Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dateabsage(n) - wie reagieren?

Dateabsage(n) - wie reagieren?

5. Juli um 17:59 Letzte Antwort: 7. Juli um 6:46

Hallo ihr Lieben, 

Ich bin gerade etwas ratlos und enttäuscht und weiß nicht, wie ich reagieren soll. 

Ich date seit 8 Wochen einen Mann,  der mir sehr gefällt. Im Gegensatz zu meinen früheren Beziehungen habe ich so extrem Schmetterlinge im Bauch; ich kann nicht richtig essen, nicht schlafen und mich bei der Arbeit kaum konzentrieren...So kenne ich mich garnicht, mich hat's voll erwischt. Der Sex ist super, wir teilen die gleichen Interessen und Werte...besser geht's scheinbar nicht. Wir sehen uns meist 2-3 mal in der Woche, ich würde gerne öfter, aber er ist beruflich sehr eingespannt. 

Mein Problem ist, dass er immer mal wieder Dates absagt oder um Stunden verschiebt, sodass diese zeitlich nach hinten begrenzt sind. Seine Gründe sind meist die Arbeit, Migräne oder sonstiges Unwohlsein,  Erledigungen... Die Date waren schon so gelegt, dass es bei ihm nicht terminlich kollidiert und wir hatten in der Regel nen schönen Ausflug oder so geplant.
Ich hatte mir dann dafür mein Wochenende, oder den Feierabend geblockt, Freunden abgesagt oder Überstunden abgefeiert.

Bislang hab ich nach der Absage kurz durchgeatmet, ihm geantwortet, dass ich es sehr schade finde, Verständnis gezeigt und ihm gute Besserung,  viel Erfolg oder sonstiges, der Situation angemessenes gewünscht. Danach habe ich ausser einem Danke nicht mehr viel gehört...ich war dann meist diejenige, die nach dem nächsten Date gefragt hat...vorletzte Woche habe ich es dann mal ausgesessen und nur auf seine Nachrichten geantwortet...voilà - wir haben uns anderthalb Wochen nicht gesehen, weil von ihm aus nichts kam. Haben aber letztendlich die Situation geklärt und er hat beteuert, jeden Tag an mich zu denken und sich für die wenige zeit durch den Job entschuldigt...seitdem war es noch schöner als zuvor, wir haben erstmalig beim jeweils anderen übernachtet und ich mache mir echt Hoffnung auf was Ernstes. 

Ich war bis gestern Mittag bei ihm, er wollte mich abends gleich wiedersehen, wo ich allerdings einen lang geplanten Mädelsabend hatte. Also sind wir beim Abschied so verblieben, dass wir den heutigen Tag miteinander verbringen.
Als ich jedoch heute morgen nachgefragt habe, ab wann bei ihm passt, kam erstmal nichts...bis gerade eben: er sei bei X und Y (die Namen sagen mir garnichts) und es würde heute nichts mehr bei ihm!
In der letzten halben Stunde habe ich sämtliche gefühlsregungen durch: Heulkrampf, Wutanfall mit umherfliegenden Gegenständen...Ich bin dermaßen enttäuscht,  fassungslos und traurig...!!!
Ich fühle mich erbärmlich,  weil ich den kompletten Sonntag hier gesessen und gewartet habe....

Auf die Absage habe ich ihm bislang nicht geantwortet. Meine Frage an euch ist nun - soll ich?
Mache ich mich damit vollends zum Opfer? Wirkt das zickig oder enge ich ihn damit ein?
Ist es ratsam,  ihm zu sagen, dass ich enttäuscht bin? Dass ich hier alleine rumgehockt habe? Ihn daran erinnern, das er sich mit MIR heute treffen wollte?

Ich bedanke mich bei jedem, der bis hierher durchgehalten hat und für jede konstruktive Antwort.

Liebe Grüße,  Juli

Mehr lesen

5. Juli um 18:09

Sei ehrlich zu dir selbst. Würdest du jemanden so behandeln,  wenn er dir wirklich am Herzen liegt?

Sicher kann etwas dazwischen kommen, aber nicht am laufenden Band. 

Es wird sicher auch nicht besser mit ihm, wenn er anfänglich schon solche Tendenzen zeigt. Kehrt in die Beziehung Alltag ein wird es bestimmt noch schlimmer.

Pünktlichkeit und Verlässlichkeit sind ein Ausdruck von Respekt und den besitzt dieser Mann anscheinend nicht.

Gefällt mir
5. Juli um 19:29
In Antwort auf psl_20624733

Hallo ihr Lieben, 

Ich bin gerade etwas ratlos und enttäuscht und weiß nicht, wie ich reagieren soll. 

Ich date seit 8 Wochen einen Mann,  der mir sehr gefällt. Im Gegensatz zu meinen früheren Beziehungen habe ich so extrem Schmetterlinge im Bauch; ich kann nicht richtig essen, nicht schlafen und mich bei der Arbeit kaum konzentrieren...So kenne ich mich garnicht, mich hat's voll erwischt. Der Sex ist super, wir teilen die gleichen Interessen und Werte...besser geht's scheinbar nicht. Wir sehen uns meist 2-3 mal in der Woche, ich würde gerne öfter, aber er ist beruflich sehr eingespannt. 

Mein Problem ist, dass er immer mal wieder Dates absagt oder um Stunden verschiebt, sodass diese zeitlich nach hinten begrenzt sind. Seine Gründe sind meist die Arbeit, Migräne oder sonstiges Unwohlsein,  Erledigungen... Die Date waren schon so gelegt, dass es bei ihm nicht terminlich kollidiert und wir hatten in der Regel nen schönen Ausflug oder so geplant.
Ich hatte mir dann dafür mein Wochenende, oder den Feierabend geblockt, Freunden abgesagt oder Überstunden abgefeiert.

Bislang hab ich nach der Absage kurz durchgeatmet, ihm geantwortet, dass ich es sehr schade finde, Verständnis gezeigt und ihm gute Besserung,  viel Erfolg oder sonstiges, der Situation angemessenes gewünscht. Danach habe ich ausser einem Danke nicht mehr viel gehört...ich war dann meist diejenige, die nach dem nächsten Date gefragt hat...vorletzte Woche habe ich es dann mal ausgesessen und nur auf seine Nachrichten geantwortet...voilà - wir haben uns anderthalb Wochen nicht gesehen, weil von ihm aus nichts kam. Haben aber letztendlich die Situation geklärt und er hat beteuert, jeden Tag an mich zu denken und sich für die wenige zeit durch den Job entschuldigt...seitdem war es noch schöner als zuvor, wir haben erstmalig beim jeweils anderen übernachtet und ich mache mir echt Hoffnung auf was Ernstes. 

Ich war bis gestern Mittag bei ihm, er wollte mich abends gleich wiedersehen, wo ich allerdings einen lang geplanten Mädelsabend hatte. Also sind wir beim Abschied so verblieben, dass wir den heutigen Tag miteinander verbringen.
Als ich jedoch heute morgen nachgefragt habe, ab wann bei ihm passt, kam erstmal nichts...bis gerade eben: er sei bei X und Y (die Namen sagen mir garnichts) und es würde heute nichts mehr bei ihm!
In der letzten halben Stunde habe ich sämtliche gefühlsregungen durch: Heulkrampf, Wutanfall mit umherfliegenden Gegenständen...Ich bin dermaßen enttäuscht,  fassungslos und traurig...!!!
Ich fühle mich erbärmlich,  weil ich den kompletten Sonntag hier gesessen und gewartet habe....

Auf die Absage habe ich ihm bislang nicht geantwortet. Meine Frage an euch ist nun - soll ich?
Mache ich mich damit vollends zum Opfer? Wirkt das zickig oder enge ich ihn damit ein?
Ist es ratsam,  ihm zu sagen, dass ich enttäuscht bin? Dass ich hier alleine rumgehockt habe? Ihn daran erinnern, das er sich mit MIR heute treffen wollte?

Ich bedanke mich bei jedem, der bis hierher durchgehalten hat und für jede konstruktive Antwort.

Liebe Grüße,  Juli

Der hat dich ganz schön am Haken. Ich kann nur für mich sprechen und weiß nach diversen Erfahrunge,dass wenn man(n) mich so derart abbügeln würde, ich ihm antworten würde, dass es nun das letzte Mal gewesen ist, dass ich meine Termin für ihn umgeworfen hätte, ihm alles Gute wünschen und that's it.
Glaub mir bitte,das wird nicht besser sondern schlimmer,wenn Du DAS durchgehen lässt. Schütze Dich, siehst ja, welche Gefühle dieser Mensch bei Dir auslöst - nicht gut.

1 LikesGefällt mir
5. Juli um 19:33
In Antwort auf psl_20624733

Hallo ihr Lieben, 

Ich bin gerade etwas ratlos und enttäuscht und weiß nicht, wie ich reagieren soll. 

Ich date seit 8 Wochen einen Mann,  der mir sehr gefällt. Im Gegensatz zu meinen früheren Beziehungen habe ich so extrem Schmetterlinge im Bauch; ich kann nicht richtig essen, nicht schlafen und mich bei der Arbeit kaum konzentrieren...So kenne ich mich garnicht, mich hat's voll erwischt. Der Sex ist super, wir teilen die gleichen Interessen und Werte...besser geht's scheinbar nicht. Wir sehen uns meist 2-3 mal in der Woche, ich würde gerne öfter, aber er ist beruflich sehr eingespannt. 

Mein Problem ist, dass er immer mal wieder Dates absagt oder um Stunden verschiebt, sodass diese zeitlich nach hinten begrenzt sind. Seine Gründe sind meist die Arbeit, Migräne oder sonstiges Unwohlsein,  Erledigungen... Die Date waren schon so gelegt, dass es bei ihm nicht terminlich kollidiert und wir hatten in der Regel nen schönen Ausflug oder so geplant.
Ich hatte mir dann dafür mein Wochenende, oder den Feierabend geblockt, Freunden abgesagt oder Überstunden abgefeiert.

Bislang hab ich nach der Absage kurz durchgeatmet, ihm geantwortet, dass ich es sehr schade finde, Verständnis gezeigt und ihm gute Besserung,  viel Erfolg oder sonstiges, der Situation angemessenes gewünscht. Danach habe ich ausser einem Danke nicht mehr viel gehört...ich war dann meist diejenige, die nach dem nächsten Date gefragt hat...vorletzte Woche habe ich es dann mal ausgesessen und nur auf seine Nachrichten geantwortet...voilà - wir haben uns anderthalb Wochen nicht gesehen, weil von ihm aus nichts kam. Haben aber letztendlich die Situation geklärt und er hat beteuert, jeden Tag an mich zu denken und sich für die wenige zeit durch den Job entschuldigt...seitdem war es noch schöner als zuvor, wir haben erstmalig beim jeweils anderen übernachtet und ich mache mir echt Hoffnung auf was Ernstes. 

Ich war bis gestern Mittag bei ihm, er wollte mich abends gleich wiedersehen, wo ich allerdings einen lang geplanten Mädelsabend hatte. Also sind wir beim Abschied so verblieben, dass wir den heutigen Tag miteinander verbringen.
Als ich jedoch heute morgen nachgefragt habe, ab wann bei ihm passt, kam erstmal nichts...bis gerade eben: er sei bei X und Y (die Namen sagen mir garnichts) und es würde heute nichts mehr bei ihm!
In der letzten halben Stunde habe ich sämtliche gefühlsregungen durch: Heulkrampf, Wutanfall mit umherfliegenden Gegenständen...Ich bin dermaßen enttäuscht,  fassungslos und traurig...!!!
Ich fühle mich erbärmlich,  weil ich den kompletten Sonntag hier gesessen und gewartet habe....

Auf die Absage habe ich ihm bislang nicht geantwortet. Meine Frage an euch ist nun - soll ich?
Mache ich mich damit vollends zum Opfer? Wirkt das zickig oder enge ich ihn damit ein?
Ist es ratsam,  ihm zu sagen, dass ich enttäuscht bin? Dass ich hier alleine rumgehockt habe? Ihn daran erinnern, das er sich mit MIR heute treffen wollte?

Ich bedanke mich bei jedem, der bis hierher durchgehalten hat und für jede konstruktive Antwort.

Liebe Grüße,  Juli

Ich finde es bitter, dass du ihn ständig um dates fragst. Warum fragst Du ihn? Warum? Wenn du ihn nicht fragst, dann sieht ihr euch 1.5 Wochen nicht? Das ist doch kein Interesse. 

2 LikesGefällt mir
5. Juli um 19:58

Viel schlimmer finde ich, dass du so ausflippst. Wirkt prinzensinnenhaft auf mich. Vielleicht spürt er das besessene Klammern in dir als abschreckend. 

Lass ihn los und gehen.
 

Gefällt mir
5. Juli um 20:34
In Antwort auf psl_20624733

Hallo ihr Lieben, 

Ich bin gerade etwas ratlos und enttäuscht und weiß nicht, wie ich reagieren soll. 

Ich date seit 8 Wochen einen Mann,  der mir sehr gefällt. Im Gegensatz zu meinen früheren Beziehungen habe ich so extrem Schmetterlinge im Bauch; ich kann nicht richtig essen, nicht schlafen und mich bei der Arbeit kaum konzentrieren...So kenne ich mich garnicht, mich hat's voll erwischt. Der Sex ist super, wir teilen die gleichen Interessen und Werte...besser geht's scheinbar nicht. Wir sehen uns meist 2-3 mal in der Woche, ich würde gerne öfter, aber er ist beruflich sehr eingespannt. 

Mein Problem ist, dass er immer mal wieder Dates absagt oder um Stunden verschiebt, sodass diese zeitlich nach hinten begrenzt sind. Seine Gründe sind meist die Arbeit, Migräne oder sonstiges Unwohlsein,  Erledigungen... Die Date waren schon so gelegt, dass es bei ihm nicht terminlich kollidiert und wir hatten in der Regel nen schönen Ausflug oder so geplant.
Ich hatte mir dann dafür mein Wochenende, oder den Feierabend geblockt, Freunden abgesagt oder Überstunden abgefeiert.

Bislang hab ich nach der Absage kurz durchgeatmet, ihm geantwortet, dass ich es sehr schade finde, Verständnis gezeigt und ihm gute Besserung,  viel Erfolg oder sonstiges, der Situation angemessenes gewünscht. Danach habe ich ausser einem Danke nicht mehr viel gehört...ich war dann meist diejenige, die nach dem nächsten Date gefragt hat...vorletzte Woche habe ich es dann mal ausgesessen und nur auf seine Nachrichten geantwortet...voilà - wir haben uns anderthalb Wochen nicht gesehen, weil von ihm aus nichts kam. Haben aber letztendlich die Situation geklärt und er hat beteuert, jeden Tag an mich zu denken und sich für die wenige zeit durch den Job entschuldigt...seitdem war es noch schöner als zuvor, wir haben erstmalig beim jeweils anderen übernachtet und ich mache mir echt Hoffnung auf was Ernstes. 

Ich war bis gestern Mittag bei ihm, er wollte mich abends gleich wiedersehen, wo ich allerdings einen lang geplanten Mädelsabend hatte. Also sind wir beim Abschied so verblieben, dass wir den heutigen Tag miteinander verbringen.
Als ich jedoch heute morgen nachgefragt habe, ab wann bei ihm passt, kam erstmal nichts...bis gerade eben: er sei bei X und Y (die Namen sagen mir garnichts) und es würde heute nichts mehr bei ihm!
In der letzten halben Stunde habe ich sämtliche gefühlsregungen durch: Heulkrampf, Wutanfall mit umherfliegenden Gegenständen...Ich bin dermaßen enttäuscht,  fassungslos und traurig...!!!
Ich fühle mich erbärmlich,  weil ich den kompletten Sonntag hier gesessen und gewartet habe....

Auf die Absage habe ich ihm bislang nicht geantwortet. Meine Frage an euch ist nun - soll ich?
Mache ich mich damit vollends zum Opfer? Wirkt das zickig oder enge ich ihn damit ein?
Ist es ratsam,  ihm zu sagen, dass ich enttäuscht bin? Dass ich hier alleine rumgehockt habe? Ihn daran erinnern, das er sich mit MIR heute treffen wollte?

Ich bedanke mich bei jedem, der bis hierher durchgehalten hat und für jede konstruktive Antwort.

Liebe Grüße,  Juli

Hallo,

so schade es ist...

ich würde gar nichts mehr sagen, schreiben oder sonstwas...

ich weiß dass das beinahe unmöglich erscheint- weil du ihn so magst... es ist nur leider in der Regel so, dass sich sowas nicht ändert.. ich denke er (kann?) diese Gefühle die du für ihn hast nicht such für dich haben..

ich würde ihm die eiskalte Schulter zeigen, er müsste einen Riesen Aufwand betreiben um mich wieder zu einem Date zu bekommen und je nachdem... würde ich viell kurzfristig absagen.. auch wenn es mir das Herz bräche- aber seines hätte mindestens auch einen Riss!

lg
tabaluga
 

Gefällt mir
6. Juli um 15:43
In Antwort auf psl_20624733

Hallo ihr Lieben, 

Ich bin gerade etwas ratlos und enttäuscht und weiß nicht, wie ich reagieren soll. 

Ich date seit 8 Wochen einen Mann,  der mir sehr gefällt. Im Gegensatz zu meinen früheren Beziehungen habe ich so extrem Schmetterlinge im Bauch; ich kann nicht richtig essen, nicht schlafen und mich bei der Arbeit kaum konzentrieren...So kenne ich mich garnicht, mich hat's voll erwischt. Der Sex ist super, wir teilen die gleichen Interessen und Werte...besser geht's scheinbar nicht. Wir sehen uns meist 2-3 mal in der Woche, ich würde gerne öfter, aber er ist beruflich sehr eingespannt. 

Mein Problem ist, dass er immer mal wieder Dates absagt oder um Stunden verschiebt, sodass diese zeitlich nach hinten begrenzt sind. Seine Gründe sind meist die Arbeit, Migräne oder sonstiges Unwohlsein,  Erledigungen... Die Date waren schon so gelegt, dass es bei ihm nicht terminlich kollidiert und wir hatten in der Regel nen schönen Ausflug oder so geplant.
Ich hatte mir dann dafür mein Wochenende, oder den Feierabend geblockt, Freunden abgesagt oder Überstunden abgefeiert.

Bislang hab ich nach der Absage kurz durchgeatmet, ihm geantwortet, dass ich es sehr schade finde, Verständnis gezeigt und ihm gute Besserung,  viel Erfolg oder sonstiges, der Situation angemessenes gewünscht. Danach habe ich ausser einem Danke nicht mehr viel gehört...ich war dann meist diejenige, die nach dem nächsten Date gefragt hat...vorletzte Woche habe ich es dann mal ausgesessen und nur auf seine Nachrichten geantwortet...voilà - wir haben uns anderthalb Wochen nicht gesehen, weil von ihm aus nichts kam. Haben aber letztendlich die Situation geklärt und er hat beteuert, jeden Tag an mich zu denken und sich für die wenige zeit durch den Job entschuldigt...seitdem war es noch schöner als zuvor, wir haben erstmalig beim jeweils anderen übernachtet und ich mache mir echt Hoffnung auf was Ernstes. 

Ich war bis gestern Mittag bei ihm, er wollte mich abends gleich wiedersehen, wo ich allerdings einen lang geplanten Mädelsabend hatte. Also sind wir beim Abschied so verblieben, dass wir den heutigen Tag miteinander verbringen.
Als ich jedoch heute morgen nachgefragt habe, ab wann bei ihm passt, kam erstmal nichts...bis gerade eben: er sei bei X und Y (die Namen sagen mir garnichts) und es würde heute nichts mehr bei ihm!
In der letzten halben Stunde habe ich sämtliche gefühlsregungen durch: Heulkrampf, Wutanfall mit umherfliegenden Gegenständen...Ich bin dermaßen enttäuscht,  fassungslos und traurig...!!!
Ich fühle mich erbärmlich,  weil ich den kompletten Sonntag hier gesessen und gewartet habe....

Auf die Absage habe ich ihm bislang nicht geantwortet. Meine Frage an euch ist nun - soll ich?
Mache ich mich damit vollends zum Opfer? Wirkt das zickig oder enge ich ihn damit ein?
Ist es ratsam,  ihm zu sagen, dass ich enttäuscht bin? Dass ich hier alleine rumgehockt habe? Ihn daran erinnern, das er sich mit MIR heute treffen wollte?

Ich bedanke mich bei jedem, der bis hierher durchgehalten hat und für jede konstruktive Antwort.

Liebe Grüße,  Juli

Das wird nicht besser. Du kannst ihm sagen, dass du das Ganze so nicht ernstnhemen kannst und er soll es sich begucken.
Der Knabe hat sich nicht in dich verliebt, so einfach ist das. Glaube mir ich kann das sehr gut nachempfinden, wie du dich fühlst. Hab ich auch schon etliche Male durch. Du sitzt da und hälst dich frei. Und warum? Weil du verliebt bist. Merkst was?
Lass ihn laufen. Ätzend, dass man sich immer kacke verhalten muss anstatt zu sagen, dass man keine weiteren ernsten Absichten hat. Komische Welt. Du bist halt ein netter Zeitvertreib, nicht mehr. Sorry, ist nicht böse gemeint.

Gefällt mir
6. Juli um 16:15
In Antwort auf sonnenwind4

Viel schlimmer finde ich, dass du so ausflippst. Wirkt prinzensinnenhaft auf mich. Vielleicht spürt er das besessene Klammern in dir als abschreckend. 

Lass ihn los und gehen.
 

Ich bin hier bei sonnenwind4.

Deine Reaktion spricht Bände. Ich kann mir ungefähr vorstellen wieviele Signale dieser Art du ihm bewusst oder unterbewusst gesendet hast. Kein Wunder das der Funke bei ihm nicht überspringt.

Das mit euch wird wohl nichts mehr, aber es kann dir auch nicht schaden einmal kräftig in den Spiegel zu gucken.

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 22:18
In Antwort auf othmar_20426777

Ich bin hier bei sonnenwind4.

Deine Reaktion spricht Bände. Ich kann mir ungefähr vorstellen wieviele Signale dieser Art du ihm bewusst oder unterbewusst gesendet hast. Kein Wunder das der Funke bei ihm nicht überspringt.

Das mit euch wird wohl nichts mehr, aber es kann dir auch nicht schaden einmal kräftig in den Spiegel zu gucken.


Irgendwie phantasierst du! Sie hat ihm bisher kein einziges Mal Vorwürfe gemacht.
Liebe Juli4751, lass den Typ sausen. Du warst viel zu freundlich zu ihm und deshalb tanzt er dir auf der Nase rum. Er hat kein wirkliches Interesse. 

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 23:04
In Antwort auf psl_20624733

Hallo ihr Lieben, 

Ich bin gerade etwas ratlos und enttäuscht und weiß nicht, wie ich reagieren soll. 

Ich date seit 8 Wochen einen Mann,  der mir sehr gefällt. Im Gegensatz zu meinen früheren Beziehungen habe ich so extrem Schmetterlinge im Bauch; ich kann nicht richtig essen, nicht schlafen und mich bei der Arbeit kaum konzentrieren...So kenne ich mich garnicht, mich hat's voll erwischt. Der Sex ist super, wir teilen die gleichen Interessen und Werte...besser geht's scheinbar nicht. Wir sehen uns meist 2-3 mal in der Woche, ich würde gerne öfter, aber er ist beruflich sehr eingespannt. 

Mein Problem ist, dass er immer mal wieder Dates absagt oder um Stunden verschiebt, sodass diese zeitlich nach hinten begrenzt sind. Seine Gründe sind meist die Arbeit, Migräne oder sonstiges Unwohlsein,  Erledigungen... Die Date waren schon so gelegt, dass es bei ihm nicht terminlich kollidiert und wir hatten in der Regel nen schönen Ausflug oder so geplant.
Ich hatte mir dann dafür mein Wochenende, oder den Feierabend geblockt, Freunden abgesagt oder Überstunden abgefeiert.

Bislang hab ich nach der Absage kurz durchgeatmet, ihm geantwortet, dass ich es sehr schade finde, Verständnis gezeigt und ihm gute Besserung,  viel Erfolg oder sonstiges, der Situation angemessenes gewünscht. Danach habe ich ausser einem Danke nicht mehr viel gehört...ich war dann meist diejenige, die nach dem nächsten Date gefragt hat...vorletzte Woche habe ich es dann mal ausgesessen und nur auf seine Nachrichten geantwortet...voilà - wir haben uns anderthalb Wochen nicht gesehen, weil von ihm aus nichts kam. Haben aber letztendlich die Situation geklärt und er hat beteuert, jeden Tag an mich zu denken und sich für die wenige zeit durch den Job entschuldigt...seitdem war es noch schöner als zuvor, wir haben erstmalig beim jeweils anderen übernachtet und ich mache mir echt Hoffnung auf was Ernstes. 

Ich war bis gestern Mittag bei ihm, er wollte mich abends gleich wiedersehen, wo ich allerdings einen lang geplanten Mädelsabend hatte. Also sind wir beim Abschied so verblieben, dass wir den heutigen Tag miteinander verbringen.
Als ich jedoch heute morgen nachgefragt habe, ab wann bei ihm passt, kam erstmal nichts...bis gerade eben: er sei bei X und Y (die Namen sagen mir garnichts) und es würde heute nichts mehr bei ihm!
In der letzten halben Stunde habe ich sämtliche gefühlsregungen durch: Heulkrampf, Wutanfall mit umherfliegenden Gegenständen...Ich bin dermaßen enttäuscht,  fassungslos und traurig...!!!
Ich fühle mich erbärmlich,  weil ich den kompletten Sonntag hier gesessen und gewartet habe....

Auf die Absage habe ich ihm bislang nicht geantwortet. Meine Frage an euch ist nun - soll ich?
Mache ich mich damit vollends zum Opfer? Wirkt das zickig oder enge ich ihn damit ein?
Ist es ratsam,  ihm zu sagen, dass ich enttäuscht bin? Dass ich hier alleine rumgehockt habe? Ihn daran erinnern, das er sich mit MIR heute treffen wollte?

Ich bedanke mich bei jedem, der bis hierher durchgehalten hat und für jede konstruktive Antwort.

Liebe Grüße,  Juli

Ich würde einfach keine oder kaum mehr Zeit haben, weil es mir lieber wäre, dass es endet, wenn er meine Gefühle nicht erwidert oder wenn mich zu treffen, keine Priorität für ihn hat. 

1 LikesGefällt mir
7. Juli um 6:46
In Antwort auf psl_20624733

Hallo ihr Lieben, 

Ich bin gerade etwas ratlos und enttäuscht und weiß nicht, wie ich reagieren soll. 

Ich date seit 8 Wochen einen Mann,  der mir sehr gefällt. Im Gegensatz zu meinen früheren Beziehungen habe ich so extrem Schmetterlinge im Bauch; ich kann nicht richtig essen, nicht schlafen und mich bei der Arbeit kaum konzentrieren...So kenne ich mich garnicht, mich hat's voll erwischt. Der Sex ist super, wir teilen die gleichen Interessen und Werte...besser geht's scheinbar nicht. Wir sehen uns meist 2-3 mal in der Woche, ich würde gerne öfter, aber er ist beruflich sehr eingespannt. 

Mein Problem ist, dass er immer mal wieder Dates absagt oder um Stunden verschiebt, sodass diese zeitlich nach hinten begrenzt sind. Seine Gründe sind meist die Arbeit, Migräne oder sonstiges Unwohlsein,  Erledigungen... Die Date waren schon so gelegt, dass es bei ihm nicht terminlich kollidiert und wir hatten in der Regel nen schönen Ausflug oder so geplant.
Ich hatte mir dann dafür mein Wochenende, oder den Feierabend geblockt, Freunden abgesagt oder Überstunden abgefeiert.

Bislang hab ich nach der Absage kurz durchgeatmet, ihm geantwortet, dass ich es sehr schade finde, Verständnis gezeigt und ihm gute Besserung,  viel Erfolg oder sonstiges, der Situation angemessenes gewünscht. Danach habe ich ausser einem Danke nicht mehr viel gehört...ich war dann meist diejenige, die nach dem nächsten Date gefragt hat...vorletzte Woche habe ich es dann mal ausgesessen und nur auf seine Nachrichten geantwortet...voilà - wir haben uns anderthalb Wochen nicht gesehen, weil von ihm aus nichts kam. Haben aber letztendlich die Situation geklärt und er hat beteuert, jeden Tag an mich zu denken und sich für die wenige zeit durch den Job entschuldigt...seitdem war es noch schöner als zuvor, wir haben erstmalig beim jeweils anderen übernachtet und ich mache mir echt Hoffnung auf was Ernstes. 

Ich war bis gestern Mittag bei ihm, er wollte mich abends gleich wiedersehen, wo ich allerdings einen lang geplanten Mädelsabend hatte. Also sind wir beim Abschied so verblieben, dass wir den heutigen Tag miteinander verbringen.
Als ich jedoch heute morgen nachgefragt habe, ab wann bei ihm passt, kam erstmal nichts...bis gerade eben: er sei bei X und Y (die Namen sagen mir garnichts) und es würde heute nichts mehr bei ihm!
In der letzten halben Stunde habe ich sämtliche gefühlsregungen durch: Heulkrampf, Wutanfall mit umherfliegenden Gegenständen...Ich bin dermaßen enttäuscht,  fassungslos und traurig...!!!
Ich fühle mich erbärmlich,  weil ich den kompletten Sonntag hier gesessen und gewartet habe....

Auf die Absage habe ich ihm bislang nicht geantwortet. Meine Frage an euch ist nun - soll ich?
Mache ich mich damit vollends zum Opfer? Wirkt das zickig oder enge ich ihn damit ein?
Ist es ratsam,  ihm zu sagen, dass ich enttäuscht bin? Dass ich hier alleine rumgehockt habe? Ihn daran erinnern, das er sich mit MIR heute treffen wollte?

Ich bedanke mich bei jedem, der bis hierher durchgehalten hat und für jede konstruktive Antwort.

Liebe Grüße,  Juli

Hallo Juli, 

Das hört sich für mich nicht nach dem Beginn einer wunderbaren Freundschaft an...

Andererseits: was du beschreibst, erleben Tausende von Männern jeden Tag. Ich hoffe es ist dir ein Trost, dass du nicht alleine bist.

Freundliche Grüße, Christoph

Gefällt mir