Home / Forum / Liebe & Beziehung / Den EX geküsst!!!

Den EX geküsst!!!

11. März 2007 um 8:32

HI

ich habe ein riesen-problem und versuche es euch in kurzen zügen zu schildern, obwohl es so viel zu erzählen gäbe, dass ich locker 3 tage darüber reden könnte. Also mein ex-freund und ich sind seit ca. 2 jahren nicht mehr zusammen, die gründe dafür sind relativ vielseitig- wir haben uns im studium kennengelernt, d.h. auf der Uni jeden tag gesehen, und er war absolut kein einfacher mensch damals, er war ständig unzufrieden mit sich selbst u so ins studium verbissen, dass wir am wochenende nicht einaml fortgehen konnten. Dann bin ich noch in dasselbe Haus gezogen, in dem er eine wohnung hatte, dann kam ich zur rettung auf seiner dienststelle und die wochenenden waren wir auch immer zusammen. Also im Nachhinein gesehen ist mir klar, dass das einfach viel zu viel war und jetzt ist es für mich wirklich ein Muss zumindest Privates und Berufliches voneinander zu trennen. Aber damals hat es sich halt einfach so ergeben. Jedenfalls waren wir 1 1/2 Jahre zusammen, hatten schöne zeiten, aber irgendwie auch ziemlich furchtbare- v.a. gegen ende. Ich sehe meine Fehler jetzt absolut ein, ich habe viel zu sehr geklammert, weil ich so in ihn verliebt war, aber er hätte viel mehr Freiraum gebraucht, konnte es aber kaum sagen, sondern ließ es mich mehr spüren, in dem er mir manchmal das gefühl gab, es sei ihm egal ob ich jetzt gerade bei ihm bin od nicht. Und ich, dumm wie ich war, wollte umso mehr seine aufmerksamkeit erzwingen- was absolut tödlich ist für eine bez., wie mir jetzt klar ist. Damals war ich gerade 18 geworden und glaube schon, dass ich mich verändert habe und er hoffentlich auch- heuer werde ich übrigens 22. Und als wir mal telefonierten u ich mich für meine ganzen fehler damals entschuldigte, meinte er er sei genauso schuld und es war einfach die falsche zeit, als wir uns kennenlernten. Ich ärgere mich heute noch darüber, was ich alles falsch gemacht habe, aber es ist zu spät. Gut wie auch immer jedenfalls war die trennung die hölle- ich habe so viel um ihn geweint, weil ich es einfach nicht glauben konnte u wollte, dass er keine gefühle mehr für mich hat, zumindest nicht genug für eine bez. Noch dazu hat mich seine ganze Fam. so ins herz geschlossen, dass alle um mich geweint haben- war echt schlimm, weil sie auch für mich meine Familie geworden sind. Irgendwann im letzen Jahr haben wir eine ganz gute basis für eine freundschaft gefunden (dachte ich zumind.)- und wir sind auch beide in einer Beziehung. Aber vorigen Samstag waren wir beide auf einem Ball- ich glaube, es war das 1. mal dass es sich ergeben hat nach unserer Trennung irgendwo gemeinsam fort zu sein. Jedenfalls sind wir uns näher gekommen als plötzlich das Licht u die Musik in der Disco ausfiel- natürlich hatten wir beide schon etwas getrunken, aber er sagte, dann so Dinge wie: er würde mir am liebsten immer einen kuss geben, wenn er mich sieht und im rausch sagt man die wahrheit. Jedenfalls vergeht seit samstag kein tag an dem ich nicht an ihn denke od sogar von ihm träume. Mein jetziger Freund ist einfach toll, aber trotzdem hat mich das sehr verwirrt u ich denke, ich hänge noch an meinem ex. Ich dachte es sei für ihn komplett abgeschlossen und daher war es das für mich auch. Ich habe natülich ein schlechtes gewissen meinem freund gegenüber, aber ich habe ihn ehrlich von ganzem herzen gern- das alles hat nichts mit ihm zu tun- er ist der beste freund für mich, den man sich wünschen kann- er gibt mir die liebe u zuneigung, die mir mein ex nicht so geben konnte, obwol ich weiß, dass er anfangs schon verliebt in mich war. Ich könnte mir gar nicht vorstellen, ohne meinen jetzigen Freund zu sein- wir wohnen zusammen u ihm wird das nicht "zuviel". Aber dass muss ich ja auch gar nicht weil mein ex u ich seit samstag ohnehin nicht darübe geredet haben u er ein mensch ist, der nicht gern über gefühle spricht, also selbst wenn es für ihn eine bedeutung gehabt hätte, würde er das mir und auch sich selbst gegenüber wahrscheinlich nie zugeben- weil mit seiner jetzigen freundin eh alles passt (zumind. nach außen hin). Hab keine ahnung was ich machen od denken soll- ist echt eine sch... situation.
Vielleicht habt ihr ja irgendwelche anregungen, ratschläge, kochrezepte,usw für mich. Oder einfach eure Meinung.

Vielen Dank
Leni

Mehr lesen

11. März 2007 um 10:07

Meine Meinung ist...
erstmal herzlichen Glueckwunsch zum Geburtstag!

Es klingt fast so, als wuerdest Du Dich rechtfertigen wollen. Deine jetzige Beziehung ist das was Du moechtest, aber die Gruende, die Du anfuehrst, hoeren sich sehr rational an. Wahrscheinlich empfindest Du noch etwas fuer Deinen Ex und ich frage Dich jetzt folgende theoretische Frage: Wenn es einfach so moeglich waere, die Karten neu zu mischen. Ich mein, wenn Du die Wahl haettest, Deinen Exfreund zurueckzubekommen... einfach so. Er wuerde sich sofort trennen fuer Dich. Wuerdest Du IHN waehlen? Zwischen Deinen Zeilen lese ich 'ja'.

Ich kann Dir nur sagen, dass sowas nicht gut ist. Da gibt es nur wieder Kopfschmerzen und am Ende gibts 'ne Katastrophe. Mein Eindruck ist, dass Du Dich einer Schwaermerei hingibst. Vielleicht hast Du die negativen Dinge der frueheren Beziehung vergessen. Du bist drauf und dran, Deinen jetzigen Freund zu verletzen und ich hoffe, das ist nicht das, was Du moechtest.

Vielleicht ist es mal gut, Du sprichst Dich mit Deinem Exfreund aus... nochmal ueber das vergangene reden... aber auf Distanz. Das waere dann eine Konfrontation fuer Dich und fuer ihn. Das kann Dir dabei helfen, herauszufinden, wie Du wirklich tickst. Vielleicht erkennst Du dann, dass Du die fruehere Geschichte entgueltig vergessen solltest. Vielleicht erkennst Du auch das Gegenteil. In dem Falle, weist Du dann auch, was zu tun ist.

beste Gruesse

D.

Gefällt mir

11. März 2007 um 11:19
In Antwort auf dauz

Meine Meinung ist...
erstmal herzlichen Glueckwunsch zum Geburtstag!

Es klingt fast so, als wuerdest Du Dich rechtfertigen wollen. Deine jetzige Beziehung ist das was Du moechtest, aber die Gruende, die Du anfuehrst, hoeren sich sehr rational an. Wahrscheinlich empfindest Du noch etwas fuer Deinen Ex und ich frage Dich jetzt folgende theoretische Frage: Wenn es einfach so moeglich waere, die Karten neu zu mischen. Ich mein, wenn Du die Wahl haettest, Deinen Exfreund zurueckzubekommen... einfach so. Er wuerde sich sofort trennen fuer Dich. Wuerdest Du IHN waehlen? Zwischen Deinen Zeilen lese ich 'ja'.

Ich kann Dir nur sagen, dass sowas nicht gut ist. Da gibt es nur wieder Kopfschmerzen und am Ende gibts 'ne Katastrophe. Mein Eindruck ist, dass Du Dich einer Schwaermerei hingibst. Vielleicht hast Du die negativen Dinge der frueheren Beziehung vergessen. Du bist drauf und dran, Deinen jetzigen Freund zu verletzen und ich hoffe, das ist nicht das, was Du moechtest.

Vielleicht ist es mal gut, Du sprichst Dich mit Deinem Exfreund aus... nochmal ueber das vergangene reden... aber auf Distanz. Das waere dann eine Konfrontation fuer Dich und fuer ihn. Das kann Dir dabei helfen, herauszufinden, wie Du wirklich tickst. Vielleicht erkennst Du dann, dass Du die fruehere Geschichte entgueltig vergessen solltest. Vielleicht erkennst Du auch das Gegenteil. In dem Falle, weist Du dann auch, was zu tun ist.

beste Gruesse

D.

Also...
Danke für die rasche Antwort.

Gleich zu deiner Frage- den 2 Menschen, denen ich davon erzählen konnte, haben mir genau dieselbe Frage gestellt und ich mir selbst natürlich auch schon. Und ehrlich gesagt- ich weiß es wirklich nicht!!! Ich kann mir diese Situation gar nicht vorstellen- denn ich glaube bei gott nicht, dass er bereit wäre- wie gesagt: selbst wenn Gefühle von seiner seite aus da wären, was ich ja nicht weiß und insgeheim vielleicht gar nicht wissen will, wenn es nicht so ist- seine ach so tolle freundin aufzugeben, für etwas was schon einmal schief gegangen ist. Da unsere Bez. ja eher von ihm aus beendet wurde, hab ich lange zeit noch geweint und gehofft und mir gewünscht, dass er mich doch will und braucht. Aber es war nicht so- und plötzlich merke ich, vielleicht ist doch noch ein kleines bißchen da, wovon ich dachte es sei schon länst weg. Obwohl ich weiß, dass er mich gern hat und natürlich auch damals gern hatte, waren die Umstände schwierig und auch meine familiäre Situation ist weit entfernt von perfekt, was immer ein kleines od größeres Problem für ihn war. Der Grund ist, dass seine Fam. wirklich ein Wahnsinn ist- im positivsten Sinne und er eben diese tollen fam.verhältnisse gewohnt war und ist. Seine jetzige Freundin kann ihm das auch bieten.
Was meinen Freund angeht- ich bin mit ihm zusammen, weil ich ihn extrem lieb hab (das Wort

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Superlativ von "kompliziert"
Von: schwarzeflocke
neu
11. März 2007 um 11:11

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen