Home / Forum / Liebe & Beziehung / Depressionen

Depressionen

4. November 2006 um 18:45

Hallo

Ich habe es geschafft und meine zweijährige Beziehung beendet. Es ging einfach nicht mehr und ich habe es mir selber sehr schwer gemacht, diesen Schlussstrich zu ziehen. Ich dachte, mir würde es danach besser gehen, als in einer nicht funktionierenden Partnerschaft.
Weit gefehlt!
Mir geht es schlecht. Falle von einem Tief ins andere. An manchen Tagen gehts mir gut und ich denke, ich schaffe das. An anderen erscheint mir alles sinnlos und ich zweifle an meiner Entscheidung.
Ich merke, wie ich mich immer mehr zurückziehe... auch von meinen Freunden, die das eigentlich nicht verstehen...ja, mir sogar zugeraten haben, mich zu trennen. Nun will ich keinen mehr sehen, denke sogar, Sie hätte mich beeinflusst.
Eine neue Beziehung anfangen erscheint mir sinnlos.
Ich werde niemals mehr jemanden vertrauen... das habe ich und es ist schändlich mit Füßen getreten worden.
Einerseits will ich leben und auch wieder am Leben Spaß haben. Anderseits will ich mich verkriechen und einfach nur so vor mich hin leben.. auch mit Tränen.

Wie komme ich da wieder raus, bzw. wie schaffe ich es.

Freizeitaktivitäten lehne ich ab im Moment. Habe es geschafft mich aufzurappeln, aber ich habe für mich gemerkt, dass ich dort nur schauspielere... Lache, auch wenn mir alles zuviel ist... Viele Menschen um mich rum ertrage ich nicht. Kann nicht mehr richtig kommunizieren mit fremden Menschen..Komme mir nutzlos und deplaziert vor.

Wie soll das weitergehen und wo endet das?

Danke fürs lesen... Soul

Mehr lesen

5. November 2006 um 22:05

Könnte mir
vielleicht jemand einen Rat geben, wie ich aus diesem Loch wieder rauskomme.....
Das Wochenende habe ich zu Hause verbracht, ohne jeglichen Drive für irgend etwas...
Es kann doch nicht sein, dass ich mich nur zu Hause und alleine glücklich fühle?

Danke Soul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 11:05

Freizeitaktivitäten
Du lehnst Freizeitaktivitäten momentan ab? Probiere bitte vielleicht auch alleine etwas zu unternehmen. Ich persönlich brauche auch nicht ständig Menschen um mich herum. Alleine kannst du viele verrückte Dinge tun, ohne dass dich jemand um irgendeine Art Rechtfertigung fragt. Du kannst in jeder Minute frei entscheiden, wohin du gehst und was du gerade machen möchtest. Erlebnis pur, wenn du einen Tag inhaltreich gestaltest! Da finden fragwürdige Depressionen automatisch keinen Platz.


Liebe Grüße,
Daniness




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 9:39

Liebe soulandloves,
Du zweifelst gelegentlich daran, ob Deine Entscheidung, Dich zu trennen, richtig war. Ich habe vor gut 2 Jahren anders gehandelt, als ich entdecken mußte , daß meine Frau nach damals 14 Jahren Ehe über 7 Monate eine Affäre hatte. Auch ich zweifle immer noch, ob ich richtig gehandelt habe, wegen der Kinder, aus finanziellen Gründen, aus Liebe??? Ich weiß es nicht. Die ganze Geschichte hat mein Leben ziemlich kaputtgemacht und ich denke manchesmal, es wäre vielleicht doch besser gewesen, zu gehen. Dann hätte ich dies alles evtl. schon vergessen. So leide ich nur täglich leise vor mich hin und habe niemanden, mit dem ich mal darüber sprechen könnte. Die Kinder sollen ja auch denken, alles sei okay. Wenn Du so respektlos behandelt worden bist, HAST Du richtig gehandelt. Nun komm aus Deinem Tief heraus und LEBE wieder. Kopf hoch, Mädchen, das wird wieder. Ich wünsche Dir viel Glück! Lieber Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2006 um 20:56

Vielen lieben Dank
an alle, die mir geschrieben haben und versuchen mir Mut zu machen. Mir gings so schlecht die letzten Tage, dass ich sogar krankgeschrieben wurde. Erst jetzt habe ich mich aufraffen können, den PC anzumachen.

Ihr Lieben,..wenn ich Euch nun schreibe, dass ich hier sitze und darüber weinen muß, was ich hier lese, glaubt ihr mir wahrscheinlich nicht. Aber es ist wahr...es stimmt so vieles und es trifft mich genau dort, wo es so sehr schmerzt.

Ich habe ein gutes Stück Selbstwertgefühl und Selbstbewußtsein verloren und ich weiss nicht, wie ich es wiederfinden kann... Ich habe gänzlich das Vertrauen zu anderen Mitmenschen verloren, ich zweifle alles an... Ich tue Menschen, die es gut mit mir meinen Unrecht. Ich vergrabe mich... habe keinen Spaß mehr am Leben.

Kann das ein Mensch auf dieser Welt fertigbringen, jemanden so aus der Bahn zu werfen? .. eigentlich unwahrscheinlich, aber bei mir ist es geschehen...

Sorry, ich will hier niemanden volljammern, aber es tut mir gut... anonym schreiben zu können.

vielen Dank...Soul




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2006 um 13:48
In Antwort auf astra_12478044

Vielen lieben Dank
an alle, die mir geschrieben haben und versuchen mir Mut zu machen. Mir gings so schlecht die letzten Tage, dass ich sogar krankgeschrieben wurde. Erst jetzt habe ich mich aufraffen können, den PC anzumachen.

Ihr Lieben,..wenn ich Euch nun schreibe, dass ich hier sitze und darüber weinen muß, was ich hier lese, glaubt ihr mir wahrscheinlich nicht. Aber es ist wahr...es stimmt so vieles und es trifft mich genau dort, wo es so sehr schmerzt.

Ich habe ein gutes Stück Selbstwertgefühl und Selbstbewußtsein verloren und ich weiss nicht, wie ich es wiederfinden kann... Ich habe gänzlich das Vertrauen zu anderen Mitmenschen verloren, ich zweifle alles an... Ich tue Menschen, die es gut mit mir meinen Unrecht. Ich vergrabe mich... habe keinen Spaß mehr am Leben.

Kann das ein Mensch auf dieser Welt fertigbringen, jemanden so aus der Bahn zu werfen? .. eigentlich unwahrscheinlich, aber bei mir ist es geschehen...

Sorry, ich will hier niemanden volljammern, aber es tut mir gut... anonym schreiben zu können.

vielen Dank...Soul




Den Kopf freibekommen
Hallo Soul,

du meinst, du vergräbst dich? Dann wird es Zeit, dass du dich wieder ausgräbst, denn drinnen fällt dir doch nur die Decke auf den Kopf. Einfach unter Leute kommen, selbst wenn sie nur um dich herum sind und du keinen echten Kontakt zu ihnen hast. Eine Großstadt wäre dazu gut geeignet. Bequeme Schuhe (Kilometerfresser) angezogen, und die Stadt gehört dir. Zwar nicht alleine, aber du bist Bestandteil! Es wird dir helfen, den Kopf freizubekommen.

Liebe Grüße,
Daniness


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2006 um 19:07

Hallo Ihr
Ich habe für mich beschlossen, dass ich dieses Tief auslebe, auch wenn ich mich ein Jahr vergraben sollte. Ist wohl besser, als bei anderen den Clown zu spielen und sich nur zu verstellen. Meine Freunde werden es verstehen, hoffe ich. Kann selbst sie nicht ertragen im Moment....


Ich hoffe das dies richtig ist

Liebe Grüße Soul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2006 um 20:01

Depressionen erfolgreich bekämpfen
Hallo ich weiß nicht wie alt Du bist, aber bestimmt nicht zu alt um ein neues Glück und Freude am Leben zu finden. Ich hatte nach der Scheidung 2001 auch gleiche Probleme, war in vielen Klinken. Ich habe mir helfen lassen und heute geht es mir wieder sehr gut. Ich bin jetzt ein glücklich geschiedener Singel und fühle mich wohl so. ich bin durch die Therapien und meinem medikament ein sehr positiv denkender mensch geworden. Wie es aussieht finde ich auch gerade wieder (nach 3Jahren ohne Suche) einen passenden Partner. Aber ich lebe lieber glücklich als Singel als in einer schlechten Beziehung. Da mußt Du auch hinkommen aber das schaffst Du nicht ohne Hilfe. Vielleicht bis bald.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper