Home / Forum / Liebe & Beziehung / Deutsch-Amerikanische Eheschließung

Deutsch-Amerikanische Eheschließung

22. Oktober 2008 um 14:35

Hallo,
also, hier mein Problem. Ich hoffe jemand von Euch kann mir weiterhelfen.
Seit einiger Zeit bin ich mit einem Amerikaner zusammen. Ich selbst bin Deutsche und er ist in Washington DC geboren und als acht jähriges Kind mit seinen Eltern nach Italien umgesiedelt. Er und seine Familie haben dort ein Bleiberecht aber kein Arbeitsrecht, da sie die Italienische Staatsangehörigkeit nicht erhalten, obwohl mein Freund dort in die Schule gegangen und aufgewachsen ist.
Er hat in Schottland studiert (Bachelor und Master) . In dieser Zeit hatte er ein Studiumsvisa.
Wir haben uns in Rom kennen gelernt und er hat dann ein Artist Visa für Großbritannien erhalten, was uns erlaubt zusammen in Schottland zu leben.
Nun ist es aber so, dass mein Freund und Verlobter dort nicht und nirgendwo in Europa arbeiten darf. Dies ist selbstverständlich kein Dauerzustand und außerdem haben wir Angst, dass wenn sein jetziges Visa 2010 abläuft, wir nicht wissen was passiert.
Ich liebe ihn und möchte mit ihm zusammensein und eine gemeinsame Zukunft aufbauen. Gerne würden wir auch nach Deutschland ziehen.
Daher hatten wir überlegt zu heiraten. Jetzt ist meine Frage, was dies für Implikationen hat. Wird mein Verlobter mit einer Hochzeit in Deutschland automatisch halber Deutscher und ich halbe Amerikanerin? Oder muss er seine Amerikanische Staatsangehörigkeit aufgeben? Wie sind die gesetzlichen Regeln? Braucht er ein Visa um in Deutschland heiraten zu können oder reicht sein UK Artist Visa dafür aus? Kann er, wenn wir ein Ehepaar sind, in Deutschland arbeiten und normal, so wie ich, reisen und auch evtl. in andere Europäische Länder umziehen? Wo kann man sich informieren? Was für Unterlagen braucht man? Sollte man eien Fachanwalt einschalten?
Oh, so viele Fragen. Ich hoffe sehr, dass ich mich mit jemandem austauschen kann. Wir sind ja bestimmt nicht die einzigsten, mit so einem Problem. Ich freue mich von Euch zu hören.
Vielen herzlichen Dank.

Mehr lesen

22. Oktober 2008 um 14:55

Die
einzigen nicht,aber DER Hintergrund ist schon "unique" ,was ich dir 100 % sagen kann ist das wenn er als Amerikaner hier auf Dauer leben will er seine Staatsbuergerschaft aufgeben muss,und ob er das moechte?? Warum fraegst du nicht beim Amerikanischen Konsulat nach? Die haben mir damals sehr gut weitergeholfen denn der Anwalt wird teuer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2008 um 15:24

Und
sorry...mit einer Hochzeit wird man leider auch nicht automatisch irgendwas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook