Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der, den ich nicht will und der, den ich nicht kriegen kann

Der, den ich nicht will und der, den ich nicht kriegen kann

22. August 2010 um 17:27

Hallo ihr Lieben,

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Es geht sich um Folgendes:
Ich bin seit ca. einem Jahr mit einem Kerl (nennen wir ihn mal Klaus) befreundet, für den ich auch mehr Gefühle hege als nur Freundschaft. Ich habe auch das Gefühl, dass er auch Interesse an mir hegt, jedoch ist ihm die Freundschaft wohl wichtiger. Ich bin für ihn eher eine Schwesterpeson mit der man auch gern mal was Sexuelles hätte aber keine feste Bindung. Wir hatten auch in dem Jahr Beziehungen aber trotzdem war zwischen uns immer eine starke Anziehungskraft.
Nun bin ich seit 1 Monaten in einer Beziehung die mich aber nicht wirklich erfüllt. Wir haben viel Spaß zusammen mit seinen Freunden und verstehen uns auch sonst ganz gut aber der Sex ist absolut nicht mein Fall und im Großen und Ganzen passen wir nicht zusammen. Ich gehe nicht davon aus, dass diese Beziehung etwas wirklich Ernstes wird, geschweige denn sich noch die große Liebe entwickelt, aber zurzeit sind wir im gegenseitigen Einverständnis zufrieden mit dieser Situation. Obwohl ich gestehen muss, dass ich schon ein par Mal über eine Trennung nachgedacht habe, weil die großen Unterschiede einfach zu belastend waren. Nennen wir meinen Freund mal Hans.
Das eigentliche Problem besteht darin, dass sich meine Gefühle durch die letzte Nacht, die ich bei Klaus auf der Geburtstagsfeier verbracht habe, für ihn noch mehr gefestigt haben. Er hat mir ständig Knutscher aufgedrückt und auch viele eindeutige Bemerkungen gemacht, dass er mich süß findet und sich auch mehr vorstellen könnte (obwohl er mich öfters mit Schwesterherz angesprochen hat, was ja damit total im Gegensatz steht). Sogar einige andere Gäste haben gedacht wir wären ein Paar! Ich kann an gar nichts anderes mehr denken und ich will ihn so sehr ich glaube ich habe mich nun endgültig verliebt
Bisher war es so, dass ich zwar Gefühle für Klaus hatte, sie aber nicht so stark waren, dass sie meine Beziehung zu Hans beeinflussen würden. Doch nun hat sich alles verkompliziert. Ich habe das Gefühl, wenn ich noch weiter mit Hans zusammen bleibe grenze das schon an Verarsche. Aber ich möchte auch nicht mit ihm Schluss machen, denn eine ernste Beziehung ist es ja eh nicht und Klaus kann ich ja anscheinend nicht für mich gewinnen. Ich will nicht so egoistisch sein und nur mit Hans zusammen bleiben, weil ich nichts Besseres kriege aber im Grunde empfinde ich genau das. Hans ist vielleicht nicht der perfekte Partner für mich aber ich fühle mich trotzdem wohl bei ihm und er lässt mich Klaus für einige Zeit vergessen. Aber würde ich ihn damit nicht nur ausnutzen?! Ich habe auch schon öfters daran gedacht mit Klaus ein fach mal Klartext zu reden aber ich habe Angst, dass wenn er meine wahren Gefühle erfährt er unsere Freundschaft beendet, die mir aber extrem wichtig ist. Nicht nur weil ich in ihn verliebt bin, sondern weil wir einfach total auf einer Wellenlänge sind und ich mit ihm über alles reden kann und er auch mit mir. Klaus weis schon mehr über mich als Hans es jemals tun wird.
Ihr seht ich stecke in einer Sackgasse zwischen meinem Verstand und Moralgefühl und meinem Herz und Bedürfnissen.

Was ratet ihr mir in meiner Situation? Was kann ich tun um aus dieser Misere raus zu kommen? Ich weis nicht mehr weiter, in meinem Kopf herrscht inzwischen eine zu große Blockade um mir selbst aus der Patsche zu helfen.

Liebe Grüße

Mehr lesen

22. August 2010 um 18:10

Tja...
Dir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als mit den beiden Herren mal zu reden.

1. Hans: Sag ihm klar, dass du in einen anderen verliebt bist, und dass er für dich eine Art Notnagel ist. Wenn ihr sowieso nur so Techtelmechtelmäßig zusammen seid, könnte ich mir vorstellen, dass er das Spiel, weiterhin mitspielt. Wie gesagt, ihr wisst ja beide, dass es nur für den Moment ist. Aber du solltest ehrlich mit ihm sein.

2. Klaus: Ich meine was hast du zu verlieren? Wenn ihr wirklich so stark befreundet seid, wie ihr sagt, dann kann auch eine Liebeserklärung daran nichts ändern. Kann sein, wenn er die Gefühle nicht erwidert ihr erstmal den Kontakt abbrechen müsst, aber er kommt auf jeden Fall wieder. ABER: Er könnte ja deine Gefühle erwidern. Was du erzählst hast, klingt gar nicht so schlecht. Vielleicht traut er sich ja nicht.

Mein Tipp, trau dich. Spiel mit offenen Karten. Die Chancen auf einen Gewinn sind meiner Meinung nach groß, aber die Risiken bei einen Verlust minimal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen