Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der ... FAKTOR...

Der ... FAKTOR...

16. November 2006 um 15:18

Hallo,
ich versuche mich kurz zu halten und ich danke schon mal im voraus für zahlreiche antworten =)

also..ich hatte eine 4-jährige beziehung,in der er mich wirklich seelisch kaputt gemacht hat.ich habe kein selbstwertgefühl mehr und ich wurde ständig emotional erpresst,ohne mir darüber im klaren zu sein.ich habe diesen mann so unglaublich geliebt, er war mein ganzes herz..ich habe all die dinge ( betrügen, die seelischen schmerzen, das ''nicht-zu-mir-stehen'' etc.) verdrängt,um mich selbst zu schützen.
nun gut.den absprung habe ich geschafft,weil die liebe mit zunehmenden eskapaden abgeschwächt ist.ich lernte einen anderen mann kennen.

..und hier beginnt das ''problem''...
er ist ein wundervoller mensch, er respektiert mich und sagt,ich sei momentan der wichtigste mensch in seinem leben.bei allem,was ich tu, steht er voll und ganz hinter mir. unglaublich.ich weiß gar nicht so recht, wie ich mit so viel aufmerksamkeit umgehen soll und hinterfrage vieles von dem, was er mir sagt,weil irgendetwas in mir sagt ''DA GIBT ES BESTIMMT EINEN HAKEN''.
wir treffen uns regelmässig, gehen meistens spazieren und können wirklich über alles reden.natürlich küssen wir uns auch.
man kann es beschreiben wie eine beziehung,welche sich gerade im anfangsstadium befindet.ABER wir führen (noch) keine.
ich befinde mich irgendwie im totalen zwiespalt. ich denke ständig an ihn und er ist mir sehr sehr wichtig und ich bin sehr gern in seiner nähe.
manchmal jedoch, überkommen mich zweifel und ich frage mich ob ich mir das alles einrede.
denn ich bin mittlerweile so weit, dass ich sagen kann,meinen ex liebe ich nicht mehr.aber nach der trennung von meinem ex lernte ich einen anderen mann kennen, der mich wirklich verzaubert hat ( ich habe mit ihm geschlafen und kurz danach würde der kontakt zu ihm immer weniger ). in ihn hätte ich mich wirklich verlieben können, vielleicht weil er auch viele eigenschaften meines ex freundes an sich hatte ( das launischsein, 3 tage +- nicht erreichbar sein etc. ).wie kann das denn sein? das sind ja nur negative eigenschaften! ( jaja, siehe überschrift.. )ich wäre bei ihm zu 100% von einem loch ( mein ex ) ins nächste gestürzt!und trotzdem denke ich manchmal noch an ihn und bin gekränkt.

ich weiß wirklich nicht was ich von mir selbst halten soll. ich weiß dass derjenige,mit dem ich mich momentan treffe, mir all das geben würde was ich immer wollte.wenn er mich umarmt steht die welt still...
kann es daran liegen, dass ich zweifel habe,weil er einfach mal KEIN ... ist?ich habe das gefühl, dieser besagte ... faktor zieht mich magisch an..
ich weiß wirklich nicht mehr weiter =(

Mehr lesen

16. November 2006 um 15:21

Anmerkung..
der ...faktor soll a.loch faktor heißen..

wusste nicht, dass das hier gesperrt wird, wenn man dieses wort ausschreibt.. sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2006 um 15:27

Ein Phänomen
von dem ich hier schon oftmals las.

Viele Frauen wünschen sich eine bessere Situation, einen Mann, der die Frau als Parterin behandelt und nicht als Dreckstück (sorry). Dann kommt der Wechsel und plötzlich fehlt es: Die Ignoranz, die Machtstellung, einfach alles. Mann trägt Frau auf Händen und sie sehnt sich nach der Schlechtbehandlung zurück.

Vielleicht gehört dies bereits zur Koabhängigkeit, keine Ahnung. Aber für Dich solltest Du darüber nachdenken, ob Du deine Jahre als nichtsnutziges und blödes Anhängsel verbringen möchtest.

Du hast die Wahl, es ist Deine Entscheidung, wie Du leben möchtest. Niemand wird Dir diese Entscheidung abnehmen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2006 um 16:40

....
ja, in der beziehung zu meinem ex habe ich mir wirklich ständig gedanken gemacht a la ,,wo ist er gerade'' etc.
ich habe mich stundenlang damit und mit SEINEM leben beschäftigt.
ich weiß,ich muss da raus und ich hoffe, ich schaffe das..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2006 um 18:51

Muster
Du hast Dich an das Muster eines A.lochs gewöhnt und kennst nichts anderes. Und weil Du nichts anderes kennst, achtest Du wahrscheinlich instinktiv auf diese Eigenschaften. Und dann bist Du ganz "sprachlos", wenn es anders geht Deshalb zweifelst Du an seinen guten Absichten. Du hast kein Vertrauen in Gutmütigkeiten und traust dem "Braten" noch nicht ganz.
Ich denke, Du wirst eine Umgewöhnungsphase durchmachen, wenn Du endgültig eine Beziehung mit ihm eingehen würdest.

Würde es Dir helfen, wenn er sich ein bißchen mehr wie ein A.loch benehmen würde, aber trotzdem zu Dir steht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen