Home / Forum / Liebe & Beziehung / Deutsch-Amerikanische Scheidung - bitte um Tipps - ein ausergewöhnlicher Fall...

Deutsch-Amerikanische Scheidung - bitte um Tipps - ein ausergewöhnlicher Fall...

29. Juli 2016 um 11:05

Nachtrag: ich glaube ich habe in die falsche Kategorie gepostet...daher re-post..


Hallo ihr Lieben,

ich schreibe hier im Name eines Freundes, für Tipps wären wir super dankbar, eventuell hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht.

Er (US Amerikaner) versucht seit ca 5 Jahren sich von seiner noch Frau (Deutsch) scheiden zu lassen. Es liegt kein Ehebruch, oder Betrug vor, die Beziehung hat einfach von Anfang an schlecht fnktioniert. Geheiratet wurde in Deutschland.

Das Trennungsjahr liegt schon eine Weile her, aber die Scheidung hat immernoch nicht stattgefunden. Mittlerweile hat er seine erste Anwältin entlassen und hat eine neue (seit über einem Jahr). Alles was die Anwältin bis jetzt geschafft hat, war ihm Unterhaltskosten zu berrechnen. Die noch Ehefrau hat einen separaten Anwalt.

Die Situation ist so:

- er zahlt seit 5 Jahren viel mehr Unterhalt als was er muss an seiner Frau, da die Kosten erst jetzt berechnet wurden

- sein "Housing" Geld geht für das Haus der Frau, er hat keine eigene Wohnung und wohnt seit Jahren bei Freunden, mal hier mal dort

- das Haus hat sie hier in DE bauen lassen, sein Name ist nur auf Bankkredit zu finden, das Haus und der Grundstück gehören ihr

- sie möchte, dass er das Haus weiterhin bezahlt und lässt sich auf nichts einigen, daher hat das Ganze Jahre gedauert, der Richter fährt mit dem Fall nicht fort, solange die zwei Parteien sich nicht einigen können

- sie haben 2 Kinder, welche er jede zweite Woche bei sich hat, hier gibt es keine Probleme

- sie hat kurz nach dem Trennungsjahr jemanden kennengelernt und hatte mit ihm über 3 Jahre eine Beziehung, ihr Freund wohnte mit ihr und den Kindern zusammen. Die Beziehung hatte sie verheimlicht. Sie wurde letztes Jahr schwanger und hat es ebenfalls verheimlicht. Mein Freund hat über die Schwangerschaft erst im 7 Monat erfahren. Der Vater hat zwar das Kind anerkannt, das Kind trägt aber noch den Namen meines Freundes, also solange die Scheidung nicht durch ist.

- Der Freund hat diese Frau nun auch schon verlassen, sie ist also mit drei Kindern alleine und arbeitslos. Gearbeitet hat sie in den letzten 14 Jahren eventuell ca 6 Monate lang und wurde dann entlassen.

Er hatte gehofft, dass nachdem sie ein Kind bekommen hat, dass sich die Scheidung beschleunigt, es scheint aber niemanden zu interessieren. Sie will weiterhin, dass er die Bankschulden abbezahlt, obwohl er nächstes Jahr DE für immer verlassen wird/muss. Er hat vom Haus nichts mitgenommen, sprich sie hat alles behalten.

Ich kenne mich zwar mit Recht schlecht aus, aber das kann ja unmöglich rechtens sein, oder?

-Muss er das Haus weiterhin zahlen?
-Gibt es Rechte die in diesem Fall auch denn Mann schutzen?
- Kann der Richter aufgrund der Tatsache, dass die Frau ein neues Kind aus einer neuen Beziehung hat, den Prozess nicht beschleunigen?

Vielen lieben Dank im Voraus und ein schönes WE

Mehr lesen

29. Juli 2016 um 11:59

Deutsch-Amerikanische Scheidung - bitte um Tipps - ein ausergewöhnlicher Fall...
genau, die Eheschließung war in DE, das Haus ist in DE usw.

Er hat Angst, dass ein dritter und neuer Anwalt alles noch mehr verzögern wird. Die jetztige Anwältin wartet quasi auf die Rückmeldung des Anwaltes der Frau, er lässt sich aber immer schön die Zeit.

Das mit der Bank ist eine gute Idee, werde ich ausrichten. Das Haus wurde gebaut und die Schulden genommen als er im Einsatz war, die Frau dürfte in seinem Auftrag für alles Unterschreiben.

Danke für die Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich habe ihr meine liebe gestanden
Von: paise_12374668
neu
29. Juli 2016 um 10:04
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen