Home / Forum / Liebe & Beziehung / Depressionen nach Trennung - und "Angst" vor draußen ...

Depressionen nach Trennung - und "Angst" vor draußen ...

15. Februar 2009 um 16:38

Vielleicht kann mich jemand verstehen und mir einen Rat geben?

Nach über einem halben Jahr nach der Trennung bin ich in ziemlich schlimme Depressionen verfallen (die bestimmt nicht ausschließlich damit zusammenhängen - das wird in den nächsten Wochen ein Psychiater mit mir durchsprechen...) und obwohl ich schon seit Wochen krankgeschrieben bin und eigentlich WEISS, dass ich raus müsste, vor die Tür, unter Freunde, kann ich mich einfach zu nichts durchringen. Sobald ich rausgehe, sehe ich Pärchen, Familien, Glück

Aber es ist doch nicht normal, dass ich das noch immer nicht ertrage und aushalte?

Kennt jemand ähnliches?

LG

Mehr lesen

16. Februar 2009 um 12:51

Halli Hallo!!
Ich finde es gut, dass du nächste Woche mal mit einem Arzt sprichst!!!
Der wird dir mit Sicherheit helfen.
Liebeskummer ist leider so schlimm, wie eine Krankheit, versuche trotzdem mal ein bisschen vor die Tür zu kommen.
Wünsche dir alles Gute!
L.G. enegelchenmitb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2009 um 12:55

Leider
muss ich zugeben, dass auch ich in ein sehr tiefes Loch gefallen bin nach meiner Trennung vor 4 Monaten. Ich war, nachdem ich es nicht mehr aushalten konnte, bei meiner Hausärztin. Sie verschrieb mir ein Mittel gegen Angstzustände und Schlafstörungen (Normoc). Das half zwar schon etwas, aber ich hab dann auch eine Therapie begonnen. Und die bringt wirklich was. Man kann ja nicht ewig Tabletten nehmen.

Ich wünsche dir alles Gute. Lass dir Zeit... die wirst du brauchen. Aber bald wird es Frühling werden und das ist ein guter Zeitpunkt, um irgendetwas Neues zu beginnen. Wie wäre es mit einem Bauchtanz-Kurs? Da kannst du allein hingehen, lernst nette Frauen kennen und tust nebenher noch was für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper