Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die 2 Gesichter meines Freundes

Die 2 Gesichter meines Freundes

7. Januar 2018 um 12:53

Hallo liebe Leser.
Ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt meinen Beitrag zu lesen. Ich bin mit meinen Kräften am Ende und habe niemanden, mit dem ich darüber reden kann.
Mein Freund (33) und ich (35) haben uns vor 9 mon kennengelernt. Ich war nicht offen für etwas Neues, aber er hat nicht locker gelassen und nach einiger Zeit habe ich mich wirklich auch verliebt; ich war glücklich, er ganz wunderbar. Zum ersten mal jemand auf Augenhöhe und mit den gleichen Zielen. Ich war wirklich happy. Wenn er „ist wie er ist“, dann ist er süß, lieb, aufmerksam und aufopferungsvoll. Er war immer schon sehr neugierig und wollte alles wissen. Ich habe ihm vertraut(was mir sehr schwer fiel nach 2 verlogenen Beziehungen bzw einer Ehe voller Betrug). Er wusste das alles, hat mich getröstet und geschworen, mir nie etwas Böses an zu tun. Meine ex Freunde hat er verteufelt. Irgendwann ging es los, dass er meine Freundschaften mit Männern nicht gern gesehen hat. Indirekt hat er es untersagt.
Erst sachlich, dann irgendwann rabiat und fies. Der erste Ausraster basierte auf einem Todesfall in der Familie meines Ex(9 Jahre Beziehung, 3 Jahre ehe). Es war mir ein Bedürfnis zu kondolieren - das gehört sich einfach so...zumal die Verstorbene mir am Herzen lag und ich ihr meine letzte Ehre erweisen wollte. Da kam aus dem Nichts ein stundenlanger Anfall mit wüsten Beschimpfungen (!@#*!, du bist doch gestört, die können alle abkratzen was interessiert dich das, du drecksweib, ich feier ab wenn die Alte unter die Erde kommt usw) ich war sprachlos und hab ihn gebeten zu gehen. 1-3 Tage beharrt er drauf dass er nichts falsches getan hat, dann wird er kleinlaut und kommt an.
Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Situationen. Wegen nichts! Falsche Wurst gekauft, Müll nicht richtig getrennt, Wasser verschwendet (er wohnt nicht bei mir, ist aber fast immer hier) aus dem Nichts brüllt er mich an weil ich falsches Wasser kaufte, oder sMn eine Umweltsünderin wäre weil ich Fleisch kaufte welches ihm nicht passte.
Er beleidigt mich durch, brüllt wie ein Irrer sodass ich Angst bekomme. Er plant weit in die Zukunft, am nächsten Tag aber behandelt er mich wie Müll. Während einer Autofahrt (auch aus dem Nichts) weckte er mich und schrie sofort los dass ich schuld an seinem Unglück sei und ich ein Nichts bin! Anfangs versuche ich noch zu schlichten und zu verstehen; irgendwann sitze ich nur noch heulend und zitternd da. Sein Kommentar (immer) : jetzt hör auf zu heulen, du nervst! ich habe versucht alles was möglich war anzupassen (ich gab das Rauchen auf, kaufe nur noch“gute“ Lebensmittel usw)
ich bin immer für ihn da, bin niemals respektlos. Ich versuche ihm klar zu machen wie schlimm das ist und dass ich mich frage, ob er das wirklich so meint was er da sagt. Da blockt er aber komplett, zeigt sich genervt. Wenn ich dann nicht aufpasse trete ich es wieder los.
Auch fand ich heraus, dass er noch belogen hat und andere Frauen gedatet hat. Er hat sich zwar entschuldigt, sagte aber es sei eigentlich meine Schuld. Er entzieht mit zeitweise jegliche liebe und erwartet aber, sie von mir zu bekommen wenn er sie braucht. Er beleidigt meine Freunde, meine Familie und am meisten MICH. Dann ist er ein anderer Mensch, völlig haltlos. Seine Meinung ist die einzig richtige. Sein Verhalten angebracht. So sieht er das. Dass ich völlig fertig neben ihm sitze während er mein Handy zerstört und mich !@#*! nennt - juckt ihn Null! Diese Kälte ist nicht zu ertragen.
Später bin ich dann wieder die tollste und Schönste und er entschuldigt sich. Erwartet dann aber, dass nie mehr etwas erwähnt wird. Sonst flippt er aus! Ich Trau mich oft nicht mehr etwas abzusprechen weil es ihn so nervt.
Ich komm nicht klar...seine Familie und Freunde mögen mich, und ich sie. Alle sagen immer wie toll wir zusammenpassen. Dass er noch betrogen hat, mich und meine Lieben beleidigt und zeitweise völlig aggro ist weiß ja keiner! Ich habe so viel investiert! Habe immer versucht ihm ne Chance zu geben, aber benutzt ganz oft meine Wunden Punkte ; weiß um Geheimnisse und Dinge die mich tief drinnen rühren. Das benutzt er alles und ausnahmslos um mich zu verletzen. Es gibt Tage da könnte man meinen er hasst mich (hat er auch schon gesagt!), da behandelt er mich wie Müll. Er guckt mich nicht an wenn wir reden sondern zum tv oder schreibt am Handy. Ständig „boah, was willst du denn von mir du nervige Kuh“
oder „halt doch mal deine fresse“
ich könnte noch etliche Beispiele nennen! Situationen aufführen... kennt jemand so etwas? Was soll ich tun? Ich liebe ihn - zumindest den, der er mal war und ab und zu auch noch ist!
Aber ich zweifle so sehr an mir mittlerweile - er hat mich klein gemacht! Obwohl ich eine erfolgreiche Frau bin, Karriere mache und eigentlich weiß wer ich bin...ich fühl mich langsam so, wie er mich betitelt!
Was ist bloß los mit ihm? Oder mit mir?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

7. Januar 2018 um 15:15
In Antwort auf yogiflow

Hallo liebe Leser. 
Ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt meinen Beitrag zu lesen. Ich bin mit meinen Kräften am Ende und habe niemanden, mit dem ich darüber reden kann. 
Mein Freund (33) und ich (35) haben uns vor 9 mon kennengelernt. Ich war nicht offen für etwas Neues, aber er hat nicht locker gelassen und nach einiger Zeit habe ich mich wirklich auch verliebt; ich war glücklich, er ganz wunderbar. Zum ersten mal jemand auf Augenhöhe und mit den gleichen Zielen. Ich war wirklich happy. Wenn er „ist wie er ist“, dann ist er süß, lieb, aufmerksam und aufopferungsvoll. Er war immer schon sehr neugierig und wollte alles wissen. Ich habe ihm vertraut(was mir sehr schwer fiel nach 2 verlogenen Beziehungen bzw einer Ehe voller Betrug). Er wusste das alles, hat mich getröstet und geschworen, mir nie etwas Böses an zu tun. Meine ex Freunde hat er verteufelt. Irgendwann ging es los, dass er meine Freundschaften mit Männern nicht gern gesehen hat. Indirekt hat er es untersagt. 
Erst sachlich, dann irgendwann rabiat und fies. Der erste Ausraster basierte auf einem Todesfall in der Familie meines Ex(9 Jahre Beziehung, 3 Jahre ehe). Es war mir ein Bedürfnis zu kondolieren - das gehört sich einfach so...zumal die Verstorbene mir am Herzen lag und ich ihr meine letzte Ehre erweisen wollte. Da kam aus dem Nichts ein stundenlanger Anfall mit wüsten Beschimpfungen (!@#*!, du bist doch gestört, die können alle abkratzen was interessiert dich das, du drecksweib, ich feier ab wenn die Alte unter die Erde kommt usw) ich war sprachlos und hab ihn gebeten zu gehen. 1-3 Tage beharrt er drauf dass er nichts falsches getan hat, dann wird er kleinlaut und kommt an. 
Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Situationen. Wegen nichts! Falsche Wurst gekauft, Müll nicht richtig getrennt, Wasser verschwendet (er wohnt nicht bei mir, ist aber fast immer hier) aus dem Nichts brüllt er mich an weil ich falsches Wasser kaufte, oder sMn eine Umweltsünderin wäre weil ich Fleisch kaufte welches ihm nicht passte. 
Er beleidigt mich durch, brüllt wie ein Irrer sodass ich Angst bekomme. Er plant weit in die Zukunft, am nächsten Tag aber behandelt er mich wie Müll. Während einer Autofahrt (auch aus dem Nichts) weckte er mich und schrie sofort los dass ich schuld an seinem Unglück sei und ich ein Nichts bin! Anfangs versuche ich noch zu schlichten und zu verstehen; irgendwann sitze ich nur noch heulend und zitternd da. Sein Kommentar (immer) : jetzt hör auf zu heulen, du nervst! ich habe versucht alles was möglich war anzupassen (ich gab das Rauchen auf, kaufe nur noch“gute“ Lebensmittel usw)
ich bin immer für ihn da, bin niemals respektlos. Ich versuche ihm klar zu machen wie schlimm das ist und dass ich mich frage, ob er das wirklich so meint was er da sagt. Da blockt er aber komplett, zeigt sich genervt. Wenn ich dann nicht aufpasse trete ich es wieder los. 
Auch fand ich heraus, dass er noch belogen hat und andere Frauen gedatet hat. Er hat sich zwar entschuldigt, sagte aber es sei eigentlich meine Schuld. Er entzieht mit zeitweise jegliche liebe und erwartet aber, sie von mir zu bekommen wenn er sie braucht. Er beleidigt meine Freunde, meine Familie und am meisten MICH. Dann ist er ein anderer Mensch, völlig haltlos. Seine Meinung ist die einzig richtige. Sein Verhalten angebracht. So sieht er das. Dass ich völlig fertig neben ihm sitze während er mein Handy zerstört und mich !@#*! nennt - juckt ihn Null! Diese Kälte ist nicht zu ertragen. 
Später bin ich dann wieder die tollste und Schönste und er entschuldigt sich. Erwartet dann aber, dass nie mehr etwas erwähnt wird. Sonst flippt er aus! Ich Trau mich oft nicht mehr etwas abzusprechen weil es ihn so nervt. 
Ich komm nicht klar...seine Familie und Freunde mögen mich, und ich sie. Alle sagen immer wie toll wir zusammenpassen. Dass er noch betrogen hat, mich und meine Lieben beleidigt und zeitweise völlig aggro ist weiß ja keiner! Ich habe so viel investiert! Habe immer versucht ihm ne Chance zu geben, aber benutzt ganz oft meine Wunden Punkte ; weiß um Geheimnisse und Dinge die mich tief drinnen rühren. Das benutzt er alles und ausnahmslos um mich zu verletzen. Es gibt Tage da könnte man meinen er hasst mich (hat er auch schon gesagt!), da behandelt er mich wie Müll. Er guckt mich nicht an wenn wir reden sondern zum tv oder schreibt am Handy. Ständig „boah, was willst du denn von mir du nervige Kuh“
oder „halt doch mal deine fresse“ 
ich könnte noch etliche Beispiele nennen! Situationen aufführen... kennt jemand so etwas? Was soll ich tun? Ich liebe ihn - zumindest den, der er mal war und ab und zu auch noch ist! 
Aber ich zweifle so sehr an mir mittlerweile - er hat mich klein gemacht! Obwohl ich eine erfolgreiche Frau bin, Karriere mache und eigentlich weiß wer ich bin...ich fühl mich langsam so, wie er mich betitelt! 
Was ist bloß los mit ihm? Oder mit mir? 
 

Wie tief willst Du noch sinken, bevor Du so ein @rschloch in die Wüste schickt? Es will mir einfach nicht in den Kopf rein, wie mies sich manche Menschen behandeln lassen.

Irgendwas kann da im Kopf nicht stimmen, jeder normales Mensch hätte schon längst mit so jemand Schluss gemacht. Es ist doch eindeutig, dass Dein Freund psychopathische Züge hat. Wenn Du immer noch nicht die Reißleine ziehen willst, solltest Du dringend in Psychotherapie gehen. Es ist absolut nicht normal, sich so behandeln zu lassen ohne Konsequenzen zu ziehen. Warum Du Dich so behandeln lässt, sollte ein erfahrener Therapeut mit Dir analysieren. 

Bitte zeuge NIEMALS Kinder mit ihm. Die sind seinen Ausrastern und Launen wehrlos ausgeliefert und die Erfahrung sagt, dass mit zunehmendem Alter und mit zunehmendem Stress durch Kinder, sich die Agressionen steigern und häufig in körperliche Gewalt ausarten.

Vergiss das Bild von ihm, das er mal war. Er war schon immer Psychopath, hat es aber eine Weile verstecken können. Aber so etwas kann man nicht ewig verstecken und die Agression wird immer wieder hochkommen. Du wirst das nie verhindern können, egal was Du machst.

Er gehört übringens klinisch behandelt. Er ist ernthaft krank und auf lange Sicht eine Gefährdung für andere Menschen.
 

9 LikesGefällt mir

7. Januar 2018 um 17:12
In Antwort auf yogiflow

Hallo liebe Leser. 
Ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt meinen Beitrag zu lesen. Ich bin mit meinen Kräften am Ende und habe niemanden, mit dem ich darüber reden kann. 
Mein Freund (33) und ich (35) haben uns vor 9 mon kennengelernt. Ich war nicht offen für etwas Neues, aber er hat nicht locker gelassen und nach einiger Zeit habe ich mich wirklich auch verliebt; ich war glücklich, er ganz wunderbar. Zum ersten mal jemand auf Augenhöhe und mit den gleichen Zielen. Ich war wirklich happy. Wenn er „ist wie er ist“, dann ist er süß, lieb, aufmerksam und aufopferungsvoll. Er war immer schon sehr neugierig und wollte alles wissen. Ich habe ihm vertraut(was mir sehr schwer fiel nach 2 verlogenen Beziehungen bzw einer Ehe voller Betrug). Er wusste das alles, hat mich getröstet und geschworen, mir nie etwas Böses an zu tun. Meine ex Freunde hat er verteufelt. Irgendwann ging es los, dass er meine Freundschaften mit Männern nicht gern gesehen hat. Indirekt hat er es untersagt. 
Erst sachlich, dann irgendwann rabiat und fies. Der erste Ausraster basierte auf einem Todesfall in der Familie meines Ex(9 Jahre Beziehung, 3 Jahre ehe). Es war mir ein Bedürfnis zu kondolieren - das gehört sich einfach so...zumal die Verstorbene mir am Herzen lag und ich ihr meine letzte Ehre erweisen wollte. Da kam aus dem Nichts ein stundenlanger Anfall mit wüsten Beschimpfungen (!@#*!, du bist doch gestört, die können alle abkratzen was interessiert dich das, du drecksweib, ich feier ab wenn die Alte unter die Erde kommt usw) ich war sprachlos und hab ihn gebeten zu gehen. 1-3 Tage beharrt er drauf dass er nichts falsches getan hat, dann wird er kleinlaut und kommt an. 
Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Situationen. Wegen nichts! Falsche Wurst gekauft, Müll nicht richtig getrennt, Wasser verschwendet (er wohnt nicht bei mir, ist aber fast immer hier) aus dem Nichts brüllt er mich an weil ich falsches Wasser kaufte, oder sMn eine Umweltsünderin wäre weil ich Fleisch kaufte welches ihm nicht passte. 
Er beleidigt mich durch, brüllt wie ein Irrer sodass ich Angst bekomme. Er plant weit in die Zukunft, am nächsten Tag aber behandelt er mich wie Müll. Während einer Autofahrt (auch aus dem Nichts) weckte er mich und schrie sofort los dass ich schuld an seinem Unglück sei und ich ein Nichts bin! Anfangs versuche ich noch zu schlichten und zu verstehen; irgendwann sitze ich nur noch heulend und zitternd da. Sein Kommentar (immer) : jetzt hör auf zu heulen, du nervst! ich habe versucht alles was möglich war anzupassen (ich gab das Rauchen auf, kaufe nur noch“gute“ Lebensmittel usw)
ich bin immer für ihn da, bin niemals respektlos. Ich versuche ihm klar zu machen wie schlimm das ist und dass ich mich frage, ob er das wirklich so meint was er da sagt. Da blockt er aber komplett, zeigt sich genervt. Wenn ich dann nicht aufpasse trete ich es wieder los. 
Auch fand ich heraus, dass er noch belogen hat und andere Frauen gedatet hat. Er hat sich zwar entschuldigt, sagte aber es sei eigentlich meine Schuld. Er entzieht mit zeitweise jegliche liebe und erwartet aber, sie von mir zu bekommen wenn er sie braucht. Er beleidigt meine Freunde, meine Familie und am meisten MICH. Dann ist er ein anderer Mensch, völlig haltlos. Seine Meinung ist die einzig richtige. Sein Verhalten angebracht. So sieht er das. Dass ich völlig fertig neben ihm sitze während er mein Handy zerstört und mich !@#*! nennt - juckt ihn Null! Diese Kälte ist nicht zu ertragen. 
Später bin ich dann wieder die tollste und Schönste und er entschuldigt sich. Erwartet dann aber, dass nie mehr etwas erwähnt wird. Sonst flippt er aus! Ich Trau mich oft nicht mehr etwas abzusprechen weil es ihn so nervt. 
Ich komm nicht klar...seine Familie und Freunde mögen mich, und ich sie. Alle sagen immer wie toll wir zusammenpassen. Dass er noch betrogen hat, mich und meine Lieben beleidigt und zeitweise völlig aggro ist weiß ja keiner! Ich habe so viel investiert! Habe immer versucht ihm ne Chance zu geben, aber benutzt ganz oft meine Wunden Punkte ; weiß um Geheimnisse und Dinge die mich tief drinnen rühren. Das benutzt er alles und ausnahmslos um mich zu verletzen. Es gibt Tage da könnte man meinen er hasst mich (hat er auch schon gesagt!), da behandelt er mich wie Müll. Er guckt mich nicht an wenn wir reden sondern zum tv oder schreibt am Handy. Ständig „boah, was willst du denn von mir du nervige Kuh“
oder „halt doch mal deine fresse“ 
ich könnte noch etliche Beispiele nennen! Situationen aufführen... kennt jemand so etwas? Was soll ich tun? Ich liebe ihn - zumindest den, der er mal war und ab und zu auch noch ist! 
Aber ich zweifle so sehr an mir mittlerweile - er hat mich klein gemacht! Obwohl ich eine erfolgreiche Frau bin, Karriere mache und eigentlich weiß wer ich bin...ich fühl mich langsam so, wie er mich betitelt! 
Was ist bloß los mit ihm? Oder mit mir? 
 

Der Mann benutzt dich als seinen Mülleimer. Er hat sich erst dein Vertrauen und deine Liebe erschlichen mit seiner angeblich netten Seite, nun reagiert er seine extremen Probleme an dir ab. Hinter so einem Verhalten stecken meist extreme Minderwertigkeitskomplexe, die auf diese Art abreagiert werden. Er hält von sich selbst nichts, du kannst eigentlich seine Aussagen, die er dir gegenüber verwendet, eins zu eins auf ihn selbst beziehen. Er hasst z. b. sich selbst.
Und um diese Hass- und Minderwertigkeitsgefühle los zu werden, benutzt er dich, projiziert sie auf dich, lässt sie aus sich selbst raus, befreit sich damit indirekt.

Auch die Tatsache, dass er 2 Tage braucht, um halbwegs zurückzurudern, nachdem er seine Ausraster hatte, beweist genau, wozu er dich braucht.
Er will da nicht zurückrudern, weil er ja jetzt jemanden in dir gefunden hat, an dem er angeblich aufleben kann, seinen Schutt delegieren.

Er ist also eindeutig krank.

Und selbst, wenn du momentan meinst, ihn zu lieben, dann stell dir die Frage:

Du weisst nun, wie er ist, wirst du so einen Menschen dauerhaft lieben können?

Willst du zum Prellbock seiner Krankheit werden, du kaputt gehen, damit es ihm besser geht?

Er wird das versuchen!

 

8 LikesGefällt mir

7. Januar 2018 um 20:46
In Antwort auf yogiflow

Hallo liebe Leser. 
Ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt meinen Beitrag zu lesen. Ich bin mit meinen Kräften am Ende und habe niemanden, mit dem ich darüber reden kann. 
Mein Freund (33) und ich (35) haben uns vor 9 mon kennengelernt. Ich war nicht offen für etwas Neues, aber er hat nicht locker gelassen und nach einiger Zeit habe ich mich wirklich auch verliebt; ich war glücklich, er ganz wunderbar. Zum ersten mal jemand auf Augenhöhe und mit den gleichen Zielen. Ich war wirklich happy. Wenn er „ist wie er ist“, dann ist er süß, lieb, aufmerksam und aufopferungsvoll. Er war immer schon sehr neugierig und wollte alles wissen. Ich habe ihm vertraut(was mir sehr schwer fiel nach 2 verlogenen Beziehungen bzw einer Ehe voller Betrug). Er wusste das alles, hat mich getröstet und geschworen, mir nie etwas Böses an zu tun. Meine ex Freunde hat er verteufelt. Irgendwann ging es los, dass er meine Freundschaften mit Männern nicht gern gesehen hat. Indirekt hat er es untersagt. 
Erst sachlich, dann irgendwann rabiat und fies. Der erste Ausraster basierte auf einem Todesfall in der Familie meines Ex(9 Jahre Beziehung, 3 Jahre ehe). Es war mir ein Bedürfnis zu kondolieren - das gehört sich einfach so...zumal die Verstorbene mir am Herzen lag und ich ihr meine letzte Ehre erweisen wollte. Da kam aus dem Nichts ein stundenlanger Anfall mit wüsten Beschimpfungen (!@#*!, du bist doch gestört, die können alle abkratzen was interessiert dich das, du drecksweib, ich feier ab wenn die Alte unter die Erde kommt usw) ich war sprachlos und hab ihn gebeten zu gehen. 1-3 Tage beharrt er drauf dass er nichts falsches getan hat, dann wird er kleinlaut und kommt an. 
Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Situationen. Wegen nichts! Falsche Wurst gekauft, Müll nicht richtig getrennt, Wasser verschwendet (er wohnt nicht bei mir, ist aber fast immer hier) aus dem Nichts brüllt er mich an weil ich falsches Wasser kaufte, oder sMn eine Umweltsünderin wäre weil ich Fleisch kaufte welches ihm nicht passte. 
Er beleidigt mich durch, brüllt wie ein Irrer sodass ich Angst bekomme. Er plant weit in die Zukunft, am nächsten Tag aber behandelt er mich wie Müll. Während einer Autofahrt (auch aus dem Nichts) weckte er mich und schrie sofort los dass ich schuld an seinem Unglück sei und ich ein Nichts bin! Anfangs versuche ich noch zu schlichten und zu verstehen; irgendwann sitze ich nur noch heulend und zitternd da. Sein Kommentar (immer) : jetzt hör auf zu heulen, du nervst! ich habe versucht alles was möglich war anzupassen (ich gab das Rauchen auf, kaufe nur noch“gute“ Lebensmittel usw)
ich bin immer für ihn da, bin niemals respektlos. Ich versuche ihm klar zu machen wie schlimm das ist und dass ich mich frage, ob er das wirklich so meint was er da sagt. Da blockt er aber komplett, zeigt sich genervt. Wenn ich dann nicht aufpasse trete ich es wieder los. 
Auch fand ich heraus, dass er noch belogen hat und andere Frauen gedatet hat. Er hat sich zwar entschuldigt, sagte aber es sei eigentlich meine Schuld. Er entzieht mit zeitweise jegliche liebe und erwartet aber, sie von mir zu bekommen wenn er sie braucht. Er beleidigt meine Freunde, meine Familie und am meisten MICH. Dann ist er ein anderer Mensch, völlig haltlos. Seine Meinung ist die einzig richtige. Sein Verhalten angebracht. So sieht er das. Dass ich völlig fertig neben ihm sitze während er mein Handy zerstört und mich !@#*! nennt - juckt ihn Null! Diese Kälte ist nicht zu ertragen. 
Später bin ich dann wieder die tollste und Schönste und er entschuldigt sich. Erwartet dann aber, dass nie mehr etwas erwähnt wird. Sonst flippt er aus! Ich Trau mich oft nicht mehr etwas abzusprechen weil es ihn so nervt. 
Ich komm nicht klar...seine Familie und Freunde mögen mich, und ich sie. Alle sagen immer wie toll wir zusammenpassen. Dass er noch betrogen hat, mich und meine Lieben beleidigt und zeitweise völlig aggro ist weiß ja keiner! Ich habe so viel investiert! Habe immer versucht ihm ne Chance zu geben, aber benutzt ganz oft meine Wunden Punkte ; weiß um Geheimnisse und Dinge die mich tief drinnen rühren. Das benutzt er alles und ausnahmslos um mich zu verletzen. Es gibt Tage da könnte man meinen er hasst mich (hat er auch schon gesagt!), da behandelt er mich wie Müll. Er guckt mich nicht an wenn wir reden sondern zum tv oder schreibt am Handy. Ständig „boah, was willst du denn von mir du nervige Kuh“
oder „halt doch mal deine fresse“ 
ich könnte noch etliche Beispiele nennen! Situationen aufführen... kennt jemand so etwas? Was soll ich tun? Ich liebe ihn - zumindest den, der er mal war und ab und zu auch noch ist! 
Aber ich zweifle so sehr an mir mittlerweile - er hat mich klein gemacht! Obwohl ich eine erfolgreiche Frau bin, Karriere mache und eigentlich weiß wer ich bin...ich fühl mich langsam so, wie er mich betitelt! 
Was ist bloß los mit ihm? Oder mit mir? 
 

Gott im Himmel ... was willst du mit so einem??? Choleriker, Narzisst, psychisch kranker...
LAUF, SO SCHNELL DU KANNST! Beende diese Geschichte und lass ihn nicht mehr an dich heran! 
Der macht dich psychisch fertig und du lässt dir das gefallen, warum? Bist du ihm hörig, abhängig, kein Selbstvertrauen?
Lass dich bitte nicht mehr terrorisieren. Deiner psychischen und physischen Gesundheit zuliebe! 

5 LikesGefällt mir

7. Januar 2018 um 12:59

Was mit dir los ist? Ich nehme an, du bist in irgendeiner Weise abhängig von ihm. Kannst nicht allein sein, besser mit einem Schlechten als mit keinem.

Wie lange willst du das noch mitmachen?

2 LikesGefällt mir

7. Januar 2018 um 13:58

Er ist wahrscheinlich psychisch krank. Das ist alles.

1 LikesGefällt mir

7. Januar 2018 um 14:02

Auch das Aufgeben der Männerfreundschaften würde nix dran ändern.

Gefällt mir

7. Januar 2018 um 15:15
In Antwort auf yogiflow

Hallo liebe Leser. 
Ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt meinen Beitrag zu lesen. Ich bin mit meinen Kräften am Ende und habe niemanden, mit dem ich darüber reden kann. 
Mein Freund (33) und ich (35) haben uns vor 9 mon kennengelernt. Ich war nicht offen für etwas Neues, aber er hat nicht locker gelassen und nach einiger Zeit habe ich mich wirklich auch verliebt; ich war glücklich, er ganz wunderbar. Zum ersten mal jemand auf Augenhöhe und mit den gleichen Zielen. Ich war wirklich happy. Wenn er „ist wie er ist“, dann ist er süß, lieb, aufmerksam und aufopferungsvoll. Er war immer schon sehr neugierig und wollte alles wissen. Ich habe ihm vertraut(was mir sehr schwer fiel nach 2 verlogenen Beziehungen bzw einer Ehe voller Betrug). Er wusste das alles, hat mich getröstet und geschworen, mir nie etwas Böses an zu tun. Meine ex Freunde hat er verteufelt. Irgendwann ging es los, dass er meine Freundschaften mit Männern nicht gern gesehen hat. Indirekt hat er es untersagt. 
Erst sachlich, dann irgendwann rabiat und fies. Der erste Ausraster basierte auf einem Todesfall in der Familie meines Ex(9 Jahre Beziehung, 3 Jahre ehe). Es war mir ein Bedürfnis zu kondolieren - das gehört sich einfach so...zumal die Verstorbene mir am Herzen lag und ich ihr meine letzte Ehre erweisen wollte. Da kam aus dem Nichts ein stundenlanger Anfall mit wüsten Beschimpfungen (!@#*!, du bist doch gestört, die können alle abkratzen was interessiert dich das, du drecksweib, ich feier ab wenn die Alte unter die Erde kommt usw) ich war sprachlos und hab ihn gebeten zu gehen. 1-3 Tage beharrt er drauf dass er nichts falsches getan hat, dann wird er kleinlaut und kommt an. 
Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Situationen. Wegen nichts! Falsche Wurst gekauft, Müll nicht richtig getrennt, Wasser verschwendet (er wohnt nicht bei mir, ist aber fast immer hier) aus dem Nichts brüllt er mich an weil ich falsches Wasser kaufte, oder sMn eine Umweltsünderin wäre weil ich Fleisch kaufte welches ihm nicht passte. 
Er beleidigt mich durch, brüllt wie ein Irrer sodass ich Angst bekomme. Er plant weit in die Zukunft, am nächsten Tag aber behandelt er mich wie Müll. Während einer Autofahrt (auch aus dem Nichts) weckte er mich und schrie sofort los dass ich schuld an seinem Unglück sei und ich ein Nichts bin! Anfangs versuche ich noch zu schlichten und zu verstehen; irgendwann sitze ich nur noch heulend und zitternd da. Sein Kommentar (immer) : jetzt hör auf zu heulen, du nervst! ich habe versucht alles was möglich war anzupassen (ich gab das Rauchen auf, kaufe nur noch“gute“ Lebensmittel usw)
ich bin immer für ihn da, bin niemals respektlos. Ich versuche ihm klar zu machen wie schlimm das ist und dass ich mich frage, ob er das wirklich so meint was er da sagt. Da blockt er aber komplett, zeigt sich genervt. Wenn ich dann nicht aufpasse trete ich es wieder los. 
Auch fand ich heraus, dass er noch belogen hat und andere Frauen gedatet hat. Er hat sich zwar entschuldigt, sagte aber es sei eigentlich meine Schuld. Er entzieht mit zeitweise jegliche liebe und erwartet aber, sie von mir zu bekommen wenn er sie braucht. Er beleidigt meine Freunde, meine Familie und am meisten MICH. Dann ist er ein anderer Mensch, völlig haltlos. Seine Meinung ist die einzig richtige. Sein Verhalten angebracht. So sieht er das. Dass ich völlig fertig neben ihm sitze während er mein Handy zerstört und mich !@#*! nennt - juckt ihn Null! Diese Kälte ist nicht zu ertragen. 
Später bin ich dann wieder die tollste und Schönste und er entschuldigt sich. Erwartet dann aber, dass nie mehr etwas erwähnt wird. Sonst flippt er aus! Ich Trau mich oft nicht mehr etwas abzusprechen weil es ihn so nervt. 
Ich komm nicht klar...seine Familie und Freunde mögen mich, und ich sie. Alle sagen immer wie toll wir zusammenpassen. Dass er noch betrogen hat, mich und meine Lieben beleidigt und zeitweise völlig aggro ist weiß ja keiner! Ich habe so viel investiert! Habe immer versucht ihm ne Chance zu geben, aber benutzt ganz oft meine Wunden Punkte ; weiß um Geheimnisse und Dinge die mich tief drinnen rühren. Das benutzt er alles und ausnahmslos um mich zu verletzen. Es gibt Tage da könnte man meinen er hasst mich (hat er auch schon gesagt!), da behandelt er mich wie Müll. Er guckt mich nicht an wenn wir reden sondern zum tv oder schreibt am Handy. Ständig „boah, was willst du denn von mir du nervige Kuh“
oder „halt doch mal deine fresse“ 
ich könnte noch etliche Beispiele nennen! Situationen aufführen... kennt jemand so etwas? Was soll ich tun? Ich liebe ihn - zumindest den, der er mal war und ab und zu auch noch ist! 
Aber ich zweifle so sehr an mir mittlerweile - er hat mich klein gemacht! Obwohl ich eine erfolgreiche Frau bin, Karriere mache und eigentlich weiß wer ich bin...ich fühl mich langsam so, wie er mich betitelt! 
Was ist bloß los mit ihm? Oder mit mir? 
 

Wie tief willst Du noch sinken, bevor Du so ein @rschloch in die Wüste schickt? Es will mir einfach nicht in den Kopf rein, wie mies sich manche Menschen behandeln lassen.

Irgendwas kann da im Kopf nicht stimmen, jeder normales Mensch hätte schon längst mit so jemand Schluss gemacht. Es ist doch eindeutig, dass Dein Freund psychopathische Züge hat. Wenn Du immer noch nicht die Reißleine ziehen willst, solltest Du dringend in Psychotherapie gehen. Es ist absolut nicht normal, sich so behandeln zu lassen ohne Konsequenzen zu ziehen. Warum Du Dich so behandeln lässt, sollte ein erfahrener Therapeut mit Dir analysieren. 

Bitte zeuge NIEMALS Kinder mit ihm. Die sind seinen Ausrastern und Launen wehrlos ausgeliefert und die Erfahrung sagt, dass mit zunehmendem Alter und mit zunehmendem Stress durch Kinder, sich die Agressionen steigern und häufig in körperliche Gewalt ausarten.

Vergiss das Bild von ihm, das er mal war. Er war schon immer Psychopath, hat es aber eine Weile verstecken können. Aber so etwas kann man nicht ewig verstecken und die Agression wird immer wieder hochkommen. Du wirst das nie verhindern können, egal was Du machst.

Er gehört übringens klinisch behandelt. Er ist ernthaft krank und auf lange Sicht eine Gefährdung für andere Menschen.
 

9 LikesGefällt mir

7. Januar 2018 um 17:12
In Antwort auf yogiflow

Hallo liebe Leser. 
Ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt meinen Beitrag zu lesen. Ich bin mit meinen Kräften am Ende und habe niemanden, mit dem ich darüber reden kann. 
Mein Freund (33) und ich (35) haben uns vor 9 mon kennengelernt. Ich war nicht offen für etwas Neues, aber er hat nicht locker gelassen und nach einiger Zeit habe ich mich wirklich auch verliebt; ich war glücklich, er ganz wunderbar. Zum ersten mal jemand auf Augenhöhe und mit den gleichen Zielen. Ich war wirklich happy. Wenn er „ist wie er ist“, dann ist er süß, lieb, aufmerksam und aufopferungsvoll. Er war immer schon sehr neugierig und wollte alles wissen. Ich habe ihm vertraut(was mir sehr schwer fiel nach 2 verlogenen Beziehungen bzw einer Ehe voller Betrug). Er wusste das alles, hat mich getröstet und geschworen, mir nie etwas Böses an zu tun. Meine ex Freunde hat er verteufelt. Irgendwann ging es los, dass er meine Freundschaften mit Männern nicht gern gesehen hat. Indirekt hat er es untersagt. 
Erst sachlich, dann irgendwann rabiat und fies. Der erste Ausraster basierte auf einem Todesfall in der Familie meines Ex(9 Jahre Beziehung, 3 Jahre ehe). Es war mir ein Bedürfnis zu kondolieren - das gehört sich einfach so...zumal die Verstorbene mir am Herzen lag und ich ihr meine letzte Ehre erweisen wollte. Da kam aus dem Nichts ein stundenlanger Anfall mit wüsten Beschimpfungen (!@#*!, du bist doch gestört, die können alle abkratzen was interessiert dich das, du drecksweib, ich feier ab wenn die Alte unter die Erde kommt usw) ich war sprachlos und hab ihn gebeten zu gehen. 1-3 Tage beharrt er drauf dass er nichts falsches getan hat, dann wird er kleinlaut und kommt an. 
Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Situationen. Wegen nichts! Falsche Wurst gekauft, Müll nicht richtig getrennt, Wasser verschwendet (er wohnt nicht bei mir, ist aber fast immer hier) aus dem Nichts brüllt er mich an weil ich falsches Wasser kaufte, oder sMn eine Umweltsünderin wäre weil ich Fleisch kaufte welches ihm nicht passte. 
Er beleidigt mich durch, brüllt wie ein Irrer sodass ich Angst bekomme. Er plant weit in die Zukunft, am nächsten Tag aber behandelt er mich wie Müll. Während einer Autofahrt (auch aus dem Nichts) weckte er mich und schrie sofort los dass ich schuld an seinem Unglück sei und ich ein Nichts bin! Anfangs versuche ich noch zu schlichten und zu verstehen; irgendwann sitze ich nur noch heulend und zitternd da. Sein Kommentar (immer) : jetzt hör auf zu heulen, du nervst! ich habe versucht alles was möglich war anzupassen (ich gab das Rauchen auf, kaufe nur noch“gute“ Lebensmittel usw)
ich bin immer für ihn da, bin niemals respektlos. Ich versuche ihm klar zu machen wie schlimm das ist und dass ich mich frage, ob er das wirklich so meint was er da sagt. Da blockt er aber komplett, zeigt sich genervt. Wenn ich dann nicht aufpasse trete ich es wieder los. 
Auch fand ich heraus, dass er noch belogen hat und andere Frauen gedatet hat. Er hat sich zwar entschuldigt, sagte aber es sei eigentlich meine Schuld. Er entzieht mit zeitweise jegliche liebe und erwartet aber, sie von mir zu bekommen wenn er sie braucht. Er beleidigt meine Freunde, meine Familie und am meisten MICH. Dann ist er ein anderer Mensch, völlig haltlos. Seine Meinung ist die einzig richtige. Sein Verhalten angebracht. So sieht er das. Dass ich völlig fertig neben ihm sitze während er mein Handy zerstört und mich !@#*! nennt - juckt ihn Null! Diese Kälte ist nicht zu ertragen. 
Später bin ich dann wieder die tollste und Schönste und er entschuldigt sich. Erwartet dann aber, dass nie mehr etwas erwähnt wird. Sonst flippt er aus! Ich Trau mich oft nicht mehr etwas abzusprechen weil es ihn so nervt. 
Ich komm nicht klar...seine Familie und Freunde mögen mich, und ich sie. Alle sagen immer wie toll wir zusammenpassen. Dass er noch betrogen hat, mich und meine Lieben beleidigt und zeitweise völlig aggro ist weiß ja keiner! Ich habe so viel investiert! Habe immer versucht ihm ne Chance zu geben, aber benutzt ganz oft meine Wunden Punkte ; weiß um Geheimnisse und Dinge die mich tief drinnen rühren. Das benutzt er alles und ausnahmslos um mich zu verletzen. Es gibt Tage da könnte man meinen er hasst mich (hat er auch schon gesagt!), da behandelt er mich wie Müll. Er guckt mich nicht an wenn wir reden sondern zum tv oder schreibt am Handy. Ständig „boah, was willst du denn von mir du nervige Kuh“
oder „halt doch mal deine fresse“ 
ich könnte noch etliche Beispiele nennen! Situationen aufführen... kennt jemand so etwas? Was soll ich tun? Ich liebe ihn - zumindest den, der er mal war und ab und zu auch noch ist! 
Aber ich zweifle so sehr an mir mittlerweile - er hat mich klein gemacht! Obwohl ich eine erfolgreiche Frau bin, Karriere mache und eigentlich weiß wer ich bin...ich fühl mich langsam so, wie er mich betitelt! 
Was ist bloß los mit ihm? Oder mit mir? 
 

Der Mann benutzt dich als seinen Mülleimer. Er hat sich erst dein Vertrauen und deine Liebe erschlichen mit seiner angeblich netten Seite, nun reagiert er seine extremen Probleme an dir ab. Hinter so einem Verhalten stecken meist extreme Minderwertigkeitskomplexe, die auf diese Art abreagiert werden. Er hält von sich selbst nichts, du kannst eigentlich seine Aussagen, die er dir gegenüber verwendet, eins zu eins auf ihn selbst beziehen. Er hasst z. b. sich selbst.
Und um diese Hass- und Minderwertigkeitsgefühle los zu werden, benutzt er dich, projiziert sie auf dich, lässt sie aus sich selbst raus, befreit sich damit indirekt.

Auch die Tatsache, dass er 2 Tage braucht, um halbwegs zurückzurudern, nachdem er seine Ausraster hatte, beweist genau, wozu er dich braucht.
Er will da nicht zurückrudern, weil er ja jetzt jemanden in dir gefunden hat, an dem er angeblich aufleben kann, seinen Schutt delegieren.

Er ist also eindeutig krank.

Und selbst, wenn du momentan meinst, ihn zu lieben, dann stell dir die Frage:

Du weisst nun, wie er ist, wirst du so einen Menschen dauerhaft lieben können?

Willst du zum Prellbock seiner Krankheit werden, du kaputt gehen, damit es ihm besser geht?

Er wird das versuchen!

 

8 LikesGefällt mir

7. Januar 2018 um 17:52
In Antwort auf yogiflow

Hallo liebe Leser. 
Ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt meinen Beitrag zu lesen. Ich bin mit meinen Kräften am Ende und habe niemanden, mit dem ich darüber reden kann. 
Mein Freund (33) und ich (35) haben uns vor 9 mon kennengelernt. Ich war nicht offen für etwas Neues, aber er hat nicht locker gelassen und nach einiger Zeit habe ich mich wirklich auch verliebt; ich war glücklich, er ganz wunderbar. Zum ersten mal jemand auf Augenhöhe und mit den gleichen Zielen. Ich war wirklich happy. Wenn er „ist wie er ist“, dann ist er süß, lieb, aufmerksam und aufopferungsvoll. Er war immer schon sehr neugierig und wollte alles wissen. Ich habe ihm vertraut(was mir sehr schwer fiel nach 2 verlogenen Beziehungen bzw einer Ehe voller Betrug). Er wusste das alles, hat mich getröstet und geschworen, mir nie etwas Böses an zu tun. Meine ex Freunde hat er verteufelt. Irgendwann ging es los, dass er meine Freundschaften mit Männern nicht gern gesehen hat. Indirekt hat er es untersagt. 
Erst sachlich, dann irgendwann rabiat und fies. Der erste Ausraster basierte auf einem Todesfall in der Familie meines Ex(9 Jahre Beziehung, 3 Jahre ehe). Es war mir ein Bedürfnis zu kondolieren - das gehört sich einfach so...zumal die Verstorbene mir am Herzen lag und ich ihr meine letzte Ehre erweisen wollte. Da kam aus dem Nichts ein stundenlanger Anfall mit wüsten Beschimpfungen (!@#*!, du bist doch gestört, die können alle abkratzen was interessiert dich das, du drecksweib, ich feier ab wenn die Alte unter die Erde kommt usw) ich war sprachlos und hab ihn gebeten zu gehen. 1-3 Tage beharrt er drauf dass er nichts falsches getan hat, dann wird er kleinlaut und kommt an. 
Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Situationen. Wegen nichts! Falsche Wurst gekauft, Müll nicht richtig getrennt, Wasser verschwendet (er wohnt nicht bei mir, ist aber fast immer hier) aus dem Nichts brüllt er mich an weil ich falsches Wasser kaufte, oder sMn eine Umweltsünderin wäre weil ich Fleisch kaufte welches ihm nicht passte. 
Er beleidigt mich durch, brüllt wie ein Irrer sodass ich Angst bekomme. Er plant weit in die Zukunft, am nächsten Tag aber behandelt er mich wie Müll. Während einer Autofahrt (auch aus dem Nichts) weckte er mich und schrie sofort los dass ich schuld an seinem Unglück sei und ich ein Nichts bin! Anfangs versuche ich noch zu schlichten und zu verstehen; irgendwann sitze ich nur noch heulend und zitternd da. Sein Kommentar (immer) : jetzt hör auf zu heulen, du nervst! ich habe versucht alles was möglich war anzupassen (ich gab das Rauchen auf, kaufe nur noch“gute“ Lebensmittel usw)
ich bin immer für ihn da, bin niemals respektlos. Ich versuche ihm klar zu machen wie schlimm das ist und dass ich mich frage, ob er das wirklich so meint was er da sagt. Da blockt er aber komplett, zeigt sich genervt. Wenn ich dann nicht aufpasse trete ich es wieder los. 
Auch fand ich heraus, dass er noch belogen hat und andere Frauen gedatet hat. Er hat sich zwar entschuldigt, sagte aber es sei eigentlich meine Schuld. Er entzieht mit zeitweise jegliche liebe und erwartet aber, sie von mir zu bekommen wenn er sie braucht. Er beleidigt meine Freunde, meine Familie und am meisten MICH. Dann ist er ein anderer Mensch, völlig haltlos. Seine Meinung ist die einzig richtige. Sein Verhalten angebracht. So sieht er das. Dass ich völlig fertig neben ihm sitze während er mein Handy zerstört und mich !@#*! nennt - juckt ihn Null! Diese Kälte ist nicht zu ertragen. 
Später bin ich dann wieder die tollste und Schönste und er entschuldigt sich. Erwartet dann aber, dass nie mehr etwas erwähnt wird. Sonst flippt er aus! Ich Trau mich oft nicht mehr etwas abzusprechen weil es ihn so nervt. 
Ich komm nicht klar...seine Familie und Freunde mögen mich, und ich sie. Alle sagen immer wie toll wir zusammenpassen. Dass er noch betrogen hat, mich und meine Lieben beleidigt und zeitweise völlig aggro ist weiß ja keiner! Ich habe so viel investiert! Habe immer versucht ihm ne Chance zu geben, aber benutzt ganz oft meine Wunden Punkte ; weiß um Geheimnisse und Dinge die mich tief drinnen rühren. Das benutzt er alles und ausnahmslos um mich zu verletzen. Es gibt Tage da könnte man meinen er hasst mich (hat er auch schon gesagt!), da behandelt er mich wie Müll. Er guckt mich nicht an wenn wir reden sondern zum tv oder schreibt am Handy. Ständig „boah, was willst du denn von mir du nervige Kuh“
oder „halt doch mal deine fresse“ 
ich könnte noch etliche Beispiele nennen! Situationen aufführen... kennt jemand so etwas? Was soll ich tun? Ich liebe ihn - zumindest den, der er mal war und ab und zu auch noch ist! 
Aber ich zweifle so sehr an mir mittlerweile - er hat mich klein gemacht! Obwohl ich eine erfolgreiche Frau bin, Karriere mache und eigentlich weiß wer ich bin...ich fühl mich langsam so, wie er mich betitelt! 
Was ist bloß los mit ihm? Oder mit mir? 
 

Wenn Du das weiter akzeptierst haz er dich spätestens in einem Jahr so weit, dass du isoiliert bist oder in die Psychiatrie mußt. Da hilft nur eins: Rausschmeissen

4 LikesGefällt mir

7. Januar 2018 um 18:02

Er hat sie doch praktisch geködert, mit seiner angeblich netten Seite.
Hat da wohl schon gespürt, dass er ein Opfer gefunden hat, das er benutzen kann für seine eigenen Zwecke.

Sie war blind, weil er das so wollte.
Es geht da auch nicht mehr nur um Macht, darüber geht sein Verhalten ihr gegenüber weit hinaus.
Er ist krank!
Er rastet ja nicht nur bei Fehlern ihrerseits aus, er weckt sie doch sogar, weil er meint, er muss ausrasten! Sie dafür benutzen, weil es aus ihm rausmuss.

Selbst für Entschuldigungen, Pseudoentschuldigungen, braucht er mehrere Tage mittlerweile, und das nur, um sie nicht zu verlieren um bei ihr seinen krankhaften Müll abladen zu müssen.

Er entschuldigt sich bei ihr für sich selbst, um sie weiter benutzen zu können.

Sie muss das erkennen, so schnell wie möglich, ja, raus da!

Das könnte aber sich nicht so einfach gestalten, denn das wird er nicht zulassen, hat er bei ihr doch genau das gefunden, was er braucht.

Respekt kannst du bei diesem Typen total vergessen, ist für ihn ein Fremdwort.

Oder ganz im Gegenteil:

er braucht sie, um sich selbst ein bisschen respektieren zu können.



 

5 LikesGefällt mir

7. Januar 2018 um 20:46
In Antwort auf yogiflow

Hallo liebe Leser. 
Ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt meinen Beitrag zu lesen. Ich bin mit meinen Kräften am Ende und habe niemanden, mit dem ich darüber reden kann. 
Mein Freund (33) und ich (35) haben uns vor 9 mon kennengelernt. Ich war nicht offen für etwas Neues, aber er hat nicht locker gelassen und nach einiger Zeit habe ich mich wirklich auch verliebt; ich war glücklich, er ganz wunderbar. Zum ersten mal jemand auf Augenhöhe und mit den gleichen Zielen. Ich war wirklich happy. Wenn er „ist wie er ist“, dann ist er süß, lieb, aufmerksam und aufopferungsvoll. Er war immer schon sehr neugierig und wollte alles wissen. Ich habe ihm vertraut(was mir sehr schwer fiel nach 2 verlogenen Beziehungen bzw einer Ehe voller Betrug). Er wusste das alles, hat mich getröstet und geschworen, mir nie etwas Böses an zu tun. Meine ex Freunde hat er verteufelt. Irgendwann ging es los, dass er meine Freundschaften mit Männern nicht gern gesehen hat. Indirekt hat er es untersagt. 
Erst sachlich, dann irgendwann rabiat und fies. Der erste Ausraster basierte auf einem Todesfall in der Familie meines Ex(9 Jahre Beziehung, 3 Jahre ehe). Es war mir ein Bedürfnis zu kondolieren - das gehört sich einfach so...zumal die Verstorbene mir am Herzen lag und ich ihr meine letzte Ehre erweisen wollte. Da kam aus dem Nichts ein stundenlanger Anfall mit wüsten Beschimpfungen (!@#*!, du bist doch gestört, die können alle abkratzen was interessiert dich das, du drecksweib, ich feier ab wenn die Alte unter die Erde kommt usw) ich war sprachlos und hab ihn gebeten zu gehen. 1-3 Tage beharrt er drauf dass er nichts falsches getan hat, dann wird er kleinlaut und kommt an. 
Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Situationen. Wegen nichts! Falsche Wurst gekauft, Müll nicht richtig getrennt, Wasser verschwendet (er wohnt nicht bei mir, ist aber fast immer hier) aus dem Nichts brüllt er mich an weil ich falsches Wasser kaufte, oder sMn eine Umweltsünderin wäre weil ich Fleisch kaufte welches ihm nicht passte. 
Er beleidigt mich durch, brüllt wie ein Irrer sodass ich Angst bekomme. Er plant weit in die Zukunft, am nächsten Tag aber behandelt er mich wie Müll. Während einer Autofahrt (auch aus dem Nichts) weckte er mich und schrie sofort los dass ich schuld an seinem Unglück sei und ich ein Nichts bin! Anfangs versuche ich noch zu schlichten und zu verstehen; irgendwann sitze ich nur noch heulend und zitternd da. Sein Kommentar (immer) : jetzt hör auf zu heulen, du nervst! ich habe versucht alles was möglich war anzupassen (ich gab das Rauchen auf, kaufe nur noch“gute“ Lebensmittel usw)
ich bin immer für ihn da, bin niemals respektlos. Ich versuche ihm klar zu machen wie schlimm das ist und dass ich mich frage, ob er das wirklich so meint was er da sagt. Da blockt er aber komplett, zeigt sich genervt. Wenn ich dann nicht aufpasse trete ich es wieder los. 
Auch fand ich heraus, dass er noch belogen hat und andere Frauen gedatet hat. Er hat sich zwar entschuldigt, sagte aber es sei eigentlich meine Schuld. Er entzieht mit zeitweise jegliche liebe und erwartet aber, sie von mir zu bekommen wenn er sie braucht. Er beleidigt meine Freunde, meine Familie und am meisten MICH. Dann ist er ein anderer Mensch, völlig haltlos. Seine Meinung ist die einzig richtige. Sein Verhalten angebracht. So sieht er das. Dass ich völlig fertig neben ihm sitze während er mein Handy zerstört und mich !@#*! nennt - juckt ihn Null! Diese Kälte ist nicht zu ertragen. 
Später bin ich dann wieder die tollste und Schönste und er entschuldigt sich. Erwartet dann aber, dass nie mehr etwas erwähnt wird. Sonst flippt er aus! Ich Trau mich oft nicht mehr etwas abzusprechen weil es ihn so nervt. 
Ich komm nicht klar...seine Familie und Freunde mögen mich, und ich sie. Alle sagen immer wie toll wir zusammenpassen. Dass er noch betrogen hat, mich und meine Lieben beleidigt und zeitweise völlig aggro ist weiß ja keiner! Ich habe so viel investiert! Habe immer versucht ihm ne Chance zu geben, aber benutzt ganz oft meine Wunden Punkte ; weiß um Geheimnisse und Dinge die mich tief drinnen rühren. Das benutzt er alles und ausnahmslos um mich zu verletzen. Es gibt Tage da könnte man meinen er hasst mich (hat er auch schon gesagt!), da behandelt er mich wie Müll. Er guckt mich nicht an wenn wir reden sondern zum tv oder schreibt am Handy. Ständig „boah, was willst du denn von mir du nervige Kuh“
oder „halt doch mal deine fresse“ 
ich könnte noch etliche Beispiele nennen! Situationen aufführen... kennt jemand so etwas? Was soll ich tun? Ich liebe ihn - zumindest den, der er mal war und ab und zu auch noch ist! 
Aber ich zweifle so sehr an mir mittlerweile - er hat mich klein gemacht! Obwohl ich eine erfolgreiche Frau bin, Karriere mache und eigentlich weiß wer ich bin...ich fühl mich langsam so, wie er mich betitelt! 
Was ist bloß los mit ihm? Oder mit mir? 
 

Gott im Himmel ... was willst du mit so einem??? Choleriker, Narzisst, psychisch kranker...
LAUF, SO SCHNELL DU KANNST! Beende diese Geschichte und lass ihn nicht mehr an dich heran! 
Der macht dich psychisch fertig und du lässt dir das gefallen, warum? Bist du ihm hörig, abhängig, kein Selbstvertrauen?
Lass dich bitte nicht mehr terrorisieren. Deiner psychischen und physischen Gesundheit zuliebe! 

5 LikesGefällt mir

8. Januar 2018 um 1:18
In Antwort auf yogiflow

Hallo liebe Leser. 
Ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt meinen Beitrag zu lesen. Ich bin mit meinen Kräften am Ende und habe niemanden, mit dem ich darüber reden kann. 
Mein Freund (33) und ich (35) haben uns vor 9 mon kennengelernt. Ich war nicht offen für etwas Neues, aber er hat nicht locker gelassen und nach einiger Zeit habe ich mich wirklich auch verliebt; ich war glücklich, er ganz wunderbar. Zum ersten mal jemand auf Augenhöhe und mit den gleichen Zielen. Ich war wirklich happy. Wenn er „ist wie er ist“, dann ist er süß, lieb, aufmerksam und aufopferungsvoll. Er war immer schon sehr neugierig und wollte alles wissen. Ich habe ihm vertraut(was mir sehr schwer fiel nach 2 verlogenen Beziehungen bzw einer Ehe voller Betrug). Er wusste das alles, hat mich getröstet und geschworen, mir nie etwas Böses an zu tun. Meine ex Freunde hat er verteufelt. Irgendwann ging es los, dass er meine Freundschaften mit Männern nicht gern gesehen hat. Indirekt hat er es untersagt. 
Erst sachlich, dann irgendwann rabiat und fies. Der erste Ausraster basierte auf einem Todesfall in der Familie meines Ex(9 Jahre Beziehung, 3 Jahre ehe). Es war mir ein Bedürfnis zu kondolieren - das gehört sich einfach so...zumal die Verstorbene mir am Herzen lag und ich ihr meine letzte Ehre erweisen wollte. Da kam aus dem Nichts ein stundenlanger Anfall mit wüsten Beschimpfungen (!@#*!, du bist doch gestört, die können alle abkratzen was interessiert dich das, du drecksweib, ich feier ab wenn die Alte unter die Erde kommt usw) ich war sprachlos und hab ihn gebeten zu gehen. 1-3 Tage beharrt er drauf dass er nichts falsches getan hat, dann wird er kleinlaut und kommt an. 
Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Situationen. Wegen nichts! Falsche Wurst gekauft, Müll nicht richtig getrennt, Wasser verschwendet (er wohnt nicht bei mir, ist aber fast immer hier) aus dem Nichts brüllt er mich an weil ich falsches Wasser kaufte, oder sMn eine Umweltsünderin wäre weil ich Fleisch kaufte welches ihm nicht passte. 
Er beleidigt mich durch, brüllt wie ein Irrer sodass ich Angst bekomme. Er plant weit in die Zukunft, am nächsten Tag aber behandelt er mich wie Müll. Während einer Autofahrt (auch aus dem Nichts) weckte er mich und schrie sofort los dass ich schuld an seinem Unglück sei und ich ein Nichts bin! Anfangs versuche ich noch zu schlichten und zu verstehen; irgendwann sitze ich nur noch heulend und zitternd da. Sein Kommentar (immer) : jetzt hör auf zu heulen, du nervst! ich habe versucht alles was möglich war anzupassen (ich gab das Rauchen auf, kaufe nur noch“gute“ Lebensmittel usw)
ich bin immer für ihn da, bin niemals respektlos. Ich versuche ihm klar zu machen wie schlimm das ist und dass ich mich frage, ob er das wirklich so meint was er da sagt. Da blockt er aber komplett, zeigt sich genervt. Wenn ich dann nicht aufpasse trete ich es wieder los. 
Auch fand ich heraus, dass er noch belogen hat und andere Frauen gedatet hat. Er hat sich zwar entschuldigt, sagte aber es sei eigentlich meine Schuld. Er entzieht mit zeitweise jegliche liebe und erwartet aber, sie von mir zu bekommen wenn er sie braucht. Er beleidigt meine Freunde, meine Familie und am meisten MICH. Dann ist er ein anderer Mensch, völlig haltlos. Seine Meinung ist die einzig richtige. Sein Verhalten angebracht. So sieht er das. Dass ich völlig fertig neben ihm sitze während er mein Handy zerstört und mich !@#*! nennt - juckt ihn Null! Diese Kälte ist nicht zu ertragen. 
Später bin ich dann wieder die tollste und Schönste und er entschuldigt sich. Erwartet dann aber, dass nie mehr etwas erwähnt wird. Sonst flippt er aus! Ich Trau mich oft nicht mehr etwas abzusprechen weil es ihn so nervt. 
Ich komm nicht klar...seine Familie und Freunde mögen mich, und ich sie. Alle sagen immer wie toll wir zusammenpassen. Dass er noch betrogen hat, mich und meine Lieben beleidigt und zeitweise völlig aggro ist weiß ja keiner! Ich habe so viel investiert! Habe immer versucht ihm ne Chance zu geben, aber benutzt ganz oft meine Wunden Punkte ; weiß um Geheimnisse und Dinge die mich tief drinnen rühren. Das benutzt er alles und ausnahmslos um mich zu verletzen. Es gibt Tage da könnte man meinen er hasst mich (hat er auch schon gesagt!), da behandelt er mich wie Müll. Er guckt mich nicht an wenn wir reden sondern zum tv oder schreibt am Handy. Ständig „boah, was willst du denn von mir du nervige Kuh“
oder „halt doch mal deine fresse“ 
ich könnte noch etliche Beispiele nennen! Situationen aufführen... kennt jemand so etwas? Was soll ich tun? Ich liebe ihn - zumindest den, der er mal war und ab und zu auch noch ist! 
Aber ich zweifle so sehr an mir mittlerweile - er hat mich klein gemacht! Obwohl ich eine erfolgreiche Frau bin, Karriere mache und eigentlich weiß wer ich bin...ich fühl mich langsam so, wie er mich betitelt! 
Was ist bloß los mit ihm? Oder mit mir? 
 

Hallo,...... ich meine beinahe, ich lese hier die ähnliche Geschichte, wie von mir selbst.
Logisch, gibts ein paar Unterschiede,.......aber wohl noch eher, dass meiner noch weit aus mehr im Reportare hat. 
Bitte schaue in den Spiegel, GAAAANZ tief in Deine Augen......und frage Dich : BRAUCHE ICH DAS WIRKLICH ???
Du wirst erschrecken !!!! Denn Dein Spiegelbild wird VER-NEINEN !!!
Vielleicht hast Du das selbe Helfer - und Hoffnungssyndrom wie ich ? Zu glauben, dass alles wieder wie am Anfang wird ? Oder dass er sich IRGENDWANN vielleicht doch noch ändert, AUS LIEBE ?
Vergiss es !
Vergiss aber DICH *nicht* !
.....vielleicht hilft es Dir,.......lese mal über ( Narzistische Persönlichkeitsstörung ) im Internet.
Ich gehe stark davon aus, dass Du deinen Partner hier sehr sehr gut beschrieben, wieder erkennen wirst.
Diese Art von Persönlichkeitsstörung ist leider NICHT BEHANDELBAR !!!!
Nicht therapierbar !!!!!!
Wenn Du die Welt ( DEINE Welt ) verändern willst,.....musst Du bei dir *SELBST* beginnen.
Plane einen Weg ( weg von ihm ),......und dann setze ihn um !
Es hilft nur die totale Trennung !
.....sonst wirst jedesmal wieder und wieder von seinen Entschuldigungen und Gesäusel wieder weich.
Glaub mir, ein NARZIST...... macht alles aus EISKALTER BERECHNUNG.
......schau mal paar Beiträge auf ( youtoube ) von Frauen, die mit einem Narzisten zusammen waren......... 
Alles gute für Dich !
....ich selbst bin auch ( auf dem WEG ! ),......weg von ihm,.......zurück zu MIR !

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Nach 7 Jahren
Von: mie9312
neu
7. Januar 2018 um 23:57
Skorpion Lady verstehen
Von: smygs1
neu
7. Januar 2018 um 22:33
Er hat Schluss gemacht vor Wut obwohl er mir ein Antrag irgendwann in dem Jahr machen wollte
Von: divauniquee
neu
7. Januar 2018 um 22:11
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen