Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der "EINE"...soll ich ihm antworten??

Der "EINE"...soll ich ihm antworten??

1. September 2010 um 10:39

Oh man, ihr müsst mir helfen...ich bin etwas durch den Wind...!

Es gab in meinem Leben mal den EINEN für micher war mein erster Freund (ich war 16), für nur ca. 3 Monate, dann machte er Schluss und brach mir damit das Herz. Okay, ich kam irgendwann drüber hinweg und lernte dann auch meinen ersten richtigen Freund kennen, mit dem ich knapp 3 Jahre zusammen wardann kriselte es, passte einfach nicht mehr, aber die Trennung war ein ziemliches hin und her. In der Zeit ergab sich irgendwie auch wieder Kontakt zu diesem EINEN, ich wurde schwach, betrog meinen noch-in-der-Trennung-Freund mit ihm, trennte mich dann endgültig und kam mit dem EINEN wieder zusammen...große Leidenschaft...Unabhängigkeit. ..Abenteuer...Spontanreisen... und eben große Leidenschaft und Liebe...eine aufregende Zeit! Es war bei uns beiden die Zeit des Umbruchs, Auszug von zu Hause (verschiedene Städte). Es war aber nie die klassische Beziehungssituation mit viel Geborgenheit und Alltag, es war immer mehr Abenteuer und Action und Freiheit.
Damit kam ich irgendwann nicht mehr klar, einerseits hatte mein geregeltes Leben in der neuen Stadt begonnen, wollte Alltag und Geborgenheit, andererseits war die Leidenschaft so groß zwischen uns und wenn wir uns sahen, war es wie in einer anderen Welt. Ich hatte oft das Gefühl wir passen eigentlich gar nicht zusammen...ich bin gegen ihn echt spießig, er lebt immer in den Tag hinein...

Ich trennte mich dann nach einem halben Jahr und brach ihm damit das Herz.
Ich wollte den Kontakt nicht verlieren, aber er sagte die Gefühle zwischen uns, die von Anfang an so groß waren, würden eine Freundschaft unmöglich machen und ihm das Herz zerreißen. Ich weiß, er hatte rechtimmer, wenn wir uns sahen, überschwemmten uns die Gefühle.

Okay, diese zweite Beziehung ist inzwischen 7 Jahre her. 7 Jahre ohne Kontakt!
In diesen 7 Jahren lebte ich mein Leben, hatte wieder einen Freund, dachte nur ab und zu an den EINEN, der immer irgendwie dieser EINE Schiksalsmensch für mich war.

Vor 3 Jahren lernte ich meinen jetzigen Freund kennen, seit 1,5 Jahren wohnen wir zusammen. Wir lieben uns sehr, sind ein tolles Paar, passen genial zusammen, haben viel Spaß, ergänzen uns, er ist eine unglaublich liebevolle, treue und wunderbare Seele von Mann. Wir haben die gleichen Zukunftsvorstellungen (reisen, Haus auf dem Land kaufen, Familie gründen,...), es ist eigentlich klar, dass wir in den nächsten 3-4 Jahren heiraten. Er ist der erste Mann, mit dem ich mir das alles vorstellen kann und den ich nicht nur liebe, sondern mit dem ich auch mein Leben wirklich verbringen will, mit dem ich mich noch in 40 Jahren zusammen in unserem Haus sitzen sehe,...
Unser einziges Problem liegt ein bisschen im Liebesleben, er ist mir da etwas zu prüde, zu dem Thema gabs hier auch schon nen Thread von mir...das machte mir anfangs sehr zu schaffen und auch heute manchmal noch, aber es ist es mir nicht wert dafür unsere Liebe aufzugeben, denn alles andere ist so perfekt.

Ihr könnt es euch wahrscheinlich schon denken...heute morgen erwartete mich in meinem email-Postfach eine Nachricht von dem EINEN. Es traf mich wie ein Schlag, mitten in die Magengrube, ein Stich ins Herz...Inhalt war so etwa Wir haben ja ewig nicht voneinander gehört...ob ich noch in der Stadt lebe, wie es mir geht, ich solle ihm doch mal meine aktuelle Nr. schicken und er würd mich gern mal wieder sehen. Das wars.

Und nun sitze ich hier...möchte ihm antworten...würde gern wissen, was er jetzt so macht etc. ...würde ihn gern mal wieder sehen... Aber auf der anderen Seite habe ich Angst vor der früheren Anziehung, davor, dass er noch immer so eine Wirkung auf mich hätte, trotz der ganzen Jahre und meiner Liebe zu meinem Freund...ich habe Angst, dass es irgendwie dazu kommen könnte, dass es meine Beziehung belastet oder kaputt macht und das will ich keinesfalls!!!

Aber andererseits habe ich mir jahrelang gewünscht irgendwann mal wieder was von ihm zu hören...weil ich mit ihm viele, viele Momente erlebte, die ich heute noch ganz genau vor Augen habe und die mir für immer als wunderschöne Erinnerungen im Kopf bleiben werden.

Und ich müsste doch heute, nach so vielen Jahren und mit dem Wissen, dass ER niemals zu meinem Leben passen würde und vor allem mit meinem Freund an meiner Seite gefestigt genug sein, um freundschaftlich-neutral den Kontakt zu ihm aufzunehmen...? Ohne das an meine Gefühlswelt heran zu lassen...?

Oh man, ich weiß nicht, was richtig ist...ich will ihm antworten...aber ich will nicht mein Leben und meine Zukunft durcheinander bringen lassen...will nicht von diesen alten Gefühlen übermannt werden...

Mehr lesen

1. September 2010 um 11:15

Freundschaft. Wozu?
Du schreibst, dass er als Partner nicht in dein Leben passt, schwelgst aber in der Vergangenheit, statt mit deinem Freund in der Gegenwart zu leben und in die Zukunft zu blicken.
Eine Freundschaft hieße, mit dem Feuer zu spielen und alte Erinnerungen wieder aufzureißen, anstatt mit deinem Freund die sexuellen Probleme anzugehen.
Auch ist es fraglich, ob dein Freund mit einer Freundschaft mit dem EINEN umgehen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:30
In Antwort auf rjabina

Freundschaft. Wozu?
Du schreibst, dass er als Partner nicht in dein Leben passt, schwelgst aber in der Vergangenheit, statt mit deinem Freund in der Gegenwart zu leben und in die Zukunft zu blicken.
Eine Freundschaft hieße, mit dem Feuer zu spielen und alte Erinnerungen wieder aufzureißen, anstatt mit deinem Freund die sexuellen Probleme anzugehen.
Auch ist es fraglich, ob dein Freund mit einer Freundschaft mit dem EINEN umgehen könnte.

Nicht Freundschaft...
Nein, auf eine Freundschaft würde es sicherlich nicht hinaus laufen, das ist mir schon klar...es geht eher darum jetzt mal zu hören, was er so macht, wie es ihm geht...das ganze ist ja immerhin 7 Jahre her
Irgendwie würde ich schon gern wissen, was aus diesem Menschen geworden ist, der über Jahre eine große Bedeutung in meinem Leben hatte....mit dem ich eben eine außergewöhnliche Zeit hatte!

Dass ich in der Vergangenheit schwelge statt mit meinem Freund in die Zukunft zu blicken, stimmt ja nun so gar nicht! Ich schrieb doch, dass wir in 3-4 Jahren heiraten wollen und auch in den nächsten Jahren zusammen ein Eigenheim kaufen / bauen wollen! Und wir planen aktuell einen 1monatigen Roadtrip in den USA für nächsten Sommer... Wenn das alles nicht in-die-Zukunft-blicken ist mit meinem Freund, dann weiß ich auch nicht

Bei den sexuellen Problemen ist es leider mein Freund, der sich querstellt bzw. sich nicht überwinden kann dieses Thema wirklich anzugehen. Da habe ich wirklich viel versucht und viele Gespräche angeregt, aber wenn er nicht mitzieht, kann ich es alleine nicht ändern. Aber das ist hier ja auch gar nicht das Thema...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:46
In Antwort auf natasa_12159242

Nicht Freundschaft...
Nein, auf eine Freundschaft würde es sicherlich nicht hinaus laufen, das ist mir schon klar...es geht eher darum jetzt mal zu hören, was er so macht, wie es ihm geht...das ganze ist ja immerhin 7 Jahre her
Irgendwie würde ich schon gern wissen, was aus diesem Menschen geworden ist, der über Jahre eine große Bedeutung in meinem Leben hatte....mit dem ich eben eine außergewöhnliche Zeit hatte!

Dass ich in der Vergangenheit schwelge statt mit meinem Freund in die Zukunft zu blicken, stimmt ja nun so gar nicht! Ich schrieb doch, dass wir in 3-4 Jahren heiraten wollen und auch in den nächsten Jahren zusammen ein Eigenheim kaufen / bauen wollen! Und wir planen aktuell einen 1monatigen Roadtrip in den USA für nächsten Sommer... Wenn das alles nicht in-die-Zukunft-blicken ist mit meinem Freund, dann weiß ich auch nicht

Bei den sexuellen Problemen ist es leider mein Freund, der sich querstellt bzw. sich nicht überwinden kann dieses Thema wirklich anzugehen. Da habe ich wirklich viel versucht und viele Gespräche angeregt, aber wenn er nicht mitzieht, kann ich es alleine nicht ändern. Aber das ist hier ja auch gar nicht das Thema...

Doch, ich denke schon,
dass das das Thema ist. Offensichtlich fehlt dir in deiner Beziehung etwas, sonst wäre es dir nämlich schnurzpiepegal, was aus deinem Ex geworden ist und du würdest ihn auch nicht als den EINEN bezeichnen. Der EINE sollte eigentlich der Mann sein, den du irgendwann mal heiraten willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:53

Hi
Aber wenn du doch jetzt eine beziehung hast - und ihr beide vor allem gemeinsame zukunftsvorstellungen - in der du glücklich bist, wo liegt das problem?
Freundschaftlich kannst du ja mit ihm kontakt aufnehmen.

Wenn du befürchtest dass du schwach bei ihm wirst oder er gar deine beziehung zu deinem freund belastet - dann passt doch was nicht mit der liebe zu deinem freund oder?

Klar sind erinnerungen an schöne zeiten, beziehungen in der vergangenheit immer da - aber du lebst doch JETZT und solltest in die zukunft schauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 12:06
In Antwort auf rjabina

Doch, ich denke schon,
dass das das Thema ist. Offensichtlich fehlt dir in deiner Beziehung etwas, sonst wäre es dir nämlich schnurzpiepegal, was aus deinem Ex geworden ist und du würdest ihn auch nicht als den EINEN bezeichnen. Der EINE sollte eigentlich der Mann sein, den du irgendwann mal heiraten willst.

Na klar...
na klar fehlt mir da etwas in meiner Beziehung, sonst hätte ich nicht gefühlte 1000 Gespräche mit meinem Freund zu dem Thema geführt, damals hier um Hilfe gefragt und sonstwas.

Als den "Einen" habe ich ihn hier bezeichnet, weil es für mich eben nicht irgendein Ex ist...es war eine sehr besondere Zeit damals, die ich absolut nicht missen will. Heiraten wollte ich ihn aber niemals, zu keinem Zeitpunkt.
"der Eine" ist nicht gemeint im Sinne von "der Eine, mit dem ich mein Leben verbringen will" (denn das ist mein Freund!), sondern als "der Eine, mit dem ich eine sehr intensive Zeit hatte, eine Erfahrung, die ich so nie wieder in meinem Leben gemacht habe und eine Verbindung, die ich für einzigartig halte"... ich will keine Beziehung zu diesem Einen...deshalb habe ich mich damals ja auch getrennt....trotzdem ist er für mich etwas besonderes und nicht einfach nur ein Ex....schwer zu erklären....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 12:13

Treffen nicht, nein!
Nein, treffen will ich mich mit ihm auch gar nicht. Momentan geht's nur darum, ob ich seine mail einfach ignorieren soll, oder ob es schon okay ist, ihm zu antworten....ich will die Gefühle von damals nicht wieder aufwecken, sozusagen, darum gehts. Eine Beziehung mit ihm würde ich niemals wieder wollen, nein. Das steht gar nicht zur Debatte, dann hätte ich mich damals vor 7 Jahren ja nicht trennen müssen von ihm

Mich hat es nur irgendwie aufgewühlt, als ich die mail heut morgen bekam....nach so langer Zeit so aus dem nichts....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 17:59

Nicht antworten, email löschen.
Oder dem EINEN erklären, dass du keinen kontakt mehr willst.

alles andere macht nur deine jetzige beziehung kaputt... du liebst deinen freund, oder? ihr seid glücklich zusammen? so wie du von ihm und euren plänen schreibst klingt eure beziehung wunderbar. und kleine probleme hat schließlich jedes paar (bei euch vlt der prüde sex), die lassen sich mit etwas mühe beheben.

ich finde, du solltest diese schicksals-vorstellung unbedingt loswerden. mag ja sein, dass der EINE für dich, als du 16 warst (!), das absolut beste überhaupt war. und nach deiner ersten langen beziehung hast du mit ihm viel erlebt, wie du schreibst, eine tolle zeit mit abenteuern und action. aber das leben (in einer beziehung) ist keine ständig aufregende actionzeit mit häufigen spontanreisen, unabhängikeit und freiheit.
jedenfalls nicht das leben, das du anscheinend willst! du willst ein haus, kinder, reisen- du willst genau das, was dein freund will!
du weißt ja anscheinend selbst genau, dass der EINE niemals das leben mit dir führen könnte, das du mit einem mann führen willst. aber du willst die vorstellung, die erinnerung, die aufregung und die leidenschaft, die du mit diesem EINEN verbindest, nicht aufgeben- und genau da liegt das problem: wenn du jetzt wieder kontakt mit ihm aufnimmst, bringst du wahrscheinlich was ganz großes ins rollen. das schnell außer kontrolle geraten kann und- schwups- hast du wieder gefühle für ihn.

bleib bei deinem freund. renne nicht der vergangenheit hinterher, die sich früher schon als falsch herausgestellt hat.

meine meinung dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 22:49
In Antwort auf natasa_12159242

Na klar...
na klar fehlt mir da etwas in meiner Beziehung, sonst hätte ich nicht gefühlte 1000 Gespräche mit meinem Freund zu dem Thema geführt, damals hier um Hilfe gefragt und sonstwas.

Als den "Einen" habe ich ihn hier bezeichnet, weil es für mich eben nicht irgendein Ex ist...es war eine sehr besondere Zeit damals, die ich absolut nicht missen will. Heiraten wollte ich ihn aber niemals, zu keinem Zeitpunkt.
"der Eine" ist nicht gemeint im Sinne von "der Eine, mit dem ich mein Leben verbringen will" (denn das ist mein Freund!), sondern als "der Eine, mit dem ich eine sehr intensive Zeit hatte, eine Erfahrung, die ich so nie wieder in meinem Leben gemacht habe und eine Verbindung, die ich für einzigartig halte"... ich will keine Beziehung zu diesem Einen...deshalb habe ich mich damals ja auch getrennt....trotzdem ist er für mich etwas besonderes und nicht einfach nur ein Ex....schwer zu erklären....

Eigentlich hast du dich doch schon entschieden
es hoert sich so an, als ob du nur noch etwas zoegerst, weil du vielleicht moegliche folgen (ein treffen, ein erneutes aufflammen der sehnsuechte) befuerchtest. aber eigentlihc ahst du dich doch schon fuer einen emailkontakt entschieden.

du hoerst dich auf jeden fall fuer mich so an. du waegst ab und ueberlegst und dann scheint es, passen dir die antowrten nicht und du versuchst zu rechtfertigen...

ueberleg es dir genau - leidenschaft und sex ist sehr wichtig fuer dich. du hast da einmal den himmel und die erfuellung erlebt mit genau der person, die dir jetzt schreibt. wenn es fuer dich abgehakt waere, wuerdest du dir keine gedanken machen. besonders weil du definitiv auf diesem gebiet mit deinem freund nicht iwrklich uebereinstimmst. da ich deinen diesbezueglichen threat nicht kenne, kann ich dazu nichts sagen. aber hier in diesem hast du dich eigentlcih fuer den neuerlichen kontakt entschieden.

die frage ist nur... was wrid geschehen? diese unsicherheit macht dich verrueckt und neugierig.

ich finde es normal, dass man sich ab und an mal bei besonderen vorangegeangenen beziehungen meldet. wenn man dem aktuellen partner ueber sher verbunden ist und fair bleiben moechte, spricht man mit ihm darueber und wenn es ein treffen geben sollte nimmt man denpartner mit damit er sich keine sorgen macht.

wenn es ein heimlicher kontakt ist, kommt es schon fast einer beginnenden affaire gleich.


ueberlge dir was du willst. mit dme jetztigen partner weiterleben oder einfach ncohmal schauen, ob du wirkclih so gluecklich in deiner beziehugn bist? odre ob du jetzt nicht mit deinem ex ein gemeinsames leben oder so anfangen kannst und moechtest..............

schwierige situation. was willst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 8:41
In Antwort auf suuuuu1

Eigentlich hast du dich doch schon entschieden
es hoert sich so an, als ob du nur noch etwas zoegerst, weil du vielleicht moegliche folgen (ein treffen, ein erneutes aufflammen der sehnsuechte) befuerchtest. aber eigentlihc ahst du dich doch schon fuer einen emailkontakt entschieden.

du hoerst dich auf jeden fall fuer mich so an. du waegst ab und ueberlegst und dann scheint es, passen dir die antowrten nicht und du versuchst zu rechtfertigen...

ueberleg es dir genau - leidenschaft und sex ist sehr wichtig fuer dich. du hast da einmal den himmel und die erfuellung erlebt mit genau der person, die dir jetzt schreibt. wenn es fuer dich abgehakt waere, wuerdest du dir keine gedanken machen. besonders weil du definitiv auf diesem gebiet mit deinem freund nicht iwrklich uebereinstimmst. da ich deinen diesbezueglichen threat nicht kenne, kann ich dazu nichts sagen. aber hier in diesem hast du dich eigentlcih fuer den neuerlichen kontakt entschieden.

die frage ist nur... was wrid geschehen? diese unsicherheit macht dich verrueckt und neugierig.

ich finde es normal, dass man sich ab und an mal bei besonderen vorangegeangenen beziehungen meldet. wenn man dem aktuellen partner ueber sher verbunden ist und fair bleiben moechte, spricht man mit ihm darueber und wenn es ein treffen geben sollte nimmt man denpartner mit damit er sich keine sorgen macht.

wenn es ein heimlicher kontakt ist, kommt es schon fast einer beginnenden affaire gleich.


ueberlge dir was du willst. mit dme jetztigen partner weiterleben oder einfach ncohmal schauen, ob du wirkclih so gluecklich in deiner beziehugn bist? odre ob du jetzt nicht mit deinem ex ein gemeinsames leben oder so anfangen kannst und moechtest..............

schwierige situation. was willst du?

Was will ich?
Danke für deinen Beitrag!

Bisher habe ich auf seine mail nicht reagiert...so ganz gefallen ist die Entscheidung also noch nicht.

Eins kann ich aber ganz klar sagen: ich will und werde meinen Freund keinesfalls belügen bzw. hinter seinem Rücken mich mit dem Ex treffen, keinesfalls! So eine Art von Beziehung führten wir bis jetzt nicht und das will ich auch in Zukunft nicht, bei uns ist schon Vertrauen und Ehrlichkeit die Basis und ich würde es mir nicht verzeihen, wenn ich ihm sowas antun würde / ihn hintergehen würde, auch wenn es "nur" ein Treffen wäre!

Und wie gesagt, ein Leben mit dem Ex will ich nicht, nein, zumal ich ja aus der Vergangenheit weiß, dass mich das auf Dauer nicht glücklich macht.

Vielleicht ist es der beste / unverfänglichste Weg, dass ich in der Antwort-mail an meinen Ex direkt mit einfließen lasse, dass ich meinen Freund habe. Dann sind die Fronten geklärt und man könnte vielleicht eine Basis finden, auf der man mal voneinander hört, aber der Rest Geschichte ist....

Warum ich vielleicht so zögere - vor meinem Freund hatte ich 2 langfristige Beziehungen und bei beiden war es so, dass immer, wenn es dort kriselte und dem Ende zu ging, ER auftauchte in meinem Leben...wie ein schlechtes Omen oder so Ich würde nicht sagen, dass er jemals "schuld" oder "Auslöser" für die Trennungen war, aber er war immer irgendwie ein Teil davon....und ich eben keinesfalls will, dass ich meinen Freund verliere.....so in die Richtung, als würde sich alles wiederholen, was ich aber eben nicht will....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 11:04

Tu es nicht!
Nimm nicht wieder Kontakt mit ihm auf. Das Gefühl, im gegenüber, das du beschreibst ist nur auf eines zurückzuführen, nämlich dein damaliges Alter und deine damalaligen Lebensumstände. Deswegen ist er für dich nicht ein Ex sondern der EINE. Ich glaube fast jede Frau hat so EINEN. Er wird dieses anziehende, dieses berauschende wahrscheinlich nie verlieren, aber das liegt nicht an ihm sondern an dem damaligen DU.
Ich gebe meinen Vorrednern recht, renne nicht der Vergangenheit nach. Genieße das hier und jetzt und arbeite an deiner Beziehung, sie hört sich wirklich gut an, das heißt dieses Problemchen könnt ihr bestimmt auch lösen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 18:45
In Antwort auf natasa_12159242

Was will ich?
Danke für deinen Beitrag!

Bisher habe ich auf seine mail nicht reagiert...so ganz gefallen ist die Entscheidung also noch nicht.

Eins kann ich aber ganz klar sagen: ich will und werde meinen Freund keinesfalls belügen bzw. hinter seinem Rücken mich mit dem Ex treffen, keinesfalls! So eine Art von Beziehung führten wir bis jetzt nicht und das will ich auch in Zukunft nicht, bei uns ist schon Vertrauen und Ehrlichkeit die Basis und ich würde es mir nicht verzeihen, wenn ich ihm sowas antun würde / ihn hintergehen würde, auch wenn es "nur" ein Treffen wäre!

Und wie gesagt, ein Leben mit dem Ex will ich nicht, nein, zumal ich ja aus der Vergangenheit weiß, dass mich das auf Dauer nicht glücklich macht.

Vielleicht ist es der beste / unverfänglichste Weg, dass ich in der Antwort-mail an meinen Ex direkt mit einfließen lasse, dass ich meinen Freund habe. Dann sind die Fronten geklärt und man könnte vielleicht eine Basis finden, auf der man mal voneinander hört, aber der Rest Geschichte ist....

Warum ich vielleicht so zögere - vor meinem Freund hatte ich 2 langfristige Beziehungen und bei beiden war es so, dass immer, wenn es dort kriselte und dem Ende zu ging, ER auftauchte in meinem Leben...wie ein schlechtes Omen oder so Ich würde nicht sagen, dass er jemals "schuld" oder "Auslöser" für die Trennungen war, aber er war immer irgendwie ein Teil davon....und ich eben keinesfalls will, dass ich meinen Freund verliere.....so in die Richtung, als würde sich alles wiederholen, was ich aber eben nicht will....

Und jetzt?
was ist jetzt geschehen? wie hast du dich entschieden? oder was hast du gemacht innerhalb de letzten zwei wochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 20:24

Wenn Du...
... nicht antwortest und Dich nicht mit ihm triffst, wirst Du Dich immer fragen: Wäre er es DOCH gewesen...?

Lässt Du Dich auf ein (unverbindliches!) Treffen ein, könnten zwei Gefahren auf Dich warten: Entweder besteht die alte Anziehung noch und lädt sich noch mehr auf und Du bist hin- und hergerissen davon, erlebst einen Gefühlssturm nach dem anderen, weißt nicht, was Du tun sollst, mit Deinem Freund, mit dem Einen... Mit ungewissem Ausgang.

ODER aber Du triffst Dich und merkst, naja, der Typ ist immer noch ganz nett, aber mehr ist nicht mehr... Und weißt ein für allemal, dass Du zu Deinem Freund gehörst. Und gut.

Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Wenn Du allerdings das Gefühl hast, Du könntest die E-Mail, ohne Dich zu fragen, was wäre gewesen wenn, einfach löschen - dann tu's.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen