Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der Feind in meinem Bett

Der Feind in meinem Bett

3. Juni 2010 um 20:27

Hallo alle miteinander,
ich möchte euch gerne von meinem Problem berichten und hoffe wirklich aufrichtig, dass ich nicht die üblichen Antworten wie "Schieß ihn ab" bekomme.

Ich habe 3 Jahre lang eine äußerst gewalttätige Beziehung geführt, wobei nicht nur er mich geschlagen hat sondern ich auch retour zurück.

Nun habe ich seid 3 Monaten einen neuen Partner mit viel Gewalt und Trauer in der Vorgeschichte, der mich bisweilen 3 mal durch seine oder anderer Leuts Wohnung geschubst oder geworfen hat, mich auf den Boden gedrückt und gewürgt hat und mich eingesperrt hat. Anbei hat er an einem Abend mein Auto und mein Handy geklaut, die anderen Male wenigstens nur Handy und Schlüssel.


Naja das größte Problem bei der Sache ist, dass sogar die Polizei sagt, man kann nicht viel in dieser Hinsicht tun, denn da wir nicht zusammenwohnen oder verheiratet sind gelten wir nicht als Paar (zumindest vor dem Gesetz) und da er klug genug ist mich nicht zu schlagen sondern eben "nur" orbig beschriebenes zu tun, gilt das was er tut noch nicht einmal als wirkliche Gewalt in der Beziehung.

Er verkörpert zwar alles was ich hasse, aber trotzdem will und kann ich nicht gehen weil mich irgendetwas an ihm hält.

Bitte helft mir ich weiß wirklich nicht mehr was ich tun soll.

Ich war noch nie in meinem Leben so körperlich und seelisch kaputt. Ich war noch nie so ausgelaugt und fertig. Inzwischen ist es so weit, dass wir uns nicht mehr vertragen wenn nicht mindestens ich irgendwelche Drogen genommen habe.

Mehr lesen

3. Juni 2010 um 22:16

Prinzessinkura
kann es sein, daß du masochistisch veranlagt bist?

willst du warten bis er dich umgebracht hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2010 um 22:17

Danke bisher,
für eure Antworten nur leider weiß ich nicht was ihn bewegt mir weh zu tun. aber ich kann aufrichtig sagen,dass ich ihn liebe...wohl leider zu meinem eigenen verderben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2010 um 14:00

Hey...
Liebe ist nicht alles. Du bleibst nur bei ihm, weil er seine Druckmittel hat. Zwischendurch verhält er sich so toll, dass du beim nächsten Streit davon abgehalten wirst, zu gehen, weil du an die schönen Momente denkst. Solche Männer sind clever. Sie beeinflussen und manipulieren ihre Frauen. Du musst das ganze mit Abstand betrachten. Ich bin in der gleichen Situation wie du und ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nur denkt, dass man ihn liebt, weil man sich vielleicht manchmal geborgen fühlt. Man denkt, man würde die Trennung nicht überstehen, aber ich habe es so erlebt, dass man nur 1-2 Tage lang heult, weil dann die ganzen schlechten Erinnerungen hochkommen. Also: keine Angst vor einer Trennung. Keine Frau ist abhängig von einem Mann, der sie schlecht behandelt. Allein schon, dass du Drogen nehmen musst, um ihn zu ertragen, sollte die zu denken geben.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2010 um 23:27

Und
das ist genau so ein beispiel des themas "er schlägt mich fast tot, aber ich kann nicht gehen:"

was willst du denn hören- oder, anders- warum schreibst du hier rein, wenn du die antwort "geh endlich" nicht hören willst?

warum bettelst du um hilfe, wenn du selbst nicht den arsch in der hose hast, dein zeug zu packen und WEGZULAUFEN, sobald der SCH@ißkerl die wohnung verlassen hat?

du hast kein mitleid von mir- aber meinen ganzen respekt, wenn du das schaffen solltest.

es gibt hilfen, sogar frauenhäuser in einer anderen stadt, die du in anspruch nehmen kannst. steh endlich auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2010 um 19:17
In Antwort auf enigma1968

Und
das ist genau so ein beispiel des themas "er schlägt mich fast tot, aber ich kann nicht gehen:"

was willst du denn hören- oder, anders- warum schreibst du hier rein, wenn du die antwort "geh endlich" nicht hören willst?

warum bettelst du um hilfe, wenn du selbst nicht den arsch in der hose hast, dein zeug zu packen und WEGZULAUFEN, sobald der SCH@ißkerl die wohnung verlassen hat?

du hast kein mitleid von mir- aber meinen ganzen respekt, wenn du das schaffen solltest.

es gibt hilfen, sogar frauenhäuser in einer anderen stadt, die du in anspruch nehmen kannst. steh endlich auf!

Ich hoffe es wird alles wieder gut
Ich danke dir, ich weiß dass du Recht hast, ich sollte es machen, aber ich kann es nicht tun und genau da liegt das Problem.

Ich hoffe einfach das ich den Mut dazu bekomme, bevor er es zu weit treibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 12:27
In Antwort auf idoya_12154351

Ich hoffe es wird alles wieder gut
Ich danke dir, ich weiß dass du Recht hast, ich sollte es machen, aber ich kann es nicht tun und genau da liegt das Problem.

Ich hoffe einfach das ich den Mut dazu bekomme, bevor er es zu weit treibt.

Am besten wäre es,
wenn du jemanden einweihst, um eine Vertrauensperson zu haben. Beim nächsten Streit wird diese Person dir dann sicher helfen zu fliehen, zur Not auch mitten in der Nacht. Ich kenn das auch, man weiß nicht, wie man's anstellen soll und dann lässt man's einfach. Aber wenn du anderen Leuten davn erzählen würdest, was dir passiert, du glaubst nicht wie entsetzt sie wären, dass jemand soetwas überhaupt mit sich machen lässt. Und genau so entsetzt wärst du auch gewesen, bevor du diesen Mann kennengelernt hast. Setze dir am besten eine innere Grenze, so nach dem Motto "Wenn er mir noch einmal korperlich wehtut, bin ich weh, ich lasse das nicht mehr mit mir machen!". Und wenn er dir dann wieder wehgetan hat und du immernoch nicht weg bist, ist das leider der Beweis dafür, dass du keinen Stolz mehr hast und dich aus eigenem Willen wie ein Stück Dreck behandeln nässt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 14:23

Was willst Du vom Leben?
Wenn Ihr wirklich etwas ändern wollt, dann lasst alle beide mal die Drogen weg. Das verändert Euch doch beide total und wie Ihr ja seht, sinkt die Schwelle für die Gewaltbereitschaft. Drogen sind eine Sackgasse, das weiß doch jeder.

Ihr seit erst 3 Monate zusammen und Dir geht es so schlecht wie noch nie. Was denkst Du denn wie es erst wird, wenn Ihr ein Jahr zusammen seid?! Und eure Beziehung funktioniert nur wenn Ihr bzw. Du Drogen nehmt / nimmst. Das heißt doch eigentlich geht es doch gar nicht. Oder was denkst Du wo Du mit einem andauernden Drogen-Konsum enden wirst?

Du musst Dich entscheiden? was willst Du für Dich und Dein Leben? Sollen Gewalt und Drogen noch länger Teil Deines Lebens sein? Und wie soll das dann in 5 oder 10 Jahren aussehen? Ich glaube, wenn Du nur ein wenig darüber nachdenkst, dann beantworten sich die Fragen doch schon von ganz allein.
Und kannst Du das Leben was Du gern führen möchtest mit diesem Mann an Deiner Seite leben? Vielleicht ist er doch nicht der Richtige, auch wenn es jetzt etwas weh tut, aber besser Du überwindest Dich jetzt mal und lässt ihn gehen und hast dafür eine gute Zukunft, oder es geht noch weiter Berg ab.

Willst Du immer in einer Beziehung leben wo Du schlägst und geschlagen wirst? Das sollte wirklich nicht als normal angesehen werden, denn das ist es wirklich nicht!!! Und das hat auch kein Mensch verdient. Mach Dir doch das Leben nicht unnötig schwer. Du kannst jeden Tag aufs Neue entscheiden, wie ein Leben sein soll und Du tust es ja auch indirekt, egal ob Du nun etwas änderst oder nicht. Trotzdem entscheidest Du jeden Tag wie Dein Leben aussehen soll.

Willst Du echt, dass es so weiter geht? Soll so Deine Zukunft aussehen? Meinst Du nicht Du hast etwas Besseres verdient? Wenn ja, dann pack es endlich an!

Ich wünsche Dir alles Gute und Liebe und vor allem ganz viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club