Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der Erste auch der Letzte?!

Der Erste auch der Letzte?!

4. Februar 2008 um 12:39

Ich bin 25 und sehr glücklich mit meinem Freund. Wir lieben uns. Aber er ist der erste in meinem Leben. Vor ihm hatte ich nie eine andere Beziehung.
Auf der einen Seite könnte ich mir durchaus vorstellen, mit diesem Mann alt zu werden, auf der anderen Seite ist da letztens immer mal wieder so eine Stimme in meinem Ohr, die sich fragt, ob ich nicht was verpasse, wenn ich mich an den ersten binde. (Hab in den letzten Wochen 2x davon geträumt, mit einem anderen Mann Sex zu haben - das sagt mir nicht, dass ich meinen Freund nicht liebe, sondern nur, dass ich gern noch ein paar Erfahrungen gesammelt hätte...) Ich hoffe, ihr könnt mich verstehen.

Wer von euch hat mit seinem ersten Freund auch seinen letzten gehabt? - Und habt ihr nie etwas vermisst? Nur einen Mann, mit dem ihr je Sex hattet? Danke für eure Antworten

Mehr lesen

4. Februar 2008 um 13:00

Dieser Text richtet sich an die Älteren unter uns
Wieviele mögen das wohl lesen? ;o)))

Ne, mal im Ernst.
Es gibt die erste große Liebe, die auch die letzte ist und das ist m.E. dein Seelenverwandter, der dir innerlich wie ein Ei dem anderen gleicht.

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 18:49

Danke
...für eure bisherigen Antworten

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 21:37
In Antwort auf sif_12131515

Dieser Text richtet sich an die Älteren unter uns
Wieviele mögen das wohl lesen? ;o)))

Ne, mal im Ernst.
Es gibt die erste große Liebe, die auch die letzte ist und das ist m.E. dein Seelenverwandter, der dir innerlich wie ein Ei dem anderen gleicht.

Hab mal frage an dich plitschy
meine ertse große liebe ist mein erster freund und hoffentlich letzter. dennoch sind wir so seelenverwand das manchmal der unterschied fehlt und es zu harmoonisch ist. das sind so phasen wo man bruder schwester gefühl oder so hat. wahre tiefe verbundenheit aber reiz fehlt. was kann man tun?
muss gestehen habe dues bzgl. wahrsager kontaktiert und alle sagten seelenverwandt oh ja, aber das seelenverwandte ur die innigeste freundschaft hätten aber keine romantsiche liebe.
meine großeltern sagen es wie du. sie haben alles.
ich bin jung und leicht verwirrbar, weil die welt so anders ist.
nicht was meine gefühle angeht sondern seine, weil er schon das gefühl mal bekam was zu verpassen... und wir getrennt waren, er ne andere hatte. wo er jetzt sagt, auf diesen alptraum könnte er gerne verzichten
was denkst du?

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 23:33

Wenns denn der Richtige ist
Wenn du mit deinem Freund glücklich bist, ist doch alles ok!!! Wie lange seit ihr denn zusammen?

Ich hab meinen ersten Freund geheiratet, damals war ich 21, viel zu jung! War 20 Jahre verheiratet, nicht glücklich, aber halbwegs zufrieden. Dachte so wirds halt überall sein, mir fehlten die Vergleichsmöglichkeiten zwischen richtiger Liebe und guter Freundschaft.

Das hat nichts mit Vergleichsmöglichkeiten beim Sex zu tun!!!

Wenn du laut sagen kannst, jauu genau DEN liebe ich, dann ist er DER Richtige!

Gefällt mir

5. Februar 2008 um 11:42
In Antwort auf ellie_12540185

Wenns denn der Richtige ist
Wenn du mit deinem Freund glücklich bist, ist doch alles ok!!! Wie lange seit ihr denn zusammen?

Ich hab meinen ersten Freund geheiratet, damals war ich 21, viel zu jung! War 20 Jahre verheiratet, nicht glücklich, aber halbwegs zufrieden. Dachte so wirds halt überall sein, mir fehlten die Vergleichsmöglichkeiten zwischen richtiger Liebe und guter Freundschaft.

Das hat nichts mit Vergleichsmöglichkeiten beim Sex zu tun!!!

Wenn du laut sagen kannst, jauu genau DEN liebe ich, dann ist er DER Richtige!

Vielleicht kam es falsch rüber
Es geht mir nicht nur darum, Vergleichsmöglichkeiten beim Sex zu haben. Viel mehr denke ich, dass ich nicht weiß, ob eine Beziehung so, wie sie eben bei uns ist, gut ist. (ist jetzt vielleicht ein bißchen schief ausgedrückt, sorry!) Wie du schon sagst, mir fehlen generell in Punkto Beziehung die Erfahrungen. Deshalb habe ich Angst, mir irgendwann sagen zu müssen, dass ich mich nur zufriedengegeben hab, da ich es nicht besser wusste.

Im Moment denke ich, ER ist der Richtige. Ich liebe ihn! Aber wie kann ich das wissen, wenn ich den Falschen nie kennengelernt hab.
Kommt da einer von euch mit???

Gefällt mir

5. Februar 2008 um 15:43

Also...
ich hatte seit ich knapp 13 war eine beziehung die 3 jahre dauerte... irgendwann ging es nicht mehr, weil ich mich austoben wollte... das gefühl kam schleichend und wurde immer stärker, irgendwann ließ es sich nicht mehr ignorieren, dem jungen ging es damals auch so und es war eine gute entscheidung, sich zu trennen. auch wenn ich anfangs sehr darunter gelitten habe. ich denke aber, dass das in dem alter noch was anderes ist, man ist viel begieriger auf erfahrungen, neues aufregendes...
aber ich bin froh, dass ich mich ausgetobt habe, sonst hätte ich sicherlich niemals so früh heiraten können ohne wieder das gefühl zu haben, etwas zu verpassen...
ich kann dich sehr gut verstehen... kann dir aber leider keinen rat geben.
ich glaube, dass es durchaus funktionieren, dass der esrte auch der letzte ist... man sein leben lang glücklich ist und ein erfülltes leben hat. aber ich denke auch, dass diese fälle sehr sehr selten sind

Gefällt mir

5. Februar 2008 um 19:12

Hi,
Ich war mit meinem ersten Freund 5 Jahre zusammen und habe ihn aus dem Grund (ich dachte im verpass was und möchte auch mal mit jemand anderen schlafen) verlassen. Es ist jetzt schon vier Jahre schluss und ich bereue es immer noch !!!!! Ich dachte damals es gibt bestimmt noch was besseres da drausen, aber so war es nicht! Klar war es toll Erfahrungen zu sammeln, aber das wars nicht wert. Ich geb dir den Tipp wenn du mit ihm glücklich bist und sonst alles passt (außer das das in deinen Kopf rumschwirrt) das nicht deswegen aufs Spiel zu setzen. LG

Gefällt mir

5. Februar 2008 um 22:26

Der Erste der Beste
Ich danke euch. Denke, ich mache mir einfach im Moment zuviele Gedanken. Dabei bin ich unendlich glücklich mit meinem Freund. Warum soll der Erste nicht auch der Beste sein?!

Gefällt mir

6. Februar 2008 um 10:10

Schönes thema...
..ich habe nach 17 Jahren Trennung wieder eine Beziehung mit meinem ersten Freund. Wir hatten uns damals getrennt - ich - aus ähnlichen Gründen wie Du. Eigentlich war alles gut - aber eben nur eigentlich. Und wir waren sehr jung. Leider lief das nicht harmonisch ab, so dass wir all die Jahre nicht miteinander sprechen konnten - weil die Verletzungen immer noch schmerzten. Aber nun sind wir wieder in Kontakt und haben uns sofort wieder verliebt. Ich hoffe sehr, dass er der letzte sein wird...aber für uns waren die Jahre dazwischen wichtig und gut und ich glaube, dass wir jetzt wesentlich reifer und erwachsener mit unserer Beziehung umgehen können und um den Wert dessen wissen, was wir haben. Wenn du nur einen Funken unzufrieden bist - geh lieber eine Zeitlang Deine eigenen Wege! Sonst wirst du die Gefühle kaputtmachen und dich immer fragen, ob es noch was anderes gibt...Wenn Ihr füreinander bestimmt seid, dann kommt ihr wieder zusammen. Manchmal dauert es auch 17 Jahre

Gefällt mir

7. Februar 2008 um 14:03
In Antwort auf pallas_12147645

Schönes thema...
..ich habe nach 17 Jahren Trennung wieder eine Beziehung mit meinem ersten Freund. Wir hatten uns damals getrennt - ich - aus ähnlichen Gründen wie Du. Eigentlich war alles gut - aber eben nur eigentlich. Und wir waren sehr jung. Leider lief das nicht harmonisch ab, so dass wir all die Jahre nicht miteinander sprechen konnten - weil die Verletzungen immer noch schmerzten. Aber nun sind wir wieder in Kontakt und haben uns sofort wieder verliebt. Ich hoffe sehr, dass er der letzte sein wird...aber für uns waren die Jahre dazwischen wichtig und gut und ich glaube, dass wir jetzt wesentlich reifer und erwachsener mit unserer Beziehung umgehen können und um den Wert dessen wissen, was wir haben. Wenn du nur einen Funken unzufrieden bist - geh lieber eine Zeitlang Deine eigenen Wege! Sonst wirst du die Gefühle kaputtmachen und dich immer fragen, ob es noch was anderes gibt...Wenn Ihr füreinander bestimmt seid, dann kommt ihr wieder zusammen. Manchmal dauert es auch 17 Jahre

17 Jahre
Doch im Prinzip hast du 17 Jahre (!!!) deines Lebens weggeworfen! 17 jahre die dir hinterher vielleicht - nein, bestimmt sogar - fehlen werden.

Außerdem, wer garantiert, dass soetwas wie bei dir auch anderen passiert - sprich, die Liebe deines Lebens nach 17 Jahren wiederzufinden und beide fühlen das gleiche??? Was, wenn ich ihm in 17 Jahren immer noch hinterher trauer und er schon lange Frau und Kind hat und nichts von mir wissen will?

Glaube nicht, dass ich solch ein Risiko eingehen möchte.

Gefällt mir

7. Februar 2008 um 14:10

...
Ich persönlich glaube, dass Menschen, die sich immer nach 2 Jahren oder so von einem Partner trennen nicht an Lebenserfahrung hinzugewinnen, sondern immer wieder an den gleichen Problemen scheitern.
Klar, nicht jeder Mann passt, aber das merkt man spätestens nach ein paar Monaten.

Also lass dir nicht einreden, dass das nicht klappen kann, nur weil das anderen nicht gelungen ist- glücklich alt werden mit einem Partner.

Gefällt mir

7. Februar 2008 um 21:03


Noch ein paar persönliche Erfahrungen?

Gefällt mir

8. Februar 2008 um 11:19
In Antwort auf mayasina

17 Jahre
Doch im Prinzip hast du 17 Jahre (!!!) deines Lebens weggeworfen! 17 jahre die dir hinterher vielleicht - nein, bestimmt sogar - fehlen werden.

Außerdem, wer garantiert, dass soetwas wie bei dir auch anderen passiert - sprich, die Liebe deines Lebens nach 17 Jahren wiederzufinden und beide fühlen das gleiche??? Was, wenn ich ihm in 17 Jahren immer noch hinterher trauer und er schon lange Frau und Kind hat und nichts von mir wissen will?

Glaube nicht, dass ich solch ein Risiko eingehen möchte.

Tja,
wenn er dann schon Frau und Kinder hat und vor allem nichts mehr von dir wissen will, warst du eben nicht seine große Liebe. Dann ist es eh egal...Aber wenn auch er in dir sein Leben sieht, wird er sich von Frau und Kindern trennen - für Dich.

Gefällt mir

9. Februar 2008 um 15:14
In Antwort auf pallas_12147645

Tja,
wenn er dann schon Frau und Kinder hat und vor allem nichts mehr von dir wissen will, warst du eben nicht seine große Liebe. Dann ist es eh egal...Aber wenn auch er in dir sein Leben sieht, wird er sich von Frau und Kindern trennen - für Dich.

Aber
...würde ich das wollen? Eine Familie zerstören?
Außerdem: wenn ich ihn verlasse mit der Absicht, erstmal noch ein paar Erfahrungen zu sammeln, würde ich ihm doch sehr weh tun - ich jedenfalls würde mir wie vor den Kopf geschlagen vorkommen, wenn man mir sagt: "Du, ich liebe dich, aber lass uns erstmal Schluss machen, damit ich noch ein wenig durch die Frauenwelt fi*** kann." Zerstört man so nicht die größte Liebe??? Wie kann man erwarten, dass einen dieser Mensch später zurückhaben möchte?

Wie bist du mit deinem Freund auseinandergegangen, dass er seine Liebe zu dir trotzdem bewahren konnte?

Ich glaube, ICH werde meine große Liebe nicht auf Spiel setzen und die "Erfahrungen" in den Wind schießen. Eine Liebe muss, denke ich, nicht immer auf die Probe gestellt werden - eine Probe kann bestimmt auch vieles kaputt machen.

Jedenfalls danke für deine Antwort memory17. Das ist mal eine ganz andere persönliche Erfahrung.

Gefällt mir

10. Februar 2008 um 15:17
In Antwort auf mayasina

Aber
...würde ich das wollen? Eine Familie zerstören?
Außerdem: wenn ich ihn verlasse mit der Absicht, erstmal noch ein paar Erfahrungen zu sammeln, würde ich ihm doch sehr weh tun - ich jedenfalls würde mir wie vor den Kopf geschlagen vorkommen, wenn man mir sagt: "Du, ich liebe dich, aber lass uns erstmal Schluss machen, damit ich noch ein wenig durch die Frauenwelt fi*** kann." Zerstört man so nicht die größte Liebe??? Wie kann man erwarten, dass einen dieser Mensch später zurückhaben möchte?

Wie bist du mit deinem Freund auseinandergegangen, dass er seine Liebe zu dir trotzdem bewahren konnte?

Ich glaube, ICH werde meine große Liebe nicht auf Spiel setzen und die "Erfahrungen" in den Wind schießen. Eine Liebe muss, denke ich, nicht immer auf die Probe gestellt werden - eine Probe kann bestimmt auch vieles kaputt machen.

Jedenfalls danke für deine Antwort memory17. Das ist mal eine ganz andere persönliche Erfahrung.

In der Tat ist es unglaublich..
...dass mein Freund seine Liebe zu mir bewahren konnte Denn wir sind in großen Zwist auseinandergegangen. Und jeder von uns hat viele viele Jahre gebraucht, um damit fertig zu werden. Er hat lange zuviel getrunken - ich musste in Psychotherapie. Aber nach 17 Jahren sind diese Dinge vergessen - und es bleibt das, was einen lange so umgetrieben hat. Ja, heute würde ich sicherlich vieles anders machen. Aber diese Trennungsjahre waren nicht weggeschmissen, sondern jeder von uns hat viel in der Zeit für sich gelernt - was wir miteinander nicht hätten lernen können. Ich versuche es positiv zu sehen, alles andere führt zu Bitterkeit und Wehmut. Das will ich nicht. Aber glaub mir - er konnte jahrelang nicht mit mir sprechen vor Wut und Zorn und Trauer, konnte mich nicht anschauen. Aber wenn soviel negativ Gewalt in einem ist - dann bedeutet der andere einem eben doch noch sehr viel. Ich habe den Kontakt dann zu ihm wiederhergestellt - und es war so, als ob er nur darauf gewartet hätte. Das Leben ist schicksalhaft, merkwürdig und komplett unberechenbar. Du denkst, so wird mein Leben - und dann passieren solche dinge, an die du im Traum nicht gedacht hast. Wenn du dir sicher bist mit deinem Freund - dann bleib bei ihm. viel kann man auch tun und machen, ohne sich zu trennen. Und sex? Mein gott - das macht am meisten Spaß mit dem Mann, den man liebt. Und letztlich ist er immer gleich...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen