Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der Spiegel meiner selbst...

Der Spiegel meiner selbst...

25. April 2003 um 11:14

Hallo Ihr lieben...

ich bin heut irgendwie total kirre. ich hatte heute nacht einen wunderschönen Traum der mich verfolgt...

Ich habe von einem Mann geträumt, keine ahnung wer er war. es war alles so wunderschön, diese vertrautheit, geborgenheit, verständnis und das prickeln

Es war als war der mann nur für mich gemacht worden...im traum hat er dann zu mir gesagt "wir sind deine Hoffnungen..."

PENG! und ich war wach seit dem satz lässt mich der traum einfach nicht los...

Ist also der ideale partner tatsächlich die wiederspiegelung meiner geheimsten Wünsche und Hoffnungen? Er hält mir eigentlich einen Spiegel hin und ist in dem moment ich und ich er?

Versteht ihr was ich meine???Haltet mich nicht für bekloppt*lächel vielleicht bin ich es tatsächlich

meine nächste Frage...wenn das tatsächlich so ist ist oder eher gesagt sein sollte. Warum haben dann so viele den falschen partner und stellen es erst später fest? was verfälscht den Spiegel?

Oh mann! Chaos in mir....was ein traum so bewirken kann


Lieben Gruß
Shanice

Mehr lesen

25. April 2003 um 11:36

..ein schoener Traum
Ich glaube auch an die Bedeutung der Traeume. Deswegen habe ich auch ein Traumbuch im Buero liegen. Habe auch gleich Begriffe, die in Deinem Traum vorkamen gleich mal nachgeschlagen:
Also, Spiegelbild eines anderen zu sehen bedeutet: Man macht nach Artemidoros eine Bekanntschaft, die zu einem innigen Verhaeltnis werden kann.
Hast Du noch mehrere Begriffe ???

Kurz:
Vor 2 Tagen hatte ich getraeumt im 4. Monat schwanger zu sein. War ueberhaupt nicht gluecklich ueber meine Situation obwohl ich den Zeuger dieses Kindes ueber alles lieb(t)e. Vor lauter Traurigkeit erleide ich im 4. Monat noch eine Fehlgeburt und wie immer; ich bin aufgewacht und konnte mich nur oberflaechlich zurueckerinnern !
So, und jetzt meine Analyse: vor genau 4 Monaten hat mich mein Ex verlassen. Seitdem habe ich diesen Tiefpunkt in meinem Leben, woran auch meine Lebensfreude sehr zurueckgeschraubt worden ist. Ich habe im Buch nachgeschlagen was dieser Traum bedeutet: Sie weist auf eine seelische Neu-oder Wiedergeburt hin, die mir Glueck im Alltag verschafft. Dem kann ich nur zustimmen, weil ich aufgegeben habe, auf ihn zu warten, denn es gibt ja noch andere Muetter mit schoenen Soehnen Ohne mich aber von diesem Traum zu beeinflussen, habe ich tatsaechlich begriffen, dass es weitergeht im Leben.

Liebe Gruesse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2003 um 11:57

Träume ...
Hallo Shanice,

vielleicht ist der Spiegel bei vielen Menschen verfälscht, weil er nur das spiegeln kann, was er sieht - und wenn der Mensch nicht am Grund seiner Seele angekommen ist, kann der Spiegel auch nur das Oberflächliche spiegeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2003 um 12:15
In Antwort auf winnie_12164884

Träume ...
Hallo Shanice,

vielleicht ist der Spiegel bei vielen Menschen verfälscht, weil er nur das spiegeln kann, was er sieht - und wenn der Mensch nicht am Grund seiner Seele angekommen ist, kann der Spiegel auch nur das Oberflächliche spiegeln.

Huch
...
und mit deinem Traum bist du deinem Seelengrund sehr nahe gekommen, oder du hast ihn sogar betreten.
Das war bestimmt ein sehr schöner Traum ...

Ich bin mir sicher, dass ich meinen "idealen Partner" gar nicht als solchen erkannt hätte, wenn ich vorher nicht solche Träume wie du deinen beschreibst geträumt hätte. Wenn man aufwacht, hat man so ein Gefühl dafür, wie es sein sollte - nein, viel mehr, wie es sich anfühlen w i r d.
Ist es nicht so, dass man nur dann an den falschen Partner gerät, wenn man sich und seine eigenen Bedürfnisse, Wünsche, Sehnsüchte etc. nicht gut kennt?
Und andersherum auch ...

Mir sind Träume auch sehr wichtig. Manchmal erschreckt es mich, wie viel sich in mir, meinem Unterbewusstsein abspielt, und das so ganz ohne mich ... so ganz selbstständig, ohne mein Einwirken. Oder sollte ich sagen: gerade durch mein ur-ehrlichstes Einwirken, da es ja unverfälscht (ohne Umwege über verfälschende Fremd-Einflüsse) aus mir stammt??
Oft grübel ich wochenlang und wache dann mitten in der Nacht nach einem Traum auf und habe endlich Gewissheit. Gerade in Zeiten, in denen ich mir meiner Gefühle nicht ganz sicher bin, bin ich sehr dankbar für wegweisende Träume ...
Manchmal weine ich auch im Traum; meistens dann, wenn ich tagsüber verdränge.
Ach, ich könnt noch viel mehr über die heilende Kraft der Träume schreiben ...

LG von peas


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2003 um 14:26

Dein Traum
erinnert mich an eine Weisheit:
"Den Idelpatner kann man erst haben, wenn man selbst zum Idealpartner geworden ist"

Liebe GRüße
Gabriele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2003 um 17:12

Der Spiegel Deiner Selbst
...liebe Shanice, kann zweierlei meinen.

Als Partnerin braucht es den richtigen Mann für dich, der dich reflektiert mit allem was du bist und wie du sein willst. Der aber kommt nicht einfach so reingeschneit, vielmehr wächst man zusammen und lehrt einander, bevor der Spiegel entstehen kann.

Als Frau im erotischen/sexuellen Sinne kann auch eine andere Frau darunter verstanden werden. Bei allem männlichen Bemühen und Einfühlungsvermögen, aber was eine Frau empfindet, kann eine andere Frau nun mal am besten reflektieren.
Da kommt kein Kerl ran, wie ich zu sagen pflege.

Bekloppt bist du ganz gewiss nicht, vielmehr auf dem besten Wege, etwas Grandioses zu entdecken.
Mache was draus. Suche bewusst. Lehre und lerne ... sonst gehörst auch du zu denen, die den falschen Partner haben.

Gruß
Ulli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2003 um 21:09
In Antwort auf marzio_12562774

Der Spiegel Deiner Selbst
...liebe Shanice, kann zweierlei meinen.

Als Partnerin braucht es den richtigen Mann für dich, der dich reflektiert mit allem was du bist und wie du sein willst. Der aber kommt nicht einfach so reingeschneit, vielmehr wächst man zusammen und lehrt einander, bevor der Spiegel entstehen kann.

Als Frau im erotischen/sexuellen Sinne kann auch eine andere Frau darunter verstanden werden. Bei allem männlichen Bemühen und Einfühlungsvermögen, aber was eine Frau empfindet, kann eine andere Frau nun mal am besten reflektieren.
Da kommt kein Kerl ran, wie ich zu sagen pflege.

Bekloppt bist du ganz gewiss nicht, vielmehr auf dem besten Wege, etwas Grandioses zu entdecken.
Mache was draus. Suche bewusst. Lehre und lerne ... sonst gehörst auch du zu denen, die den falschen Partner haben.

Gruß
Ulli

Lieber Ulli...
erst mal danke für Deine Worte, auch wenn ich erst mal noch am grübeln bin wie ich das von dir gesagte umwandle, so das eine ordnung entsteht in meinem Gewirr..

Für mich ist erst mal das wichtige "so wie ich bin" reflektiert zu werden, jemanden zu finden der mich kennenlernen möchte wie ich bin und mich dann liebt so wie ich bin mit all meinen Macken und Verhaltensweisen, Wünschen und Hoffnungen...das jemand weiß jetzt funkeln gleich vor Zorn meine Augen, obwohl meine Augen sich gerade erst zum funkeln bereit machen. Ist es das was du mit "aneinander lehren" meinst?

Weißt Du das Gefühl heut nacht..ich kanns einfach nicht genau beschreiben...es ist als ob ich etwas gefunden habe, aber noch nicht genau weiß wie ich die Form drehen muss damit sie passt. Sie liegt einfach da in meinen Händen und ich starre sie an...und das verrückte daran ist es macht mich glücklich*unfassbar

Dieses irre Gefühl, dieser Mann stand da und hat mich beschenkt wie es hätte schöner nicht sein können, aber es war nicht der sex den ich heute nacht hatte sondern diese vertrautheit,diese Sicherheit mit jeder geste, als sei dieser mensch geboren um nur meine Wünsche zu erfüllen und mich glücklich zu machen. Dieses tiefe verständnis, mir bleibt jetzt noch die luft weg...dieses gefühl ich spring aus dem 7 Stock und lächle noch dabei, weil ich weiß er wird mich fangen...

Oh mann*lächel ich muss mich erst mal selber wieder fangen...

Lieben Gruß
Shanice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2003 um 21:20
In Antwort auf tria_12152614

Dein Traum
erinnert mich an eine Weisheit:
"Den Idelpatner kann man erst haben, wenn man selbst zum Idealpartner geworden ist"

Liebe GRüße
Gabriele

La liebe Gabriele...
an der weisheit ist bestimmt was dran, nur stört mich das wort ideal irgendwie*lach obwohl ich es selber auch benütze...

Wollen wir weiter stricken?

Wann ist man denn ideal um ein Idealpartner zu sein?*lächel was muss ich tun dabei um zu meinem gegenüber zu passen? Ist es der gedanke der heimlich dahintersteckt?

Und schon sagt mein bauch wieder "aua!" ich möcht nicht passen, anpassen, mich verändern, umändern oder mich gar verleugnen...ich möchte SEIN!!

Tja und nun die Frage aller Fragen:

Was kann ich denn tun um zu SEIN und den anderen SEIN zu lassen...

Boah! ich bin echt bekloppt
aber vielleicht weiß ja einer von euch tatsächlich eine antwort...

Lieben Gruß
Shanice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2003 um 21:27
In Antwort auf winnie_12164884

Träume ...
Hallo Shanice,

vielleicht ist der Spiegel bei vielen Menschen verfälscht, weil er nur das spiegeln kann, was er sieht - und wenn der Mensch nicht am Grund seiner Seele angekommen ist, kann der Spiegel auch nur das Oberflächliche spiegeln.

Das verfälschte spiegelbild...
du hast bestimmt recht, das der spiegel nur zeigen kann was er auch sieht, also was ich selber sehen lasse, aber eigentlich ist das doch das ziel "sehen zu lassen" ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2003 um 22:26
In Antwort auf lara_12181141

La liebe Gabriele...
an der weisheit ist bestimmt was dran, nur stört mich das wort ideal irgendwie*lach obwohl ich es selber auch benütze...

Wollen wir weiter stricken?

Wann ist man denn ideal um ein Idealpartner zu sein?*lächel was muss ich tun dabei um zu meinem gegenüber zu passen? Ist es der gedanke der heimlich dahintersteckt?

Und schon sagt mein bauch wieder "aua!" ich möcht nicht passen, anpassen, mich verändern, umändern oder mich gar verleugnen...ich möchte SEIN!!

Tja und nun die Frage aller Fragen:

Was kann ich denn tun um zu SEIN und den anderen SEIN zu lassen...

Boah! ich bin echt bekloppt
aber vielleicht weiß ja einer von euch tatsächlich eine antwort...

Lieben Gruß
Shanice

Liebe shanice
Es gibt ein Buch,es ist ein wunderbares Buch mit dem Titel "Die geiszigen Gesetze", gibt es als Taschenbuch,lohnt sich zu lesen, lies es und du weißt, was ich meine mit Idealpartner.

Sei ganz lieb gegrüßt,und lass' mich dann mal wissen, ob du es gelesen hast.

Gabriele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2003 um 23:56

Ich packe
...die Gelegenheit beim Schopfe und grüße eine liebe Freundin im halbhohen Norden.

Bitte betrachte dich als umarmt und auf die Nasenspitze geküsst

Eiknutschjuh
Ulli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2003 um 0:54
In Antwort auf lara_12181141

Lieber Ulli...
erst mal danke für Deine Worte, auch wenn ich erst mal noch am grübeln bin wie ich das von dir gesagte umwandle, so das eine ordnung entsteht in meinem Gewirr..

Für mich ist erst mal das wichtige "so wie ich bin" reflektiert zu werden, jemanden zu finden der mich kennenlernen möchte wie ich bin und mich dann liebt so wie ich bin mit all meinen Macken und Verhaltensweisen, Wünschen und Hoffnungen...das jemand weiß jetzt funkeln gleich vor Zorn meine Augen, obwohl meine Augen sich gerade erst zum funkeln bereit machen. Ist es das was du mit "aneinander lehren" meinst?

Weißt Du das Gefühl heut nacht..ich kanns einfach nicht genau beschreiben...es ist als ob ich etwas gefunden habe, aber noch nicht genau weiß wie ich die Form drehen muss damit sie passt. Sie liegt einfach da in meinen Händen und ich starre sie an...und das verrückte daran ist es macht mich glücklich*unfassbar

Dieses irre Gefühl, dieser Mann stand da und hat mich beschenkt wie es hätte schöner nicht sein können, aber es war nicht der sex den ich heute nacht hatte sondern diese vertrautheit,diese Sicherheit mit jeder geste, als sei dieser mensch geboren um nur meine Wünsche zu erfüllen und mich glücklich zu machen. Dieses tiefe verständnis, mir bleibt jetzt noch die luft weg...dieses gefühl ich spring aus dem 7 Stock und lächle noch dabei, weil ich weiß er wird mich fangen...

Oh mann*lächel ich muss mich erst mal selber wieder fangen...

Lieben Gruß
Shanice

Ordnung im Gewirr
Liebe Shanice,

du hast richtig erkannt, dass du sein und bleiben musst, wie du bist.
Nur wenn du die bist die ich kennen lernte, mit der ich Wärme und Geborgenheit tauschen möchte, ganz ohne Maske oder Manipulation, nur dann kann ich dich lieben.
Das etwa würde ich dir sagen.

Ob es das ist, was du hören magst? Sorry, ich kenne dich nicht, nicht dein Alter, nicht deine Erfahrungen, nicht deine Wünsche, nicht deine Ziele.
Vielleicht magst du viel lieber, dass ich deine aufgepeppten Silikonhügel anbete.
Dann allerdings hätte ich der falschen Göttin gehuldigt, verzeih, denn dann liebte ich deine Silikonkissen statt Frau Shanice. Voll daneben.
Soweit zum Unterschied, dem Unterschied zwischen Geilsein und Lieben.

Sich öffnen (als Frau) ist mehr als Beine spreizen, vielmehr ein Hingeben im Ganzen.
Sich öffnen heißt seelisch offen sein, und der Körper ist nur nebenbei, so schön und begehrenswert er auch sei.

Kann frau verstehen, dass mann das so sieht und schätzt? Nee, gewiss nicht, nimm das nicht ernst. Weil Kerls sind emotional dumm und immer nur trist popp-geil, wie man weiß.

Mehr zu dem Thema könnte hier im Forum auch Fehl am Platz sein, weil es sehr intim wird.
Allerdings, ich habe eine Frau, die ich innig liebe, und deren Gefühle ich kenne. Was du schreibst, ist mir nicht fremd.
Und wir haben eine liebe Freundin, deren Gefühle wir ebenfalls kennen, und die wir lieben, wie man eine Freundin lieben kann, inklusive ihrer Sehnsüchte.

Den Spiegel zwischen Mann und Frau, den kenne ich. Ich bin der Spiegel der Meinen, ich reflektiere ihre Lust und Leidenschaft, genau so wie ich den Spiegel meiner Lust in ihren Augen finde.
Ich kenne auch den anderen Spiegel, den ich als Kerl nicht bieten kann.
Beides ist ein Erlebnis, jedes auf seine Art.

Gruß
Ulli

UlliAuxburg@web.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper