Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dates kurzfristig absagen - Angst vor Nähe?

Dates kurzfristig absagen - Angst vor Nähe?

16. Januar 2009 um 17:50 Letzte Antwort: 19. Januar 2009 um 1:48

Hallo,

Ich brauche einen Rat zu einem Mann der sich sehr merkwuerdig verhaelt:
Wir haben uns vor 2 Monaten kennengelernt und uns seitdem 6 Mal getroffen Kino, Cafe, bei ihm Film gucken etc.). Einmal hatte er ein Treffen kurzfristig abgesagt und wir hatten 1,5 Wochen Funkstille und dann meldete er sich und wollte mich am gleichen Tag sehen. Ich war nicht in der Stadt. Dann wieder Funkstille 1 Woche und haben wieder gemailt - auf meine Initiative... Dann war er plötzlich sehr interessiert und offen. Er war vorher in seinen mails manchmal sehr wortkarg und ich habe das Gefuehl, dass er Angst vor Naehe hat, da er sich immer wieder mal zurueck gezogen hat und laenger (1 Woche oder mehr) nicht meldete. Es war wirklich ein rumgeeiere mit uns, das ich so noch nicht erlebt habe mit einem Mann.
Er war Anfang dieser Woche bei mir und wir sind im Bett gelandet und es war auch alles schoen. Er fragte am naechsten Morgen wann wir uns wieder sehen koennten und ich sagte am uebernaechsten Abend ginge es. Morgens sind wir zusammen mit der Bahn zur Arbeit, haben uns zum Abschied gekuesst. Er schrieb mir am naechsten Tag noch 2 SMS wie sehr er sich auf unser naechstes Treffen freut.
Soweit alles gut. Und noch alles ganz frisch und sensibel.
Am Tag unseres Treffens, nachmittags, bekomme ich eine SMS in der er absagt, mit der Begruendung - jetzt kommt der Lacher - er habe seit der letzten Nacht Heuschnupfen (im Winter) und muesse warten bis seine Tablette wirkt.
Ich schrieb nur ein Wort zurueck: "wow". Mehr ist mir dazu nicht mehr eingefallen.
Am Abend rief er an und sagte es taete ihm leid. Er bestand darauf Heuschnupfen zu haben, klang aber nicht verschnupft. Ich sagte wir haetten ja nicht miteinander schlafen muessen, da ich dachte er hat vielleicht Angst vor sexuellem Druck. Irgendwann meinte er dann: nein, als er mal im Krankenhaus war haette er auch nicht zugelassen, dass ihn seine Mutter besuchen durfte. Komisch - oder?
Wir haben uns fuer naechste Woche verabredet. Leider auf meine Initiative Ich haette gar nichts vorschlagen duerfen und haette abwarten sollen was er sagtärgere mich ueber mich selbst.

Ich weiss 100%ig, dass er keine Freundin hat. Ich weiss nicht, ob er noch andere "Eisen im Feuer" hat.
Aber angenommen da ist keine andere Frau, was ist dann nur los mit diesem Mann?
Hat er kalte Fuesse bekommen, Angst vor Naehe?
Ich fand diesen Satz über seine Mutter mehr als merkwuerdig.
Ich ueberlege unser naechstes Treffen abzusagen und das Ganze abzubrechen, bevor ich mich da mehr involviere
Oder bin ich zu aengtlich??
Eigentlich will ich mit ihm zusammen sein, wenn wir zusammen sind ist es immer sehr schön, aber dieses Verhalten macht mich ganz durcheinander. Das ist schon das 2te mal dass er nur wenige Stunden vor einem Treffen absagt. Irgendetwas stimmt nicht.

Danke im vorraus fuer euren Rat.

Mehr lesen

16. Januar 2009 um 18:10

Na das mit dem anderen Eisen im Feuer ist mir auch so in den Sinn gekommen.
Du kannst jetzt zwar so weitermachen und abwarten, was rauskommt.... Aber wie du selber schon schreibst, das ungute Gefühl, dich da recht weit gefühlsmäßig zu verrenen und dann doch bloß dastehen und er hat dann ne andere, kann sehr schmerzlich sein. Ich würd dir vorschlagen ihm klipp und klar zu sagen, dass du es ziemlich doof findest, wenn er kurzfristig absagt, denn dann hockst selber zuhause rum, weil dein Freundeskreis halt auch oft nicht auf Fingerschnipp parat steht. Auch würde ich dir raten auf Heuschnupfen im Winter........ nicht unbedingt alles zu glauben. Frage, ist er ne Internetbekanntschaft? Dann kannst fast sicher davon ausgehen, dass der noch andere Frauen trifft. Am Anfang mag das ja noch irgendwie angehen, aber ihr kennt euch jetzt 2 Monate. Da sollt er langsam wissen, welche Frau ihn interessiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2009 um 18:28

...
Hmm, ich weiß ja nicht wovon man sich sonst noch Heuschnupfen holen kann...
Aber wenn man schon ne Ausrede sucht, würde man sich wohl normalerweise eine etwas glaubwürdigere suchen, oder? Er hätte ja auch sagen können, er hätte ne Grippe bekommen. Von daher sagt er entweder die Wahrheit oder er denkt bei seinen Ausreden nicht von 12 bis Mittag ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2009 um 18:32
In Antwort auf riikka_12952477

Na das mit dem anderen Eisen im Feuer ist mir auch so in den Sinn gekommen.
Du kannst jetzt zwar so weitermachen und abwarten, was rauskommt.... Aber wie du selber schon schreibst, das ungute Gefühl, dich da recht weit gefühlsmäßig zu verrenen und dann doch bloß dastehen und er hat dann ne andere, kann sehr schmerzlich sein. Ich würd dir vorschlagen ihm klipp und klar zu sagen, dass du es ziemlich doof findest, wenn er kurzfristig absagt, denn dann hockst selber zuhause rum, weil dein Freundeskreis halt auch oft nicht auf Fingerschnipp parat steht. Auch würde ich dir raten auf Heuschnupfen im Winter........ nicht unbedingt alles zu glauben. Frage, ist er ne Internetbekanntschaft? Dann kannst fast sicher davon ausgehen, dass der noch andere Frauen trifft. Am Anfang mag das ja noch irgendwie angehen, aber ihr kennt euch jetzt 2 Monate. Da sollt er langsam wissen, welche Frau ihn interessiert.

Keine Internetbekanntschaft
Kurze Info zu Deinen Zeilen (übrigens vielen lieben Dank!): Es ist keine Internetbekanntschaft. Wir haben uns bei einem Essen kennengelernt, allerdings ohne gemeinsame Freunde.

Ich denke auch so ein kurzfristiges Absagen ist schlicht unhöfflich und merkwürdig. Bei einer Frau (als neue Bekanntschaft) würde ich, weibl., das auch nicht gut finden. Also ich überlege ihn am Dienstag zu treffen und das auszusprechen... Oder wirklich gleich auf Rückzug gehen?
Will ich ihm überhaupt noch eine Chance geben?
Weiß auch nicht was mir gut tut. Momentan fühlt es sich nicht gut an. Muss mal in mich reinhorchen am Wochenende.
Bin froh, dass Du das auch so siehst und ich nicht irgendwie überreagiere. Wir sind beide Ende 30. Da sollte man eigentlich (nach 2 Monaten) wissen was man will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Januar 2009 um 1:48
In Antwort auf cerni1

Keine Internetbekanntschaft
Kurze Info zu Deinen Zeilen (übrigens vielen lieben Dank!): Es ist keine Internetbekanntschaft. Wir haben uns bei einem Essen kennengelernt, allerdings ohne gemeinsame Freunde.

Ich denke auch so ein kurzfristiges Absagen ist schlicht unhöfflich und merkwürdig. Bei einer Frau (als neue Bekanntschaft) würde ich, weibl., das auch nicht gut finden. Also ich überlege ihn am Dienstag zu treffen und das auszusprechen... Oder wirklich gleich auf Rückzug gehen?
Will ich ihm überhaupt noch eine Chance geben?
Weiß auch nicht was mir gut tut. Momentan fühlt es sich nicht gut an. Muss mal in mich reinhorchen am Wochenende.
Bin froh, dass Du das auch so siehst und ich nicht irgendwie überreagiere. Wir sind beide Ende 30. Da sollte man eigentlich (nach 2 Monaten) wissen was man will...


Hallo Cerni...

Bei dir war es der Heuschnupfen...bei mir war es u.a.das kaputte Handy,mit dem er dann 10 Minuten später anrief

...nur mal so am Rande erwähnt.

Lese doch mal ein bischen unter bindungsangst.de....vielleicht erkennst du sein Verhalten dort ja wieder...

(...wenn ja......nimm die Beine in die Hand und renn so schnell du kannst ! )

In diesem Sinne...alles Liebe für dich und alles anderen hier !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club