Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dates & Beziehungen

Dates & Beziehungen

14. September 2004 um 18:21

Hallo liebe Liebenden

Ihr alle habt in Eurem Leben viele Dates und Beziehungen gehabt. Der eine mehr, der andere weniger. Aber was unterscheidet unsere Dates von unseren Beziehungen ?
Wann hört ein Date auf ein Date zu sein und wandelt sich in eine Beziehung?
Bin ich, wenn ich Dates habe, automatisch auch auf der Suche nach einer Beziehung ?
Oder ist es, wenn man gerne Dates hat eher wie ein Hobby ?
Wieviele Dates hat man bavor man Sex hat ?
Und wenn man Sex hat - ist es dann kein Date mehr, sondern schon eine Beziehung ?
Und was hat Liebe mit dem ganzen zu tun ?

viele Fragen...
bin gespannt was Ihr meint

LG Blättle


Mehr lesen

14. September 2004 um 20:15

Was genau...
... ist ein Date? Diese neumodischen US-Begriffe sagen mir nichts...

Dreh' mal einen fuer mich mit, hab nix heut'.



n

Gefällt mir

14. September 2004 um 20:23
In Antwort auf nathan

Was genau...
... ist ein Date? Diese neumodischen US-Begriffe sagen mir nichts...

Dreh' mal einen fuer mich mit, hab nix heut'.



n

Aber Sischer
Eine Verabredung ist ein Date
z.B. Essen, Kino & Abendspaziergang
oder Picknick im Park... *g* Du weißt schon *zwinker*

reicht ihm mit lieben Grüßen nen Docht
und weg

Blättle

Gefällt mir

14. September 2004 um 21:05

Wenn man sich verliebt
und das beide so empfinden ist es für mich kein Date mehr. Wenn man sich dann küsst und sich wieder trifft ist es kein Date mehr sondern ne Beziehung.

2 LikesGefällt mir

15. September 2004 um 0:20

DAte oder Beziehung?
Sex macht nicht den Unterschied zwischen Date oder Beziehung.

Wenn man verliebt ist und dieses GEfühl auch bei dem Partner besteht, wird aus dem DAte eine Beziehung denn die Unverbindlichkeit verschwindet. Es hat also auch nichts mit der Anzahl von Dates zu tun. Es gibt Menschen mit denen hat man nur Dates egal wie oft man sie trifft.

marypopin41

Gefällt mir

15. September 2004 um 10:04

Deine Fragen...
....erinnern mich etwas Carry aus Sex and the City )))


Ein Date ist für mich unverfänglich und sollte auch erst mal nichts bindendes sein. Vom Gefühl her sollte man da locker dran gehen und nicht verkrampfen. Nicht jeder den ich gedatet habe, war für mich ein Kandidat für mehr... Aber es war auch kein Hobby für mich. Es sollt halt ein nettes Gespräch werden.... wenn Freundschft draus wird - ok; wenn eine Beziehung draus wird - auch ok, aber kein Muss!!! Sex muss ein Date nicht unbedingt zur Beziehung machen... eine Sex-Geschichte kann auch draus werden.
Hängt ja immer davon ab, wie man seinen Gegenüber dann sieht. Für mich gibt es 3 Sorten von Männer (in Bezug auf Sex / Beziehung / ONEs):
1) Der Typ Mann, mit dem ich mir weder Sex noch Beziehung vorstellen kann.
2) Der Typ Mann, mit dem ich mir Sex, aber keine Beziehunh vorstellen kann.
3) Der Typ Mann, mit dem ich mir eine Beziehung und logischer Weise auch Sex vorstellen kann....

Und Liebe hat m. M. nach nix mit Daten zu tun. Liebe wäschst in einer Beziehung. Dazu braucht es aber Zeit....
So sehe ich das, lieb Carry....


LG
Pluster

Gefällt mir

15. September 2004 um 10:11

Naaa.
was macht das Studentenleben?
So ruhig in letzter Zeit? Liegt wohl nicht an einem Kommilitonen?

Dr. Lovet

Gefällt mir

15. September 2004 um 12:22
In Antwort auf Pluster

Deine Fragen...
....erinnern mich etwas Carry aus Sex and the City )))


Ein Date ist für mich unverfänglich und sollte auch erst mal nichts bindendes sein. Vom Gefühl her sollte man da locker dran gehen und nicht verkrampfen. Nicht jeder den ich gedatet habe, war für mich ein Kandidat für mehr... Aber es war auch kein Hobby für mich. Es sollt halt ein nettes Gespräch werden.... wenn Freundschft draus wird - ok; wenn eine Beziehung draus wird - auch ok, aber kein Muss!!! Sex muss ein Date nicht unbedingt zur Beziehung machen... eine Sex-Geschichte kann auch draus werden.
Hängt ja immer davon ab, wie man seinen Gegenüber dann sieht. Für mich gibt es 3 Sorten von Männer (in Bezug auf Sex / Beziehung / ONEs):
1) Der Typ Mann, mit dem ich mir weder Sex noch Beziehung vorstellen kann.
2) Der Typ Mann, mit dem ich mir Sex, aber keine Beziehunh vorstellen kann.
3) Der Typ Mann, mit dem ich mir eine Beziehung und logischer Weise auch Sex vorstellen kann....

Und Liebe hat m. M. nach nix mit Daten zu tun. Liebe wäschst in einer Beziehung. Dazu braucht es aber Zeit....
So sehe ich das, lieb Carry....


LG
Pluster

Liebes Pluster
Danke für Deine gute Antwort !
Also sollte man es einfach auf sich zukommen lassen ?
Aber quält einen dann nicht der Gedanke des "was wäre wenn" ?
Muss man z.B. eine bestimmte Anzahl von Dates haben, nach denen eine Entscheidung getroffen werden muss, über das wie es weitergeht ?
Oder entwickelt sich das ?
Aber ist es nicht schrecklich, dieses abwarten, was wohl passiert oder passieren könnte ?

Ich glaub ich hab den Umgang mit Dates verlernt. War zulange in Beziehungen.

Achja und wegen der Carry , ja hab schon gemerkt, die zerbricht den Kopf über ähnlichen Käse wie ich. Es ist aber auch gar nicht so einfach als Single 2004. Vorallem wenn man eigentlich auch nicht genau weiss, was man sucht. Ist man zu kritisch ?
Ist die Angst zu gross Gefühl zu riskieren ?
Jedoch heisst es: No Risk no Fun ?

Grüblerische LG Blättle


1 LikesGefällt mir

15. September 2004 um 12:30
In Antwort auf marypopin41

DAte oder Beziehung?
Sex macht nicht den Unterschied zwischen Date oder Beziehung.

Wenn man verliebt ist und dieses GEfühl auch bei dem Partner besteht, wird aus dem DAte eine Beziehung denn die Unverbindlichkeit verschwindet. Es hat also auch nichts mit der Anzahl von Dates zu tun. Es gibt Menschen mit denen hat man nur Dates egal wie oft man sie trifft.

marypopin41

Hallo marypopin
Schön das Du antwortest

Nehmen wir ein beliebiges Date:
Ich fühle mich hingezogen, eine leichte verliebtheit. Woher merke ich was mein Gegenüber empfindet ? Nicht jedem merkt man es an, was er fühlt.
Ihn direkt fragen ? - neee...
Oder anders herum:
Ich mag und geniese einfach die Zeit mit ihm, er ist Feuer und Flamme. Ich möchte es einfach nur mal testen. - Lässt man sich dann darauf ein und wenns nicht klappt sagt man: Du Sorry und Ciao. ?
Hätte da auch Angst den anderen zu verletzten, genauso wie die Angst vorm verletzt werden.

komme wieder an den Punkt:
No Risk No Fun ?

Aber auch dazu gehört Mut.

Lg Blättle

Gefällt mir

15. September 2004 um 12:32

Ach Imandra
Früher war das alles irgendwie viel einfacher mit Dates und Beziehungen ?!!!
Oder kommt mir das nur so vor ?
Bin ich zu alt für diesen Firlefanz ? *seufz*

LG Blättle

Gefällt mir

15. September 2004 um 12:36
In Antwort auf tine187

Wenn man sich verliebt
und das beide so empfinden ist es für mich kein Date mehr. Wenn man sich dann küsst und sich wieder trifft ist es kein Date mehr sondern ne Beziehung.

Hallo Tine
und was ist wenn man sich küsst, Du nichts spürst bei dem Kuss, kein Gribbeln und so.
Hast einfach nur Lust zum küssen, und er ist halt grade da für Dich ist es Spass, er denkt nun es ist eine Beziehung und Mega Kuss und so - was tut man dann ?
Vorallem, wenn man mit dem jenigen trotzdem gerne weiter einfach nur Dates hätte ?

LG Blättle

Gefällt mir

15. September 2004 um 12:42

Ich !
Ich brauch Richtlinien *jammer*
Das Leben wäre viel weniger kompliziert, wenn es da bestimmte Richtlinien gäbe.
Gut die Romantik flöge weg, aber wer braucht das schon unbedingt
Ich weiss ich mach die Dinge immer komplizierter als sie sind, vielleicht bin auch einfach nur ich kompliziert.
Vielleicht ist es auch einfach nur die Angst die Kontrolle verlieren zu können, wenn man tatsächlich verliebt ist.
Deshalb Dates ja, kontrollierbar.
Beziehung... ? hmmm...

<<<raucht jetzt eine und denkt drüber nach

LG Blättle

Gefällt mir

15. September 2004 um 12:55
In Antwort auf Grasblaettle

Liebes Pluster
Danke für Deine gute Antwort !
Also sollte man es einfach auf sich zukommen lassen ?
Aber quält einen dann nicht der Gedanke des "was wäre wenn" ?
Muss man z.B. eine bestimmte Anzahl von Dates haben, nach denen eine Entscheidung getroffen werden muss, über das wie es weitergeht ?
Oder entwickelt sich das ?
Aber ist es nicht schrecklich, dieses abwarten, was wohl passiert oder passieren könnte ?

Ich glaub ich hab den Umgang mit Dates verlernt. War zulange in Beziehungen.

Achja und wegen der Carry , ja hab schon gemerkt, die zerbricht den Kopf über ähnlichen Käse wie ich. Es ist aber auch gar nicht so einfach als Single 2004. Vorallem wenn man eigentlich auch nicht genau weiss, was man sucht. Ist man zu kritisch ?
Ist die Angst zu gross Gefühl zu riskieren ?
Jedoch heisst es: No Risk no Fun ?

Grüblerische LG Blättle


Liebes Blättle
Hi Carry *hihi*

Ja, ich denke, dass man einfach alles auf sich zu kommen lassen sollte und nicht zu viel Hoffnung in das Date legen sollte und überlegen "was wäre wenn". Das ist ein Fehler, den ich auch als Single ganu oft gemacht habe!!!
Wenn man geanu so zu einem Date geht, dann ist man verkrampft, weil man dem Kandidaten seine Schokoladenseite präsentieren will; weil man besonders witzig und klug rüber kommen möchte. Und genau das Gegentiel geschiet: man ist verkrampft, unlustig, man hat scheiß Gesprächs-Themen drauf und und und...

Wenn man ein Date *nüchtern* betrachtet, dann ist es nur ein Treffen zweier Leute, die sich zu erst nur symphatisch sind - mehr nicht.
Aber man kann Symphatie für einen Menschen entwicklen und vertiefen und Freundschaft draus wachsen lassen, da muss nicht zwangsläufig eine Beziehung draus werden. Eine Freundschaft ist auch eine Menge wert!!!
Denn sonst würde man sich selber die Chance einer Freundschaft zwischen 2 Menschen nehmen.

Entscheidung nach wievielen Dates?.... Ich denke, dass merkt man.... Man merkt es einfach. Da muss man sich nicht hinsetzen und nach einer Entscheidung suchen und grübeln.

Und sicherlich ist es - wenn bei einem schon mehr ist als nur Symphatie - schrecklich für einen zu warten was passierem wird, was sich entwickeln wird. Aber das ist doch genau das, was das Daten so aufregen macht, oder?

Liebe zwischen 2 Menschen ist doch etwas ganz besonderes, das man nicht an jeder Ecke findet. Es ist *Zufall* an genau diesem Tag dort zu sein, wo man denjenigen findet.
Und dann muss man sehen, wenn man zusammen ist, ob es auch wirklich passt. Deswegen trennen sich ja auch etliche Paare, nachdem sie sich genau kennengelernt haben und dann einsehen, dass er / sie doch nicht sooo genau zu einem selber passt.

Ich denke nicht, dass Du den Umgang mit dates verlernt hast. Das ist Deine Einstellung dazu. Du bist zu verkrampft. Wie gesagt, ich war es auch. Als ich rausgegangen bin, war ich eine Zeitlang immer auf der Suche nach einem möglichen neuen Freund. Ich habe mich unterhalten und die Sensoren gingen sofort, die ihn "abtasteten". Ich habe mich nicht auf die Unterhaltung konzentriert, sondern nur darauf, ob er ihn Frage kommen würde oder nicht. Erst als ich diese Sensoren abgeschaltet habe udn rausgegangen bin, um mit meinen Freundinnen zu feiern und Spaß zu haben und offen in Unterhaltungen gegangen bin, war ich nicht mehr verkrampft...
WErde lockrer, genieße die Unterhaltung des Dates, erweitere dabei Deinen Horizont (oder nicht *lach*) und warte ab. Ich weiß, Geduld ist nicht jedermanns Stärke, aber es lohnt sich...


LG
Pluster

Gefällt mir

15. September 2004 um 12:58
In Antwort auf Grasblaettle

Hallo marypopin
Schön das Du antwortest

Nehmen wir ein beliebiges Date:
Ich fühle mich hingezogen, eine leichte verliebtheit. Woher merke ich was mein Gegenüber empfindet ? Nicht jedem merkt man es an, was er fühlt.
Ihn direkt fragen ? - neee...
Oder anders herum:
Ich mag und geniese einfach die Zeit mit ihm, er ist Feuer und Flamme. Ich möchte es einfach nur mal testen. - Lässt man sich dann darauf ein und wenns nicht klappt sagt man: Du Sorry und Ciao. ?
Hätte da auch Angst den anderen zu verletzten, genauso wie die Angst vorm verletzt werden.

komme wieder an den Punkt:
No Risk No Fun ?

Aber auch dazu gehört Mut.

Lg Blättle

Huhu
... wenn Gefühle, Verliebtheit, Symphatie im Spiel sind und man dann von anderen abgelehnt wird, dann ist es manchmal unumgänglich zu verletzten. Oder willst Du mit jedem zusammen kommen, der in Dich verliebt ist, Du ihm aber nicht weh tun möchtest?

Was ist verliebtsein bei einem beliebigen Date für Dich? Wenn ich verliebt bin, ist es kein beliebiges Date mehr. Verwechselst Du verliebtsein mit mögen? Ich persönlich verliebe mich nicht so schnell...


LG

Gefällt mir

15. September 2004 um 13:04

Dates: oberflächlich...Beziehung: tiefgründig
Also ich finde, wenn man Dates hat, dann ist das noch eher oberflächlich..so um Spas zu haben. Sicher kann man mal über ernstere Sachen sprechen, aber vordergründig steht der Spass.

Eine Beziehung wird es, wenn beide vorhaben eine lange Zeit zusammen zu bleiebn. Sicher, manchmal klappt das nicht, aber der Wille ist entscheidend. Und es geht da nicht nur um Sex...was bei Dates der Fall sein kann,sondern um den ganzen Menschen, der immer wichtiger im Leben wird und irgendwann die zweite Hauptrolle im Leben spielt.


Meiner Meinung nach kann man das mit den "wieviele Dates" nicht pauschalisieren, denn man kann 1 oder 2 Jahre den selben daten, ohne eine Bezihung mit ihm zu führen.

ABer jetzt mal ehrlich: Man merkt doch, wenn man aus so unverbindlichen Dates in eine Bezihung schlittert..oder etwa nicht?

Gefällt mir

15. September 2004 um 13:05

Date=Verabredung
Beziehung=Beziehung

Gefällt mir

15. September 2004 um 18:25
In Antwort auf Pluster

Huhu
... wenn Gefühle, Verliebtheit, Symphatie im Spiel sind und man dann von anderen abgelehnt wird, dann ist es manchmal unumgänglich zu verletzten. Oder willst Du mit jedem zusammen kommen, der in Dich verliebt ist, Du ihm aber nicht weh tun möchtest?

Was ist verliebtsein bei einem beliebigen Date für Dich? Wenn ich verliebt bin, ist es kein beliebiges Date mehr. Verwechselst Du verliebtsein mit mögen? Ich persönlich verliebe mich nicht so schnell...


LG

Hallo Pluster
Verliebt sein und Mögen

Da ist auch für mich ein Unterschied.
Nur, sagen wir ich habe mit jemanden Dates, merke ich mag ihn. Spüre, da könnte mehr werden (verliebt sein?) und dann fangen tausend Zweifel an, an mir zu zerren.
Ist er was ? etc.
So wie Du oben geschrieben hast Ständig wägt man ab, ob mehr werden könnte oder nicht. Und ich tu mich da echt schwer. Vorallem beim verlieben an sich. Erwische mich dabei wie ich "ihn" mir dann selber madig mache.
Somit sabotier ich mich immer wieder selbst. Irrational ? Beziehungsangst ?
Einfach ins kalte wasser springen und versuchen - würde ich selbst jedem da raten. Aber ich, hab schiss.
Schnell verlieben ist da nicht das Problem, sondern das Verliebtsein überhaupt zuzulassen.

Ach war das schön in der Teeniezeit *g* kennst du das noch? Man schreibte einfach einen Zettel:
Willst Du mit mir gehen ?
zum ankreuzen: ja, nein oder vielleicht

So ein Zettel hat doch alles schon vereinfacht.
Aber mit fast 30 ? Naja könnts ja mal versuchen hihihi

Ich lass es einfach auf mich zukommen.
Blödes Spiel.

LG und nen schönen Abend
Blättle

1 LikesGefällt mir

16. September 2004 um 16:50

Danke
wollt ich noch sagen für Eure Antworten


Blättle

Gefällt mir

16. September 2004 um 18:43
In Antwort auf Grasblaettle

Hallo marypopin
Schön das Du antwortest

Nehmen wir ein beliebiges Date:
Ich fühle mich hingezogen, eine leichte verliebtheit. Woher merke ich was mein Gegenüber empfindet ? Nicht jedem merkt man es an, was er fühlt.
Ihn direkt fragen ? - neee...
Oder anders herum:
Ich mag und geniese einfach die Zeit mit ihm, er ist Feuer und Flamme. Ich möchte es einfach nur mal testen. - Lässt man sich dann darauf ein und wenns nicht klappt sagt man: Du Sorry und Ciao. ?
Hätte da auch Angst den anderen zu verletzten, genauso wie die Angst vorm verletzt werden.

komme wieder an den Punkt:
No Risk No Fun ?

Aber auch dazu gehört Mut.

Lg Blättle

Fun without risk
Hallo,
Beim Date kann man zwar Schmetterling im Bauch haben, sollte aber aufpassen nicht verletzt zu werden. In anderen Worten Distanz bewahren, was Gefühle angeht.
Das ist ja auch ein grundlegender Unterschied zwischen DAte und Beziehung. Man sollte vorsichtig sein.
So kann man sich also amüsieren ohne zuviel Schmerz zu erleiden. Das kann man von dem Gegenüber auch erwarten.
Ich glaube nicht dass Erwachsene sich kopfüber in was reinstürzen.
Ubrigens hat dein erster Beitrag mich auch sehr an Carrie und Sex and the City erinnert.
Tschüss marypopin

Gefällt mir

17. September 2004 um 7:36

Hallo
*Wann hört ein Date auf ein Date zu sein und wandelt sich in eine Beziehung?*

Ich denke mal wenn man sich gut versteht und die Interessen einander auch vorhanden sind. Wenn man sich immer wieder trifft und sich auch in gewisser Weise näher kommt.

*Bin ich, wenn ich Dates habe, automatisch auch auf der Suche nach einer Beziehung ?*

Vielleicht bei den ersten Dates aber bei vielen Dates stumpft man doch irgendwann ab d.h. du gehst da lockerer dran und ohne zuviele Erwartungen. Es ist hinterher einfach nur wie ein nettes Pläuschchen. Zeitvertreib.

*Wieviele Dates hat man bavor man Sex hat ?*

Kommt drauf an wie die Chemie stimmt. Du kannst auch beim ersten Date schon Sex haben. Da würde ich keine Regel aufstellen.

*Und wenn man Sex hat - ist es dann kein Date mehr, sondern schon eine Beziehung ?*

Um Gottes Willen nein! Es kann genauso gut ein ONS sein oder wenn man sich auf sexueller Basis versteht, jedoch keine Beziehung mit dem Menschen führen will, ist es halt ne F...geschichte.

*Und was hat Liebe mit dem ganzen zu tun ?*

Na die Liebe kommt doch zum Schluss. Selbst wenn sich aus einem Date ne Beziehung entwickelt ist doch nicht sofort die Liebe da. Verliebt sein ja aber Liebe entwickelt sich doch erst mit den Jahren.

Also mit Liebe wenig, eher ist der Spassfaktor bei Dates vorhanden (oder auch nicht).

lg zierbie

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen