Home / Forum / Liebe & Beziehung / Den Kopf verlieren und alles wird irgendwie schlimmer...

Den Kopf verlieren und alles wird irgendwie schlimmer...

20. Juli 2003 um 23:04

Im Moment geht mein Leben drunter und drüber. Ich will mich nicht selbst bemitleiden, aber zur Zeit wirs einfach zuviel für mich. Und ich brauche einen klaren Kopf.

Die meisten wissen, dass ich auf Jobsuche bin. Und es läuft zwar, aber ich muss auf Zusagen warten, die nicht kommen.
Der Streit mit meinem Vermieter ist auch noch da, und auch meine Familie ist einfach nicht da. Sie reden nicht mehr mit mir.

Um von meiner Affaire loszukommen, riss ich mich zusammen, und versuchte, die letzten Tage mein Leben in die Hand zu nehmen, rauszugehen, andere Menschen und alte Bekannte zu treffen. Und es wr wirklich schön, bis gestern Nacht, um kurz vor 3.00 Uhr.

Ich hab mich sauwohl gefühlt, war in einer Bar und genoss den Abend nach langer Zeit tierisch...es war lange nicht mehr so schön.
Bis ich bemerkte, dass meine Tasche, in der sich mein Handy, mein kompletter Schlüssel und mein ganzes Geld sowie das neue Handy meiner Freundin befand, auf einmal leer war. Komplett weg, alles.
Ich verlor, im betrunkenen Zustand, meinen Kopf. Ich kam nicht damit zurecht, und wir gingen zur Polizei. Dort machten wir eine Anzeige.
Gegen Unbekannt. Ja, das Handy, welches "meins" war, war nur geliehen. Von einer Bekannten, auf unbestimmte Zeit, da mein eigenes kaputt ist, und ich kein Geld habe, mir ein Neues zu kaufen.

Nicht nur, dass meine ganzen Sachen weg sind. In der Nacht musste ich später zu meinem Vermieter, der mir die Tür öffnen musste, zu meiner Wohnung. Ich war fix und fertig.

Und, als ob ich mich nicht schon genug in die Sch... geritten habe, rief ich bei meiner Affaire zu Hause an, ich weiß nicht warum, ich weiß es nicht. Und habe ihm morgens auf den AB geredet. Ich bin so blöd. Ich bin so dämlich. Ich kann es nicht fassen und schäme mich heute so dermaßen, ich hasse mich im Moment, weil ich das getan habe und nicht weiß, warum...

Natürlich, nicht anders zu erwarten (wirklich) keine Reakion, keine Antwort. Ich selbst würde es zum kotzen finden, wenn so eine junge dämliches Ding mitten in der nacht anruft, obwohl ich nichts mit ihr zu tun haben möchte.

Also, ich sitze hier, und weiß gar nicht, wo ich morgen anfangen soll. Es ist einfach so viel, meine Mum ist sauer, weil auch ihr Schlüssel dabei war und sie alleine in einem Haus wohnt. Sie hat Angst, man würde bei ihr einbrechen. Ich kann sie ja auch verstehen. In der Nacht wurden im übrigen mehr als 3 Menschen im gleichen Laden bestohlen.

Alles, was passiert, ist einfach unglaublich, und nicht gut. Und ich weiß nicht, wo ich aufräumen kann und soll. Und ich bin einfach schlimm, weil ich in diesen Situationen den Kopf verliere und damit nicht klarkomme und alles nur noch schlimmer mache. Als ob ich es extra tun würde.

Ich habe mich mit einer EMail bei ihm heute morgen entschuldigt. Er wird mir das, was passiert ist, sowieso nicht glauben. Oder es interessiert ihn ja auch gar nicht.

Ich muss sowas einfach loswerden, da ich drüber reden muss, denke ich. Ich kann nicht mit meiner Familie reden, meinen Freunden tu ich leid und jemand anderen habe ich nicht.

Lg Anjuna

Mehr lesen

21. Juli 2003 um 0:17

Servus ajuna!
"m Moment geht mein Leben drunter und drüber. Ich will mich nicht selbst bemitleiden, aber zur Zeit wirs einfach zuviel für mich. Und ich brauche einen klaren Kopf."

dann und wann ist eine (riesen) portion selbstmitleid was feines man muss halt nur wissen, wann man wieder aufhören und das leben in die hände nehmen muss...

"Die meisten wissen, dass ich auf Jobsuche bin. Und es läuft zwar, aber ich muss auf Zusagen warten, die nicht kommen."

zeit mit warten verbringen ist verlorene zeit! hock nicht zu hause und warte, sondern schick bewerbungen raus, bis dir schwarz vor den augen wird reagier nicht nur auf stellenausschreibungen, sondern stöber in den weiten des netzes (branchenverzeichnis, firmenhomepages,...) nach firmen, wo dir vorstellen kannst, dass die einen job für dich haben... bewirb dich blind... schick ihnen eine aussagekräftige bewerbung und ruf nach ca. einer woche an und frag nach, wann du dich vorstellen kommen kannst...

"Um von meiner Affaire loszukommen, riss ich mich zusammen, und versuchte, die letzten Tage mein Leben in die Hand zu nehmen, rauszugehen, andere Menschen und alte Bekannte zu treffen. Und es wr wirklich schön, bis gestern Nacht, um kurz vor 3.00 Uhr."

das ist ja schon was positives! weiter so

"Bis ich bemerkte, dass meine Tasche, in der sich mein Handy, mein kompletter Schlüssel und mein ganzes Geld sowie das neue Handy meiner Freundin befand, auf einmal leer war. Komplett weg, alles."

auch wenn es nicht schön ist... aber so dinge passieren einfach... sei froh, dass DIR nix passiert ist... materielle dinge kann man IMMER ersetzen!

"Ich verlor, im betrunkenen Zustand, meinen Kopf. Ich kam nicht damit zurecht, und wir gingen zur Polizei. Dort machten wir eine Anzeige. Gegen Unbekannt. "

du hast richtig reagiert! wo hast du da deinen kopf verloren? wenn du dich aufgeregt hast und/oder zornig und/oder traurig warst, so waren das normale reaktionen... die meisten hier hätten gleich reagiert... meinereine wär komplett ausgezuckt und hätte sehr unfeine worte durch das lokal gebrüllt *in so situationen kann ich meine gute kinderstube komplett vergessen*

" Ja, das Handy, welches "meins" war, war nur geliehen. Von einer Bekannten, auf unbestimmte Zeit, da mein eigenes kaputt ist, und ich kein Geld habe, mir ein Neues zu kaufen."

eine blöde sache, aber nicht zu ändern... dir wird nichts anderes überbleiben, als deiner freundin bei zeiten (wenn du wieder verdienst und dein erstes urlaubs oder weihnachtsgeld bekommst) ein neues handy zu kaufen... ich denk, sie wird sich so lange gedulden (müssen)...

"Nicht nur, dass meine ganzen Sachen weg sind. In der Nacht musste ich später zu meinem Vermieter, der mir die Tür öffnen musste, zu meiner Wohnung. Ich war fix und fertig."

du hast auch das wecken deines vermieters überlebt... keep cool er hats überlebt und du auch... und ich denk, du wirst nicht jede nacht an seiner tür stehen und ihn bitten, dass er dir aufsperrt...

"Und, als ob ich mich nicht schon genug in die Sch... geritten habe, rief ich bei meiner Affaire zu Hause an, ich weiß nicht warum, ich weiß es nicht. Und habe ihm morgens auf den AB geredet. Ich bin so blöd. Ich bin so dämlich. Ich kann es nicht fassen und schäme mich heute so dermaßen, ich hasse mich im Moment, weil ich das getan habe und nicht weiß, warum..."

soll ich dir sagen, warum? weil du anlehnungsbedürftig warst... weil du eine *starke schulter* gebraucht hättest, an der du dich ausweinen hättest können... und auch das ist mehr als legitim, wenn wieder einmal eine weltverschwörung im gange ist (die keine war, wenn du in ein paar monaten zurückblickst )

was glaubst du, wieviele expartner und einseitig geliebte jede nacht aus den federn geläutet werden, weil sich jemand nach ihnen sehnt oder weil jemand (betrunken oder auch nüchtern) das bedürfnis hat, genau JEZZ demjenigen zu sagen, wie lieb er ihn hat, oder welches ... er ist... tu dir deswegen nix an... versuch halt das nächste mal nicht IHN anzurufen, sondern die nummer einer freundin zu wählen *dafür sind freundinnen da*

"Natürlich, nicht anders zu erwarten (wirklich) keine Reakion, keine Antwort. Ich selbst würde es zum kotzen finden, wenn so eine junge dämliches Ding mitten in der nacht anruft, obwohl ich nichts mit ihr zu tun haben möchte."

zum einen ist es nervig, aber die kehrseite ist, dass manN sich doch auch geschmeichelt fühlt, wenn das junge, dumme ding in so situationen an einen denkt *g* also... schwamm drüber und fertig... du weißt schon... das nächste mal weck eine freundin auf

"Ich habe mich mit einer EMail bei ihm heute morgen entschuldigt. Er wird mir das, was passiert ist, sowieso nicht glauben. Oder es interessiert ihn ja auch gar nicht."

so aktionen spar dir... wenn er einen funken hirn hat, dann kann er sich an einem finger abzählen, dass du um diese uhrzeit nicht nüchtern warst... nerviger als die rauschgschichtln sind die endlosen entschuldigungen danach... wenn er eh nix mit dir zu tun haben will, dann brauchst dich auch nicht entschuldigen *meiner meinung nach*

mach dir einen wochenplan, anjuna... montag bis freitag von 8 - 12 ist jobsuchen angesagt... firmen suchen, bewerbungen schreiben, zur post gehen und diese wegschicken, telefonieren usw. usf... ich denk, dann sollte es mit einem job klappen... meine daumen sind auf alle fälle gedrückt!

"Ich kann nicht mit meiner Familie reden, meinen Freunden tu ich leid und jemand anderen habe ich nicht."

sag deinen freunden, dass du von mitleid nix hast! sie sollen dir zuhören und dich trösten, damit helfen sie dir mehr!

liebe grüße, pain4me

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2003 um 11:53
In Antwort auf lynne_12661553

Servus ajuna!
"m Moment geht mein Leben drunter und drüber. Ich will mich nicht selbst bemitleiden, aber zur Zeit wirs einfach zuviel für mich. Und ich brauche einen klaren Kopf."

dann und wann ist eine (riesen) portion selbstmitleid was feines man muss halt nur wissen, wann man wieder aufhören und das leben in die hände nehmen muss...

"Die meisten wissen, dass ich auf Jobsuche bin. Und es läuft zwar, aber ich muss auf Zusagen warten, die nicht kommen."

zeit mit warten verbringen ist verlorene zeit! hock nicht zu hause und warte, sondern schick bewerbungen raus, bis dir schwarz vor den augen wird reagier nicht nur auf stellenausschreibungen, sondern stöber in den weiten des netzes (branchenverzeichnis, firmenhomepages,...) nach firmen, wo dir vorstellen kannst, dass die einen job für dich haben... bewirb dich blind... schick ihnen eine aussagekräftige bewerbung und ruf nach ca. einer woche an und frag nach, wann du dich vorstellen kommen kannst...

"Um von meiner Affaire loszukommen, riss ich mich zusammen, und versuchte, die letzten Tage mein Leben in die Hand zu nehmen, rauszugehen, andere Menschen und alte Bekannte zu treffen. Und es wr wirklich schön, bis gestern Nacht, um kurz vor 3.00 Uhr."

das ist ja schon was positives! weiter so

"Bis ich bemerkte, dass meine Tasche, in der sich mein Handy, mein kompletter Schlüssel und mein ganzes Geld sowie das neue Handy meiner Freundin befand, auf einmal leer war. Komplett weg, alles."

auch wenn es nicht schön ist... aber so dinge passieren einfach... sei froh, dass DIR nix passiert ist... materielle dinge kann man IMMER ersetzen!

"Ich verlor, im betrunkenen Zustand, meinen Kopf. Ich kam nicht damit zurecht, und wir gingen zur Polizei. Dort machten wir eine Anzeige. Gegen Unbekannt. "

du hast richtig reagiert! wo hast du da deinen kopf verloren? wenn du dich aufgeregt hast und/oder zornig und/oder traurig warst, so waren das normale reaktionen... die meisten hier hätten gleich reagiert... meinereine wär komplett ausgezuckt und hätte sehr unfeine worte durch das lokal gebrüllt *in so situationen kann ich meine gute kinderstube komplett vergessen*

" Ja, das Handy, welches "meins" war, war nur geliehen. Von einer Bekannten, auf unbestimmte Zeit, da mein eigenes kaputt ist, und ich kein Geld habe, mir ein Neues zu kaufen."

eine blöde sache, aber nicht zu ändern... dir wird nichts anderes überbleiben, als deiner freundin bei zeiten (wenn du wieder verdienst und dein erstes urlaubs oder weihnachtsgeld bekommst) ein neues handy zu kaufen... ich denk, sie wird sich so lange gedulden (müssen)...

"Nicht nur, dass meine ganzen Sachen weg sind. In der Nacht musste ich später zu meinem Vermieter, der mir die Tür öffnen musste, zu meiner Wohnung. Ich war fix und fertig."

du hast auch das wecken deines vermieters überlebt... keep cool er hats überlebt und du auch... und ich denk, du wirst nicht jede nacht an seiner tür stehen und ihn bitten, dass er dir aufsperrt...

"Und, als ob ich mich nicht schon genug in die Sch... geritten habe, rief ich bei meiner Affaire zu Hause an, ich weiß nicht warum, ich weiß es nicht. Und habe ihm morgens auf den AB geredet. Ich bin so blöd. Ich bin so dämlich. Ich kann es nicht fassen und schäme mich heute so dermaßen, ich hasse mich im Moment, weil ich das getan habe und nicht weiß, warum..."

soll ich dir sagen, warum? weil du anlehnungsbedürftig warst... weil du eine *starke schulter* gebraucht hättest, an der du dich ausweinen hättest können... und auch das ist mehr als legitim, wenn wieder einmal eine weltverschwörung im gange ist (die keine war, wenn du in ein paar monaten zurückblickst )

was glaubst du, wieviele expartner und einseitig geliebte jede nacht aus den federn geläutet werden, weil sich jemand nach ihnen sehnt oder weil jemand (betrunken oder auch nüchtern) das bedürfnis hat, genau JEZZ demjenigen zu sagen, wie lieb er ihn hat, oder welches ... er ist... tu dir deswegen nix an... versuch halt das nächste mal nicht IHN anzurufen, sondern die nummer einer freundin zu wählen *dafür sind freundinnen da*

"Natürlich, nicht anders zu erwarten (wirklich) keine Reakion, keine Antwort. Ich selbst würde es zum kotzen finden, wenn so eine junge dämliches Ding mitten in der nacht anruft, obwohl ich nichts mit ihr zu tun haben möchte."

zum einen ist es nervig, aber die kehrseite ist, dass manN sich doch auch geschmeichelt fühlt, wenn das junge, dumme ding in so situationen an einen denkt *g* also... schwamm drüber und fertig... du weißt schon... das nächste mal weck eine freundin auf

"Ich habe mich mit einer EMail bei ihm heute morgen entschuldigt. Er wird mir das, was passiert ist, sowieso nicht glauben. Oder es interessiert ihn ja auch gar nicht."

so aktionen spar dir... wenn er einen funken hirn hat, dann kann er sich an einem finger abzählen, dass du um diese uhrzeit nicht nüchtern warst... nerviger als die rauschgschichtln sind die endlosen entschuldigungen danach... wenn er eh nix mit dir zu tun haben will, dann brauchst dich auch nicht entschuldigen *meiner meinung nach*

mach dir einen wochenplan, anjuna... montag bis freitag von 8 - 12 ist jobsuchen angesagt... firmen suchen, bewerbungen schreiben, zur post gehen und diese wegschicken, telefonieren usw. usf... ich denk, dann sollte es mit einem job klappen... meine daumen sind auf alle fälle gedrückt!

"Ich kann nicht mit meiner Familie reden, meinen Freunden tu ich leid und jemand anderen habe ich nicht."

sag deinen freunden, dass du von mitleid nix hast! sie sollen dir zuhören und dich trösten, damit helfen sie dir mehr!

liebe grüße, pain4me

Hey Pain...
...erstmal vielen dank, dass du mein posting so super durchgegangen bist. freu mich sehr dass sich jemand die zeit nimmt. deine tipps sind wahnsinnig gute hilfestellungen und ich werde sie mir immer durchlesen, wenn ich grade am pc sitze. heute morgen habe ich die ersten dinge schon vorab geregelt, handy, schlüssel usw., ja, sogar wäsche waschen hab ich geschafft. nun kommt der rest. ich hoffe, es klappt.

mit meiner affaire, nun, ich denke, ich kann froh sein, wenn er sich nicht mehr meldet. vielleicht sollte es ja so sein....

lg anjuna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest