Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der Liebeskummer bringt mich !!!WIRKLICH!!! um!

Der Liebeskummer bringt mich !!!WIRKLICH!!! um!

17. März 2017 um 20:20

Hey  

habe mich hier neu regestriert um meinen Kummer einfach mal loszuwerden und nach Rat zu fragen.

Meine geliebte Partnerin mit der ich seit 4 Jahren zusammen war und ich sind nicht mehr zusammen, sie schläft zur Zeit bei ihrer Freundin und ich alleine zuhause und derzeit auf Wohnungssuche.

Ich habe sie oft nicht gut behandelt, ich habe sie oft nicht geküsst als sie es wollte, ich habe das Sexleben schleifen lassen weil ich zum teil lieber gezockt habe. Sie hingegen hat sich dann die Bestätigung im Internet und bei alten Affären gesucht und scheinbar auch gefunden. Obwohl ich sie immer geliebt habe, dachte ich nie, dass ich ihr durch meine Aktionen so weh tun kann. 

Vor 3 Jahren ist sie krank geworden und hat über 30 kg zugenommen, ich bin denoch bei ihr geblieben da meine Liebe zu ihr einfach größer war, wie das Äußerliche, selbst als sie oft im Krankenhaus und beim Arzt war, war ich möglichst immer bei ihr. Ich habe sie durch ihre schlechtesten zeiten begleitet, genauso wie sie mich begleitet hat. Seit ca einem Jahr sind wir sogar verlobt, ein Antrag im Urlaub am Meer, nach dem Frühstück... das sind einige Punkte aus unserem Leben und ich könnte es ewig fortsetzen, dennoch möchte sie sich aufgrund der genannten Punkte trennen.

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, ich bin so am Boden zerstört. Ich kann einfach nicht mehr. Dass ich sie wenig beachtet habe und das scheiße von mir war, habe ich mittlerweile klar und deutlch begriffen, und sie hat es auch schon gemerkt wie sehr ich alles bereue.. Ich habe einfach Angst sie zu verlieren und ich weiß nicht, was ich noch tun soll. Sie will mir definitiv keine Chance mehr geben, vor allem da unser ganzer Bekanntenkreis bereits weiß, dass wir Schluss gemacht haben.

Ich bin so tottraurig und ich vermisse sie jede Minute und würde wirklich allllles tun, damit sie wieder nachhause kommt. Sie ist alles was ich habe und ich habe sogar mit dem Gedanken gespielt, mir das Leben zu nehmen indem ich nachts von der Autobahn abfahre. Gott wie schlimm das alles für mich ist. Es kommt mir vor, als würde sie das total kalt lassen. 

Sie ist nicht meine erste Freundin und ich weiß, es gibt noch andere Frauen auf dieser Welt, genauso wie ich weiß, dass das Leben trotzdem weitergeht. Aber ich vermisse sie einfach nur so abartig, selbst jetzt gerade wo ich diesen Text schreibe, kommen mir die Tränen. Ich will es wiedergutmachen, aber sie gibt mir nicht die Chance dazu.... 

Daher meine Frage an euch, was könnt ihr mir raten? Bitte baut mich etwas auf, ich habe einfach keine Lust mehr am Leben ohne sie ....

Mehr lesen

17. März 2017 um 21:29

Hallo naggl1920,

erst einmal tut es mir leid, dass du gerade eine so furchtbare Zeit durchmachen musst.

Aber bevor ich weiterrede: Es ist gut, dass du deine Suizidgedanken öffentlich machst, aber denke ja nicht daran, dass wirklich in die Tat umzusetzen. Damit erreichst du genau das Gegenteil: Du selbst hast nichts mehr vom Leben und deiner Freundin und sie ebenfalls nicht und du machst sie nur extrem unglücklich und bringst ihr Schuldgefühle. Ist das dann Liebe? Es gibt andere Wege mit dem Schmerz umzugehen.

Ich kann nachvollziehen, dass es unheimlich weh tun kann. Es ist wichtig, dass du dir jetzt erst einmal Zeit nimmst, um zu verarbeiten, was überhaupt passiert. Denn mit dir passiert gerade sehr viel. Du glaubst den Boden zu verlieren und dein Selbst. Aber deine Beziehung bist nicht du.

Was kannst du tun?
- Wenn du dich psychisch sehr unwohl fühlst, dann kontaktiere eine vertraute Person, der du dich evtl. anvertrauen kannst
- Wenn du unruhig bist, dann versuche deinen Körper zu beruhigen, indem du z.B. Atemübungen machst, das wirkt sich auch auf deine Gedanken und das Gefühlswirrwar aus.
- Deine sehr negativen Gefühle, auch die Suizidgedanken spiegeln NICHT wirklich wider, unter welchen Umständen du gerade leidest, dein Gehirn und deine Gefühlswelt sind nur völlig überfordert
- Konfrontiere dich NICHT mit Dingen, die euch beide stark verbinden, um unnötige Ausbrüche zu vermeiden
- Schreibe deine Gedanken und Gefühle auf, auch das sehr Negative

Was solltest du NICHT tun?
- Deiner Freundin versuchen zu erklären, wie sehr du es bereust und wie sehr du sie liebst; es besteht kein emotionales Gleichgewicht gerade, das bringt also gar nichts
- Deine Freundin mit irgendwelchen Drohungen konfrontieren
- Alkohol trinken (!)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2017 um 21:45
In Antwort auf psilove

Hallo naggl1920,

erst einmal tut es mir leid, dass du gerade eine so furchtbare Zeit durchmachen musst.

Aber bevor ich weiterrede: Es ist gut, dass du deine Suizidgedanken öffentlich machst, aber denke ja nicht daran, dass wirklich in die Tat umzusetzen. Damit erreichst du genau das Gegenteil: Du selbst hast nichts mehr vom Leben und deiner Freundin und sie ebenfalls nicht und du machst sie nur extrem unglücklich und bringst ihr Schuldgefühle. Ist das dann Liebe? Es gibt andere Wege mit dem Schmerz umzugehen.

Ich kann nachvollziehen, dass es unheimlich weh tun kann. Es ist wichtig, dass du dir jetzt erst einmal Zeit nimmst, um zu verarbeiten, was überhaupt passiert. Denn mit dir passiert gerade sehr viel. Du glaubst den Boden zu verlieren und dein Selbst. Aber deine Beziehung bist nicht du.

Was kannst du tun?
- Wenn du dich psychisch sehr unwohl fühlst, dann kontaktiere eine vertraute Person, der du dich evtl. anvertrauen kannst
- Wenn du unruhig bist, dann versuche deinen Körper zu beruhigen, indem du z.B. Atemübungen machst, das wirkt sich auch auf deine Gedanken und das Gefühlswirrwar aus.
- Deine sehr negativen Gefühle, auch die Suizidgedanken spiegeln NICHT wirklich wider, unter welchen Umständen du gerade leidest, dein Gehirn und deine Gefühlswelt sind nur völlig überfordert
- Konfrontiere dich NICHT mit Dingen, die euch beide stark verbinden, um unnötige Ausbrüche zu vermeiden
- Schreibe deine Gedanken und Gefühle auf, auch das sehr Negative

Was solltest du NICHT tun?
- Deiner Freundin versuchen zu erklären, wie sehr du es bereust und wie sehr du sie liebst; es besteht kein emotionales Gleichgewicht gerade, das bringt also gar nichts
- Deine Freundin mit irgendwelchen Drohungen konfrontieren
- Alkohol trinken (!)

Vielen Dank für deine Worte

Die Sache mit dem Alkohol ist so eine Sache bei mir. Meine Mutter meint immer, dass ich vorsichtig sein soll, da ich eh schon sehr gerne trinke und meine Vorfahren das gleiche Problem hatten. Seit der Trennung trinke ich jeden Tag meine 4-5 Bier um schlafen zu können, teilweiße geht es schon los um 15 Uhr nachmittag nach der Arbeit... Was dieses Thema angeht, habe ich auch Angst dass etwas bzgl Alkohol in mir ausbrechen könnte da ich selbst schon merke, dass ich es brauche um darüber hinweg zu kommen. Ich habe schon immer gerne getrunken, hatte es aber IMMER im Griff und auch nie das Verlangen danach, nur rein aus Genuss habe ich es konsumiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2017 um 13:53

Dann solltest du dir jetzt mal schnell vornehmen, nicht so viel Bier zu trinken und mit dem Schmerz irgendwie anders umzugehen. Auf Dauer werden sich sonst nur mehr Probleme auftun. Du bist nicht hilflos, es bricht nichts in dir aus, wenn du dich nicht dazu bringst.

Zum Einschlafen gibt es auch andere Möglichkeiten, z.B. L-Tryptophan, such mal danach. Musst ja nicht gleich auf Medikamente zurück greifen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2017 um 15:55

Du bist ein Zockerpersönlichkeit, spielst gerne und riskierst deine Gesundheit, mit dem Alkoholkonsum, "alles im Griff"....reizt aus wo weit du die Gefühle deiner Freundin strapazieren kannst bis sie passt, spielst mit deinem Leben..."alles oder nichts "- nur Extreme. Dir fehlen die Grautöne.
Das ist eine Persönlichkeitsstörung an der du arbeiten solltest, nimm einen Therapeuten.
Deine Freundin wird wenn sie klug ist wegbleiben denn solche Personen reißen solange sie so drauf sind regelmäßig  mit ins Elend.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 18:37

hallo Naggi,

​ich kann zwar verstehen, dass du momentan grad etwas den Blues hast, aber trotzdem bringt dich das Jammern und die Traurigkeit nicht weiter. Du hast zwar eine Reihe von Sachen aufgezählt, die ja so super duper schön waren, aber du hast keinen einzigen Grund genannt, warum sie sich von dir getrennt hat. Denk darüber mal nach.

​Und nochwas: die allermeisten Frauen freuen sich tierisch darauf, geheiratet zu werden und sind üblicherweise über Heiratsanträge besonders erfreut. Jetzt überleg mal, wie viel da bei dir schief gelaufen sein muss, wenn eine Frau trotzdem, so kurz vor dem Einlaufen in den Hafen der Ehe sich trotzdem noch von dir trennt.

​UNd JA, du hast sie verloren, sie ist weg. Also hör auf mit dem Deliririum von wegen "du hast Angst sie zu verlieren". Das sind nur Fantasien, die du dir einredest. Und die Zockerei kannst du auch sein lassen, egal, ob du grad Liebeskummer hast oder nicht. Zocken ist ähnlich schädlich wie Rauchen und wird nicht umsonst meistens zusammen ausgeübt.

​Man hat dir in einem vorigen Post schon geraten, dir therapeutische Hilfe zu suchen. Ich kann das nur unterstreichen. Tu erst einmal was für dich und deine gestörte Persönlichkeit, danach kannst du gerne wieder auf den weiblichen Teil der Menschheit losgehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper