Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der Ex-Freund - ich versteh es nicht!

Der Ex-Freund - ich versteh es nicht!

9. Januar 2007 um 8:21

Hallo ihr Lieben,

heut morgen bin ich völlig verstört aufgewacht. Ich muss geschlafen haben,wie ein Stein und geträumt habe ich! Ich habe von meinem Ex-Freund geträumt und wie ich renne, um mich abzulenken. Wie er zum Kaffee zu meinen Eltern und mir kommt MIT seiner neuen Freundin. Hab geträumt,wie gut sie aussieht (was ich nicht weiss) und das mein Ex-Freund nicht mehr mit mir reden möchte.
Ich verstehe es nicht, denn ich bin in einer glücklichen Beziehung mti einem Mann, der mir vieles gibt,was ich in meiner Ex-Beziehung vermisst habe.
Mein Ex und ich waren 5 Jahre und 8 Monate zusammen. ICH habe mich aus überzeugung von ihm getrennt.Für ihn kam das Ganze überraschend.Getrennt haben wir uns Anfang letzten Jahres. Danach haben wir noch 8 Monate zusammengewohnt. Trotzdem die Trennung so lange her ist, und ich neu vergeben, knabbere ich noch an ihr oder befinde mich in der Entwöhnungsphase???? Dieses "an ihn denken" begann aber erst vor Kurzem (auch seitdem ich weiss,dass er da auch jmd hat)...
Es ist sehr komisch für mich, zu wissen, er hat eine neue Freundin, da wir so lange zusammen waren.
Ich bin jedoch, um es nochmal zu sagen, glücklich in meiner "neuen" beziehung.
Ich bemerke nur immer mehr Gefühlschaos wegen der doofen "Ex-Beziehung"...Wir haben auch Kontakt, WENN er mal an sein Tele geht. Manchmal gibt es noch Sachen wg der Wohnung zu klären etc.
Ich habe seeehr grosse Angst davor, ihn mit seiner "neuen" zu sehen,sie nicht leiden zu können aus Prinzip etc ...Das tät mir leid!

Könnt ihr mir hier irgendwas erklären?
Versteht ihr meine Gefühle oder könnt es nachvollziehen?

Mehr lesen

9. Januar 2007 um 9:10

Ich kann Dich sehr gut verstehen!
Mir geht es genauso wie Dir.
Ich bin auch in einer sehr glücklichen Beziehung, die mir viel mehr gibt als die Beziehung mit meinem Ex. Trotzdem hab ich immer ein total komisches Gefühl wenn von ihm gesprochen wird, mir passt es irgendwo nicht dass er auch eine Neue hat und ich habe auch Angst davor dass ich ihn zusammen mit seiner Neuen treffen (was bald der Fall sein wird).
Unverständlich ist, dass diese Gedanken auch erst in letzter Zeit gehäuft auftreten. Ich denke oft an ihn und träume auch von ihm, allerdings kann ich sicher sagen dass ich ihn nicht mehr liebe, weil auch ich mich aus Überzeugung von ihm getrennt habe, weil es einfach nicht geklappt hat, obwohl noch Gefühle da waren.
Ich kann Dir leider keinen Rat geben, ich versuche selbst, ihn aus meinem Kopf zu bekommen und weiß nicht wie. Seine neue Freundin ist total nett finde ich und passt auch total gut zu ihm, trotzdem kann ich ihm sein Glück nicht gönnen. Das ärgert mich, weil ich ja auch glücklich bin und meinen Freund liebe.
Ist schon sehr seltsam alles. Hätte auch gerne eine Erklärung dafür warum das so ist, selber komm ich nicht wirklich dahinter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2007 um 10:11

Naja,
nur Gefühle reichen eben manchmal nicht. Wenn die Beziehung mal so ungesund ist, dass man seelisch und körperlich krank davon wird, sollte man sich besser trennen.
Mein Ex und ich hatten kaum Gemeinsamkeiten, es gab immer nur Ärger und Streit und ich musste immer um seine Aufmerksamkeit und Zuwendung kämpfen. Er konnte mir einfach nicht das geben was ich brauche und ich konnte ihm nicht das geben was er brauchte und trotzdem war eine sehr starke Anziehung zwischen uns. Wir haben uns mehrmals getrennt, aber da wir nicht mit und auch nicht ohne einander konnten, haben wir immer wieder was angefangen und es wurde immer schlimmer. Letztendlich habe ich einen Schlusstrich gezogen, weil ich wie gesagt körperlich und seelisch am Ende war. Es war keine richtige Liebe, es war mehr eine On-Off-Beziehung, in der ich niemals wirklich zur Ruhe gekommen wäre. Wir haben uns beide so gewünscht dass wir besser harmonieren würden, aber man kann es ja auch nicht erzwingen.
Mit meinem jetzigen Freund passt es optimal von der Grundstruktur her, es ist echte Liebe, ein füreinander einstehen, eine Vertrauensbasis, in der man sich fallen lassen kann. Eine richtige Partnerschaft eben mit Zusammenhalt und füreinander da sein, auf die Bedürfnisse des anderen achten und eingehen.
Sowas kannte ich bei meinem Ex nicht. Trotzdem habe ich ihn geliebt, aber auf eine andere Weise, ich konnte ihn nie ganz so für mich haben, wie ich ihn wollte, wahrscheinlich lag und liegt auch immer noch dort der Reiz. Aber ich würde ihn nie nie niemals gegen meinen jetzigen Freund eintauschen wollen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2007 um 11:16
In Antwort auf sam_12334553

Naja,
nur Gefühle reichen eben manchmal nicht. Wenn die Beziehung mal so ungesund ist, dass man seelisch und körperlich krank davon wird, sollte man sich besser trennen.
Mein Ex und ich hatten kaum Gemeinsamkeiten, es gab immer nur Ärger und Streit und ich musste immer um seine Aufmerksamkeit und Zuwendung kämpfen. Er konnte mir einfach nicht das geben was ich brauche und ich konnte ihm nicht das geben was er brauchte und trotzdem war eine sehr starke Anziehung zwischen uns. Wir haben uns mehrmals getrennt, aber da wir nicht mit und auch nicht ohne einander konnten, haben wir immer wieder was angefangen und es wurde immer schlimmer. Letztendlich habe ich einen Schlusstrich gezogen, weil ich wie gesagt körperlich und seelisch am Ende war. Es war keine richtige Liebe, es war mehr eine On-Off-Beziehung, in der ich niemals wirklich zur Ruhe gekommen wäre. Wir haben uns beide so gewünscht dass wir besser harmonieren würden, aber man kann es ja auch nicht erzwingen.
Mit meinem jetzigen Freund passt es optimal von der Grundstruktur her, es ist echte Liebe, ein füreinander einstehen, eine Vertrauensbasis, in der man sich fallen lassen kann. Eine richtige Partnerschaft eben mit Zusammenhalt und füreinander da sein, auf die Bedürfnisse des anderen achten und eingehen.
Sowas kannte ich bei meinem Ex nicht. Trotzdem habe ich ihn geliebt, aber auf eine andere Weise, ich konnte ihn nie ganz so für mich haben, wie ich ihn wollte, wahrscheinlich lag und liegt auch immer noch dort der Reiz. Aber ich würde ihn nie nie niemals gegen meinen jetzigen Freund eintauschen wollen.

Liebe ist nicht ALLES!!!
Viele, die schonmal eine Beziehung "losgelassen" "mussten", werden dieser Aussprache zustimmen können. Mein Ex-Freund war ein sehr sensibler und teilweile melancholischer Mann, aber ebenso lieb und einfühlsam. wir waren sehr lange zusammen. Nur leider war ich noch sehr jung (14) als wir zusammenkamen. So kam irgendwann dieses Gefühl. oft gab es Streit, Probleme,die nicht unerheblich waren. Ich bin IMMER allein weggegangen (wobei ich doch soo gern weggehe) usw.! Wir haben sehr lange zusammengehalten, bis ich irgendwann begriff, dass DAS vielleicht uns beide nicht weiterbringt und ich an mich denken muss. So trennte ich mich. Es gab noch 1,2 unschöne Vorfälle,die ihn sicher verletzt haben. ICh habe ihn auch noch geliebt, und kann bis heut nicht behaupten,dass diese Liebe 100%ig verschwunden ist (wenn auch nru noch platonische Liebe übrig ist). Ich fühle mich irgendwie immernoch verbunden zu ihm. Da ist eine Bindung,die von der langen Beziehung übrig ist... Es ist sehr schwer, zu wissen, er könnte DIESE Bindung jetzt mit seiner neuen Freundin haben. Es ist schwer, zu akzeptieren, dass er den Kontakt meidet (sicher auch,weil es ihn verletzt)...
Auch ich möchte meinen jetzigen SChatz nicht missen und habe mit ihm viele Gemeinsamkeiten,die ich bei meinem Ex immer vermisst habe.Wir lieben uns und möchten uns nicht missen. Führen zwar eine Fernbeziehung aber meistern das sehr gut.
Mein neuer Freund kommt natürlich schwer damit klar, dass ich den Kontakt zu meinem Ex irgendwie noch suche (ich erzähle ihm alles).
Nur das ich jetzt auch noch davon träume- soo intensiv- gibt mir zu denken. Es zerreisst mir irgendwie das Herz, an die Neue meines Ex zu denken.
Oh man...Ist das eifersucht, eine Form von Egoismus oder doch einfach nur die Bindung zu ihm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2007 um 14:53

Hmmm...
Da kann man nicht wirklich viel raten!
Ich denke, du hast dich trotz gefühlen von deinem dahmaligen Freund getrennt.
Vielleicht hast du dich noch nicht ganz entliebt! Das hat nichts damit zu tun, dass du neu verliebt bist und glücklich bist!
Du warts fast 6 Jahre mit dem anderen zusammen, ihr habt Bett und Haushalt geteilt, habt gutes sowie schlechtes miteinander erlebt und sowas verbindet! Auch wenn du es nicht wahrhaben möchtest, du hast eine Art Verbindung zu ihm, die nicht einfach abbricht nur weil ihr euch trennt, neue Partner habt etc.
Ihr habt nach euerem Beziehungsaus noch lange zusammengelebt, was irgendwie dafür spricht, dass ihr euch noch gemocht habt und auch nicht im Streit auseinandergegangen seit.
Da du dich von ihm getrennt hast, es für ihn, wie du schreibst überraschend kam... hattest du vielleicht bislang das Gefühl, dass du ihm noch was bedeutest, vielleicht mehr wie er dir, das hat dir ein gutes gefühl gegeben, dir geschmeichelt... ich denke, dass du befürchtest, dass jemand jetzt deinen Platz entgültig einnehmen wird... der vielleicht sogar euren Kontakt unterbinden (den du ja offenbar hälst)
Irgendwo tief in deinem Inneren empfindest du eben doch noch was für ihn, und bist jetzt etwas eifersüchtig, denke das ist normal... und seine neue muss ja nicht deine beste Freundin werden!

Er wird dir wohl nie gleichgültig sein und das ist auch ok!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2007 um 13:56

Völliger Kontaktabbruch?! ((
Er reagiert nicht auf meine Anrufe- Gestern war sein Telefon besetzt und danach ist er dennoch nicht rangegangen...Ich verstehs net. Wir hatten vereinbart,dass wir uns diese Woche treffen, da wir noch etwas wg der Wohnung klären müssen. Irgendwie macht mich das seeehr traurig.
Unser Telefonat war noch sehr nett...Aber irgendwie...Hm...jetzt wieder keine Meldung. Wie immer in den letzten Monaten. Ich rufe an, täglich abends um ihn irgendwann zu erreichen- er ruft weder zurück noch schreibt er ne SMS. Hab ihm dann gestern geschrieben,dass es mir ejtzt auch egal ist und er sich melden soll, ansonsten regeln wir halt alles per Post - an mir liegts nicht, und dass ich es SCHADE finde!
Fast 6 Jahre mit jemandem zusammen und dann keinen Kontakt mehr?
Ist man sich denn dann völlig egal?

hm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 11:53

Entweder
er hat wirklich keine Lust sich mit Dir zu treffen, weil er kein Interesse mehr hat und geht deshalb nicht ans Telefon bzw. ruft nicht zurück ODER er hat Angst vor neuen Verletzungen weil er auch noch nicht ganz damit abgeschlossen hat, und versucht deshalb, einen intensiveren Kontakt zu vermeiden.
Frau weiß es leider nicht, Frau kann nur vermuten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 13:18

Die Sache mit dem Ex
wenn ich eure beiträge so lese, kann ich das gut nachempfinden. Ich habe mich auch Anfang lesten Jahres, nach über 6 Jahren Beziehung von meinem Partner getrennt. Gründe dafür hatte ich viele, einer davon war, das ich mich stark zu meinem besten Freund hingezogen gefühlt habe. Mein Ex war ebenso gut mit diesem Mann befreundet.
Was soll ich sagen, ich bin kurz darauf mit meinem besten Freund zusammen gekommen.Er hatte genau wie ich schon seit einiger Zeit Gefühle. Wir lieben uns mittlerweile sehr stark. Trotzdem waren noch lange diese Gefühle für meinen Ex da.Zwar war ich in der beziehung unglücklich, aber er ist ein lieber Mensch und war mir immer ein guter Freund. Diese Gefühle spühre ich teilweise noch immer. Ich blaube vollkommen verschwinden werden sie auch nicht so schnell. Aber ich komme damit sehr gut klar. Ich verstehe mich mit meinem Ex wieder sehr gut. Auch mein Freund und mein Ex sind wieder gute Freunde. Er hat auch seit ein paar Monaten wieder eine neue Freundin. Mit der ich mittlerweile auch ganz gut auskomme. Ich finde sie sehr nett und gönne meinem Ex sein Glück aufrichtig. Es war nur die erste zeit ungewohnt ihn mit einer anderen im Arm zu sehen.Ich habe meinem Ex-Freund als Menschen noch lieb, aber meinen Freund liebe ich von ganzem Herzen. Sowohl mein Freund als auch mein Ex wissen beide wie ich zu der Situation stehe. Ich weiss auch das mein Ex mich auch als Freundin noch gern hat. Genauso wie meinen Freund. Manchmal habe ich an meiner Entscheidung mich zu trennen gezweifelt, aber jetzt weiss ich, dass es das beste war, was ich tun konnte. Vielleicht entwickelt es sich bei euch auch so positiv wie bei mir. Ich wünsche es euch.
PS: Das mit den Träumen ist ganz normal. Es geht auch wieder vorbei. Man muss sich nur an die Situation gewöhnen. Am besten geht das, wenn man sich selber damit konfrontiert.
LG Chaosbeute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen