Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der Ex - sporadischer Kontakt, Freundschaft oder Funkstille ???

Der Ex - sporadischer Kontakt, Freundschaft oder Funkstille ???

4. Juli 2007 um 17:21

Was meint ihr dazu:

Mein Ex und ich haben uns vor mehr als 3 Monaten getrennt. Er hatte damals ein anderes Mädel kennengelernt und ist sofort nach der Trennung mit ihr zusammengekommen (und kurz danach zusammengezogen). Ich war damals sehr verletzt und traurig und konnte auch nicht damit umgehen, dass er mich so schnell ersetzt hatte. Ich habe daher nach Abstand gesucht. Er hat den Kontakt nicht abbrechen lassen. Vor etwas einem Monat begann ich langsam mich daran zu gewöhnen, ihn als Freund zu sehen und wir trafen uns wieder öfter ganz entspannt. Für mich ist es immer noch nicht einfach, aber ich möchte dennoch eine Freundschaft aufbauen, da er mir immer noch viel bedeutet.

Nun ist er seit 2 Wochen auf einmal total anhänglich und erzählte mir dann (auf meine Nachfrage), dass mit seiner Neuen Schluss sei, weil er mich immer noch liebe und lieber mit mir zusammen sein will. Für mich ist der Zug abgefahren.

Ich frag mich nun, wie das mit uns weitergehen soll. Er will dennoch Kontakt, aber eigentlich ist es nicht gut, solange da noch mehr als freundschaftliche Gefühle sind. Und ich weiß nicht so recht. Ich genieße es, dass er noch in meinem Leben ist, aber irgendwie ist es nicht gesund. Wir sprechen nun wieder jeden Tag, treffen uns 1 bis 2 mal pro Woche. Das ist ganz schön viel für Kontakt mit dem Ex, oder?

Was meint ihr? Ist es besser auf Abstand zu gehen, auch wenn es wehtut und wir es eigentlich beide nicht wollen? Oder die Sache einfach weiterlaufen zu lassen? Wieviel Kontakt mit dem Ex ist gesund, damit man trotzdem in der Lage ist, sich auf jemand Neues einlassen zu können?

Mehr lesen

5. Juli 2007 um 2:44

Was ich rauslese,
ist,dass Du immer noch sehr verletzt bist und das keineswegs vergessen konntest,was war.

Da ist das:
ihn als Freund zu sehen und wir trafen uns wieder öfter ganz entspannt. Für mich ist es immer noch nicht einfach, aber ich möchte dennoch eine Freundschaft aufbauen, da er mir immer noch viel bedeutet.

absoluter Schwachsinn,denn das artet in Selbstquälerei aus.Mit dem Ex Kontakt zu halten-freundschaftlich-weil man ihn mal sehr gerne hatte,es dennoch auseinanderging,WO IST DA DER SCHLUSSSTRICH als solcher?
neverending-story,nicht gut.

Ich würde mich mal ganz nett mit ihm treffen,nicht zu lange,Kaffee,sonst was.
Und ihm sagen,dass Du das so nicht möchtest,weil Dich die Trennung seinerzeit sehr verletzt hat und Du nicht mehr ständig dran erinnert werden willst.
Erzählst jetzt hier aber nicht,dass das nicht so ist,oder?

Auf jeden Fall würde ich auf Abstand gehen,zumindest mal für ein Jahr oder so.

Wenn ihr dann doch noch nette freundschaftliche Gefühle füreinander habt,dann-kann man das ja so belassen.
Alles weitere würde ich knicken,
das bringt Dir gar nichts.
Das wird dann nur noch mehr weh tun auf länger.
Das muss nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 3:23
In Antwort auf silentpoet34

Was ich rauslese,
ist,dass Du immer noch sehr verletzt bist und das keineswegs vergessen konntest,was war.

Da ist das:
ihn als Freund zu sehen und wir trafen uns wieder öfter ganz entspannt. Für mich ist es immer noch nicht einfach, aber ich möchte dennoch eine Freundschaft aufbauen, da er mir immer noch viel bedeutet.

absoluter Schwachsinn,denn das artet in Selbstquälerei aus.Mit dem Ex Kontakt zu halten-freundschaftlich-weil man ihn mal sehr gerne hatte,es dennoch auseinanderging,WO IST DA DER SCHLUSSSTRICH als solcher?
neverending-story,nicht gut.

Ich würde mich mal ganz nett mit ihm treffen,nicht zu lange,Kaffee,sonst was.
Und ihm sagen,dass Du das so nicht möchtest,weil Dich die Trennung seinerzeit sehr verletzt hat und Du nicht mehr ständig dran erinnert werden willst.
Erzählst jetzt hier aber nicht,dass das nicht so ist,oder?

Auf jeden Fall würde ich auf Abstand gehen,zumindest mal für ein Jahr oder so.

Wenn ihr dann doch noch nette freundschaftliche Gefühle füreinander habt,dann-kann man das ja so belassen.
Alles weitere würde ich knicken,
das bringt Dir gar nichts.
Das wird dann nur noch mehr weh tun auf länger.
Das muss nicht sein.

Silentpoet
hat es sehr schön gesagt, tu dir nicht mehr weh als du musst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 6:21

Beziehung/Freundschaft
Der Spruch nach einer Trennung "wir bleiben Freunde" ist sicher meist nur leeres Geschwätz, umso schöner erscheint einem der weiter bestehende Kontakt zum Ex-Freund.
Klar eine Freundschaft, wie mit dem Ex-Freund ist was besonderes, man ist sich ja vertraut und kennt den anderen ganz genau, aber mehr als eine Freundschaft sollte nie wieder daraus werden.

Eine Kollegin hat mir dazu mal ein nettes Beispiel genannt:

Wenn eine Blumenvase zu Boden fällt, zerspringt sie. Du kannst sie kleben, keine Frage, sogar so das man nichts mehr sieht. Aber spätestens wenn du sie benutzen willst, und Wasser in sie füllst, wirst du sehen, da sind Risse. Kleine feine Risse durch die das Wasser rausläuft.
Ja und weil die Blumenvase ja mal schön war, wirft man sie nicht weg, man stellt sie in den Schrank. Sie ist nur noch zum anschauen, für mehr nicht.

Ich glaube der Vergleich ist bei längerem Nachdenken gar nicht so schlecht. Ich hoffe dir bei deiner Entscheidung etwas geholfen zu haben.

LG Baiola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 7:39
In Antwort auf silentpoet34

Was ich rauslese,
ist,dass Du immer noch sehr verletzt bist und das keineswegs vergessen konntest,was war.

Da ist das:
ihn als Freund zu sehen und wir trafen uns wieder öfter ganz entspannt. Für mich ist es immer noch nicht einfach, aber ich möchte dennoch eine Freundschaft aufbauen, da er mir immer noch viel bedeutet.

absoluter Schwachsinn,denn das artet in Selbstquälerei aus.Mit dem Ex Kontakt zu halten-freundschaftlich-weil man ihn mal sehr gerne hatte,es dennoch auseinanderging,WO IST DA DER SCHLUSSSTRICH als solcher?
neverending-story,nicht gut.

Ich würde mich mal ganz nett mit ihm treffen,nicht zu lange,Kaffee,sonst was.
Und ihm sagen,dass Du das so nicht möchtest,weil Dich die Trennung seinerzeit sehr verletzt hat und Du nicht mehr ständig dran erinnert werden willst.
Erzählst jetzt hier aber nicht,dass das nicht so ist,oder?

Auf jeden Fall würde ich auf Abstand gehen,zumindest mal für ein Jahr oder so.

Wenn ihr dann doch noch nette freundschaftliche Gefühle füreinander habt,dann-kann man das ja so belassen.
Alles weitere würde ich knicken,
das bringt Dir gar nichts.
Das wird dann nur noch mehr weh tun auf länger.
Das muss nicht sein.

Danke...
Danke für die Antwort. Ich habe sie erst jetzt gelesen, aber gestern genau das gemacht.
Als wir uns unterhalten haben, würde mir klar, dass das nicht klappen kann mit dem freundlichen Kontakt. Er hat mich vollgejammert, dass er erst mich verloren hat und nun auch noch seine neue Freundin... Ich kann es immer noch nicht fassen, dass in dem Mann, den ich aufrichtig geliebt habe, so ein ichbezogener Idiot steckt... Jetzt geht es mir wieder dreckig, aber es kann eigentlich nur besser werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 7:50
In Antwort auf kim_12567880

Beziehung/Freundschaft
Der Spruch nach einer Trennung "wir bleiben Freunde" ist sicher meist nur leeres Geschwätz, umso schöner erscheint einem der weiter bestehende Kontakt zum Ex-Freund.
Klar eine Freundschaft, wie mit dem Ex-Freund ist was besonderes, man ist sich ja vertraut und kennt den anderen ganz genau, aber mehr als eine Freundschaft sollte nie wieder daraus werden.

Eine Kollegin hat mir dazu mal ein nettes Beispiel genannt:

Wenn eine Blumenvase zu Boden fällt, zerspringt sie. Du kannst sie kleben, keine Frage, sogar so das man nichts mehr sieht. Aber spätestens wenn du sie benutzen willst, und Wasser in sie füllst, wirst du sehen, da sind Risse. Kleine feine Risse durch die das Wasser rausläuft.
Ja und weil die Blumenvase ja mal schön war, wirft man sie nicht weg, man stellt sie in den Schrank. Sie ist nur noch zum anschauen, für mehr nicht.

Ich glaube der Vergleich ist bei längerem Nachdenken gar nicht so schlecht. Ich hoffe dir bei deiner Entscheidung etwas geholfen zu haben.

LG Baiola

Diese Vase...
hat sichtbare Risse.

Aber all das, was nach der Trennung passiert ist, macht die schönen Erinnerungen kaputt.

Ich wollte es ignorieren, weil ich den Menschen, der vor Kurzem noch der wichtigste in meinem Leben war, nicht durch Sturheit verlieren wollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen