gibt es wahrscheinlich vieledas will ich nicht pauschalisieren (bei Männern wie bei Frauen).

Nun, bei mir ist es also doch passiert, da wir uns sympathisch sind, wir viele Gemeinsamkeiten haben, mir schon lange nicht mehr so ein Mensch begegnet ist und ich mich einfach darauf eingelassen habe. und jetzt hab ich den Salatist alles wunderschön, romantisch, phantasie-voll, zärtlich, liebevoll, aufmerksam da wird man ja schon ganz schön gepudert als Geliebtewir treffen uns nicht nur, um Sex zu haben, sondern füllen unsere Stunden mit Gesprächen, Zärtlichkeiten, Planungen von Aktivitäten (na, ob das hinhaut!) und Sex! Ich glaub ihm alles, ich glaub ihm nichts

..und ich krieg fast täglich die Krise, weil ich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll. Inzwischen haben wir innerhalb kurzer Zeit ein tiefes Gefühl zueinander entwickelt, bin mir bewusst darüber, dass er seine Familie nicht verlässt. Ich glaub ihm alles und glaub ihm nichts Warum kann ich das nicht einfach nur genießen? Weil ich mir was anderes wünsche, okwieso kann ich mir nicht sagen, schau doch, wo es Dich hinführt, gehen kannst Du immer aber nimm das mit, es ist einfach zu schön?

Wie seit ihr mit Euren Gefühlen umgegangen? Wie habt ihr empfunden, habt ihr es nur ertragen und trotzdem weitergemacht? Wie übersteht man die Zeit zwischen den TreffenWart ihr manchmal überglücklich, manchmal tiefen traurig, habt ihr viel geweint, wenn ihr ihm was schreibt und die Gefühle in einem überlaufen? Wart ihr oft davor zu gehen und dann doch wieder nicht?

Freue mich über Antworten

Mehr lesen

25. Februar 2011 um 20:05

...
Du hast PN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 20:25

@westfal
schon traurig, wenn man ständig fremdgeht, aber nicht mal weiß, wie man affäre buchstabiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 20:53

Benutze hier
die Suchfunktion. Da wirst Du zu haufe Threads zu diesem Thema finden. Aber die meisten davon sind sicherlich nicht schön.

Affaire ohne Gefühle kann funktionieren. Wenn Gefühle im Spiel sind, dann gute Nacht.

Wie lange wirst Du dich an ihm hängen bleiben? Willst Du dieses Spielchen mehrere Jahre spielen und am Ende wieder alleine zu sein? Und ja, im Endeffekt bist Du alleine, denn dein Partner ist dieser Mann nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 22:30
In Antwort auf alexus26

Benutze hier
die Suchfunktion. Da wirst Du zu haufe Threads zu diesem Thema finden. Aber die meisten davon sind sicherlich nicht schön.

Affaire ohne Gefühle kann funktionieren. Wenn Gefühle im Spiel sind, dann gute Nacht.

Wie lange wirst Du dich an ihm hängen bleiben? Willst Du dieses Spielchen mehrere Jahre spielen und am Ende wieder alleine zu sein? Und ja, im Endeffekt bist Du alleine, denn dein Partner ist dieser Mann nicht.

@alexus
Ja, da stimme ich dir zu...es gibt sicher einige, die eine Affäre haben ohne ein Gefühl zu entwickeln, das wird bei einigen funktionieren.

Mehrere Jahre, ein Jahr? ...diese Vorstellung ist überhaupt nicht schön. Deswegen verwehre ich es mir nicht, andere Männer kennenzulernen (die natürlich nicht an ihn rankommen) und lebe mein Leben so weiter, wie ich es mag. Ich schmeiss meine Verabredungen nicht über den Haufen, wenn er Zeit hätte. Das versuche ich beizubehalten. Ich will mich nicht zu sehr auf ihn konzentrieren, wobei...er ist zu sehr in meinen Gedanken.

Richtig, dies ist nicht mein Partner, er ist nicht bei mir, an meiner Seite, in allen Lebenslagen, wird nicht das Wochenende mit mir verbringen, bei mir sein, wenn es mir schlecht geht...

Jetzt bin ich da drin, und will zur Zeit auch noch nicht raus...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 22:52

@pipifaxi
Warum ich mir das antue? Ich hab mich drauf eingelassen...weil er mich sehr interessierte, es einfach passiert ist und ich es auch wollte. Was jetzt alles geschieht, konnte ich nur ahnen aber habe es noch nie erlebt und wollte mich um diese Erfahrung mit ihm nicht bringen.

Auch er weiss, dass ich nach einem Partner in meinem Leben suche aber meine Gefühle für ihn sind sehr stark, innig, übervoll... was mich mit Sicherheit beeinträchtigt.
Natürlich entscheide ich über mein Leben, ist alles richtig. Wie lange ich das so leben möchte, wie im Moment, ist fraglich. Wie ich damit zurecht komme...

Nein, er hat mich nicht interessiert, weil er gebunden ist, nein er dient mir nicht als Mittel zum Zweck, weil ich nicht beziehungsfähig bin und eigentlich doch keine Beziehung haben möchte.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2011 um 10:50

Andere Sicht
Hallo,

ich kann dir nicht aus der Sicht der Geliebten schreiben, sondern als betrogene Ehefrau. Doch ich glaube das Gefühlskarusell ist überall das gleiche. Als Ehefrau leidet man ohne Ende und ist tief verzweifelt wenn das ganze Leben auseinanderbricht. Man hat nicht die Chance irgend etwas an der Ehe zu ändern, weil die Affäre jenachdem schon eine zeitlang heimlich läuft und man total ahnungslos ist.

Als Geliebte brichts du bewußt in eine Ehe ein, denn ich denke du wußtest das dein Geliebter verheiratet ist. Ihr führt eine Beziehung auf dem Rücken der Ehefrau. Oftmals ist eine Affäre nur dann so toll und schön weil sie nicht durch irgendwelche Alltagssorgen belastet werden. Die bleiben der Ehefrau. Klar nehmt ihr euch das alles mit, wie schreibst du so schön ihr werdet gepudert. Denkst du eigentlich mal darüber nach wie charakterlich schwach dein Geliebter ist? Er hintergeht seine Frau die er doch auch mal geliebt hat, eventuell noch liebt.

Aber wahrscheinlich ist ja die blöde Ehefrau schuld, die ihrem Mann nicht alles gibt und nicht merkt das er so unglücklich ist und ihm etwas fehlt. Für mich sind alle Menschen total schwach und egoistisch die ihren Partner betrügen.

Warum wird denn nicht mit offenen Karten gespielt? Der Betrüger offenbart das er eine Affäre hat und die Ehefrau entscheidet dann ob sie sich auch etwas sucht. Dann ist Schluß mit den Heimlichkeiten und Lügen. Doch ich glaube das gerade damit viele Betrüger ein Problem haben. Wenn sie das am eigene Leibe erleben müssten, dann wäre das natürlich was anderes.

Den einzigen Gewinner in so einer Dreiecksbeziehung ist meiner Meinung nach der Mann. Er hat alles was er sich wünscht. Das heile Familienleben und für den Spaß und die Abwechslung dich als Geliebte. Verlierer ist die Ehefrau, wenn sie es rausbekommt bzw. du als Geliebte, denn du wirst wahscheinlich niemals ihren Platz einnehmen.

Du wirst dich mit der Zeit immer mehr gefühlsmäßig verlieren und die Zeit verrinnt. Es wird wahrscheinlich von den Gefühlen zu ihm auch nicht weniger werden, denn eure Affäre wird durch nichts belastet werden. Denn ihr teilt keine Sorgen miteinander.
Außer das du es irgendwann nicht mehr erträgst die ewige Nummer 2 zu sein.

Vielleicht sollten sich alle die betrügen mal überlegen ob sie jemals so belogen und hintergangen werden wollen, wie sie es selbst tun. Das ist mein Wunsch das es alle mal am eigenen Leib erleben. Dann würde es weniger Affären geben denn das ist das schlimmste was man einem Menschen antun kann, der einem vertraut und liebt.

Alles Gute
Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2011 um 16:22
In Antwort auf kleines1968

Andere Sicht
Hallo,

ich kann dir nicht aus der Sicht der Geliebten schreiben, sondern als betrogene Ehefrau. Doch ich glaube das Gefühlskarusell ist überall das gleiche. Als Ehefrau leidet man ohne Ende und ist tief verzweifelt wenn das ganze Leben auseinanderbricht. Man hat nicht die Chance irgend etwas an der Ehe zu ändern, weil die Affäre jenachdem schon eine zeitlang heimlich läuft und man total ahnungslos ist.

Als Geliebte brichts du bewußt in eine Ehe ein, denn ich denke du wußtest das dein Geliebter verheiratet ist. Ihr führt eine Beziehung auf dem Rücken der Ehefrau. Oftmals ist eine Affäre nur dann so toll und schön weil sie nicht durch irgendwelche Alltagssorgen belastet werden. Die bleiben der Ehefrau. Klar nehmt ihr euch das alles mit, wie schreibst du so schön ihr werdet gepudert. Denkst du eigentlich mal darüber nach wie charakterlich schwach dein Geliebter ist? Er hintergeht seine Frau die er doch auch mal geliebt hat, eventuell noch liebt.

Aber wahrscheinlich ist ja die blöde Ehefrau schuld, die ihrem Mann nicht alles gibt und nicht merkt das er so unglücklich ist und ihm etwas fehlt. Für mich sind alle Menschen total schwach und egoistisch die ihren Partner betrügen.

Warum wird denn nicht mit offenen Karten gespielt? Der Betrüger offenbart das er eine Affäre hat und die Ehefrau entscheidet dann ob sie sich auch etwas sucht. Dann ist Schluß mit den Heimlichkeiten und Lügen. Doch ich glaube das gerade damit viele Betrüger ein Problem haben. Wenn sie das am eigene Leibe erleben müssten, dann wäre das natürlich was anderes.

Den einzigen Gewinner in so einer Dreiecksbeziehung ist meiner Meinung nach der Mann. Er hat alles was er sich wünscht. Das heile Familienleben und für den Spaß und die Abwechslung dich als Geliebte. Verlierer ist die Ehefrau, wenn sie es rausbekommt bzw. du als Geliebte, denn du wirst wahscheinlich niemals ihren Platz einnehmen.

Du wirst dich mit der Zeit immer mehr gefühlsmäßig verlieren und die Zeit verrinnt. Es wird wahrscheinlich von den Gefühlen zu ihm auch nicht weniger werden, denn eure Affäre wird durch nichts belastet werden. Denn ihr teilt keine Sorgen miteinander.
Außer das du es irgendwann nicht mehr erträgst die ewige Nummer 2 zu sein.

Vielleicht sollten sich alle die betrügen mal überlegen ob sie jemals so belogen und hintergangen werden wollen, wie sie es selbst tun. Das ist mein Wunsch das es alle mal am eigenen Leib erleben. Dann würde es weniger Affären geben denn das ist das schlimmste was man einem Menschen antun kann, der einem vertraut und liebt.

Alles Gute
Kleines 1968

Danke
für deinen Beitrag Kleines 1968! Ich sehe das genauso!

Und ich wünsche jedem Betrüger und den ganzen Affären das sie eines Tages ebenfalls betrogen und belogen und hintergangen werden! Erst dann weiss man was das bedeutet!!!

Und was auch alle gemein haben es wird irgendwie schön gerdedet, das macht es aber nicht besser!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper