Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der bruder von meinem freund hatte mich vergewaltigt

Der bruder von meinem freund hatte mich vergewaltigt

9. Dezember 2011 um 0:21

hallo leute..
bitte nehmt euch de zeit und lest es durch.. ich bin kurz vorm durchdrehen..

mein freund und ich sind inzwischen seit 5 jahren zusammenkennen tun wir uns seit knapp 10 jahren, seit der 5. klasse..
sein zwillingsbruder und ich waren sehr gut befreundet, bis ich vor 5 jahren mit seinem bruder zusammenkam.
dann hat er aufeinmal kontakt abgebrochen, weil er der meinung war, ich wäre nur mit hhim so gut befreundet gewesen, weil ich seinen bruder liebte..

als ich merkte, ich kann nicht mit ihm reden weil er imemr abblockte, legte ich keinen wert mehr drauf und führte ene sehr glückliche beziehung mit meinem freund. der bruder und ich ignorierten uns einfach und es entstanden keine probleme..

dann, vor 3 jahren, hat er mich vergewaltigt. während ich weinte und sagte, ich bin doch die freundin deines bruders, bitte hör auf!!, wurde er agressiver und tat mr noch mehr weh. ich kann nicht mehr an den moment denken, es war einfach so unbeschreiblich schlmm..! ich konnte es nicht realisieren und hoffte immernoch es wäre nur ein traum gewesen.. ich konnte es nicht realisieren, dass mein kindheitsfreund, der zwillingsbruder meines freundes das mir antat!!

erst, als er mich am nächsten morgen ununterbrochen anrief und sich entschuldigte und es damit begründete dass er besoffen war und es ihm schrecklich leid tut, wurde es mir klar dass es wirklich passiert ist.

ich wusste nicht mehr was ich tun soll.
ich war auf mich alleine gestellt und konnte es niemandem erzählen.. ich WOLLTE es auch nicht, weil ich nicht darüber sprechen wollte, ich wollte den moment einfach vergessen. ich dachte, wenn ich mit niemandem darüber rede werde ich es irgendwann vergessen und nicht mehr dran denken..

ich zeigte ihn nicht an, sagte es niemandem, und erst recht nicht meinem freund.
ich wollte nicht, dass mein freund so sehr leidet udn von seinem zwilling enttäuscht wird, sich die familie für seine schuld schämen muss und wie gesagt, ich wollte es einfahc abschliessen..

ich evrsuchte mich so normal wie möglich gegenüber meinem freund zu verhalten, doch ich konnte es nicht! er ist sein zwillngsbruder, ich habe immer ihn vor mir gesehen..

genau 8 tage nach dme vorfall machte ich schluss weil ich damit nicht mehr klar kam.
ich erzählte meinem freund, ich würde ihn schon lange nicht mehr lieben, hätte einen anderen und wäre mit ihm glücklicher dies das..

er glaubte mir und wir trennten usn die wege.. erst, als ich 1 monat später mitbekam, dass der zwillingsbruder versucht, ihm andere frauen klar zu machen, hat es mir de augen geöffnet..

ich habe es ihm verziehen, meinen freund den ich über alles liebe verloren und 1 monat später versucht er den bruder mit anderen frauen zu verkuppeln?!?!
ich hielt es nicht aus und merkte dass ich die einzige war, die dadrunter litt udn es ihm inzwischen scheissegal war.
ich ging auf meinen freund zu und bettelte ihn an mir zu vezeihen..
den wahren grund weshalb ich shcluss machte sagte ich ihm nicht.

jetzt ist es inzwischen 3 jahre her, mein freund und ich sind zusammen aber ich kann mit dem mist einfach nciht abschliessen!!
jedes mal wenn ich bei meinem freund bin und ihn im nebenzimmer lachen höre will ich ihm n messer in den bauch stechen! jedes mal wenn mein freund über seinen bruder erzählt will ich einfach meinem freund eine auf die fresse hauen dass er endlich aufhört!!!!

ich kann nciht mehr!! ich liebe meinen freund über alles aber ich kann so mit dem sch..eiss nicht abschliessen..!

men freund wra damals sehr enttäuscht vn mir und es hat ihn sehr verletzt dass e mich immernich manchmal drauf anspricht (vorallem wenn wir usn streiten) dass ich ihn wegen einem anderen verlassen hatte, ich einfach ihn allene gelassen habe..

und ich!?! war ich nciht alleine?! war ich nciht die die den ganzen mist alleine durchgemacht hat, jeden tag am boden zerstört war, weil ich vergewaltigt wurde, von dem bruder vergewaltigt wurde, und ich meinen freund verloren habe?!?!

ich will es meinem freund niemals erzählen, weil es nichts bringt..
sein verhältnis zu seinem bruder ist eh nicht so gut und das würde extre eskalieren und warum soll mein freund für etwas leiden, wofür er nichts kann??
und redne will cih auch cniht darüber.. hier kann ich es frei schreiben aber ich kann es einfach niemandem erzählen..

ich will nicht mehr in den augen meines freundes den bruder sehen, ich will nicht dass er ein leben lang in meinem leben ist!
ich will einfach schlafen, aufwachen udn alles ist vergessen! aber es geht nciht! ich kann es seit 3 jahren nciht vergssen!!!!

ich eckle mich sogar manchmal vor meinem freund..!

was werde ich machen?! werde ich ein leben lang so sein?? warum kann ich es nciht vergessen??! WIE werde ich es vergessen?!?!

ich kann es ausserdem nciht mehr hören dass mein freund mir sagt, ch hätte ihn für einen anderen verlassen.. ich habe ihn wegen seinem bruder verlsssen!! weil ich ihm ncht mehr ins gesicht gucken konnte!!!!

es verletzt ihn dass ich ihn so enttäuscht habe, aber was osll ichd enn machen??

oh man, ich will alles vergessen..

Mehr lesen

9. Dezember 2011 um 2:35

Du arme
Ja da ist mal leider das Alkohol wieder im Spiel.

Dunhast nur eine Wahl. Entweder trennst du dich für immer von deinem Freund und zeigst den Bruder an. ( oder du zeigst den halt nicht an und verlasst die Familie einfach so.)
Oder du erzählst es ihm nicht und ihr bleibt weiterhin zusammen. Nur was machst du Dan wenn es irgendwann sowieso raus kommt was ja mit jeder luge passiert.
Dann wir alles viel schlimmer.
Entweder du nimmst diesen Risiko in Kauf und bleibst mit ihm zusammen wo du aber wohl dauerhaft leiden muss oder du trennst dich.
Was am wichtigsten ist das du eine Therapie machst.
Hör auf dein Kopf und nicht auf deine Gefühle. In diesem Fall ist es das beste für dich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2011 um 8:20

Deine Geschichte berührt sehr
und es tut mir sehr leid, dass du so eine grausame Erfahrung machen musstest.
Ich kann dein Empfinden, nichts darüber bekannt werden zu lassen, sehr gut nachvollziehen. Du warst sauer, als du sahst der Bruder nutzt die Situation aus, um dich loszuwerden und seinen Bruder neu zu verkuppeln anstatt in reue zu zerfließen. Warum sollte sich dein Leben ändern, obwohl er der Täter war und sein Leben sich verbessern (er wird die ungeliebte Schwägerin los)? Aus einer Art Trotz bist du also wieder zurück und hast ihm sozusagen seit diesem Tag jeden Tag ins Gesicht gesehen. Ich finde, diesen Mut sollte man erst einmal anerkennen.

Aber wie du merkst und alle andere hier auch bemerken, funktioniert diese Methode nur nach außen hin, nicht aber für dich innerlich, nicht für deine Seele. Denn es HAT sich etwas verändert, auch wenn du dagegen ankämpfst. Es gilt zu akzeptieren, dass diese Veränderung vorhanden ist, auch wenn sie gegen deinen Willen passiert ist.
Und es gilt die Verantwortung dahin abzugeben, wohin sie gehört! An IHN. Nicht DU solltest dir darüber Gedanken machen, wie die Familie damit klarkommen soll oder wie sich dein Freund damit fühlt, ER hätte das tun sollen und er wird es müssen, wenn du endlich den wahren Mut aufbringst und die Wahrheit aussprichst.

Ja, es ist ein steiniger Weg, der dir da bevorsteht aber kann er steiniger sien, als der den du seit 3 Jahren jeden Tag gehst? Dieser Bruder sollte endlich die Konsequenzen seines Handelns erfahren. Denn sonst ist das einzige was als Lehre daraus mitnimmt, dass man ungestraft mit so einem Verbrechen davonkommt und was soll ihn dann davon abhalten, in einer anderen Situation mal wieder so zu handeln?
Ich kann dir ebenfalls nur sehr ans Herz legen, nimm die Hilfen die es gibt (weißer Ring, Frauenberatungsstellen) bitte an! Du musst da nicht alleine durch, die können dich sehr gut beraten, was dir bei welcher Entscheidung bevorsteht und dich bei alen Schritten unterstützen. Dafür sind sie da. Hör auf den einsamen Kämpfer zu geben, denn letztendlich kämpfst du damit nur gegen dich selbst. Du solltest aber gegen den Täter kämpfen und zwar mit allen Mitteln, die es gibt! Und das unabhängig davon, ob es jemals zu einer Verurteilung kommt oder nicht.

Ich wünsche dir alle Kraft der Welt und dass du irgendwann das Ganze verarbeiten kannst.

Alles Liebe

findedichselbst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2011 um 10:15

Hmmm
es ist schlimm, was Dir da passiert ist, aber es ist auch Deine Entscheidung gewesen, das Ganze allein durchstehen zu wollen. Dass das nicht funktioniert, merkst Du jetzt. Man kann nicht einfach einen so schwerwiegenden Vorfall unter den Tisch kehren und hoffen, es wird alles wieder gut.

Du brauchst Hilfe. Und zwar dringend. Und viel Streit und Tränen mit Deinem Partner wären nicht gewesen, wenn Du Dich öffnen und ihm anvertrauen würdest. So kommst Du immer mehr in Deine Wut, in Deinen Hass, in Deinen Ekel.

Willst Du das? Entscheide selbst.

Du wolltest einen Rat? Hol Dir Hilfe, sofort! Vertrau Dich einer Freundin an. Tu etwas. Aber verharre nicht weiter in dieser grauenvollen Situation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2011 um 12:24

Was war?
Was ist denn tatsächlich vorgefallen?

Viele Mädels faseln nämlich irgendwas von Vergwaltigung und dann war es hinterher nicht einmal ein Kuss. Nur, um sich wichtig zu machen, halt.

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2011 um 13:15


Ja? Weißt Du denn, ob sie sich das nicht einredet?

Ich habe wirklich schon Mädels getroffen, die sich mit sowas wichtig gemacht haben. Und das war dann keine Vergewaltigung, sondern irgendein anzüglicher Spruch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2016 um 21:49

Ich habe die Lösung
Um es zu vergessen, gleiche es einfach aus.
Vergewaltige ihn einfach und denke an den Moment als er dich vergewaltigt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2016 um 22:09
In Antwort auf sibial_12648182

Ich habe die Lösung
Um es zu vergessen, gleiche es einfach aus.
Vergewaltige ihn einfach und denke an den Moment als er dich vergewaltigt hat.

Ja, kevin,
dein nick ist gut gewählt.

ganz arm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2016 um 11:46

Alter Fred,
doch stets ein aktuelles Thema.

Venusfinsternis hat in 3 Punkten alles gesagt, was zu tun ist. Das lange Posting des Opfers zeugt nur davon, wie sehr sich betroffene Menschen winden, um der Wahrheit nicht ins Auge sehen zu müssen und Konsequenzen nicht passieren zu lassen. Am besten alles nur vergessen, das wär schön. Deshalb gibt es Drogen.

Und es dürfen natürlich auch nicht die üblichen Kommentare fehlen: war es überhaupt eine Vergewaltigung? Ist doch nicht so schlimm, wenn man bloß dies oder jenes... usw. usw.

Darum wiederhole ich nochmals, was venus schon geschrieben hat:

1.) Hilfe holen
2.) Wahrheit sagen
3.) Täter anzeigen

gilt eigentlich immer, für alles...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Partnerschaft und Sex
Von: twitter11
neu
3. August 2016 um 9:18
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen