Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die 2. Ehefrau sein

Die 2. Ehefrau sein

23. Mai 2016 um 13:49

Hi zusammen! Vielleicht kann mir jemand von euch mit ein paar ratschlägen oder erfahrungen weiterhelfen.

Ich habe folgendes anliegen:

mein freund ich sind seit 2 Jahren zusammen und haben auch bereits einen Sohn. Unsere Beziehung ist eigentlich ganz stabil und glücklich sind wir auch und kürzlich sprachen wir vom heiraten. Er ist 10 jahre älter als ich (ich bin 29) und er war bereits einmal verheiratet.

Ich selber wollte eigentlich immer heiraten und bisher hatte ich auch nie ein problem daran gesehen dass er bereits geschieden ist. aber seit wir eben ab und an darüber reden, stört es mich. Seine Exfrau ist noch immer sehr präsent in seinem leben, für mich sogar viel zu sehr präsent. die 2 verbindet nur eine gemeinsame vergangenheit und eben nichts in der gegenwart und schon gar nicht in der zukunft. schließlich haben die 2 auch keine gemeinsamen kinder. ich habe ihn auch schon gefragt warum das ist. er sagt immer sie sei noch immer ein wichtiger mensch für ihn und er möchte sie in seinem leben haben. er versichert mir auch dass ich mir keine sorgen machen müsse, denn er liebt mich und möchte mich als frau an seiner seite.

nun ich sehe sie auch nicht als "bedrohung". ich vertrraue ihm aber ihr eben nicht. ich war ihm zu liebe dazu bereit sie mal kennenzulernen (natürlich war ich auch neugierig auf sie) aber als sie bei uns zu besuch war, fühlte ich mich nicht wohl dabei. ich fühlte mich auch sonst eher wie das 5. rad am wagen. ich vertraue ihr nicht.

ich habe bisher nie ein problem damit gesehen dass sie sich gelegenlich treffen. aber nun ist es anders. ich koche vor eifersucht, es nervt mich und ich halte es für unnötig. sie heisst noch immer so wie er. was mir bisher natürlich auch vollkommen egal war. doch seid eine hochzeit bei uns thema wurde, stört es mich. zudem läuft ihre wohnung noch auf sie und ihn, obwohl sie seit fast 8 jahren schon geschieden sind.

ich bin eifersüchtig auf die gemeinsamen zeit die sie hatten und ja noch immer haben. er besitzt mit sicherheit über 20 fotoalben von ihnen plus das hochzeitsalben, 100te an briefen und iwelchen anderen "liebeserinnerungen" und ich habe das gefühl ich kann da nicht mithalten. er wird sie immer (und sie ihn) besser kennen als ich bzw als ich ihn. ich glaube mittlerweile dass ich ihn nicht heiraten kann, weil ich einfach nicht die 2te sein will. das verliert doch dann iwie alles an bedeutung. ich weiss nicht mehr weiter, ich zerbreche mir den kopf. er beschwichtigt mich immer nur und meint ich sei süß. aber das hilft mir nicht weiter.

was meint ihr dazu? bin ich bescheuert und sehe ich ein problem wo keins ist? bin gespannt auf eure meinungen!

Mehr lesen

23. Mai 2016 um 15:01

...
Das wird mit dem Alter nicht einfacher werden. Es wird IMMER jemanden vor Dir gegeben haben, egal ob jetzt Ex-Ehefrau, Exfreundin, Exverlobte oder ein ehemaliger Schwarm, an dem er sehr hing. Und dass er geschieden ist, wusstest Du von Anfang an. Dieses "bis an ihr Lebensende" gibt es vereinzelt noch, was sehr schön ist, allerdings sollte man nicht vergessen, dass dies aus einer Zeit stammt, in welcher 30 Jahre ein sehr hohes Alter war!

Verständlich ist allerdings der Teil mit der Wohnung, das würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall ansprechen, wenn ihr heiraten wollt.
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 15:13

Ich kann dich
irgendwie schon verstehen. Also zunächst mal: Ich glaube nicht, dass sie ihn IMMER besser kennen wird als du. Das sollte eigentlich nach 2 Jahren Beziehung kein Thema mehr sein.
Aber dass sie immer noch so präsent in seinem Leben ist, würde mich auch stören. Weißt du, warum sich die beiden getrennt haben?

Was die Hochzeit angeht, bin ich Zwiegespalten: Einerseits finde ich, dass man das Vergangene ruhen lassen sollte und in Gegenwart und Zukunft leben sollte, aber ich verstehe auch, dass es irgendwie an dir nagt.
Du bist nur ein bisschen älter als ich und wenn ich mir jetzt vorstelle, mein Freund hätte schon mal einer Frau ewige Liebe geschworen......Ja, dann würde ich mir auch denken: Lief ja schon beim ersten Mal nicht. Du hast Recht: Es ist nichts was man logisch besprechen kann, aber gefühlsmäßig ist es irgendwie doof.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 15:32

Es
war immer der Klassiker "es hat nicht mehr funktioniert", "haben uns nicht mehr verstanden"...mit solchen Aussagen kann ich nichts anfangen bzw es hilft mir nicht weiter. Natürlich hat jeder eine Vergangenheit aber wie das Wort schon sagt, es ist vergangen aber bei ihm ist für mich seine Vergangenheit durch den Kontakt mit ihr noch sehr präsent und eben gegenwärtig. Es nervt mich auch tierisch dass er mit ihr schon über uns sprach wenn es bei uns Streit bzw Probleme gab. Seit ich ihm sagte er soll das bitte lassen tut er es nicht mehr zumindest angeblich. Diese Frau nervt mich einfach. Wenn sie einfach iwann getrennte wege gegangen wären, hätte ich mit seiner 1. Ehe auch kein problem.

Ich versuch mir immer einzureden dass ich cool bleiben muss etc. Aber ist nicht so leicht wenn es bei mir im kopf dann wieder losgeht. Ich habe auch genug selbstbewusstsein und bin ne selbstsichere person aber das Thema wirft mich zzt aus der Bahn und ja mit ihm reden kann ich auch nicht wirklich darüber.

Ein Problem ist noch dass sie für ihn ( obwohl wir schon zsm waren und ich schwanger war) seine vertrauensperson war. Ich stand damals an 2. Stelle. Mittlerweile sieht er das ein, dass es falsch war aber das nagt eben noch immer an mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 17:18

So
krass hab ich das noch nicht gesehen, wegen der dreiecksbeziehung. aber iwie hast du schon recht damit...ist einfach zum kotzen. mit der aussage ich traue ihm aber ihr nicht aber ihr nicht, meine ich dass ich mir sicher bin dass er mit ihr keine Beziehung will. sie tut und sagt zu ihm dass sie sich sehr für ihn freut dass er mit mir zsm ist und wir eine Familie gegründet habeb usw aber dass ist was ich nicht glaube. ich vielmehr finde es schon sehr auffällig dass sie nach ihm keine wirkliche bez mehr hatte. ich vermute nämlich dass sie noch immer sehr an ihm hängt auch gefühlstechnisch. denn die beiden hatten ja ständig kontakt auch direkt nach ihrer Trennung, da haben sie sich dann einfach statt ein liebespaar bzw Ehepaar als Freunde bezeichnet. wie soll man sich denn da so richtig entlieben. das gleiche gilt aber somit auch für ihn. ah regt mich das alles auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 18:43

Hallo melissa
Ich verstehe dich!

Ich war damals mit jmd zusammen dessen Schwester ich kennen lernte. Als ich mich von ihm trennte kam ich mit meinem jetzigen Mann zusammen. Die Schwester des anderes is die ex meines mannes.
Sie waren nicht verheiratet aber mich störten viele dinge.
Zb das er ihr öfter heiratsanträge gemacht hat die se nie annahm, das sie oft im Urlaub (Wochenendausflüge , zelten) gemacht haben und wir? Sind 3 mal zu Freunden übers we gefahren...

Ich würde auch nicht heiraten. Nachher kommen zwischen den beiden noch Erinnerungen hoch wie "weisst du noch bei uns? " "kannst du dich noch an mein Kleid erinnern?" Ect

Will dir da keine angst machen, aber das wäre meine...
Wenn die beiden nix verbindet dann brauch er sie doch nicht in seinem Leben oder ? "Sie haben sich nicht mehr verstanden" dafür jetzt umso besser?

Hast du das gefühl, dass sie ihn zurück will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 21:50
In Antwort auf cmamaj

Hallo melissa
Ich verstehe dich!

Ich war damals mit jmd zusammen dessen Schwester ich kennen lernte. Als ich mich von ihm trennte kam ich mit meinem jetzigen Mann zusammen. Die Schwester des anderes is die ex meines mannes.
Sie waren nicht verheiratet aber mich störten viele dinge.
Zb das er ihr öfter heiratsanträge gemacht hat die se nie annahm, das sie oft im Urlaub (Wochenendausflüge , zelten) gemacht haben und wir? Sind 3 mal zu Freunden übers we gefahren...

Ich würde auch nicht heiraten. Nachher kommen zwischen den beiden noch Erinnerungen hoch wie "weisst du noch bei uns? " "kannst du dich noch an mein Kleid erinnern?" Ect

Will dir da keine angst machen, aber das wäre meine...
Wenn die beiden nix verbindet dann brauch er sie doch nicht in seinem Leben oder ? "Sie haben sich nicht mehr verstanden" dafür jetzt umso besser?

Hast du das gefühl, dass sie ihn zurück will?

Ja
das finde ich auch so bescheuert. Angeblich trennt man sich weil man sich nicht versteht. aber dann plötzlich versteht man sich so gut dass man ja so ne ach so tolle freundschaft führen kann? Vielleicht werde ich heute nochmal versuchen mit ihm zu reden, ihm klar machen wie ernsthaft mich das beschäftigt. und einige klare antworten verlange ich auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 21:51
In Antwort auf cmamaj

Hallo melissa
Ich verstehe dich!

Ich war damals mit jmd zusammen dessen Schwester ich kennen lernte. Als ich mich von ihm trennte kam ich mit meinem jetzigen Mann zusammen. Die Schwester des anderes is die ex meines mannes.
Sie waren nicht verheiratet aber mich störten viele dinge.
Zb das er ihr öfter heiratsanträge gemacht hat die se nie annahm, das sie oft im Urlaub (Wochenendausflüge , zelten) gemacht haben und wir? Sind 3 mal zu Freunden übers we gefahren...

Ich würde auch nicht heiraten. Nachher kommen zwischen den beiden noch Erinnerungen hoch wie "weisst du noch bei uns? " "kannst du dich noch an mein Kleid erinnern?" Ect

Will dir da keine angst machen, aber das wäre meine...
Wenn die beiden nix verbindet dann brauch er sie doch nicht in seinem Leben oder ? "Sie haben sich nicht mehr verstanden" dafür jetzt umso besser?

Hast du das gefühl, dass sie ihn zurück will?

Ich
habe das gefühl dass sie ihm kein Glück gönnt so lange sie keins hat bzw es nicht mit ihr ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 21:52
In Antwort auf cmamaj

Hallo melissa
Ich verstehe dich!

Ich war damals mit jmd zusammen dessen Schwester ich kennen lernte. Als ich mich von ihm trennte kam ich mit meinem jetzigen Mann zusammen. Die Schwester des anderes is die ex meines mannes.
Sie waren nicht verheiratet aber mich störten viele dinge.
Zb das er ihr öfter heiratsanträge gemacht hat die se nie annahm, das sie oft im Urlaub (Wochenendausflüge , zelten) gemacht haben und wir? Sind 3 mal zu Freunden übers we gefahren...

Ich würde auch nicht heiraten. Nachher kommen zwischen den beiden noch Erinnerungen hoch wie "weisst du noch bei uns? " "kannst du dich noch an mein Kleid erinnern?" Ect

Will dir da keine angst machen, aber das wäre meine...
Wenn die beiden nix verbindet dann brauch er sie doch nicht in seinem Leben oder ? "Sie haben sich nicht mehr verstanden" dafür jetzt umso besser?

Hast du das gefühl, dass sie ihn zurück will?

1 noch
er durfte eine zeit lang nicjt über unseren sohn reden, da sie es zu sehr verletzte. wenn das nich5 der Beweis ist aber er verharmlost das und nimmt sie ihn Schutz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2016 um 6:47

Weisst du
Eine Hochzeit ist für Menschen, die ihr Leben miteinander verbringen wollen, die sich lieben.

Wenn du ihn liebst dann heirate ihn. Ich denke, er wird dich nicht heiraten wenn du sagst "ich heirate dich nur wenn sie aus unserem Leben verschwindet ". Denn dann wird er entweder heimlich Kontakt haben oder bis zur Hochzeit keinen und danach wieder regelmäßig.

Was hat er gesagt als du nochmal mit ihm geredet hast?
So wie du schreibst das sie traurig wegen dem kind ist, wenn Sie da ist das du das letzte Rad bist, denke ich, dass sie noch nicht drüber hinweg ist.
Klar könntest du ihn heiraten um sie noch eifersüchtiger zu machen, aber das wäre nicht der richtige Weg

Ich würde wahrscheinlich auch alles tun, um sie sies aus meinem Leben raus zu kriegen ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2016 um 12:35

Du erzählst meine Geschichte... Ätzend!
Mein heutiger Partner hat seine Ex verlassen um mit mir eine Beziehung anzufangen. Kein Fremdgehen! Ganz ordentlich.

Er hat ALLES für die getan und geregelt. Er meinte, sie ist eine sehr unselbständige Frau (56 und leitende Position) lass mich nicht lachen. Ein kleines Mädchen das Schütz sucht und den starken Arm noch bei ihm sucht.

Er hatte bis vor kurzem (da gehe ich jetzt mal von aus) 2 Jahre nach deren Bruch (aus schlechtem Gewissen dass er sie hat fallenlassen, jaja) mehr app- und tekefinkkntsut mit ihr als ich mit meiden freundinnen.

Hier hatten wir endlose Gespräche u Diskussionen drüber. Er weiß definitiv dass ich das nicht mehr akzeptiere. Hab ihn von Anfang an gesagt dass ich keine Beziehung zu dritt will.

Aber er meinte, er müsse ihr ab und zu noch helfen. Sie braucht aber ständig Hilfe. Fragt ihn ständig um Rat oder irgendetwas was repariert werden muss. Und dann sagt er natürlich nie nein. Aus schlechtem Gewissen weil er würde das eigentlich auch nicht mehr wollen.

Aber er wolle 'for good old times sake' mit ihr befreundet bleiben. Weil sie halt eine Vergangenheit teilen.

Ich hab ihm deutlich gemacht dass ich sie nicht in meinem Leben will. Da wurde er richtig sauer. Ob ich ihr das nicht gönnen würde. Sie wäre so einsam und bräuchte mal jemanden mit dem sie reden könne.

Er wollte sie nie heiraten. Mich hat er jetzt gefragt. Im Sommer werden wir heiraten.

Ich hab ihn gefragt ob ich einkleid kaufen muss dass groß genug ist dass die mit reinkann. NOT!!!

In den letzten zwei Jahren hat sie ihn 3 mal zu sich ins Haus zum Essen eingeladen nachdem er was reparieren musste. Das letzte mal hat er ihren Wagen zum TÜV gebracht. Alain die das nicht alleine könnte!!!

Danach wieder zum Essen also. Ich hab ihm gesagt dass ich das total unpassend und zu intime fände. Sie erwartet ihn dann in hotpants. Grrr

Ich muss eben dazu sagen, dass sie mich immer als schlampe in hute betitelt hat. Zumal es SEINE Entscheidung war zu gehen und wir nie fremdgegangen sind! Er hat MICH erobert und nicht andersrum!!
Dass er zu einer Frau geht, die nichts über sein heutiges Leben mit mir wissen will (er darf nichts erzählen von uns) und die nur über alte Zeiten und ihre eigenen Probleme reden will, die mich hasst .... Das nervt mich total an. Fühlt wie Verrat von seiner Seite.

Bei dem letzten Essen hat er dann das Gespräch darauf gebracht dass er es auch noch passend mehr fände soviel mit ihr zu appen und zu essen. (Eher hatte sie gemeint das bräuchte ich doch nicht zu wissen). Da hat er aber gut drauf reagiert, dass er das nicht stiekum machen würde.

Bei diesem Gespräch hat er ihr wohl gesagt dass se dann auch mal zuhause anrufen müsse mit dem Risiko, mich an mal telegon zu kriegen wenn die ihn sprechen wolle. Dass die ihn nicht immer auf den Handy anrufen solle.
Aber in Notfällen würde er natürlich aufnehmen.

Das mit den Notfällen hatte er mir nicht deutlich erzählt. Darum würde ich richtig sauer.

'Du setzt ihr Grenzen und nimmst sie wieder weg und sagst, dass Du doch immer aufnimmst?' ????

Langer Streit. Heftig! Bis herauskam dass er ihr wohl deutlich gemacht hatte, dass sie nicht für jeden Pfurz appen kann.

Ok. Ich habe ihn wohl gesagt, falls sie dann Dock noch mal appt, solle er antworten wenn er alleine ist. Fassbier nicht ständig mit ihr konfrontiert werden will. Ich will die nicht in meinem Leben und schon gar nicht in unserem, wenn wir zusammen sind. Er fand das eine enorme Konzession von mir und ein Beweis großen Vertrauens. Fand er klasse!

Meinte jedoch, dass er in keinen Fall mit einer andern Frau hinter meinem Rücken Kontakt halten wolle.

Soweit so gut. Bis jetzt habe ich nichts mehr über die gehört. Vielleicht hält sie sich dran. Ich werde das mal nachfragen. Aber weiter ging es mit Ruhr dass die nicht immer in seiner Hosentasche piept wenn wir zusammen sind und er dann antwortet und in unserer gemeinsamen Zeit (LAT-Beziehung) mit ihr zugange ist.

Das einzige was mich noch nervt sind die ewigen aufdringlichen Stewardessen, die ihn (Flugkapitän) auf den Reisen anmachen und mit denen er dann flirtet. Grrr. Siehe anderes Thema 'bin sein ewige feurigen Flirts leid ...'

Nicht so einfach alles. Und das alles kurz vor der Hochzeit. Manchmal hab ich gar keine Luft mehr. Hab beinahe alles geregelt aber Brautkleid aussuchen noch abgesagt weil ich nicht in Stimmung war. Ewig andere Frauen als Schatten über unserer Beziehung. Rit so weh!

Ich liebe ihn. Er ist die Liebe meines Lebens. Und ich weiß definitiv dass er nicht Kur Ex oder Kolleginnen ins Bett geht. Aber schon das flirten tut mir weh!!

Also ich verstehe Dich soooo gut!

Habt ihr anderen noch gute Tipps wie mit dieser Situation umzugehen?

Eines weiß ich sicher. Wenn ich euch mal wieder in der Gelegenheit bin zu flirten, dann wird mir das gut tun. Und mir mehr Selbstvertrauen geben. (Was ich eigentlich immer hatte.) Das ganze Getue mit den Frauen nimmt mit alle Energie und auch Selbstvertrauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen