Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der Mann meiner Freundin hat eine Affäre... soll ich es ihr sagen?

Der Mann meiner Freundin hat eine Affäre... soll ich es ihr sagen?

31. Oktober um 10:43

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

1. November um 12:43
In Antwort auf jasmin7190

traurig dass du es deiner Freundin nicht sagen würdest

Du verstehst immer noch nicht, worum es hier eigentlich geht 

9 LikesGefällt mir 10 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 10:52
Beste Antwort
In Antwort auf mialuna

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

wenn du eine freundin bist, dann sagst du es ihr. klipp und klar. 

was sie daraus macht, ist ihre sache.

verstehen kann man das verhalten deiner freundin nicht. tu du aber das richtige, damit du dir keine vorwürfe machen kannst. 

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 11:01
In Antwort auf mialuna

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

Ich würd es ihr auf jeden Fall sagen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 11:03

Ich würde es ihr sagen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 13:09
Beste Antwort
In Antwort auf mialuna

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

ganz klar: ihr sagen!

obwohl, ich glaube dass sie es selbst weiß.... aber nicht wahrhaben will

sie verschließt die augen um sich nicht trennen zu müssen!!!

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 13:31
In Antwort auf mialuna

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

Ihr sagen und wenn sie es nicht glauben will, ihr ebenfalls sagen, dass sie hinterher nicht rumzuheulen braucht, wenn sie es doch noch selbst erkennt (weil er sich evtl zu der anderen bekennt). Dazu hätte ich selbst als Freundin kein Bock, also wenn ich wüsste, dass sie es weiß und die Augen trotzdem davor verschließt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 14:16
In Antwort auf skadiru

Ihr sagen und wenn sie es nicht glauben will, ihr ebenfalls sagen, dass sie hinterher nicht rumzuheulen braucht, wenn sie es doch noch selbst erkennt (weil er sich evtl zu der anderen bekennt). Dazu hätte ich selbst als Freundin kein Bock, also wenn ich wüsste, dass sie es weiß und die Augen trotzdem davor verschließt. 

Genau das ist so ein bisschen mein Problem.... ich denke, dass sie die Wahrheit nicht sehen will! 
Für mich ist es etwas schwer nachzuvollziehen, zu mal er ihr ggü auch schon sehr verletzende und respektlose Dinge gesagt hat... ich verstehe sie da nicht. 

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 15:47
Beste Antwort

Sie wird es, so denke ich - selber wissen, das er weiterhin Untreu ist. 
Sei du aber zusätzlich offen + ehrlich zu Ihr. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 16:14
Beste Antwort

Wenn sie es tatsächlich weiss, aber verdrängt, kann das sehr hart werden. Du würdest sie zum Handeln zwingen, wenn du ihr das schonungslos ins Gesicht sagst.  Ich wäre da sehr vorsichtig. Kannst du dich irgendwie sanft vortasten, redet ihr über die Beziehung offen, oder hält sie sich da eher bedeckt und redet oberflächlich?

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 16:35
In Antwort auf mel_brit69

Wenn sie es tatsächlich weiss, aber verdrängt, kann das sehr hart werden. Du würdest sie zum Handeln zwingen, wenn du ihr das schonungslos ins Gesicht sagst.  Ich wäre da sehr vorsichtig. Kannst du dich irgendwie sanft vortasten, redet ihr über die Beziehung offen, oder hält sie sich da eher bedeckt und redet oberflächlich?

Im Moment zieht sie sich sehr zurück. Er ist gerade mal wieder seit ca zwei - drei Wochen zuhause. 
In Wutphasen, wo sie etwas "entdeckt", ist sie redseliger.... dann "erklärt" er ihr diese Dinge und verspricht das Blaue vom Himmel und sie konzentriert sich danach wieder voll auf ihn.. gerade, wenn er sie wieder mit Präsenz beschenkt. 
Daher auch meine Unsicherheit im Umganh mit ihr.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 17:39
In Antwort auf mialuna

Im Moment zieht sie sich sehr zurück. Er ist gerade mal wieder seit ca zwei - drei Wochen zuhause. 
In Wutphasen, wo sie etwas "entdeckt", ist sie redseliger.... dann "erklärt" er ihr diese Dinge und verspricht das Blaue vom Himmel und sie konzentriert sich danach wieder voll auf ihn.. gerade, wenn er sie wieder mit Präsenz beschenkt. 
Daher auch meine Unsicherheit im Umganh mit ihr.

hör auf Zeit zu verschwenden!   

ich hab so das Gefühl du willst es ihr nicht sagen

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 18:46
In Antwort auf jasmin7190

hör auf Zeit zu verschwenden!   

ich hab so das Gefühl du willst es ihr nicht sagen

Sei doch bitte nicht so aggressiv. Es gibt Situationen im Leben, da muss man schon reflektieren, wann man was wie zu wem sagt. Ihre Freundin ist ihr wichtig und sie weiss vermutlich, welchen Stein sie ins Rollen bringt, wenn sie ihr die Wahrheit sagt. Auch das ist Freundschaft!

Abgesehen davon glaube ich, dass sie längst Bescheid weiss (Hat ihn ja auch schon mal erwischt und vor die Tür gesetzt). Dass sie sich im Moment zurückzieht, könnte darauf hindeuten, dass sie im Konflikt mit sich ist, wie es mit der Beziehung weitergehen soll. Mit 2 kleinen Kindern im Hintergrund sicher nicht leicht.



 

4 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 20:48
Beste Antwort
In Antwort auf mialuna

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

In diesem Fall würde ich es ihr sagen. Hast du die Möglichkeit, einen Beweis zu erbringen? Wenn ja, mach das. Wenn sie sich dann trotzdem nicht trennt, dann lass es gut sein. 

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 20:50
Beste Antwort
In Antwort auf mialuna

Genau das ist so ein bisschen mein Problem.... ich denke, dass sie die Wahrheit nicht sehen will! 
Für mich ist es etwas schwer nachzuvollziehen, zu mal er ihr ggü auch schon sehr verletzende und respektlose Dinge gesagt hat... ich verstehe sie da nicht. 

 

Du kannst ihr ja sagen, dass du ihr Verhalten nicht verstehst, aber für sie da sein wirst, falls sie sich doch zur Trennung entschließt. Wenn sie sich dann zu dir ausheulen kommt, und sich dennoch nicht trennt, dann sag ihr, dass du dir das nicht länger anhören wirst. 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 21:05
In Antwort auf mel_brit69

Sei doch bitte nicht so aggressiv. Es gibt Situationen im Leben, da muss man schon reflektieren, wann man was wie zu wem sagt. Ihre Freundin ist ihr wichtig und sie weiss vermutlich, welchen Stein sie ins Rollen bringt, wenn sie ihr die Wahrheit sagt. Auch das ist Freundschaft!

Abgesehen davon glaube ich, dass sie längst Bescheid weiss (Hat ihn ja auch schon mal erwischt und vor die Tür gesetzt). Dass sie sich im Moment zurückzieht, könnte darauf hindeuten, dass sie im Konflikt mit sich ist, wie es mit der Beziehung weitergehen soll. Mit 2 kleinen Kindern im Hintergrund sicher nicht leicht.



 

Das sehe ich genauso wie du. Sie wird wissen ,was los ist, hat aber Angst vor Existenzängsten mit den kleinen Kindern. Das kann ich sogar nachvollziehen deshalb würde ich ihr immer die Option lassen, dass du für sie da bist

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 21:06

Ich sehe gerade Du bist nicht die TE,aber  der Rat bleibt der gleiche 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober um 22:39

Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will?

Dafür dass du mir dieser Einschätzung recht hast, spricht Einiges. Was aber soll es dann - deiner Freundin, um die geht es ja - bringen, wenn du dich da einmischst, und ihr was reindrückst was sie offenbar weiß, aber ignorieren will? Gar nichts. Es beschädigt höchstens eure Freundschaft. Es hat schon seinen Grund dass du zögerst. Hör auf dich selbst

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

1. November um 10:45
In Antwort auf heartattack

Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will?

Dafür dass du mir dieser Einschätzung recht hast, spricht Einiges. Was aber soll es dann - deiner Freundin, um die geht es ja - bringen, wenn du dich da einmischst, und ihr was reindrückst was sie offenbar weiß, aber ignorieren will? Gar nichts. Es beschädigt höchstens eure Freundschaft. Es hat schon seinen Grund dass du zögerst. Hör auf dich selbst

traurig dass du es deiner Freundin nicht sagen würdest

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. November um 12:43
In Antwort auf jasmin7190

traurig dass du es deiner Freundin nicht sagen würdest

Du verstehst immer noch nicht, worum es hier eigentlich geht 

9 LikesGefällt mir 10 - Hiflreiche Antwort !

1. November um 15:06
In Antwort auf mialuna

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

Überlege einfach ob du in dieser Situation darauf bauen können möchtest, dass deine Freundin ehrlich ist? 
Ich würde- nein ich müsste es ihr sagen. Der Fairness halber damit sie die Möglichkeit hat, zu handeln. Macht sie die Schmierenkomödie dann immer noch mit, kannst du beruhigt wissen das du alles getan hast um ihr die Wahrheit beizubringen. 
Mich könnte es wie gesagt nicht für mich behalten, ich würde mich fühlen als wenn ich sie hintergehe. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. November um 15:49

Freundschaft bedarf Loyalität und dem inneren Wunsch, dem anderen nur das Beste zukommen zu lassen.
Bei einer stabilen Person würde ich es daher erzählen. Bei einer instabilen Person würde ich mir überlegen, was ich sage, wenn meine Freundin es auf einem anderen Wege erfährt und mich dann fragt, warum ich es nicht erzählt habe.In den meisten Fällen wird das Agument "ich wollte dich nur schützen" ebenso wenig funktionieren wie "Ich hatte das Gefühl, dass du es gar nicht wissen wolltest".
Eine weitere Möglichkeit ist natürlich dem Partner aufzufordern die Situation binnen Tagen zu klären, da du es sonst tust.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

1. November um 17:08
Beste Antwort

Ich würde es von mir aus nicht ansprechen, aber wenn das thema im Gespräch drauf kommt, würde ich ihr sagen "Dir ist aber schon klar, dass er das nicht wirklich beendet hat, oder?" So in der Art... Und ihr auch sagen, wenn sie fragt, wieso ich das meine, was ich weiß (Beweise?) und dass ich denke, sie will es aber gar nicht wissen und wahrhaben, da sie sich so oder so nicht trennen will/kann... Und ihr meine Hilfe anbieten, wenn sie es doch will.

Ich habe eine Bekannte, da läuft das seit 3 Jahren so, er zieht bei ihr aus, zu der Anderen, wenn er von der die Nase voll hat, kommt er wieder bei ihr angekrochen, dann wieder zurück zu der Anderen, ich frag mich manchmal, wie man gleich 2 Doofe finden kann, die das mitmachen, der Typ muss ja einen Schw.... aus Gold haben oder was? 

3 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

1. November um 18:50

Danke für Deine - Eure- Antworten. 
Ich werde es Ihr nicht direkt sagen, denke ich, sondern bei einem passenden Moment "vorfühlen" - Deinen Tipp finde ich gut! Vielen Dank dafür! 
Ich befürchte fast es könnten da auch mehrer Jahre werden 🙄 was ich so gar nicht verstehen kann... aber jeder ist da ja anders und ich hoffe sehr, dass sie sich nicht weiter so herab würdigen lässt. Mit Liebe hat das dann ja gar nichts zu tun. 

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. November um 23:10
In Antwort auf mialuna

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

Du hast es ihr gesagt und damit Deine Pflicht erfüllt. Wenn Deine Freundin das nicht glauben will, ist es ihre Verantwortung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November um 12:45
In Antwort auf mel_brit69

Du verstehst immer noch nicht, worum es hier eigentlich geht 

nur weil man der Annahme ist dass sie es sowieso weiß?  ja so kann man sich natürlich dann auch "berechtigt" stumm stellen, genau 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 12:46
In Antwort auf lissabon

Du hast es ihr gesagt und damit Deine Pflicht erfüllt. Wenn Deine Freundin das nicht glauben will, ist es ihre Verantwortung.

was hat sie ihr gesagt??

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 12:50
In Antwort auf jasmin7190

nur weil man der Annahme ist dass sie es sowieso weiß?  ja so kann man sich natürlich dann auch "berechtigt" stumm stellen, genau 

Nein. Man ist feinfühlig, und will in eine bereits offene Wunde kein Salz streuen. Das hat mit Empathie zu tun. Mit der Axt ist ein Wald schnell kahlgeschlagen. Einige wundern sich dann, wo denn die Bäume geblieben sind.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November um 19:03
In Antwort auf mel_brit69

Nein. Man ist feinfühlig, und will in eine bereits offene Wunde kein Salz streuen. Das hat mit Empathie zu tun. Mit der Axt ist ein Wald schnell kahlgeschlagen. Einige wundern sich dann, wo denn die Bäume geblieben sind.

Oder man kann auch einfach so tun als ob man von nichts wüsste und die Freundin weiterhin im Unglück bleiben lassen

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. November um 23:20

traurig dass du es deiner Freundin nicht sagen würdest

?? Von meiner Freundin ist hier nicht die Rede.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November um 8:20
In Antwort auf mialuna

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

Es ihr sagen. Dachte, das habest Du getan. Was sie mit dieser Information anstellt ist dann ihre Verantwortung. Aber sie sollte es definitiv wissen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. November um 8:28
In Antwort auf mialuna

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

Du musst es ihr aufjedenfall sagen. Sie ist deine Freundin und ich denke genau das selbe würdest du von ihr erwarten oder ? Ich denke nicht das du zusehen willst wie sie in ihr Unglück läuft.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

4. November um 10:34
In Antwort auf heartattack

traurig dass du es deiner Freundin nicht sagen würdest

?? Von meiner Freundin ist hier nicht die Rede.

stimmt.  Aber man weiß wie du reagieren würdest

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 8:32
Beste Antwort

Ich war in einer ähnlichen Situation. Und habe es ihr gesagt. Es war ein großer Fehler denn ich war dann die Schuldige. Es wurde so gedreht als hätte ich gelogen und damit alles zerstört. Noch einmal würde ich es nicht tun. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 8:40

Ganz bestimmt. Ich habe ihn dazu gezwungen fremd zu gehen.... 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 8:47

Ich war keine davon. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 8:56

Anscheinend kannst Du nicht lesen. Ich habe nicht mit ihm gev....elt. Und ich habe nichts mitgemacht. Anscheinend verstehst Du keinen Sarkasmus. Mein Satz war rein sarkastisch gemeint. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 8:58
In Antwort auf sandra12395

Anscheinend kannst Du nicht lesen. Ich habe nicht mit ihm gev....elt. Und ich habe nichts mitgemacht. Anscheinend verstehst Du keinen Sarkasmus. Mein Satz war rein sarkastisch gemeint. 

Wenn du nichts mitgemacht hast brauchst du dir dann keine Sorgen zu machen, das seine Ehefrau vor deiner Tür steht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November um 9:00

Die kommt eh nicht mehr die ist ja böse das ich es ihr gesagt habe was ihr Mann so treibt. Ist übrigens schon Jahre her.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November um 9:01
In Antwort auf sandra12395

Die kommt eh nicht mehr die ist ja böse das ich es ihr gesagt habe was ihr Mann so treibt. Ist übrigens schon Jahre her.

Wenn du nichts gemacht hast, brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November um 9:05
In Antwort auf sandra12395

Die kommt eh nicht mehr die ist ja böse das ich es ihr gesagt habe was ihr Mann so treibt. Ist übrigens schon Jahre her.

Außerdem habe ich auch schon mal die Freundin kontaktiert, wenn ein vergebener mich angebaggert hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November um 10:02
In Antwort auf mialuna

Danke für Deine - Eure- Antworten. 
Ich werde es Ihr nicht direkt sagen, denke ich, sondern bei einem passenden Moment "vorfühlen" - Deinen Tipp finde ich gut! Vielen Dank dafür! 
Ich befürchte fast es könnten da auch mehrer Jahre werden 🙄 was ich so gar nicht verstehen kann... aber jeder ist da ja anders und ich hoffe sehr, dass sie sich nicht weiter so herab würdigen lässt. Mit Liebe hat das dann ja gar nichts zu tun. 

schade für deine freundin

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 21:58
In Antwort auf mialuna

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

Sage ihr die Wahrheit, sie hat ein Recht darauf

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. November um 9:00
In Antwort auf sunny33

Sage ihr die Wahrheit, sie hat ein Recht darauf

wenn ich die freundin wäre und im nachhinein erfahren würde dass sie es wusste, mir aber nichts gesagt hat, wäre für mich die freundschaft beendet!

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

8. November um 8:46
In Antwort auf mialuna

Danke für Deine - Eure- Antworten. 
Ich werde es Ihr nicht direkt sagen, denke ich, sondern bei einem passenden Moment "vorfühlen" - Deinen Tipp finde ich gut! Vielen Dank dafür! 
Ich befürchte fast es könnten da auch mehrer Jahre werden 🙄 was ich so gar nicht verstehen kann... aber jeder ist da ja anders und ich hoffe sehr, dass sie sich nicht weiter so herab würdigen lässt. Mit Liebe hat das dann ja gar nichts zu tun. 

Was bist denn du für eine lausige „Freundin“? 

Obwohl es sich noch Jahre hinziehen kann.. ist es dir egal; nur weil du Angst hast??

Wenn alle um dich herum wissen, dass du verarscht wirst und sich das Maul darüber zerreissen, würdest du es denn nicht auch wissen wollen??? 

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr... 
..und wenn sie’s die Wahrheit nicht verträgt und dir Missgunst unterstellt, dann war die Freundschaft zu ihr eh nur oberflächlich. 

Also so hast du rein nichts zu verlieren... Kannst aber zeigen wie couragiert du bist..
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. November um 11:24

Ich finde, dass man mal versuchen sollte, sich in die Situation hinein zu versetzen...Der Partner geht fremd. ---
Würde ich es wissen wollen ? 
Ich bin sicher, viele würden dies mit "ja" beantworten.

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. November um 23:33

Wenn ich nicht die Böse sein will, würde ich ihr ne anonyme Nachricht zukommen lassen, dann hat sie zumindest ne Chance, besser hinzugucken, was er so macht, wenn sie es will... Wenn nicht, hatte sie zumindest die Gelegenheit. Wie sie damit umgeht ist dann ihre Entscheidung. Interessant wäre auch, ob sie die Freundin dann ins Vertrauen zieht. Wenn nicht, wäre das für mich auch ein Zeichen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. November um 9:46
In Antwort auf allshewants

Wenn ich nicht die Böse sein will, würde ich ihr ne anonyme Nachricht zukommen lassen, dann hat sie zumindest ne Chance, besser hinzugucken, was er so macht, wenn sie es will... Wenn nicht, hatte sie zumindest die Gelegenheit. Wie sie damit umgeht ist dann ihre Entscheidung. Interessant wäre auch, ob sie die Freundin dann ins Vertrauen zieht. Wenn nicht, wäre das für mich auch ein Zeichen.

als Freundin sollte man sowas aber trotzdem ansprechen können finde ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November um 10:40
In Antwort auf mialuna

Der Mann meiner Freundin hat seit 1,5 Jahren eine Affäre mit seiner Arbeitskollegin. 
Meine Freundin hat es im letzten Jahr auch heraus gefunden und ihn vor die Tür gesetzt. 
Allerdings möchte sie an der Ehe festhalten und lässt sich immer wieder auf ihn ein. Sie haben zwei Kinder zusammen. 
Er schwört, dass er die Affäre beendet hat- was allerdings nachweislich nicht stimmt. 
Wie verhalte ich mich da, mit dem Wissen, das seine Affäre weiter läuft ... und sie augenscheinlich seinen Lügen glauben will? 

Ihr immer wieder die Wahrheit sagen, als Freundin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November um 16:09
In Antwort auf stamilung

Ihr immer wieder die Wahrheit sagen, als Freundin!

leider hat sich die TE anders entschieden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club