Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das Zusammen Ziehen mir der "Schwiegermama"

Das Zusammen Ziehen mir der "Schwiegermama"

3. März 2017 um 16:38

Hallo Ihr Lieben, 

seit fast 2 Jahren leben mein Freund und ich in einer schönen Wohnung. Seine Eltern leben ein Dorf weiter in einem schönen ländlichen Haus. 
Gestern Nacht der Schlag in all unsere Gesichter.. der Stiefvater ist mit 61 an einem Herzinfarkt in seinem Bett gestorben. 
Die Mama meines Freundes ist nun alleine in diesem rießen Haus, was ihm gehört hat (die beiden waren nicht verheiratet und er hat kein Testament geschrieben). Sie ist natürlich vollkommen überfordert, was natürlich verständlich ist und möchte auch nicht in diesem Haus bleiben, die Töchter von ihm haben Mitbestimmrecht was mit dem Haus und etc. passiert. 
Das Ganze ist natürlich auch für uns nicht leicht.. es ist mein erster Tod den ich überhaupt mitbekomme. 
Nun Ihr Lieben zum Hauptthema. Es kam gestern und heute nochmal auf, dass die Mutter gerne in ein Haus mit uns beiden ziehen würde .. sie würde gerne seperat wohnen wollen über / unter uns. 
Ich war vollkommen geschockt.. denn ich habe meinem Partner immer gesagt, dass ich sowas niemals möchte.. weil man ja mit bekommt sowas meist endet. Ich respektiere diese Frau und habe sie sehr lieb aber es ist zu viel für mich ich möchte irgendwo mit meinem Partner sogesehen meine eigenen vier Wände haben und das ist nun mal so mein Wunsch und meine Vorstellung und es wird sich nicht ändern. 
Dazu kommt noch, dass ich kurz vor den Prüfungen stehe (Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin), das belastet mich Alles so sehr im Moment der ganze Notenstress, die Jobsuche nach der Ausbildung. Anscheinend will sich mein Freund im Dorf schonmal umhören?? Und es soll noch während meinen Prüfungstermin geschehen? Wie soll das alles gehen zu mal ich das eigentlich nicht mal möchte. 😢 Ich denke wenn ich einwillige werde ich nicht glücklich werden so wie ich mich kenne! 
Wie seht ihr das? Ich hoffe ihr denkt nicht, dass es ein egoistisches Denken ist, denn ich helfe immer wo ich kann und bin immer da und kann auch eigentlich nicht Nein sagen aber hierbei muss ich .. 
Ich weiß nicht wie ich es den beiden beibringen kann .. werden Sie mich dafür hassen? 😒  

Mehr lesen

3. März 2017 um 17:26
In Antwort auf lina95121

Hallo Ihr Lieben, 

seit fast 2 Jahren leben mein Freund und ich in einer schönen Wohnung. Seine Eltern leben ein Dorf weiter in einem schönen ländlichen Haus. 
Gestern Nacht der Schlag in all unsere Gesichter.. der Stiefvater ist mit 61 an einem Herzinfarkt in seinem Bett gestorben. 
Die Mama meines Freundes ist nun alleine in diesem rießen Haus, was ihm gehört hat (die beiden waren nicht verheiratet und er hat kein Testament geschrieben). Sie ist natürlich vollkommen überfordert, was natürlich verständlich ist und möchte auch nicht in diesem Haus bleiben, die Töchter von ihm haben Mitbestimmrecht was mit dem Haus und etc. passiert. 
Das Ganze ist natürlich auch für uns nicht leicht.. es ist mein erster Tod den ich überhaupt mitbekomme. 
Nun Ihr Lieben zum Hauptthema. Es kam gestern und heute nochmal auf, dass die Mutter gerne in ein Haus mit uns beiden ziehen würde .. sie würde gerne seperat wohnen wollen über / unter uns. 
Ich war vollkommen geschockt.. denn ich habe meinem Partner immer gesagt, dass ich sowas niemals möchte.. weil man ja mit bekommt sowas meist endet. Ich respektiere diese Frau und habe sie sehr lieb aber es ist zu viel für mich ich möchte irgendwo mit meinem Partner sogesehen meine eigenen vier Wände haben und das ist nun mal so mein Wunsch und meine Vorstellung und es wird sich nicht ändern. 
Dazu kommt noch, dass ich kurz vor den Prüfungen stehe (Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin), das belastet mich Alles so sehr im Moment der ganze Notenstress, die Jobsuche nach der Ausbildung. Anscheinend will sich mein Freund im Dorf schonmal umhören?? Und es soll noch während meinen Prüfungstermin geschehen? Wie soll das alles gehen zu mal ich das eigentlich nicht mal möchte. 😢 Ich denke wenn ich einwillige werde ich nicht glücklich werden so wie ich mich kenne! 
Wie seht ihr das? Ich hoffe ihr denkt nicht, dass es ein egoistisches Denken ist, denn ich helfe immer wo ich kann und bin immer da und kann auch eigentlich nicht Nein sagen aber hierbei muss ich .. 
Ich weiß nicht wie ich es den beiden beibringen kann .. werden Sie mich dafür hassen? 😒  

Der Schock sitzt jetzt bei allen tief-verständlich. Dein Freund kann aber nicht einfach weil seine Mama das so möchte über deinen Kopf hinweg entscheiden. Sein Stiefvater  ist erst gestern verstorben, seine Mutter wird nicht morgen aus dem Haus müssen. Mach das bloß Nicht, wenn du das nicht selbst auch möchtest. Du bist auch kein Stück egoistisch, sondern wirst Grad einfach übergangen. Sei es der Trauer geschuldet...sag deinem Partner, dass dir das zu nah ist. So Was geht selten gut.

1 LikesGefällt mir

3. März 2017 um 17:43
In Antwort auf lina95121

Hallo Ihr Lieben, 

seit fast 2 Jahren leben mein Freund und ich in einer schönen Wohnung. Seine Eltern leben ein Dorf weiter in einem schönen ländlichen Haus. 
Gestern Nacht der Schlag in all unsere Gesichter.. der Stiefvater ist mit 61 an einem Herzinfarkt in seinem Bett gestorben. 
Die Mama meines Freundes ist nun alleine in diesem rießen Haus, was ihm gehört hat (die beiden waren nicht verheiratet und er hat kein Testament geschrieben). Sie ist natürlich vollkommen überfordert, was natürlich verständlich ist und möchte auch nicht in diesem Haus bleiben, die Töchter von ihm haben Mitbestimmrecht was mit dem Haus und etc. passiert. 
Das Ganze ist natürlich auch für uns nicht leicht.. es ist mein erster Tod den ich überhaupt mitbekomme. 
Nun Ihr Lieben zum Hauptthema. Es kam gestern und heute nochmal auf, dass die Mutter gerne in ein Haus mit uns beiden ziehen würde .. sie würde gerne seperat wohnen wollen über / unter uns. 
Ich war vollkommen geschockt.. denn ich habe meinem Partner immer gesagt, dass ich sowas niemals möchte.. weil man ja mit bekommt sowas meist endet. Ich respektiere diese Frau und habe sie sehr lieb aber es ist zu viel für mich ich möchte irgendwo mit meinem Partner sogesehen meine eigenen vier Wände haben und das ist nun mal so mein Wunsch und meine Vorstellung und es wird sich nicht ändern. 
Dazu kommt noch, dass ich kurz vor den Prüfungen stehe (Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin), das belastet mich Alles so sehr im Moment der ganze Notenstress, die Jobsuche nach der Ausbildung. Anscheinend will sich mein Freund im Dorf schonmal umhören?? Und es soll noch während meinen Prüfungstermin geschehen? Wie soll das alles gehen zu mal ich das eigentlich nicht mal möchte. 😢 Ich denke wenn ich einwillige werde ich nicht glücklich werden so wie ich mich kenne! 
Wie seht ihr das? Ich hoffe ihr denkt nicht, dass es ein egoistisches Denken ist, denn ich helfe immer wo ich kann und bin immer da und kann auch eigentlich nicht Nein sagen aber hierbei muss ich .. 
Ich weiß nicht wie ich es den beiden beibringen kann .. werden Sie mich dafür hassen? 😒  

Schwierige Situation, in der du da nun steckst. Aber bleib bei dem Thema unbedingt bei deiner Meinung. Verständlich dass es jetzt schwer ist für deine Schwiegermama. Sie hat jetzt Angst allein zu sein und muss sich in ihrem neuen Leben erst mal einfinden. Solange das nicht passiert ist, sollte man gar nichts entscheiden! Denn sie ist noch in einer Schockphase, Entscheidungen die jetzt getroffen werden, können nur schief laufen!
Rede mit deinem Partner ganz direkt. Sag ihm, dass du verstehst, dass er seiner Mutter jetzt beistehen möchte, man das aber auch kann, wenn man nicht zusammen lebt!
Dann soll er nach einer Wohnung für sie in eurer Nähe suchen aber nicht nach einem gemeinsamen Haus, das geht niemals gut!
Ich hab die Eltern meines Partners auch sehr lieb, aber ich würde nie(!) um nichts in der Welt, mit ihnen zusammen leben wollen.

2 LikesGefällt mir

3. März 2017 um 19:41

Ich habe mit meinem Freund gesprochen ..er war natürlich der Meinung, dass es aber nicht anders geht, was ja totaler Unsinn ist und eine kleine Wohnung für sie besser wäre als ein Haus mit noch mehr Kosten. Ich habe ihm jedoch klar gemacht, dass es meine Entscheidung ist und ich meine Meinung nicht ändern werde und die beiden mich bitte nicht da rein zwingen sollen. Zum Glück hat mein Freund einen großen Bruder und seine Freundin die mich unterstützen Wir werden uns morgen zu fünft an den Tisch setzen und ich werde ihr in Ruhe di Situation erklären. 

Ich finde es super, dass ich hier so viel Unterstützung bekomme. Vielen Dank dafür!! 

4 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen