Home / Forum / Liebe & Beziehung / Depressionen und beziehung

Depressionen und beziehung

24. August 2014 um 22:03

Hallo ich brauche dringend einen rat..
Ich leide seit 4 Jahren unter Depressionen und habe seit ein einhalb Jahren einen freund.. ich liebe ihn über alles wir haben auch zukunftspläne. Jedoch streiten wir uns dank meinem verhalten in letzter zeit jeden tag. Ich bin ständig gereizt, rege mich schnell auf und reagiere über selbst bei jeder Kleinigkeit mache ich einen Elefanten raus.. ich fühle mich so alleine ich kriege heulanfälle. mein freund kann das alles nicht nachvollziehen. Ich denke nur nach an suizid ich fange wieder an zu planen. Ich habe 2 entzüge hinter mir seit dem ritze ich mich nur noch wenns ganz schlimm ist. Mein freund weiß das. Wir haben uns heute ganz krass gestritten er war kurz davor alles zu beenden. Nach 2 stunden lautstarken Streit verließ er die Wohnung und das letzte was er sagte war wenn du dich wieder ritzt wird alles schlimmer als es jetzt ist. Ich bin mir sicher das war eine Drohung mich zu verlassen...
Ich habe mich wieder am halben arm geritzt ich habe angst was jetzt passieren wird da er alles nicht versteht und es kaum nachvollziehen kann in welcher Situation ich stecke auch wenn ich es ihm erzähle..
Was soll ich jetzt tun ? Er wird merken das ich es wieder getan habe ich habe sehr angst wieder allein zu sein da er die ei zeigte Person ist die ich habe..

Mehr lesen

24. August 2014 um 22:58

Bist Du ....
in Therapie..bekommst Du Medikamente?

Hast Du Dir schon mal Hilfe gesucht,oder gefunden?

Vielleicht braucht Dein Freund grade mal eine kleine Auszeit,und er kommt dann wieder.
Mach Dir erst mal nicht soviele Gedanken.
Und,verlasse Dich nicht auf andere,sondern besser auf Dich selbst und Deine Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2014 um 23:03

Puh,
hier traue ich mich kaum etwas zu schreiben, aus "Respekt" vor deiner Krankheit. Ich bin nicht depressiv und kann es so auch gar nicht nachvollziehen, daher versuche ich jetzt mal nichts falsches zu schreiben.


Alles was ich dir also raten kann: Mach nicht so weiter! Du machst dich kaputt, und auch dein Freund kann das gerade nicht richtig auffangen. Alleine schafft ihr beide es nicht, also bitte hol dir Hilfe.

Dein Freund weiß vermutlich von deiner Krankheit, also rede offen mit ihm darüber, dass du dir solche Sorgen machst und die Depression gerade Überhand bekommt.

Und dann geh bitte schnellstmöglich zu einem guten Psychologen oder wenn es wirklich so arg schlimm ist, dass du an Suizid denkst, dann geh in eine Klink. Dein Freund scheint ein sehr netter zu sein, der dich wirklich liebt und unterstützen möchte, er wird dich da sicher unterstützen können. Aber leider sind im da Grenzen gesetzt, den Hauptteil der Arbeit musst leider du allein schaffen.

Wenn er dir schon "droht", dann heißt das, er kommt alleine nicht mehr weiter, also sucht euch Rat. Auch wenn er dir im herkömmlichen Sinne nicht helfen kann, so wird er sicher für dich da sein. Gib ihm also diese Chance.

Such dir also bitte jemanden, der Ahnung hat, und geh in eine Therapie.


Ich wünsche dir dabei wirklich viel Erfolg. Halte den Kopf oben!







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2014 um 23:05
In Antwort auf BrunhildeP

Bist Du ....
in Therapie..bekommst Du Medikamente?

Hast Du Dir schon mal Hilfe gesucht,oder gefunden?

Vielleicht braucht Dein Freund grade mal eine kleine Auszeit,und er kommt dann wieder.
Mach Dir erst mal nicht soviele Gedanken.
Und,verlasse Dich nicht auf andere,sondern besser auf Dich selbst und Deine Kraft.

Ja,
Ich war 3 mal für 4 Monate in Therapie also Psychiatrie. Seit einpaar Monaten gehe ich auch nicht mehr zum Psychologen mir fehlt die kraft ich weiß nicht wieso ich kann einfach nicht dar ich der Meinung bin das alles bringt mir eh nichts.
Ich habe nur während der Therapie anti depressiv zu mir genommen und mein Arzt ist der Meinung solche Medikamente benötige ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2014 um 23:18
In Antwort auf nusha_12521497

Ja,
Ich war 3 mal für 4 Monate in Therapie also Psychiatrie. Seit einpaar Monaten gehe ich auch nicht mehr zum Psychologen mir fehlt die kraft ich weiß nicht wieso ich kann einfach nicht dar ich der Meinung bin das alles bringt mir eh nichts.
Ich habe nur während der Therapie anti depressiv zu mir genommen und mein Arzt ist der Meinung solche Medikamente benötige ich nicht

Wenn du das Gefühl hast,
dass es nichts bringt, dann wechsel den Arzt, aber warte nicht einfach nur ab!

Ihr habt es versucht, aber gerade brauchst du Hilfe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2014 um 22:34

Nur zur Schiebung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest