Home / Forum / Liebe & Beziehung / Deutsch - Bosnische Beziehung

Deutsch - Bosnische Beziehung

15. Oktober 2014 um 13:30

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und erhoffe mir hier Erklärungen bzw. Verständnis für das Verhalten von meinem Ex Freund zu finden. Ich schildere kurz meine Situation:

Mein Ex (gebürtiger muslimischer Bosnier, seit dem 9. Lebensjahr in Deutschland, 30 Jahre alt und westlich orientiert) hat mich (Deutsche, 29 Jahre alt) vor gut 2 Monaten aus heiterem Himmel nach 2,5, Jahren verlassen.

Ich habe diesen Mann über alles geliebt, ihm alles gegeben, umgekehrt war es auch so, er sagte mir ich wäre die Frau fürs Leben und er hätte sein Leben lang gewartet auf eine Frau wie mich. Wir waren auch kurz vor der Trennung noch gemeinsam auf Urlaub, alles war toll. Zwei Wochen später gab es eine kleine Meinungsverschiedenheit und plötzlich meinte er, dass die Beziehung im A**** sei, er hat mich verlassen mit der Begründung, dass er Angst vor der Zukunft mit mir hat, dass es einfach nicht klappt. Er sagte mir auch, dass es ihm Leid tue, er mich nie verletzen wollte, dass ich perfekt sei und er mich sowieso immer lieben würde, aber dass er eben Zweifel hat und ich was besseres verdient hätte.

Meine Vermutung ist, dass ihn seine Eltern unter Druck gesetzt haben sich eine Bosnierin zu suchen (seltsamerweise war er auch 2 Wochen vor der Trennung noch in Bosnien bei seinen Eltern). Ich habe die Eltern nie wirklich kennengelernt, vielleicht auch weil sie kaum Deutsch, obwohl sie seit Ewigkeiten hier sind. Mit seinen Schwestern und deren Familien habe ich mich aber immer gut verstanden.

Ich habe erfahren, dass er sich ganz kurzfristig eine größere Wohnung gekauft hat, in einer Gegend, in der hauptsächlich Familien wohnen. Wozu tut man das als Single Mann, außer man hat vor bald zu heiraten und eine Familie zu gründen? Abgesehen davon ist es aus bürokratischen/organisatorischen Gründen schon mal unmöglich innerhalb von ein paar Wochen eine Wohnung zu kaufen und zu beziehen.

Ist es normal, dass man sich gegen seine Gefühle entscheidet nur um der Familie einen Gefallen zu tun und sich die Zukunft leichter zu machen (er müsste sich ja mit einer Bosnierin keine Gedanken um Religion, Hochzeit etc. machen, wobei ich diesbezüglich immer kompromissbereit war). Gibt es vielleicht jemanden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat?

Mehr lesen

15. Oktober 2014 um 14:20

Hallo du
Ich glaube ja,er wird sich gegen seine liebe zu dir und für den Wunsch seiner Familie entschieden haben. seine Familie wird ihm gesagt haben,dass er langsam in seinem Alter eine Familie gründen sollte,dass er dafür eine am besten muslimische,noch besser bosnische Frau suchen soll. was er dabei fühlt,also dass er dich liebt,spielt in diesem Kulturkreis keine so grosse Rolle. überhaupt der mensch als Individuum nicht in dem Masse wie in der deutschen Kultur. Es geht vorrangig Datum,seine Religion auszuüben und auch wenn er "westlich" erscheint,seine Religion ist fest in ihm verankert und wenn ihr nicht islamisch verheitatet seid,begeht er laut Islam die ganze zeit Sünde wenn er mit dir schläft,dich küsst usw. ich bin deutsche und seit vielen Jahren Muslima,wenn du willst kannst du mich gerne alles fragen. LG Nina

Gefällt mir

15. Oktober 2014 um 17:09
In Antwort auf ninal0301

Hallo du
Ich glaube ja,er wird sich gegen seine liebe zu dir und für den Wunsch seiner Familie entschieden haben. seine Familie wird ihm gesagt haben,dass er langsam in seinem Alter eine Familie gründen sollte,dass er dafür eine am besten muslimische,noch besser bosnische Frau suchen soll. was er dabei fühlt,also dass er dich liebt,spielt in diesem Kulturkreis keine so grosse Rolle. überhaupt der mensch als Individuum nicht in dem Masse wie in der deutschen Kultur. Es geht vorrangig Datum,seine Religion auszuüben und auch wenn er "westlich" erscheint,seine Religion ist fest in ihm verankert und wenn ihr nicht islamisch verheitatet seid,begeht er laut Islam die ganze zeit Sünde wenn er mit dir schläft,dich küsst usw. ich bin deutsche und seit vielen Jahren Muslima,wenn du willst kannst du mich gerne alles fragen. LG Nina

Kenne kaum Bosnier die richtig nach dem Islam
leben,bin selber aus der Ecke und es ist eher ein traditionelles Ding so wie bei den meisten Kroaten,Serben usw. auch was Religion angeht.Zudem ist eine Landsfrau eben eh nie mit einer "Fremden" gleichzusetzen und daher sowieso eher gewünscht.Das er der TE aber so lange etwas vorgemacht hat ist einfach nur mies,das muss schon länger geplant worden sein sonst würde die Trennung nicht so kurz und schmerzlos mit der Leier "Du hast was besseres verdient" sein.Ein Mann in dem Alter ohne Rückgrat na so einen braucht sie so weh es ihr jetzt auch tut wirklich nicht...

Gefällt mir

16. Oktober 2014 um 9:10

Re
Mit "westlich" orientiert habe ich ein wenig untertrieben. Es ist so, dass die Religion nie eine Rolle gespielt hat und er sie auch nicht praktiziert hat. Zum Thema Frauen war er auch nicht gerade anständig unterwegs, hatte vor mir unzählige Affären. Mit seiner Ex (auch aus D) war er 4 Jahre zusammen, hat sie aber 3 mal betrogen. Er hat sich eigentlich nie an den Ramadan gehalten und auch Schweinefleisch gegessen. Zwei Monate bevor er sich getrennt hat war er aber in den USA und als er zurückkam, meinte er, dass er dieses Jahr den Ramadan einhalten will (zumindest was den Alkohol betrifft) und in Zukunft kein Schweinefleisch mehr isst, ich glaube, dass war der Anfang vom Ende. Er hat ja auch vor kurzem begonnen den Koran zu lesen.

@ninal: bist du denn der Liebe wegen konvertiert? Ich muss sagen, dass ich es sehr egoistisch finde von den Eltern zu erwarten, dass er sich eine von ihnen sucht. Wenn ich mit meinen Kindern in die Türkei ziehe, muss ich auch damit rechnen, dass meine Kinder einen türkischen Partner kennenlernen. Nun ja, ich werde das wohl nie verstehen können, da ich Gott sei Dank wo aufgewachsen bin wo ich mir meinen Partner aussuchen kann.

@nebo: ja, es ist ziemlich mies von ihm, es hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen, wir haben ja schon über Kinder und Hochzeit gesprochen, nun muss ich mich fragen, ob das alles eine Lüge seinerseits war. Seit der Trennung hat er ein richtiges Feindbild gegenüber mir aufgebaut, er versucht mich zu hassen, obwohl das eigentlich umgekehrt sein müsste.

Gefällt mir

16. Oktober 2014 um 13:25

Huhu
Nein,ich bin seit fast 9 Jahren Muslima und habe danach meinen Mann kennen gelernt. Also wegen liebe zu konvertieren finde ich auch schwachsinnig. ich musste ein bischen lachen,als du sagtest dass er den ramadan diesmal durchhalten will was alkohol betrifft. alkohol ist im Islam IMMER verboten und im ramadan darf man von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts essen und nichts trinken. Also da gibt's kein halb oder sowas. Ansonsten ist das fasten ungültig. naja das mit den Frauen machen ja leider viele Muslime, aber auch das sagt nichts darüber aus was sie eigentlich denken. wie man ja schon sieht,er nimmt die Frauen nicht ganz für voll. Er ist scheinbar ja auch selber nicht so stark seine religiösen Pflichten durchzuziehen und sucht daher wahrscheinlich eine Frau,die ihm dabei hilft.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Warum ist es nur so schwer?
Von: verzweifelt2014
neu
16. Oktober 2014 um 12:12
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen