Home / Forum / Liebe & Beziehung / Der Ameisenlöwe

Der Ameisenlöwe

12. Oktober 2010 um 14:33 Letzte Antwort: 16. September 2011 um 14:57

Hallo, also zunächst einmal eine kurze Vorgeschichte: Ich lernte vor 2 Jahren einen Typen im Internet kennen. Er wohnt ungef. 200 km von von mir entfernt, wir haben ähnliche Interessen und der Kontakt war sehr nett, muss ich sagen. Während dieser 2 Jahre hatten wir auch intensiven Telefonkontakt. 3 bis 4 Mal die Woche haben wir telefoniert. Er gab mir immer Tipps in bezug auf TV-Sendungen, die wir uns dann gemeinsam angesehen. Nach Ende der Sendung hat er oft angerufen und mich gefrag, wie es mir gefallen hat. Wir haben uns täglich im Chat getroffen. Er hat mir gesagt, dass er eine Partnerin sucht. Ich weiß einiges über sein Leben und er über meines. Es war ein sehr angenehmes Gefühl, dass ich entwickelt hat. Und er hat mal gesagt, er wäre froh mich kennengelernt zu haben. Ich war enttäuscht, als er nach einigen Monaten unser Internetkontaktes unser erstes Date (... war in meiner Nähe) abgesagt hat, weil etwas dazwischen gekommen sei auch das 2. Date. Dann stellte sich heraus, dass er wollte, dass ich zu ihm in seine Stadt komme. Obwohl ich ein altes Auto habe und er 3 Autos (...darunter ein Mercedes Cabrio...) in seiner Garage. Als ich aber so weit war um die 200 km in Kauf zu nehmen, stellte sich am Vorabend heraus, dass er wollte, dass ich dirket zu seiner Adresse komme und in seine Wohnung. Also ich sagte ihm, dass ich das auf gar keinen Fall machen würde. Ob er nicht alle Tassen im Schrank hat. Ich gehe in keine Wohnung von einem Mann, den ich übers Internet kennengelernt habe und noch nie im Leben gesehen habe. Er lehnte ein Treffen in Öffentlichkeit ab und machte sich lustig über mich. Ich sei konservativ und eine von 1500 die das nicht macht. Manche kämen schon nach 3 Tagen zu ihm. Das Telefongespräch lief nicht wirklich positiv. Ich war stinksauer! Hmm! Er sagte, er würde mich an nächsten Morgen anrufen und da wird wohl alles anders aussehen. Für mich stand eines fest, das mache ich nieeee und schaltete mein Handy aus, so dass er mich am nächsten Morgen nicht erreichen konnte. Ich meldete mich auch nicht.- Als er mich dann erreichte, war er stinksauer. So und nun ist alles over, finish wie er sagte... Hmm! Schade, aber sagt mal würdet ihr auch so hinunterschrauben und einen Mann, der 200 km entfernt wohnt in seiner Wohnung aufsuchen... Würd mich interessieren wie ihr reagiert hättet. Vor allem was hält ihr von einem der es nicht der Mühe wert findet einer Frau entgegen zu kommen.... Freue mich auf Kommentare... Lg Fenning

Mehr lesen

12. Oktober 2010 um 18:04

Vll ist er ja schüchtern
Ich bin zwar ein Mann. Aber eines kann ich Dir dazu ganz sicher sagen: Ich an deiner Stelle, hätte auch so gehandelt.

Ich als Mann ( vll bin ich einer von wenigen die so denken )
würde es verabscheuen, dass Sie mich direkt zuhause besuchen würde oder sollte. Wenn es mir tatsächlich ernst wäre und nichts zum Poxxen suche.
Denn ich würde mir mein Teil als Mann dann auch denken....was für ne leichtfertige Bi!ch ich doch da gefunden habe .

Allein der Konntext : Manche kommen schon nach 3 Tagen, Würde mich als normal denkende Frau abschrecken

Mehrmals nicht getroffen.......vll doch die Angst.
Aber das sind dann immer nur Mutmassungen.
Und ob einer einem die Wahrheit bei sowas sagt, dass weiß man leider auch nie wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2010 um 13:54

Unterschiedliche Wahrnehmung
Ich vermute, Ihr hab eine recht unterschiedliche Wahrnehmung der Realität. Wäre Dir das, was Du beschreibst, schon nach einer Woche Internetkontakt passiert hätte ich gesagt reingefallen. Aber so, nach zwei Jahren, ist die Situation wohl komplizierter. Ich kann nur vermuten, dass Ihr in den zwei Jahren eine gewisse Vertrauensbasis aufgebaut habt. Diese Basis spiegelt dann die jeweilige Sichtweise wieder. Er hat Vertrauen projiziert es auch auf Dich und erwartet wie selbstverständlich den Besuch bei ihm. Du hast Vertrauen aber weiterhin ein gesundes Mistrauen projizierst das auch auf ihn - und reagierst auf sein Verlangen erbost. Soweit ist die Sicht beider verständlich. Dann ist jeder für sich etwas bockig weil er den Standpunkt der anderen Seite nicht akzeptiert, auch normal. Eine Sache macht mich jedoch stutzig: Ich sei konservativ und eine von 1500 die das nicht macht. Manche kämen schon nach 3 Tagen zu ihm. Ist das wirklich so bei ihm oder war das nur eine überzogene Trotzreaktion? In Anbetracht der zweijährigen gemeinsamen Vergangenheit würde ich auf eine Trotzreaktion tippen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2010 um 15:21

Schüchtern.....
danke für Deinen Kommentar. Hmm! Ja, das kann schon sein, dass der Typ ein wenig schüchtern auf mich reagiert. Habe ihn auch oft auch verunsichert.

Anderseits benimmt er sich wie ein Macho. Mir kommt es vor, als würde er glauben jede Frau zu bekommen. Er war früher mal Rallyfahrer und es kam mir hin- und wieder vor, als würde er auf einen "Hohen Roß" sitzen. Er gab sich von Zeit zu Zeit arrogant und ignorant. Das spornte mich wieder an, ihn von diesem "Hohen Roß" zu werfen und mal klarstellen, dass es nicht so ist. Hab ihn diesbezüglich einige Male verappelt. Er stellt im allg. hohe Ansprüche an Frauen. Hübsch und intellegent muß sie sein und innere Wert natürlich auch haben. Es kam auch die Aussage " wenn Du 55 kg hast, dann gefällst Du mir, aber wenn Du 65 kg hast dann nicht" Mir kam es einerseits vor, als würde er ein Model suchen, dass er herzeigen kann. Andererseits leidet er sicher unter einem psychischen Problem. Vor ca. 11 Jahren ist der Sohn seiner Ex-Freundin tödlich verunglückt. Er sagte es war sein Sohn und er würde jeden Tag an ihn denken. Doch ich kombinierte auf Grund seiner Aussagen, dass es nicht sein Sohn gewesen sein kann. Das ging sich nicht mit den Jahren aus. (...10 Jahre Beziehung mit der Frau und der Sohn sei mit 19 Jahren verunglückt, das passte nicht zusammen..) Hab das aber klargestellt und ihn einfach darauf angesprochen... Er sagte, "ja aber er war wie mein Sohn" Mir kommt vor er sucht eine ähnliche Frau wieder. Sie sei super hübsch (eher ein hagerer Typ..) Er sagte auch, der erste Tag mit ihr war so schön wie der letzte. Da sich sich aber nach demtragischen Ereigniss mit ihrem Sohn, selbst umbringen wollte, trennte er sich von ihr. Er sei ja schon nach dem 3 Tag arbeiten gewesen und sie, sie hat es einfach nicht geschafft. An eine Versöhnung mit ihr kann er verzichten, da wäre ein dicker Schlußstrich.

Er erzählte auch, dass er einige Jahre in Thailand verbrachte, in Bankog arbeitete. Und immer wieder schwärmte er von Asien... all seine Weisheiten in Asien gelernt zu haben... Dort, in Thailand sei alles besser als hier zulande. Das ging mir schon am Kecks. Aber andererseits gibt es eine Seite an ihm, die ziemlich tolerant und verständnis voll ist. Mir scheint der hat 2 Seiten. Eine vernünftige und eine illusorische.... Was mir aber sehr an dieser Person gefallen hat und noch immer gefällt ist eine gewisse Gelassenheit. Er strahlt einfach Ruhe aus. Ich finde trotz allem ist er eine Persönlichkeit. Hmm! Komisch, dass man so jemanden ins Herz schließen kann???? Ich frage mich selbst warum sich das so auf mich auswirkt und mir nachhängt. Es gibt so vieles, dass gegen einen Kontakt sprach. Aber es gab auch Freude! Es gibt gewisse Dinge, die man nicht logisch erklären kann. Aber sich nur auf sein Gefühl verlassen liegt mir nicht. Der Mann kam mir eher suspekt vor.

Es gab da noch etwas. Meine Freundin machte mir den Vorschlag sich auf derselben "Singlewebseite" zu registrieren und ihn anzuschreiben. Das tat sie auch! Na, prompt er schrieb zuerst mir ganz lieb und kurz danach bekam eben meine Freundin eine Mail in der er sofort seine Telefonnummer bekannt gabe. Hmm! Wir haben uns natürlich gleich demaskiert und uns zu erkennen gegeben.

Das reichte mir eine zeitlang und ich brach den Kontakt ab, aber es hat mich nicht losgelassen und ich bin wieder in den Chat. Nach und nach begann der Kontakt wieder aufzublühen. Er meinte, warum wirfst Du so schnell die Flinte ins Korn... ich habe gespürt, dass das ein Trick von Dir ist.

Ja, also meine Tricks und meine "Frechheiten" die ich gesagt und geschrieben habe hat er weggesteckt, hinuntergeschluckt wie er sagte, aber dass ich dann nicht zu ihm in die Wohnung kam war zuviel.

Ich will eigentlich das alles loswerden aber wieso hängt mir das so nach. Es belastet mich. Ich meine das ist doch ein Idiot oder?

Lg
Fenning

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2010 um 15:27
In Antwort auf duilio_12443689

Unterschiedliche Wahrnehmung
Ich vermute, Ihr hab eine recht unterschiedliche Wahrnehmung der Realität. Wäre Dir das, was Du beschreibst, schon nach einer Woche Internetkontakt passiert hätte ich gesagt reingefallen. Aber so, nach zwei Jahren, ist die Situation wohl komplizierter. Ich kann nur vermuten, dass Ihr in den zwei Jahren eine gewisse Vertrauensbasis aufgebaut habt. Diese Basis spiegelt dann die jeweilige Sichtweise wieder. Er hat Vertrauen projiziert es auch auf Dich und erwartet wie selbstverständlich den Besuch bei ihm. Du hast Vertrauen aber weiterhin ein gesundes Mistrauen projizierst das auch auf ihn - und reagierst auf sein Verlangen erbost. Soweit ist die Sicht beider verständlich. Dann ist jeder für sich etwas bockig weil er den Standpunkt der anderen Seite nicht akzeptiert, auch normal. Eine Sache macht mich jedoch stutzig: Ich sei konservativ und eine von 1500 die das nicht macht. Manche kämen schon nach 3 Tagen zu ihm. Ist das wirklich so bei ihm oder war das nur eine überzogene Trotzreaktion? In Anbetracht der zweijährigen gemeinsamen Vergangenheit würde ich auf eine Trotzreaktion tippen.

Leorothner
danke auch Dir für Deinen Kommentar. Es stimmt, was Du geschrieben hast. Aber es ist so, nach den 2 Jahren des Kontaktes ist es ihm nicht ganz gelungen mein Vertrauen zu erwerben. Zeitweise waren da wirklich komische Aussagen dabei, die mich irgendwie mißtrauisch machten. Ich bin im normalfall nicht überskeptisch aber doch vorsichtig. Soll ich nun die Finger davon lassen? Hmm! Nun, was mich eher bedrückt, ist das dieser Typ nicht versucht hat mich aufzusuchen bzw. sich mit mir in der Öffentlichkeit zu treffen. Einerseits ist es Schade um diesen Kontakt andereseits......Na ja.... vielleicht haben wir beide es verpockt. Wie soll ich nun weiter handeln.... alles Mist, nicht wahr...
Eure Fenning

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2010 um 12:14

Du hast genau richtig gehandelt
wenn du es ihm wert gewesen wärest....hätte er sich auch auf neutralen Boden mit dir getroffen.

Offenbar hat ihn irgendetwas davon abgehalten, vermutlich eine Beziehung, einen anderen Grund dafür kann es eigentlich nicht geben.

Denn was spricht denn dagegen, sich dann mal zu treffen, zumal wenn man drei Autos in der Garage stehen hat????

Was ich im übrigen auch nicht glaube!

Ich hatte mal eine ähnliche Internetbekanntschaft. Allerdings




haben wir uns getroffen, allerdings auch heimlich, in der Stadt im hellen in einem Cafe war nicht drin, weil er tagsüber beruflich sehr eingebunden war...jeden Tag......

Was ihn aber nicht davon abhielt täglich stundenlang mit mir zu telefonieren. allerdings nicht von zuhause aus. Zuhause konnte er nur chatten.

Er war lt seiner Aussage Single lebte in einer WG und suchte keine feste Beziehung. War aber in einem Singleportal angemeldet, komisch oder???
Seine WG war bestand aus einer Krankenschwester, die er während seiner Chemo im Krankenhaus kennengelernt hatte.
Mehr wäre da nicht

Er hat mir phantastische Geschichten aufgetischt und ich habe in meiner Naivität alles geglaubt.

Erinnert mich an deine Geschichte.....zwei Menschen die sich symphatisch sind, vieles über den anderen Menschen wissen, dann aber auch diese Mitleidsmasche......

Du hast alles richtig gemacht, denn ich denke dieser Kerl hat dich die meiste Zeit verarscht.

lg
probyn



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Oktober 2010 um 11:15

Ich hätte das nicht gemacht...
...und schon gar nicht auf zwei jahre hingezogen...

Also ein Mann der mir sagt, alle anderen würden das tun, der kann doch nur einen Sprung in der Schüssel haben.
Schon mal dieser Satz:
Du seist konservativ und eine von 1500 die das nicht macht. Manche kämen schon nach 3 Tagen zu ihm.
Da hätte ich ihm gesagt was ich von dem Deppen halte!
Kein normaler, anständiger Mann bringt solch einen Satz raus!

Sorry...aber das geht nun mal gar nicht!
Finger weg....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Oktober 2010 um 13:31

"Der Ameisenlöwe"
Hi,
ich wäre auch nicht in seine Wohnung gefahren. Wäre allerdings auch nicht zu ihm gefahren. Habe dies bislang immer so gehandhabt. So trennt sich schon recht früh die Spreu vom Weizen. Ist aber nur meine Meinung

GLG Brit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2010 um 15:20

3 Autos...(Michal aus Berlin)
stimmt! Das sich "der" nicht auf neutralem Boden treffen wollte ist schon komisch. Der Typ hat das immer als, "Mein Gott das gibt es doch nicht - wie unlocker" Ich sagte, das sei eine Prinzipsache bei mir. Ich komme nicht in eine Wohnung von jemand, den ich noch nie in meinem Leben gesehen habe. Auch nicht, wenn ich jemanden über Jahre hindurch per Mail, Chat und Telefon kenne. Da hat er schon mal gesagt, also Menschen mit Prinzipien mag ich nicht. Ehrlich gesagt, das ist nun schon eine Weile her und es kann schon mal passieren, dass einem jemand per Stimme gefällt. Es hat sich ja erst vieles später herausgestellt. Irgendwie ist "der" nicht ganz astrein und ich hoffe, daß nicht irgendjemand auf den gerissenen Ameisenlöwen hineinfällt. Ich meine, der kann ganz schön nett sein. Er ladet ja schließlich alle Frauen ein, sozusagen. Ich meine er zwingt niemand dazu.
Das mit den 3 Autos, na gut. Also das wer einen Oldtimer hat und zusätzlich noch ein Auto zum tägl. Gebrauch ist nichts ungewöhnliches. Foto vom Oldtimer hab ich gesehen, von den anderen zwei Autos nicht. Kann sein, dass der keinen Mercedes hat. Das ist mir aber egal. Ich bin bei Gott keine Frau, die einen Mann aufgrund seiner Autos bewertet. Obwohl das vielleicht einige machen. Und damit rechnet der Typ vielleicht oder sogar. Also das hatte ich von anfang an gesagt, das mir das schnuppe ist. Ich stehe nicht auf Statussymbole. Zwischenmenschlichkeit zählt mehr. Ich denke der hat die 3 Autos, wenn wahr, weil er ein Motorsportfan ist. Der war mal früher so ein Rallyfahrer hat er geschrieben und auch Fotos davon geschickt. Aber im Grunde genommen, kam dann auch heraus, dass er sich 3 Jahre in Asien herumgetrieben hat. Und zwar in In Myanmar, Thailand, Laos, Kampdscha, Vietnam, Indonesien. Er schwärmt natürlich von diesen Ländern heute noch und hat einige Freunde, die in Kambodscha leben. Dann und wann kommt ein Freund von Kambodscha nach Österreich. Wer weiß was der dort geamcht hat. Er schrieb, er machte Fotos für eine int. Agentur von Landschaften etc., die dann auch im GEO veröffentlich wurden. Jeder weiß, dass dort sehr viel Kinderporno und Sextourismus betrieben wird. Da fliegt einer so wie der von Österreich in solche Länder, ist Grafiker von Beruf (...gar nicht Journalist...) und macht Landschaftsaufnahmen??? He, so leicht kann man auch nicht Landschaftsfotos an die Zeitschrift GEO verkaufen.... Hmm! Merkwürdig oder? Dann hat er wieder gesagt, er hat als Grafiker in Bangkok in einer Bank (... Post oder so etwas ähnlichem) gearbeitet. Der Typ ist echt nicht koscher und eigentlich würde ich jede Frau ein wenig vor dem warnen.
Aber was mich gewundert hat, war, dass "der" hier zulande bei einem Telefonbuchverlag arbeitet. Das stimmt, da hab ich mal anonym angerufen. Zusätzlich war der oft zu Hause und saß eben vor dem Fernseher. Bis auf seine Vergangenheit, dürfte das irgendwie schon stimmen, was er da gesagt hat.
Es war auch einmal so, dass er mich mit seiner Mutter sprechen ließ (...eine ältere Dame). Sie hatte an dem Tag ihren 75. Geburtstag und da rief er mich während des Gespräches drückte seiner Mutter den Hörer in die Hand, so daß ich mit ihr reden mußte (...konnte). Nett ja, das hinterließ sozusagen einen guten Eindruck. Vertrauenserweckend! Der Typ hat einen starken Mutterbezug. Das kristallisierte sich bald heraus. Also alles in allem machte er so den Eindruck auf "Musterknabe"..... war wie ein 2. Gesicht.... Er sagte auch, er mach sich nichts aus Sex, weil das hatte er zur genüge, wie er jung war. Das gehöre einfach zu einer Partnerschaft dazu. Mehr nicht. Er sei kein "Sexlüstling" oder so..... Er möchte eine Frau kennenlernen und eine Beziehung haben, weil es allein auch nicht das Wahre ist. Er sucht eine Frau mit der er viel unternehmen kann.

Also na, ja was kann man machen, wenn man einerseits
denkt, daß dieser Mann ev. ein Ganove, Frevler, Schwindler , Halunke etc. sein könnte oder aber eben ein Musterknabe.
Also was jetzt. Ich denke der hat eine dunkle Vergangenheit, die sich bis heute hineinzieht. Oder? Was sagt ihr dazu????
Der benimmt sich wirklich wie ein Musterknabe. Alles an dem würde einer Frau gefallen. Arg ist, dem kann man fast alles hineinsagen und der ist kaum böse. Nie unfreundlich oder so. Nur die 2. Seite kann er trotzdem net ganz leugnen...

Seltsam, nicht wahr....

Also ich denke, wenn ich das Ganze so logisch betrachte: Achtung, wenn Euch so einer unterkommt im Internet auf div. Singlebörsen und Euch die Geschichte bekannt vorkommt.

Dann eben Vorsicht seine einschmeichelnde Art ist verführerisch.....

Lg
Fenning

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Oktober 2010 um 12:01

Hi Fenning,
ich denke, es wäre besser, wenn Du diesen Typen ganz schnell aus Deinen Gedanken verbannen würdest. Seine Aussagen geben einem sehr zu denken und er scheint es darauf anzulegen, eine rein sexuelle Sache mit Dir zu haben. Wer weiß, was er von Dir will, wer weiß, warum er sich partout nicht in der Öffentlichkeit mit Dir zeigen will? Der hat doch irgendwas zu verbergen, da bin ich sicher.
Mein Gefühl sagt mir, dass es gefährlich für Dich wäre, ihn zu treffen. Komisch ist, dass er diese Korrespondenz mit Dir schon so lange betreibt, das passt irgendwie nicht. Vielleicht ist es aber scheine Masche, mit viel Mühe das Vertrauen einer Person zu erlangen, um hinterher ein williges Opfer - wofür auch immer - zu finden.
Mit dem Satz, dass die meisten schon nach 3 Tagen zu ihm kommen, hat er entweder zugegeben, dass er die Frauen nur benutzt oder er wollte Dich verletzen, weil Du ihn hast hängen lassen.
Ich finds jedenfalls gut, dass Du Deine Prinzipien hast.
Er hat unter gar keinen Umständen ehrliche Absichten, wenn er ein normales Treffen so rigoros ablehnt. Jeder, der eine Beziehung sucht, freut sich, seine Chat-Freundin endlich kennen zu lernen und ist in der Regel auch bereit, dafür etwas auf sich zu nehmen.
Beende diese dubiose Sache lieber heute als morgen, Du verschwendest Deine Zeit mit diesem undurchsichtigen Typen!
Liebe Grüße
Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2010 um 23:39
In Antwort auf jayne_12347131

Hi Fenning,
ich denke, es wäre besser, wenn Du diesen Typen ganz schnell aus Deinen Gedanken verbannen würdest. Seine Aussagen geben einem sehr zu denken und er scheint es darauf anzulegen, eine rein sexuelle Sache mit Dir zu haben. Wer weiß, was er von Dir will, wer weiß, warum er sich partout nicht in der Öffentlichkeit mit Dir zeigen will? Der hat doch irgendwas zu verbergen, da bin ich sicher.
Mein Gefühl sagt mir, dass es gefährlich für Dich wäre, ihn zu treffen. Komisch ist, dass er diese Korrespondenz mit Dir schon so lange betreibt, das passt irgendwie nicht. Vielleicht ist es aber scheine Masche, mit viel Mühe das Vertrauen einer Person zu erlangen, um hinterher ein williges Opfer - wofür auch immer - zu finden.
Mit dem Satz, dass die meisten schon nach 3 Tagen zu ihm kommen, hat er entweder zugegeben, dass er die Frauen nur benutzt oder er wollte Dich verletzen, weil Du ihn hast hängen lassen.
Ich finds jedenfalls gut, dass Du Deine Prinzipien hast.
Er hat unter gar keinen Umständen ehrliche Absichten, wenn er ein normales Treffen so rigoros ablehnt. Jeder, der eine Beziehung sucht, freut sich, seine Chat-Freundin endlich kennen zu lernen und ist in der Regel auch bereit, dafür etwas auf sich zu nehmen.
Beende diese dubiose Sache lieber heute als morgen, Du verschwendest Deine Zeit mit diesem undurchsichtigen Typen!
Liebe Grüße
Katrin

Hi Katrin
Du hast verdammt recht. Am liebsten würde ich jede Frau auf einer Singleplattform vor dem warnen. Das geht natürlich nicht. Der Typ dürfte sehr viel Geduld haben und wer weiß, wieviele Frauen in der Zwischenzeit bei ihm waren, während dieser 2 Jahre die ich mit ihm Telefonkontakt hatte und chattete. Ich war ja nicht dort. Er hat ein normales Treffen wirklich rigoros abgelehnt, aber das kristallisierte sich ja erst beim letzten Telefonat heraus. Wonach ich dann selbstverständlich meinen Verstand eingesetzt habe. Wenn nicht eine direkt zu ihm kommt, ist sie durch den Rost gefallen. Macht nichts es kommt die Nächste. Ja, es ist seine Masche. Der tut so lieb, als Frau kannst du ihm sagen was Du willst, er wird das alles beschwichtigen und darauf sagen. DAS SIND ALLES KEINE PROBLEME. Wirf doch nicht gleich die Flinte ins Korn. Man muß Beziehungsarbeit leisten. Das wird schon. Ich denke er wirft irgendwie seine sanfte Stimme und gegaukelte gelassene Art wie einen Köder aus. Damit will er Frauen "Hörig" machen. So ist mir das vorgekommen instinktiv. So quasi.... Er ist ja single und die meiste Zeit allein zu Hause. Musterknabe, der eine Frau sucht. Sein wirkliches Benehmen tritt erst dann zutage, wenn du nicht machst, was er sagt. Einerseits dreht es mir den Magen um, wenn ich an "den" denke und nicht nur das. Es macht mir sogar Angst.
Also Vorsicht, wenn irgend eine Frau meine Geschichte lesen sollte, dann bitte nicht nur wegen Sex oder so, er könnte wirklich gefährlich sein. Ich habe zwar Fotos, aber die sind gering aufgelöst. Ich bat ihn öfters ein ganz aktuelles Foto von ihm zu senden. Das hat er verneint mit der Begründung, er sei besonders sensibel in Bezug auf Fotos. Ich weiß seinen vollen Namen, aber er gab mir vorher eine Adresse wo er wohnt und als es damals so war, dass ich doch diese 200 km fahren wollte um ihn in der Stadt in der er wohnt besuchen zu kommen, mich mit ihm dort in der Öffentlichkeit zu treffen. Nannte er mir eine nahegelegene zweite Wohnadresse, die die richtige sei. Vielleicht bin ich zu skeptisch, aber ich war dann schon so stutzig. Ich will aber nicht hinter jedem gleich einen Verbrecher vermuten. Trotzdem, ich mußte die Geschichte einmal los werden. Wer weiß wofür das gut ist.
Lg
Fenning

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2011 um 22:37
In Antwort auf thore_11923359

"Der Ameisenlöwe"
Hi,
ich wäre auch nicht in seine Wohnung gefahren. Wäre allerdings auch nicht zu ihm gefahren. Habe dies bislang immer so gehandhabt. So trennt sich schon recht früh die Spreu vom Weizen. Ist aber nur meine Meinung

GLG Brit

Ameisenlöwen
tja...ich bin auch Deiner Meinung. So und nun ruft mich der Typ seit einigen Monaten jeden Tag wieder an und möchte mich in Natura kennenlernen. Ich überlasse es nun ihm, wie er das auch immer anstellen möchte, was sagst Du dazu? Ich bin nicht wirklich abgeneigt, aber er muss nun schon beweisen, dass er etwas unternimmt um mich sehen zu können. Ansonst... Pech für ihn? Oder?... Ich denke, ich komme jedem Mann gerne entgegen, der Interesse für mich zeigt und bin nicht verbohrt oder prüde oder nach der "alten Schule" (...obwohl ich falle niemand in den Schoss. Ein bißchen "zappeln" muss jeder, der mich haben möchte... ansonst bin ich easy going und habe kein Problem mit einem Date, wenn man sich übers Internet kennnlernt) aber nach der ganzen Geschichte, die sich "mein" Typ geleistet hat. Hmm! Wenn er mir egal, wäre es mir lieber. Verstehst Du? Man kann so schön nein sagen, wenn einem keiner etwas bedeutet. Eigenartig! Aber trotzdem ich bin nicht blind. "Der" muss sich besonders anstrengen. Was sagst Du???
Er ist oft auf dieser Singlebörse, das sehe ich, weil ich einen Trick kenne, mich ohne einzuloggen zu sehen wer online ist. Ich bin aber auch öfter online. Das ganze läuft ein wenig freundschaftlich und was soll's. Ist es nicht so, dass jeder Mann wissen muss, was er will und wie er es bekommt? Ich bin nicht unfreundlich zu ihm am Telefon, das nicht. Ich rufe aber nicht an, obwohl ich es zugesagt habe. Einfach blöd das Ganze. Wirklich, eh!!! Lg Fenning

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2011 um 10:46

Richtig reagiert
hi fenning.

aus meine sicht (sicht eines mannes) hast du richtig reagiert. was hat er zu verlieren wenn er sich mit dir in der öffentlichkeit trifft?

ein cafe, quatschen und dann nett essen - das wäre doch ein idealer start in eine reale sympathie gewesen.

aber wenn er schon probleme hat sich mit dir zu treffen und dich dann nach mehrmaliger date absage auch noch anreisen lässt....

lass die finger von ihm. es gibt wahrgott auch andere männer.

viel glück!

ciao,
alexx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2011 um 14:57

Sehr gute Reaktion
Hallo Fenning,

du hast alles richtig gemacht, irgendetwas stimmte mit dem Kerl nicht, wenn er dich unbedingt in seinem Haus treffen wollte.
Übrigens, man hätte sich auch in der Mitte treffen können, so als Kompromiss

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook