Forum / Liebe & Beziehung

Denn Freund vergangene Sexualpartner verheimlichen

9. Februar um 14:28 Letzte Antwort: 24. Februar um 8:56

Hallo zusammen, 
ich bin seit sieben Monaten in einer Beziehung und mein Freund möchte seit Tag 1, dass ich ihm jedes Detail über vergangene Partner, Küsse, Berührungen, Sex - einfach alles - erzähle. 
Ich habe ihm von den längerfristigen Sachen erzählt, aber durch sein Drängen habe ich mich so in die Ecke getrieben gefühlt und ihm den Rest nicht gesagt. Ich liebe ihn sehr und habe Angst, dass diese Dinge einmal aufkommen - es waren auch einige Leute aus unserem näheren Umfeld, denen ich näher gekommen bin. 
Ist es falsch, darüber zu lügen? Rede ich mir vielleicht nur ein, dass ich das ja auch tue, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass mein Partner jedes Detail aus vergangenen Romanzen wissen möchte? Dass das eben verletzend ist? 

Mehr lesen

9. Februar um 14:35

Was ist denn das für ein kranker Typ dein Freund? Es geht ihn einen feuchten scheiss an was du in deiner Vergangenheit gehabt hast. Wenn er dein Nein nicht kapiert, zeig ihm die Tür und er soll sich eine andere Dumme suchen. 

4 LikesGefällt mir

9. Februar um 14:45

Also, ich finde es schon ok, wenn der Partner gerne Sachen aus der Vergangenheit wissen möchte. Vielleicht denkt er sich,  wenn du ihm was erzählst "Hey, die hat einen Dreier gehabt. Wie war es denn für dich? Würdest du sowas mit mir tun?" oder er will halt sehen ob du zu ihm ehrlich bist, ihm nichts verheimlichst und er dann sehen kann, ob er mit deiner Vergangenheit klarkommt.
Klar, einerseits ist dein NEIN ein NEIN, aber durch das ständige Ausweichen der Fragen kommt in ihm bestimmt ein Unwohlsein hoch. Wieso stehst du nicht zu deiner Vergangenheit?
Ich hab meinem Freund auch von der Vergangenheit erzählt. So ungefähr in der Zeit, in der ihr euch befindet.

Schämst du dich etwa für deine Vergangenheit? Oder hat dir dein Partner etwas in oder vor der Beziehung gesagt, was er bzgl Sex oder Bekannten nicht toll finden würde, und dies hat dich dann abgeschreckt?

Ich kann es von beiden Seiten verstehen.
LG

1 LikesGefällt mir

9. Februar um 14:47
In Antwort auf

Hallo zusammen, 
ich bin seit sieben Monaten in einer Beziehung und mein Freund möchte seit Tag 1, dass ich ihm jedes Detail über vergangene Partner, Küsse, Berührungen, Sex - einfach alles - erzähle. 
Ich habe ihm von den längerfristigen Sachen erzählt, aber durch sein Drängen habe ich mich so in die Ecke getrieben gefühlt und ihm den Rest nicht gesagt. Ich liebe ihn sehr und habe Angst, dass diese Dinge einmal aufkommen - es waren auch einige Leute aus unserem näheren Umfeld, denen ich näher gekommen bin. 
Ist es falsch, darüber zu lügen? Rede ich mir vielleicht nur ein, dass ich das ja auch tue, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass mein Partner jedes Detail aus vergangenen Romanzen wissen möchte? Dass das eben verletzend ist? 

BLOSS NICHTS erzählen. Vor allem dann nicht, wenn er dich bedrängt. 

Ist dein Freund eher der eifersüchtige Typ mit geringem Selbstwertgefühl?

Gefällt mir

9. Februar um 14:51
In Antwort auf

Also, ich finde es schon ok, wenn der Partner gerne Sachen aus der Vergangenheit wissen möchte. Vielleicht denkt er sich,  wenn du ihm was erzählst "Hey, die hat einen Dreier gehabt. Wie war es denn für dich? Würdest du sowas mit mir tun?" oder er will halt sehen ob du zu ihm ehrlich bist, ihm nichts verheimlichst und er dann sehen kann, ob er mit deiner Vergangenheit klarkommt.
Klar, einerseits ist dein NEIN ein NEIN, aber durch das ständige Ausweichen der Fragen kommt in ihm bestimmt ein Unwohlsein hoch. Wieso stehst du nicht zu deiner Vergangenheit?
Ich hab meinem Freund auch von der Vergangenheit erzählt. So ungefähr in der Zeit, in der ihr euch befindet.

Schämst du dich etwa für deine Vergangenheit? Oder hat dir dein Partner etwas in oder vor der Beziehung gesagt, was er bzgl Sex oder Bekannten nicht toll finden würde, und dies hat dich dann abgeschreckt?

Ich kann es von beiden Seiten verstehen.
LG

Es gibt genug Männer die mit solchen Infos nicht klar kommen. Wenn jemand das aus freien stücken erzählt okay, aber bestimmt nicht so. Diese Art ist absolut krank. Diesen Typen müsste man beim Psychiater untersuchen lassen. Der tickt doch nicht mehr klar. 

1 LikesGefällt mir

9. Februar um 14:52
In Antwort auf

Also, ich finde es schon ok, wenn der Partner gerne Sachen aus der Vergangenheit wissen möchte. Vielleicht denkt er sich,  wenn du ihm was erzählst "Hey, die hat einen Dreier gehabt. Wie war es denn für dich? Würdest du sowas mit mir tun?" oder er will halt sehen ob du zu ihm ehrlich bist, ihm nichts verheimlichst und er dann sehen kann, ob er mit deiner Vergangenheit klarkommt.
Klar, einerseits ist dein NEIN ein NEIN, aber durch das ständige Ausweichen der Fragen kommt in ihm bestimmt ein Unwohlsein hoch. Wieso stehst du nicht zu deiner Vergangenheit?
Ich hab meinem Freund auch von der Vergangenheit erzählt. So ungefähr in der Zeit, in der ihr euch befindet.

Schämst du dich etwa für deine Vergangenheit? Oder hat dir dein Partner etwas in oder vor der Beziehung gesagt, was er bzgl Sex oder Bekannten nicht toll finden würde, und dies hat dich dann abgeschreckt?

Ich kann es von beiden Seiten verstehen.
LG

Genauso sehe ich es auch. Deshalb bin ich ja im Zwiespalt. 
Er hat schon fast mit mir Schluss gemacht, als ich ihm von den paar Sexpartnern erzählt habe. Er meinte, das kann er nicht mit seinem Ego vereinbaren. Damals konnte und wollte ich aber noch nicht mehr sagen, weil wir uns erst ein paar Wochen kannten und ich das unangebracht fand und nicht bereit war dafür. 
ich schäme mich für gar nichts, habe jetzt aber schon einige Male gelogen, weil ich nicht nicht mehr getraut habe etwas zu sagen ... 
Ich weiß, dass wenn ich jetzt mit der Sprache rausrücke, er das nicht verkraften und runterschlucken könnte - zum einen dass es in seinen Augen "noch mehr" Leute sind, mit denen ich intim war und zum anderen, weil ich ihn so oft angelogen habe. 
Ich bin in einer Sackgasse und frage mich, was das denn für eine Basis ist, wenn ich nicht ehrlich bin, auch wenn es ihn eigentlich nichts angeht. 

Damals dachte ich, statt zu sagen es geht ihn nichts an, wäre es besser, ihm zu sagen es gab nur den und den und that's it. Jetzt frisst es mich auf ... was mach ich nur?

Gefällt mir

9. Februar um 14:54
In Antwort auf

BLOSS NICHTS erzählen. Vor allem dann nicht, wenn er dich bedrängt. 

Ist dein Freund eher der eifersüchtige Typ mit geringem Selbstwertgefühl?

Ja, total! Er ist super eifersüchtig, denkt, jeder sei in mich verliebt und fühlt sich in jeder Hinsicht zu wenig und schlecht 

Gefällt mir

9. Februar um 16:13
In Antwort auf

Ja, total! Er ist super eifersüchtig, denkt, jeder sei in mich verliebt und fühlt sich in jeder Hinsicht zu wenig und schlecht 

Dementsprechend anstrengend ist wahrscheinlich auch die Beziehung.

An deiner Stelle würde ich ihm erklären, dass die Vergangenheit Privatsache ist/in der aktuellen Beziehung keine Rolle spielt/etc. und er bitte respektieren soll, dass du dich auf die Gegenwart konzentrieren möchtest. Akzeptiert er das nicht, würde ich ihm unmissverständlich zu verstehen geben, dass er mit seinem Verhalten gerade dabei ist, die Beziehung gegen die Wand zu fahren.

Du musst gar nicht lügen, sondern kannst auch einfach sagen: "Über meine sexuelle/romantische Vergangenheit möchte ich nicht reden." 

Ob das die Beziehung einfacher macht? Wahrscheinlich nicht. Das eigentliche Problem sind ja seine Minderwertigkeitskomplexe. Und die werden sich einen anderen Weg suchen. Habt ihr darüber schon konkret gesprochen?

3 LikesGefällt mir

9. Februar um 17:28
In Antwort auf

Hallo zusammen, 
ich bin seit sieben Monaten in einer Beziehung und mein Freund möchte seit Tag 1, dass ich ihm jedes Detail über vergangene Partner, Küsse, Berührungen, Sex - einfach alles - erzähle. 
Ich habe ihm von den längerfristigen Sachen erzählt, aber durch sein Drängen habe ich mich so in die Ecke getrieben gefühlt und ihm den Rest nicht gesagt. Ich liebe ihn sehr und habe Angst, dass diese Dinge einmal aufkommen - es waren auch einige Leute aus unserem näheren Umfeld, denen ich näher gekommen bin. 
Ist es falsch, darüber zu lügen? Rede ich mir vielleicht nur ein, dass ich das ja auch tue, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass mein Partner jedes Detail aus vergangenen Romanzen wissen möchte? Dass das eben verletzend ist? 

Bevor du mit dem Frage-Antwort Spiel weitermachst, soll er dir erst mal erklären, warum er das Wissen muss.. jaja, neugier wir er wohl sagen, dabei ist er nur eifersüchtig.

Man kann drüber Reden wieviele Parnter man ungefähr hatte.. aber nicht mal das musst du.. 

alles intime, was du ihm erzählst kurbelt sein Kopfkino an.. und es wird vermutlich immerwieder auf dich zurückfallen im Streit.. 


..oder wie würde es dir gehen, wenn er dir erzählt wie und wo er überall  seinen Dödel reingesteck hat.. solche Bilder möchte man nicht im Kopf haben und bringen auch nichts.. 

Du schänkst dich auch selber ein damit.. wie wird er wohl reagieren, wenn du man etwas bei ihm machst, das du schon mal bei einem anderen gemacht hast? 

Deine Intuitive Reaktion war schon richtig, nicht alles preiszugeben.. 



machs beim nächsten mal aber  besser und sag von anfang an, dass du keine Imtimitäten mit anderen preisgeben wirst, weilbes DEINE Privatsphäre ist..

4 LikesGefällt mir

9. Februar um 17:48

Ein Dümmling, wenn er von sowas ausgeht.. soll er sich doch explizit eine Jungfrau suchen.. 

Dann sollte er das aber auch anbieten können.. 

2 LikesGefällt mir

10. Februar um 13:31

Absolutes No Go für mich über vergangene Partner, Affären etc zu reden... Die allermeisten Männer kommen damit überhaupt nicht klar, auch zB mit der Anzahl von sexuellen Kontakten die man bis jetzt hatte...

Gefällt mir

10. Februar um 15:33

GENAU DAS habe ich auch durch. (siehe mein Forums Beitrag) 
Glaub mir, wenn ich es rückgängig machen könnte, würde ich es tun. 
manche Sachen sind einfach vergangenheit und gehen den Partner nichts an. 

Gefällt mir

10. Februar um 15:44

Kommt darauf an... Es gibt auch Männer, die realistisch sind und denen es nix ausmacht, wenn man davon erzählt. Die meisten wissen, dass man ein Vorleben hatte und das auch natürlich Sex beinhaltet. Auf Männer, die davon Schnappatmung bekommen, gar eifersüchtig oder verurteilend werden, hätte ich persönlich keine Lust - dann sollen sie sich eine Jungfrau suchen, viel Spaß dabei. Aber die hat ja dann wieder wenig Erfahrung etc pp, also ein bisschen denken sollte man in dem Fall schon auch...

1 LikesGefällt mir

10. Februar um 15:53

Ohh jaa Leute genau aus dem Grund geht meine Ehe den Bach unter.
İCh habe ihm alles erzählt weil er mich damit standig genervt hat, natürlich nicht alles. Jaa und nach einer Weile ist ihm dann aufgefallen dass er damit nicht leben kann und macht mich deswegen fertig. İch hasse ihn er hat mein leben ge..

Gefällt mir

10. Februar um 15:58
In Antwort auf

Kommt darauf an... Es gibt auch Männer, die realistisch sind und denen es nix ausmacht, wenn man davon erzählt. Die meisten wissen, dass man ein Vorleben hatte und das auch natürlich Sex beinhaltet. Auf Männer, die davon Schnappatmung bekommen, gar eifersüchtig oder verurteilend werden, hätte ich persönlich keine Lust - dann sollen sie sich eine Jungfrau suchen, viel Spaß dabei. Aber die hat ja dann wieder wenig Erfahrung etc pp, also ein bisschen denken sollte man in dem Fall schon auch...

Ja gibt Gottseidank so Männer! Ich hatte vor allem als ich jünger war Phasen wo ich öfter verschiedene Partner hatte, leider sind da Männer oft komplett unrealistisch... Also ich werde nie einem Partner erzählen mit wie vielen ich Sex hatte...

Gefällt mir

11. Februar um 14:06
In Antwort auf

Hallo zusammen, 
ich bin seit sieben Monaten in einer Beziehung und mein Freund möchte seit Tag 1, dass ich ihm jedes Detail über vergangene Partner, Küsse, Berührungen, Sex - einfach alles - erzähle. 
Ich habe ihm von den längerfristigen Sachen erzählt, aber durch sein Drängen habe ich mich so in die Ecke getrieben gefühlt und ihm den Rest nicht gesagt. Ich liebe ihn sehr und habe Angst, dass diese Dinge einmal aufkommen - es waren auch einige Leute aus unserem näheren Umfeld, denen ich näher gekommen bin. 
Ist es falsch, darüber zu lügen? Rede ich mir vielleicht nur ein, dass ich das ja auch tue, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass mein Partner jedes Detail aus vergangenen Romanzen wissen möchte? Dass das eben verletzend ist? 

Mich würde es nerven, wenn jemand jedes kleinste Detail aus meiner Vergangenheit wissen wollen würde. Vor allem hasse ich nichts mehr, als bedrängt zu werden.
Wer kann sich denn bitte noch genau an Küsse und Berührungen von vor 10 Jahren erinnern?
Ich weiß nicht, ob es falsch ist. Wie oft fragt er denn? Vl gefällt ihm das ja und will deshalb alles haargenau wissen.
LG

Gefällt mir

11. Februar um 15:17

Ist schwierig. Aber ganz ehrlich es gibt einige Männer, die vlt. auch etwas ernstes wollen und dementsprechend sich auch fragen, was die Frau mal gemacht hat, zum Teil kann ich ihn verstehen, aber er muss damit klarkommen und falls nicht, tja dann geht es nicht.

2 LikesGefällt mir

11. Februar um 15:57
In Antwort auf

Ist schwierig. Aber ganz ehrlich es gibt einige Männer, die vlt. auch etwas ernstes wollen und dementsprechend sich auch fragen, was die Frau mal gemacht hat, zum Teil kann ich ihn verstehen, aber er muss damit klarkommen und falls nicht, tja dann geht es nicht.

Aha, Und Frauen, die "was gemacht haben", ggf mit mehreren Sexpartnern in der Vergangenheit, sind nicht für was ernstes geeignet?

4 LikesGefällt mir

11. Februar um 16:02
In Antwort auf

Aha, Und Frauen, die "was gemacht haben", ggf mit mehreren Sexpartnern in der Vergangenheit, sind nicht für was ernstes geeignet?

Natürlich nicht. Bei denen ist das Frischesiegel schon ab. 

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 16:05
In Antwort auf

Hallo zusammen, 
ich bin seit sieben Monaten in einer Beziehung und mein Freund möchte seit Tag 1, dass ich ihm jedes Detail über vergangene Partner, Küsse, Berührungen, Sex - einfach alles - erzähle. 
Ich habe ihm von den längerfristigen Sachen erzählt, aber durch sein Drängen habe ich mich so in die Ecke getrieben gefühlt und ihm den Rest nicht gesagt. Ich liebe ihn sehr und habe Angst, dass diese Dinge einmal aufkommen - es waren auch einige Leute aus unserem näheren Umfeld, denen ich näher gekommen bin. 
Ist es falsch, darüber zu lügen? Rede ich mir vielleicht nur ein, dass ich das ja auch tue, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass mein Partner jedes Detail aus vergangenen Romanzen wissen möchte? Dass das eben verletzend ist? 

Für mich hört sich bei deinem Partner nach einem Cuckold an. Habe noch nie einen Mann erlebt, der solche Details wissen wollte. Und wenn, hätte ich ihm gezeigt, wo die Tür ist.

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 16:09
In Antwort auf

Genauso sehe ich es auch. Deshalb bin ich ja im Zwiespalt. 
Er hat schon fast mit mir Schluss gemacht, als ich ihm von den paar Sexpartnern erzählt habe. Er meinte, das kann er nicht mit seinem Ego vereinbaren. Damals konnte und wollte ich aber noch nicht mehr sagen, weil wir uns erst ein paar Wochen kannten und ich das unangebracht fand und nicht bereit war dafür. 
ich schäme mich für gar nichts, habe jetzt aber schon einige Male gelogen, weil ich nicht nicht mehr getraut habe etwas zu sagen ... 
Ich weiß, dass wenn ich jetzt mit der Sprache rausrücke, er das nicht verkraften und runterschlucken könnte - zum einen dass es in seinen Augen "noch mehr" Leute sind, mit denen ich intim war und zum anderen, weil ich ihn so oft angelogen habe. 
Ich bin in einer Sackgasse und frage mich, was das denn für eine Basis ist, wenn ich nicht ehrlich bin, auch wenn es ihn eigentlich nichts angeht. 

Damals dachte ich, statt zu sagen es geht ihn nichts an, wäre es besser, ihm zu sagen es gab nur den und den und that's it. Jetzt frisst es mich auf ... was mach ich nur?

Du bist doch nicht sein Besitz und deine Vergangenheit geht ihn gar nichts an! Lauf, Mädchen, diese typen sind die, die ihre Frauen und Freundinnen umbringen, damit sie niemand anderes haben kann.

Gefällt mir

11. Februar um 16:11
In Antwort auf

Natürlich nicht. Bei denen ist das Frischesiegel schon ab. 

Naja, gibt zum Glück auch einige, die auf generalüberholtes stehen 🤣

2 LikesGefällt mir

11. Februar um 17:07
In Antwort auf

Für mich hört sich bei deinem Partner nach einem Cuckold an. Habe noch nie einen Mann erlebt, der solche Details wissen wollte. Und wenn, hätte ich ihm gezeigt, wo die Tür ist.

Cuckold war auch mein erster Gedanke.

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 18:10
In Antwort auf

Hallo zusammen, 
ich bin seit sieben Monaten in einer Beziehung und mein Freund möchte seit Tag 1, dass ich ihm jedes Detail über vergangene Partner, Küsse, Berührungen, Sex - einfach alles - erzähle. 
Ich habe ihm von den längerfristigen Sachen erzählt, aber durch sein Drängen habe ich mich so in die Ecke getrieben gefühlt und ihm den Rest nicht gesagt. Ich liebe ihn sehr und habe Angst, dass diese Dinge einmal aufkommen - es waren auch einige Leute aus unserem näheren Umfeld, denen ich näher gekommen bin. 
Ist es falsch, darüber zu lügen? Rede ich mir vielleicht nur ein, dass ich das ja auch tue, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass mein Partner jedes Detail aus vergangenen Romanzen wissen möchte? Dass das eben verletzend ist? 

Ich finde eher sein Verhalten falsch. Diese Beziehungen und Affairen gehen ihn garnichts an. 

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 18:56

Ich denke , wenn man eine Beziehung hat, ist es, zumindest für mich , völlig irrelevant mit wem und wie vielen mein Partner vor mir hatte .. schließlich lebe ICH jetzt mit dieser Person zusammen und da zählt nur das was zwischen uns beiden läuft..

2 LikesGefällt mir

11. Februar um 19:48
In Antwort auf

Ich finde eher sein Verhalten falsch. Diese Beziehungen und Affairen gehen ihn garnichts an. 

Nein.

Was für ihn relevant ist, entscheidet ein Partner immer noch selbst.


 

2 LikesGefällt mir

11. Februar um 21:25

Ja es ist falsch darüber zu lügen. Es ist korrekt ihn gleich in die Schranken zu weisen.
Er kann alles fragen aber es muss nicht alles beantwortet werden.

Ist ein Fehler wenn man da nicht sofort die Grenze zieht sondern rumeiert oder gar beigibt. Wo ist da ein Ende?

Ich würde es evtl im Groben erzählen und sagen Details gibt es nicht, das ist privat. Beinhaltet ja nicht nur mich, sondern auch mind noch eine andere Person die das wohl auch nicht möchte.

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 22:02

Es geht meist gar nicht um Details. Man will wissen, wen man vor sich hat. Ob man den Menschen schätzen und respektieren, ob man ihm vertrauen kann.

Wenn er/sie sagt, ich lehne ONSs ab, und später stellt sich raus, dass es doch mehrmals so abgelaufen ist, dann fühlt man sich natürlich verarscht. Und das Vertrauen ist weg.

Lügen macht überhaupt keinen Sinn. Wenn die Ansichten da zu weit auseinandergehen, passt man sowieso nicht zusammen.

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 22:54
In Antwort auf

Nein.

Was für ihn relevant ist, entscheidet ein Partner immer noch selbst.


 

Achso, dann ist es also ok die Partnerin so extrem unter Druck zu setzen und einen kompletten Seelenstrip zu erwarten? Ich bleibe dabei, es geht ihn nichts an und der Erfahrung nach bringt es Probleme wenn neue Partner sich so übermäßig auf Expartner versteifen - Meist ein kleines Ego, ständiges Vergleichen oder Hang zu Eifersucht und Drama 

Gefällt mir

12. Februar um 9:48
In Antwort auf

Nein.

Was für ihn relevant ist, entscheidet ein Partner immer noch selbst.


 

Das stimmt schon, aber ich finde es geht nicht, dass man einen anderen Menschen derart bedrängt.
Man kann sicher Mal nachfragen, aber wenn dies ständig der Fall ist, nervt es einfach nur noch. Zudem weiß man ohnehin nie genau was der Partner alles in der Vergangenheit gemacht hat. Die TE hat ihn ja bereits angelogen, und ich denke, das wird bei vielen anderen Paaren auch der Fall sein.

Ich weiß also nicht, ob es so sinnvoll ist, von jemanden diesebezüglich ehrliche Antworten zu erwarten. Besser wäre es, wenn das Gegenüber von sich aus Dinge aus der Vergangenheit erzählen möchte. Die Gefahr da angelogen zu werden ist -denke ich Mal- um einiges geringer. Drägen bringt meiner Meinung nach gar nichts. Und das beziehe ich auf ganz viele Dinge im Leben.

 

1 LikesGefällt mir

12. Februar um 9:56
In Antwort auf

Mich würde es nerven, wenn jemand jedes kleinste Detail aus meiner Vergangenheit wissen wollen würde. Vor allem hasse ich nichts mehr, als bedrängt zu werden.
Wer kann sich denn bitte noch genau an Küsse und Berührungen von vor 10 Jahren erinnern?
Ich weiß nicht, ob es falsch ist. Wie oft fragt er denn? Vl gefällt ihm das ja und will deshalb alles haargenau wissen.
LG

Genau das sage ich auch immer - dass ich mich nicht an jedes kleinste Detail erinnern kann in meiner Beziehung als ich 17 war z.B. 
Er fragt beinahe jeden Tag ... immer und immer wieder dasselbe. 

Gefällt mir

12. Februar um 10:13
In Antwort auf

Hallo zusammen, 
ich bin seit sieben Monaten in einer Beziehung und mein Freund möchte seit Tag 1, dass ich ihm jedes Detail über vergangene Partner, Küsse, Berührungen, Sex - einfach alles - erzähle. 
Ich habe ihm von den längerfristigen Sachen erzählt, aber durch sein Drängen habe ich mich so in die Ecke getrieben gefühlt und ihm den Rest nicht gesagt. Ich liebe ihn sehr und habe Angst, dass diese Dinge einmal aufkommen - es waren auch einige Leute aus unserem näheren Umfeld, denen ich näher gekommen bin. 
Ist es falsch, darüber zu lügen? Rede ich mir vielleicht nur ein, dass ich das ja auch tue, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass mein Partner jedes Detail aus vergangenen Romanzen wissen möchte? Dass das eben verletzend ist? 

Dein freund hat gestörte sexuelle Neigungen. Er ergötzt sich an deinen Erzählungen.  Merkst du das nicht?

Gefällt mir

12. Februar um 10:13
In Antwort auf

Hallo zusammen, 
ich bin seit sieben Monaten in einer Beziehung und mein Freund möchte seit Tag 1, dass ich ihm jedes Detail über vergangene Partner, Küsse, Berührungen, Sex - einfach alles - erzähle. 
Ich habe ihm von den längerfristigen Sachen erzählt, aber durch sein Drängen habe ich mich so in die Ecke getrieben gefühlt und ihm den Rest nicht gesagt. Ich liebe ihn sehr und habe Angst, dass diese Dinge einmal aufkommen - es waren auch einige Leute aus unserem näheren Umfeld, denen ich näher gekommen bin. 
Ist es falsch, darüber zu lügen? Rede ich mir vielleicht nur ein, dass ich das ja auch tue, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass mein Partner jedes Detail aus vergangenen Romanzen wissen möchte? Dass das eben verletzend ist? 

Dein freund hat gestörte sexuelle Neigungen. Er ergötzt sich an deinen Erzählungen.  Merkst du das nicht?

Gefällt mir

12. Februar um 13:47
In Antwort auf

Genau das sage ich auch immer - dass ich mich nicht an jedes kleinste Detail erinnern kann in meiner Beziehung als ich 17 war z.B. 
Er fragt beinahe jeden Tag ... immer und immer wieder dasselbe. 

Ja gut, aber da würde ich ihm auch klipp und klar sagen, dass es jetzt mal langt, und dass ich sonst weg bin, wenn das so weiter geht.

Ich würde es jetzt natürlich nicht so formulieren, aber durchaus würde ich ihm sagen, dass es keinen Sinn hat, wenn ihn meine Vergangenheit so stört. Er muss sich dann eben eine Frau suchen, die besser zu ihm passt und die vl weniger Sexualpartner hatte. Ob er dadurch dann eine glücklichere erfüllendere Beziehung führen wird, steht auf einen anderen Blatt.
Meiner Erfahrung nach reicht Liebe alleine nicht um eine stabile Beziehung zu führen. Anfangs sieht man noch über viele Dinge hinweg, aber irgendwann sind es diese Kleinigkeit die stören und mit denen man vl nicht mehr zurechtkommt. Das beziehe ich jetzt nicht nur auf die sexuelle Vergangenheit eines Menschen. Man sollte in vielen Dingen einfach kompatibel sein, zumindest dann, wenn es um etwas Dauerhaftes geht.
Dein Partner löchert dich mit Fragen und du lügst ihn an. Ich weiß nicht, aber ich glaube nicht, dass das eine gute Basis für eine Beziehung ist.  Du kannst ja versuchen, mit ihm ein sachliches Gespräch zu führen, aber ich denke, dass du das bereits getan hast. Es gibt Männer die stört deine Vergangenheit nicht, andere finden sie toll, andere interessiert sie nicht einmal. Es ist eben schwierig, wenn man Gefühle für jemanden hat das alles objektiv zu betrachten, aber wenn so ein Punkt immer wieder zu langwierigen Gesprächen oder Auseinandersetzungen führt, wird man auf Dauer nicht glücklich. Zumindest kann ichs mir nur schwer vortstellen.

Wie alt seid ihr beide denn? Ich weiß nicht ob du es schon geschrieben hast, habe nicht alles gelesen.

1 LikesGefällt mir

22. Februar um 15:25
In Antwort auf

Ja gut, aber da würde ich ihm auch klipp und klar sagen, dass es jetzt mal langt, und dass ich sonst weg bin, wenn das so weiter geht.

Ich würde es jetzt natürlich nicht so formulieren, aber durchaus würde ich ihm sagen, dass es keinen Sinn hat, wenn ihn meine Vergangenheit so stört. Er muss sich dann eben eine Frau suchen, die besser zu ihm passt und die vl weniger Sexualpartner hatte. Ob er dadurch dann eine glücklichere erfüllendere Beziehung führen wird, steht auf einen anderen Blatt.
Meiner Erfahrung nach reicht Liebe alleine nicht um eine stabile Beziehung zu führen. Anfangs sieht man noch über viele Dinge hinweg, aber irgendwann sind es diese Kleinigkeit die stören und mit denen man vl nicht mehr zurechtkommt. Das beziehe ich jetzt nicht nur auf die sexuelle Vergangenheit eines Menschen. Man sollte in vielen Dingen einfach kompatibel sein, zumindest dann, wenn es um etwas Dauerhaftes geht.
Dein Partner löchert dich mit Fragen und du lügst ihn an. Ich weiß nicht, aber ich glaube nicht, dass das eine gute Basis für eine Beziehung ist.  Du kannst ja versuchen, mit ihm ein sachliches Gespräch zu führen, aber ich denke, dass du das bereits getan hast. Es gibt Männer die stört deine Vergangenheit nicht, andere finden sie toll, andere interessiert sie nicht einmal. Es ist eben schwierig, wenn man Gefühle für jemanden hat das alles objektiv zu betrachten, aber wenn so ein Punkt immer wieder zu langwierigen Gesprächen oder Auseinandersetzungen führt, wird man auf Dauer nicht glücklich. Zumindest kann ichs mir nur schwer vortstellen.

Wie alt seid ihr beide denn? Ich weiß nicht ob du es schon geschrieben hast, habe nicht alles gelesen.

Ich bin 22 und er 23. 
Ich sehe alles ganz genauso und frage mich auch jeden Tag, ob das alles Sinn macht ... ob ich diesen Menschen guten Gewissens heiraten kann, Kinder mit ihm will usw. wenn ich weiß, dass ich ihn über sehr viele Dinge angelogen habe. Mir ist bewusst, dass ich von Anfang an klarere Grenzen hätte ziehen müssen - aber dafür ist es leider zu spät. 
Ich kann so keine Vertrauensbasis schaffen zwischen uns und er ist so extrem und geradlinig in dem, was er als No Go's betrachtet, dass da kein sachliches Gespräch mehr möglich ist. 

Gefällt mir

22. Februar um 15:42
In Antwort auf

Ich bin 22 und er 23. 
Ich sehe alles ganz genauso und frage mich auch jeden Tag, ob das alles Sinn macht ... ob ich diesen Menschen guten Gewissens heiraten kann, Kinder mit ihm will usw. wenn ich weiß, dass ich ihn über sehr viele Dinge angelogen habe. Mir ist bewusst, dass ich von Anfang an klarere Grenzen hätte ziehen müssen - aber dafür ist es leider zu spät. 
Ich kann so keine Vertrauensbasis schaffen zwischen uns und er ist so extrem und geradlinig in dem, was er als No Go's betrachtet, dass da kein sachliches Gespräch mehr möglich ist. 

Lies Dir mal den Thread "Bin leider nur der Notnagel..." durch. Irgendwann, und sei es nach 10 oder 20 Jahren, wird er Dir wieder irgendetwas aufs Butterbrot schmieren, wenn ihm mal wieder etwas "quer" steht. 

Die Sachlichkeit ist jetzt schon weg, stell Dir mal das in 10 Jahren vor. Das wird nicht besser.

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. 

Gefällt mir

23. Februar um 16:05

Kurzes Update: weil mir eure Ratschläge wirklich geholfen haben. 

Ich habe mich entschieden, meinem Freund heute einen Brief zu geben, in dem ich mich entschuldige für all die Lügen und ihm alles erzähle, was er noch nicht weiß oder worüber ich die Unwahrheit erzählt habe. 
So wie ich ihn kenne, weiß ich, dass die Beziehung heute vermutlich zu Ende geht, aber ich muss es tun. Für mich selbst vor allem. 
In dem Brief habe ich auch geschrieben, dass ich mich durch seine Art extrem unter Druck gesetzt fühle und viele Dinge einfach so sehr in meinem privaten Bereich liegen, dass ich sie nicht erzählen möchte. Und dass er zwar jetzt alles weiß, ich aber nicht denke, dass es irgendetwas ändert. Aber anders wusste ich mir jetzt wirklich nicht mehr zu helfen. So kann es nicht weitergehen. 

Gefällt mir

23. Februar um 17:14
In Antwort auf

Kurzes Update: weil mir eure Ratschläge wirklich geholfen haben. 

Ich habe mich entschieden, meinem Freund heute einen Brief zu geben, in dem ich mich entschuldige für all die Lügen und ihm alles erzähle, was er noch nicht weiß oder worüber ich die Unwahrheit erzählt habe. 
So wie ich ihn kenne, weiß ich, dass die Beziehung heute vermutlich zu Ende geht, aber ich muss es tun. Für mich selbst vor allem. 
In dem Brief habe ich auch geschrieben, dass ich mich durch seine Art extrem unter Druck gesetzt fühle und viele Dinge einfach so sehr in meinem privaten Bereich liegen, dass ich sie nicht erzählen möchte. Und dass er zwar jetzt alles weiß, ich aber nicht denke, dass es irgendetwas ändert. Aber anders wusste ich mir jetzt wirklich nicht mehr zu helfen. So kann es nicht weitergehen. 

Ich rate mal ins blaue und vermute, dass er sich nicht trennen wird.. dafür wirkt er zu sehr wie ein Kümmerling..

Was er aber vermutlich machen wird, ist dich nun deshalb fertig zu machen.. 


Ich wünsch dir alles Gute.. du gehts auf jeden Fall den richtigen Weg..

1 LikesGefällt mir

23. Februar um 20:04
In Antwort auf

Hallo zusammen, 
ich bin seit sieben Monaten in einer Beziehung und mein Freund möchte seit Tag 1, dass ich ihm jedes Detail über vergangene Partner, Küsse, Berührungen, Sex - einfach alles - erzähle. 
Ich habe ihm von den längerfristigen Sachen erzählt, aber durch sein Drängen habe ich mich so in die Ecke getrieben gefühlt und ihm den Rest nicht gesagt. Ich liebe ihn sehr und habe Angst, dass diese Dinge einmal aufkommen - es waren auch einige Leute aus unserem näheren Umfeld, denen ich näher gekommen bin. 
Ist es falsch, darüber zu lügen? Rede ich mir vielleicht nur ein, dass ich das ja auch tue, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass mein Partner jedes Detail aus vergangenen Romanzen wissen möchte? Dass das eben verletzend ist? 

Darf ich fragen wie alt ihr seid?

Gefällt mir

23. Februar um 20:08
In Antwort auf

Ich rate mal ins blaue und vermute, dass er sich nicht trennen wird.. dafür wirkt er zu sehr wie ein Kümmerling..

Was er aber vermutlich machen wird, ist dich nun deshalb fertig zu machen.. 


Ich wünsch dir alles Gute.. du gehts auf jeden Fall den richtigen Weg..

Er wird sich jetzt bestätigt fühlen, sie wird ihm noch zu Füße liegen, weil er ja bei ihr blieb, und ihm noch recht geben. Schlimm.

1 LikesGefällt mir

23. Februar um 20:24

Die Beziehung ist jetzt beendet, ich konnte mich schlimm beschimpfen lassen, was mir das alles etwas leichter macht muss ich sagen. 
zu Füßen liegen werde ich meinem Freund nicht. Er hat seine Entscheidung getroffen - dass seine selbstzerstörerischen Gedanken mehr wiegen als seine Gefühle für mich und das wäre so oder so irgendwann auf ein solches Ende hinausgelaufen. 

Danke für all die Ratschläge, jetzt heißt es Liebeskummer aussitzen und auf etwas besseres hoffen ... 

4 LikesGefällt mir

23. Februar um 20:31
In Antwort auf

Die Beziehung ist jetzt beendet, ich konnte mich schlimm beschimpfen lassen, was mir das alles etwas leichter macht muss ich sagen. 
zu Füßen liegen werde ich meinem Freund nicht. Er hat seine Entscheidung getroffen - dass seine selbstzerstörerischen Gedanken mehr wiegen als seine Gefühle für mich und das wäre so oder so irgendwann auf ein solches Ende hinausgelaufen. 

Danke für all die Ratschläge, jetzt heißt es Liebeskummer aussitzen und auf etwas besseres hoffen ... 

Das wirst Du schon schaffen. 
Es hat zwischen Euch einfach nicht gepasst. 
Der Richtige, der Dich so nimmt wie Du bist kommt mit Sicherheit...🙃

1 LikesGefällt mir

23. Februar um 20:54
In Antwort auf

Die Beziehung ist jetzt beendet, ich konnte mich schlimm beschimpfen lassen, was mir das alles etwas leichter macht muss ich sagen. 
zu Füßen liegen werde ich meinem Freund nicht. Er hat seine Entscheidung getroffen - dass seine selbstzerstörerischen Gedanken mehr wiegen als seine Gefühle für mich und das wäre so oder so irgendwann auf ein solches Ende hinausgelaufen. 

Danke für all die Ratschläge, jetzt heißt es Liebeskummer aussitzen und auf etwas besseres hoffen ... 

Unglaublich, dass er dir so einem Strick dreht.. 
Tut mir leid, dass du nun durch den Liebeskummer durch musst.. Einen "besseren" findest du garantiert.. ..bzw. kommt meist ganz unerwartet dahergelaufen.. kümmer dich um dich selbst, sein zufrieden mit dir umd reflektiere dich und deine "Sucht" nach diesem Kerl.. 

Mit Reflexion und ein bisschen Distanz wirst du merken, dass du nichts verloren hast.. 

Wünsch dir alles Gute..

1 LikesGefällt mir

23. Februar um 21:00
In Antwort auf

Die Beziehung ist jetzt beendet, ich konnte mich schlimm beschimpfen lassen, was mir das alles etwas leichter macht muss ich sagen. 
zu Füßen liegen werde ich meinem Freund nicht. Er hat seine Entscheidung getroffen - dass seine selbstzerstörerischen Gedanken mehr wiegen als seine Gefühle für mich und das wäre so oder so irgendwann auf ein solches Ende hinausgelaufen. 

Danke für all die Ratschläge, jetzt heißt es Liebeskummer aussitzen und auf etwas besseres hoffen ... 

Besser so. Und jemand besseres wird auf jeden Fall kommen 🤗

1 LikesGefällt mir

24. Februar um 8:56

Ich find rs super von dir wie du das noch angegangen bist. Du hast deinen Mut gefunden und dadurch Stärke. Die wird dir auch weiter helfen.

Seine unreife Reaktion auf deine Ehrlichkeit zeigen nur wie gut es letztlich ist den los zu sein, auch wenn es ein Ende mit Schrecken ist.

Fehler macht jeder, den Mut sie zuzugeben und ehrlich entgegenzustellen hat nicht jeder.

1 LikesGefällt mir