Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der Mann und das sich begehrt fühlen

Der Mann und das sich begehrt fühlen

15. Dezember 2019 um 17:14 Letzte Antwort: 16. Dezember 2019 um 7:27

Hallo 
Ich bin verzweifelt deshalb habe ich mich hier angemeldet und wollte einfach eure Meinungen dazu hören,  die frage ist ehe an die Frauen gerichtet heißt aber nicht dass die freunde hier nicht dazugehören.
Ich bin ein Mann bin 42, seit 14 Jahren verheiratet und habe 4 wunderschöne Kinder.
Wie, denke ich,  auch viele Ehepaare gibt es im Leben nicht nur schöne Momente... Ich bin vom Typ her wirklich sehr aktiv und das betrifft auch meine Denkweise denn ich merke es sofort wenn etwas nicht stimmt oder nicht passt... Im Jahr 2014 war es soweit dass ich mich für kurze Zeit von meiner Frau getrennt habe, ich hatte gespürt und bemerkt dass bei ihr etwas nicht stimmte... Sie war nicht mehr die wunderschöne und zarte Frau die kannte... Sie wollte keinen Sex mehr mit mir und wenn doch dann nur so um mir den Gefallen zu tun... So irgendwie.
Es war für sie wie eine Dienstleistung, sie hate irgendwie nur Mitleid mit mir. Ich fing an in mir nach dem Fehler zu suchen denn ich bin der Verursacher dieses benehmens, das Leben ist geben und nehmen und die Glückseligkeit meiner Frau ist das Ergebnis meiner Art und Weise wie ich sie behandle und wie ich für sie bin... Es gibt diesen weltberühmten Fehler sich gehen zu lassen... Und dabei die Wünsche und Bedürfnisse anderer nicht soooo ernst nehmen denn sie ist ja schließlich meine Frau....
Mir war klar ich muss sie wieder erobern... Jaa... Ihre Liebe zu mir erfrischen.... Es hat gewirkt und ich hatte meine Frau wieder meine Blume...
Meine Bedenken bzw meine zu Traurigkeit und Einsamkeit führende Gedanken sind es dass ich, vor laute (meine Frau) meine Liebe meine Familie zu retten, mich dabei vergessen. Ich hatte vieles geduldet aus Liebe zu meiner Frau... Ich hatte sie immer im Vordergrund gehabt und ihr gefiel es dass ich sogar auch meine Bedürfnisse wegstecken musste um sie zum Beispiel am Samstag schon um 21: 00 Uhr schlafen ließ und alleine blieb,  ich bin diabetiker geworden dadurch auch manchmal Erektionsprobleme habe ich meine jetzt nicht platt sondern es dauert sehr lang bis ich stehe dennoch war ich für sie da und befriedigte sie bis sie fertig war,  dann war sie auch manchmal schon lustlos und müde dass ich sie wieder schlafen ließ.... Das nervige ist dass sie mich nicht fragte ob ich etwas bräuchte oder mich auch soweit zu bringen bis ich eindringen kann.... Nein Nein Nein... Erst immer wieder am Tag danach fragt sie mich so leicht ob ich gestern sauer wurde und wenn ich sage ja... fragt sie nicht weiter oder sich einfach gedanken macht.. Nichts.... Alles gut.... 
Ich merke wie ich Zuneigung brauche und begehrt fühlen fehlt mir auch. Ich meine Liebe Frau, ist es nicht fair wenn ich 14 Jahre für dich da bin wobei ich mit dir nur einen Moment hätte wo du mir auch zeigst wie wichtig ich dir bin....
dann bin ich wieder andere 14 Jahre für dich da. Ist es zu viel verlangt. 
Ich versuche immer mit ihr zu reden aber sie blockt und geht schlafen, sie meinte sie geht dem Stress mit mir aus dem Weg und sucht Zuflucht im Schlaf.
 
Merci und bin dankbar wenn Sie mir eine Antwort geben könnten oder auch Info Tipps... Bin für alles offen 

Mehr lesen

15. Dezember 2019 um 19:18

Lieber Solum,

man merkt deinem Text richtig an, dass du leidest und doch fällt es mir schwer, etwas konstrkutives zu schreiben, denn du schreibst viel zu deinen Gefühlen, aber nichts, was sie auslöst. Vielleicht magst du mal konkrete Situationen schildern, wann denn genau? 

Die Probleme im Bett sind sicher auf Probleme in eurer Beziehung zurück zu führen. Mit 4 Kindern werdet ihr vielleicht auch nicht so viel Zeit gehabt haben um euch um diese zu kümmern? Mal ein ganz banaler Tipp: wie wäre es mal ein Wochenende zusammen wegzufahren? Mal regelmäßig einen Babysitter organsieren und ausgehen? Vielleicht konzentriest du dich aktuell zu sehr auf Sex. Vielleicht müsst ihr zuerst insgesamt eure Ehe auffrischen?

 

Gefällt mir
15. Dezember 2019 um 20:58
In Antwort auf ilbert_18868827

Hallo 
Ich bin verzweifelt deshalb habe ich mich hier angemeldet und wollte einfach eure Meinungen dazu hören,  die frage ist ehe an die Frauen gerichtet heißt aber nicht dass die freunde hier nicht dazugehören.
Ich bin ein Mann bin 42, seit 14 Jahren verheiratet und habe 4 wunderschöne Kinder.
Wie, denke ich,  auch viele Ehepaare gibt es im Leben nicht nur schöne Momente... Ich bin vom Typ her wirklich sehr aktiv und das betrifft auch meine Denkweise denn ich merke es sofort wenn etwas nicht stimmt oder nicht passt... Im Jahr 2014 war es soweit dass ich mich für kurze Zeit von meiner Frau getrennt habe, ich hatte gespürt und bemerkt dass bei ihr etwas nicht stimmte... Sie war nicht mehr die wunderschöne und zarte Frau die kannte... Sie wollte keinen Sex mehr mit mir und wenn doch dann nur so um mir den Gefallen zu tun... So irgendwie.
Es war für sie wie eine Dienstleistung, sie hate irgendwie nur Mitleid mit mir. Ich fing an in mir nach dem Fehler zu suchen denn ich bin der Verursacher dieses benehmens, das Leben ist geben und nehmen und die Glückseligkeit meiner Frau ist das Ergebnis meiner Art und Weise wie ich sie behandle und wie ich für sie bin... Es gibt diesen weltberühmten Fehler sich gehen zu lassen... Und dabei die Wünsche und Bedürfnisse anderer nicht soooo ernst nehmen denn sie ist ja schließlich meine Frau....
Mir war klar ich muss sie wieder erobern... Jaa... Ihre Liebe zu mir erfrischen.... Es hat gewirkt und ich hatte meine Frau wieder meine Blume...
Meine Bedenken bzw meine zu Traurigkeit und Einsamkeit führende Gedanken sind es dass ich, vor laute (meine Frau) meine Liebe meine Familie zu retten, mich dabei vergessen. Ich hatte vieles geduldet aus Liebe zu meiner Frau... Ich hatte sie immer im Vordergrund gehabt und ihr gefiel es dass ich sogar auch meine Bedürfnisse wegstecken musste um sie zum Beispiel am Samstag schon um 21: 00 Uhr schlafen ließ und alleine blieb,  ich bin diabetiker geworden dadurch auch manchmal Erektionsprobleme habe ich meine jetzt nicht platt sondern es dauert sehr lang bis ich stehe dennoch war ich für sie da und befriedigte sie bis sie fertig war,  dann war sie auch manchmal schon lustlos und müde dass ich sie wieder schlafen ließ.... Das nervige ist dass sie mich nicht fragte ob ich etwas bräuchte oder mich auch soweit zu bringen bis ich eindringen kann.... Nein Nein Nein... Erst immer wieder am Tag danach fragt sie mich so leicht ob ich gestern sauer wurde und wenn ich sage ja... fragt sie nicht weiter oder sich einfach gedanken macht.. Nichts.... Alles gut.... 
Ich merke wie ich Zuneigung brauche und begehrt fühlen fehlt mir auch. Ich meine Liebe Frau, ist es nicht fair wenn ich 14 Jahre für dich da bin wobei ich mit dir nur einen Moment hätte wo du mir auch zeigst wie wichtig ich dir bin....
dann bin ich wieder andere 14 Jahre für dich da. Ist es zu viel verlangt. 
Ich versuche immer mit ihr zu reden aber sie blockt und geht schlafen, sie meinte sie geht dem Stress mit mir aus dem Weg und sucht Zuflucht im Schlaf.
 
Merci und bin dankbar wenn Sie mir eine Antwort geben könnten oder auch Info Tipps... Bin für alles offen 

Man kann sich nur soweit verbiegen , bis man bricht ...

.So oder ähnlich hört sich Deine Geschichte an , und letztendlich hat Niemand etwas von . Eine Beziehung besteht aus Geben und Nehmen ...wenn Du Dich ständig klein machst , wirkst Du bedürftig , und Das ist Alles Andere als sexuell anziehend 



Wegen den gesundheitlichen Problemen (  erektile Dysfunktion auch auf Grund von Diabetes ) sprich mit Deinem Arzt , da wird Dir geholfen ...

1 LikesGefällt mir
15. Dezember 2019 um 22:11
In Antwort auf 10diva

Man kann sich nur soweit verbiegen , bis man bricht ...

.So oder ähnlich hört sich Deine Geschichte an , und letztendlich hat Niemand etwas von . Eine Beziehung besteht aus Geben und Nehmen ...wenn Du Dich ständig klein machst , wirkst Du bedürftig , und Das ist Alles Andere als sexuell anziehend 



Wegen den gesundheitlichen Problemen (  erektile Dysfunktion auch auf Grund von Diabetes ) sprich mit Deinem Arzt , da wird Dir geholfen ...

Hallo 10Diva
Danke für deine Antwort,  es hat mir zu denken gegeben was ich eigentlich schon wusste nur nicht von der Perspektive...
 

Gefällt mir
16. Dezember 2019 um 7:27

wieso hält man so lang an etwas fest von dem man weiß dass es sich nie ändern wird?

1 LikesGefällt mir