Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Dating" vor Abschluss der Scheidung

"Dating" vor Abschluss der Scheidung

5. August um 19:52

Hallo Zusammen

Ich (m, 31) befinde mich gerade in einer Situation, bei der ich froh um euren Rat wäre und zwar folgendes:

Nach mehrjähriger Ehe lebe ich nun seit Dezember(2018) getrennt von meiner Frau, wir haben keine Kinder und die Scheidung wird voraussichtlich im Herbst abgeschlossen sein (keine Kampfscheidung, keine Unterhaltszahlungen oder sonstige "Altlasten". Entsprechend habe ich die letzten Monate vorwiegend mir selbst und der Verarbeitung der Beziehung, sowie Freunden/Beruf/Ausbildung gewidmet und mir auch gesagt, erstmal nicht direkt wieder eine Beziehung einzugehen bzw. in der Hinsicht nicht aktiv zu "suchen".

Vor ein paar Wochen habe ich allerdings am Fest eines Kollegen eine Frau getroffen, die mir sehr sympathisch war und mit der ich mich einen Grossteil des Abends über sehr gut Unterhalten konnte. Sie hat mir auf dem Heimweg ihre Nummer gegeben und seit dann schreiben wir uns mehr oder weniger täglich Nachrichten, wobei wir uns eher über alltägliche Dinge unterhalten und nicht wirklich "flirten". Als ich ihr mal den Vorschlag gemacht habe zusammen etwas Trinken zu gehen hatte sie leider keine Zeit, da sie die letzten Wochen beruflich sehr viel Stress hatte und auch noch in den Ferien war. Leider kam ihrerseits kein Gegenvorschlag, allerdings schreiben wir uns nach wie vor praktisch täglich Nachrichten. Ich werde sie demnächst wieder an einem Anlasse sehen, weiss aber natürlich noch nicht, ob wir uns erneut wieder so gut verstehen und ob allenfalls mehr daraus wird.

Nun endlich zu meiner eigentlich Frage ^^:

Sollten wir anfangen Dates zu haben, ab wann würdet ihr erwarten, dass ich ihr sage, dass ich zwar schon länger getrennt lebe, die Scheidung rechtlich allerdings noch nicht abgeschlossen ist?

Würdet ihr dies proaktiv erzählen, oder erst wenn das Gespräch in Richtung letzte Beziehung/Beziehungsstatus geht?

Der Beziehungsstatus von uns war bisher noch nie Thema und gemäss meinem Kollegen ist sie in Beziehungsangelegenheiten, genau wie ich, auch eher langsam/vorsichtig sich auf jemanden einzulassen.

Vielen Dank für eure Ratschläge/Meinungen/Erfahrungen

 

Mehr lesen

5. August um 21:13

"ab wann würdet ihr erwarten, dass ich ihr sage, dass ich zwar schon länger getrennt lebe, die Scheidung rechtlich allerdings noch nicht abgeschlossen ist?"

also bitte... dass du in scheidung lebst, ist doch momentan sicher ein sehr wesentlicher punkt in deinem leben... über was willst du denn sonst reden, wenn du eine neue partnerin kennenlernen, und nicht nur einen aufriss machen möchtst???

jaja, ich weiß, es gibt menschen, die schaffen es problemlos, sich abendeweise über game of thrones oder DSDS oder die neuesten errungenschaften der digitaltechnik zu unterhalten... und glauben am ende doch glatt, sie wären verliebt. kennenlernen geht anders. finde ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 21:25
In Antwort auf batweazel

"ab wann würdet ihr erwarten, dass ich ihr sage, dass ich zwar schon länger getrennt lebe, die Scheidung rechtlich allerdings noch nicht abgeschlossen ist?"

also bitte... dass du in scheidung lebst, ist doch momentan sicher ein sehr wesentlicher punkt in deinem leben... über was willst du denn sonst reden, wenn du eine neue partnerin kennenlernen, und nicht nur einen aufriss machen möchtst???

jaja, ich weiß, es gibt menschen, die schaffen es problemlos, sich abendeweise über game of thrones oder DSDS oder die neuesten errungenschaften der digitaltechnik zu unterhalten... und glauben am ende doch glatt, sie wären verliebt. kennenlernen geht anders. finde ich.

also ich würd nicht wollen, das man mich mit dem ex oder einer scheidung zuschwallt. er ist über seine letzte beziehung hinweg, der rest ist nur noch formsache... irgendwann mal ansprechen, aber kein großes thema daraus machen.
nach vorne gucken lautet die devise. da unterhalt ich mich dann doch lieber über game of thrones. 


 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. August um 21:33
In Antwort auf gomaskulinteam

also ich würd nicht wollen, das man mich mit dem ex oder einer scheidung zuschwallt. er ist über seine letzte beziehung hinweg, der rest ist nur noch formsache... irgendwann mal ansprechen, aber kein großes thema daraus machen.
nach vorne gucken lautet die devise. da unterhalt ich mich dann doch lieber über game of thrones. 


 

ok... war vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. ein "großes thema" würde ich daraus auch nicht machen... aber ansprechen würde ichs lieber früher als später! allein mir ständig die gedanken des TE machen zu müssen, "sag ichs jetzt oder sag ichs jetzt lieber doch noch nicht...", wär mir zu blöd!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 21:46

Danke eure Antworten. Imoment bin ich mir ja noch nicht mal sicher, ob sich überhaupt etwas daraus entwickelt. Ich möchte halt weder den Moment verpassen es zu sagen noch das Gespräch "zufällig" (also konstruiert) in diese Richtung lenken so dass es "komisch" wirkt.
Wenn mir z.B. jemand innerhalb der ersten paar Minuten seinen Beziehungsstatus mitteilt, wirkt das oft so als Botschaf "Ich bin dann übrigens Vergeben und habe kein Interesse" oder "Ich bin zu haben und interessiert".
Ist natürlich etwas anderes wenn jemand nach der Wohnsituation gefragt wird und sagt: "ich wohne mit meinem Freund in xy...." 

Ich hoffe ihr wisst, was ich meine  
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 21:50
In Antwort auf batweazel

ok... war vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. ein "großes thema" würde ich daraus auch nicht machen... aber ansprechen würde ichs lieber früher als später! allein mir ständig die gedanken des TE machen zu müssen, "sag ichs jetzt oder sag ichs jetzt lieber doch noch nicht...", wär mir zu blöd!

ok missverständnis. naja, die daten sich ja noch nicht einmal.. um den TE noch ein bischen mehr zu verunsichern > in dem fall eher später ! 





 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 22:01
In Antwort auf gomaskulinteam

ok missverständnis. naja, die daten sich ja noch nicht einmal.. um den TE noch ein bischen mehr zu verunsichern > in dem fall eher später ! 





 

oder noch schlimmer: hauptsache, locker und nicht verkrampft damit umgehen! dann ist der zeitpunkt gar nicht mehr so entscheidend. und wird sich sicher finden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August um 9:12
In Antwort auf valentino

Hallo Zusammen

Ich (m, 31) befinde mich gerade in einer Situation, bei der ich froh um euren Rat wäre und zwar folgendes:

Nach mehrjähriger Ehe lebe ich nun seit Dezember(2018) getrennt von meiner Frau, wir haben keine Kinder und die Scheidung wird voraussichtlich im Herbst abgeschlossen sein (keine Kampfscheidung, keine Unterhaltszahlungen oder sonstige "Altlasten". Entsprechend habe ich die letzten Monate vorwiegend mir selbst und der Verarbeitung der Beziehung, sowie Freunden/Beruf/Ausbildung gewidmet und mir auch gesagt, erstmal nicht direkt wieder eine Beziehung einzugehen bzw. in der Hinsicht nicht aktiv zu "suchen".

Vor ein paar Wochen habe ich allerdings am Fest eines Kollegen eine Frau getroffen, die mir sehr sympathisch war und mit der ich mich einen Grossteil des Abends über sehr gut Unterhalten konnte. Sie hat mir auf dem Heimweg ihre Nummer gegeben und seit dann schreiben wir uns mehr oder weniger täglich Nachrichten, wobei wir uns eher über alltägliche Dinge unterhalten und nicht wirklich "flirten". Als ich ihr mal den Vorschlag gemacht habe zusammen etwas Trinken zu gehen hatte sie leider keine Zeit, da sie die letzten Wochen beruflich sehr viel Stress hatte und auch noch in den Ferien war. Leider kam ihrerseits kein Gegenvorschlag, allerdings schreiben wir uns nach wie vor praktisch täglich Nachrichten. Ich werde sie demnächst wieder an einem Anlasse sehen, weiss aber natürlich noch nicht, ob wir uns erneut wieder so gut verstehen und ob allenfalls mehr daraus wird.

Nun endlich zu meiner eigentlich Frage ^^:

Sollten wir anfangen Dates zu haben, ab wann würdet ihr erwarten, dass ich ihr sage, dass ich zwar schon länger getrennt lebe, die Scheidung rechtlich allerdings noch nicht abgeschlossen ist?

Würdet ihr dies proaktiv erzählen, oder erst wenn das Gespräch in Richtung letzte Beziehung/Beziehungsstatus geht?

Der Beziehungsstatus von uns war bisher noch nie Thema und gemäss meinem Kollegen ist sie in Beziehungsangelegenheiten, genau wie ich, auch eher langsam/vorsichtig sich auf jemanden einzulassen.

Vielen Dank für eure Ratschläge/Meinungen/Erfahrungen

 

gedanken um ungelegte eier!

ihr flirtet nicht wirklich...
sie hat keinen gegenvorschlag für ein treffen gemacht...

du weißt also gar nicht ob sie überhaupt interesse an mehr hat

erstmal abwarten bis du sie wieder siehst und schauen wie sie sich verhält!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August um 13:57

ach es macht also einen unterschied hinsichtlich trostpflaster ob die scheidung durch ist oder nicht?

klar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August um 14:36

Bisher habt ihr ein eher regelmäßiges, aber offensichtlich sehr oberflächliches "Sprechen" miteinander, also noch längst kein Date und so wirklich interessiert hört sich das von ihrer Seite aus auch nicht an, würde ich behaupten!
Solltet ihr daten, so richtig mit zusammensitzen und Gespräche führen, dann solltest du das auf jeden Fall sagen, denn das ist ja jetzt keine Kleinigkeit!
Stell dir vor, das wird intensiver mit euch, ihr kommt zusammen und irgendwann kommt der Satz "Ich bin/war verheiratet!"...ich würde mir verarscht vorkommen!

Ich würde jetzt auch nie behaupten, dass jemand, dessen Scheidung (nach eindeutiger Trennung und hoffentlich Verarbeitung) rein rechtlich noch nicht durch ist, bitte schön brav mit geschlossenen Augen durchs Leben zu gehen hat! In welcher Zeit leben wir denn?
Es gibt auch Paare, die mal viele, viele Jahre unverheiratet aber "eheähnlich" zusammen waren, sich trennen und neu orientieren...wo ist denn da die Grenze?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. August um 14:51

Ihr flirtet nicht, sie ist auf deine Einladung zu einem Date mit der Begeündung Zeitmangel ausgewichen und hat keinen Gegenvorschlag gemacht - und du machst dir nen Kopf ob du ihr von deiner laufenden Scheidung erzählen 'musst'? Warum? Es wird sie gar nicht wirklich interessieren....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August um 15:54

Frisch geschieden heisst doch trotzdem schon ein Jahr getrennt?

Ich würde es beiläufig erwähnen, als wäre es keine grosse Sache und kein Hindernis.
Vielleicht fragt sie dann nach warum etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August um 17:22

Blumenwiese:
wieviel Jahre müsste er geschieden sein damit du was mit ihm anfängst?  wenn 1 Jahr nicht reicht? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August um 22:07

Ich hab mich über deine Frage gewundert, weil es auf mich nicht so wirkt als hätte diese Frau Interesse, mit dir etwas anzufangen, wobei dann dein "Status" relevant sein könnte.

Aber um deine Frage zu beantworten:

Offenbar hängt es ganz von dem konkreten Menschen an, wann man was sagen "sollte".

Ich würde das von der anderen Seite her angehen: Wenn du mich interessierst, würde ich selber sehr bald herausbekommen wollen, ob du gebunden bist. Ich rede über sowas eher locker-offen, ggf frag ich dich einfach. Und dann könntest du mir deine Antwort geben.

Überhaupt finde ich, dass jemand, dem etwas wichtig ist, sich aktiv darum kümmern sollte, dass das angesprochen wird. Wenn zB jemand sich nur mit Männern abgibt, die mindestens seit 1 Jahr geschieden sind, sollte er aktiv danach fragen, weil so eine Vorgabe wohl eher ungewöhnlich ist.

Mir wär es zB egal, ob der Betreffende schon geschieden ist, ich will ihn ja nicht heiraten. Mir wär es nur wichtig, dass die Fronten zur Ex geklärt sind, dass man also nicht mehr zusammen wohnt oder dgl. Und das klär ich dann auf unverkrampfte Weise.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August um 8:41

klar gibt es die

aber dir gings um die DAUER nach der scheidung...
ob man am ex hängt hat aber nix mit der scheidung zu tun bzw. wie lange die scheidung her ist oder ob sie noch läuft

gibt auch leute die lassen sich scheiden und hängen sofort absolut nicht mehr an der ex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August um 8:42

das könnte 5 jahre nach der scheidung auch noch so sein

du scheinst generell kein vertrauen zu haben...
das ist dann was anderes

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. August um 15:56

Danke für deine Antwort. Sehe das ziemlich ähnlich und werde das wohl auch so handhaben. Ich finde halt auch, dass so etwas nicht in eine 1. Kennenlernphase gehört, aber dann thematisiert werden sollte wenn man sich näher kommen sollte und klar ist, dass gegenseitiges Interesse an mehr besteht.

Danke auch allen Anderen für eure Meinungen.

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. August um 17:40

Weil er sich zwangsläufig mit der Ex auseinandersetzen muss heißt es ja nicht dass er nicht schon abgeschlossen hat!!

wie gesagt, du hast einfach generell kein Vertrauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook