Home / Forum / Liebe & Beziehung / ...Das wars wohl.

...Das wars wohl.

19. Februar 2017 um 0:35 Letzte Antwort: 19. Februar 2017 um 9:08

Guten Abend ihr Lieben,
ich versuche es so kurz wie möglich machen und entschuldige mich erst einmal für mögliche Fehler - Handy.
Ich versuche ebenfalls so ehrlich und selbstkritisch zu mir zu sein, damit ich aufrichtige Antworten / Tipps erhalten kann, denn darauf hoffe ich hier.
Ich lebe seit fast 4 Jahren mit einem Mann zusammen.Kennengelernt haben wir uns vor 6 Jahren durch gemeinsame berufliche Aktivitäten. Ich könnte glatt behaupten, dass ich all die Jahre SEHR glücklich war. Ich war nicht das erste mal verliebt, jedoch war es - wie es so üblich ist - diesmal sehr anders. Und zwar fast 100% so, wie ich mir all das vorstelle. Das Zusammensein, die Beziehung, einfach alles und jede Minute.
Ich wusste von Anfang an, dass er ein Leben VOR MIR hatte. Er war 2 Jahre lang Single und hatte auch in seinen früheren Beziehungen keine wirklich FESTE Beziehungen. Bis vor kurzem (ein halbes Jahr her ist es) waren wir Beide sehr glücklich. Wir leiten das selbe Unternehmen, wir haben wirklich ALLES gemeinsam, leben gleich, denken gleich (oder doch nicht?), sprechen sogar gleich... Es passt halt. Oder auch nicht?
Doch irgendwas störte plötzlich. Es begann wie oben erwähnt vor ca. 6 Monaten. Wir waren auf einer gemeinsamen Geschäftsreise, in einem Hotel. Er schlief, wie immer, früher ein als ich und ich arbeitete noch etwas ab. Sein Handy - wie damals noch gewohnt - ebenfalls am Arbeitstisch. Es leuchtete um ca. 4 Uhr morgens. Sein Telefon ist so eingestellt, dass er seine Nachrichten auf dem Display lesen kann, ohne es zu entsperren, so ist es auch bei mir.
Im voraus : Ich bin KEIN Kontrollfreak und mir würde niemals einfallen, in die Privatsphäre anderer Menschen einzugreifen, denn diese ist auch mir sehr wichtig. Doch ich schaute drauf, als es leuchtete, einfach automatisch und hierfür habe ich keine Erklärung. Ich schaute einfach drauf, auch wenn ich heute weiß, dass es wohl ein großer Fehler war. Es zerstörte vieles. Und das wollte ich nicht.
Die Nachricht stammt wohl von einer Frau ... ''Ich trage heute was kurzes.Und du?'' Und ja, ich musste schlucken. Denn wir haben, auch wenn es ''nur'' 4 Jahre sind / waren, sehr viele Hohen und Tiefen zusammen gehabt. Keine Märchenbeziehung eben. Und ab da war nichts mehr so wie früher. Denn ja, ich schaute vor kurzem (diesmal BEWUSST) noch einmal auf sein Handy, als es leuchtete. Und dann noch einmal. Und ständig leuchtete da ein anderer Name und...dann eine Nachricht von einer ''Dame'', die ich anhand dessen, wie sie gespeichert war, im Gegensatz zu anderen Frauen direkt einordnen konnte ; es war der selbe Name, wie damals, als es das erste Mal passiert ist.
''Dann habe ich halt dein Tshirt unter der Nase, wenn ich schon keinen Mann habe.''
Ich redete mir ein, dass ich einfach ''nur' eifersüchtig bin. Doch die Gedanken, die Gefühle, die ich von da an hatte, waren einfach nicht mehr zu bremsen. Also sprach ich ihn darauf an. An einem Wochenende, an dem wir etwas zusammen gefeiert haben - nach dem 4. Glas Wein. Denn nüchtern hätte ich es nicht getan, da ich mich für paranoid gehalten habe und nicht wegen ''möglicherweise nichts'' zerstören wollte. Ich sagte ihm, dass ich so nicht kann. Dass ich es ein halbes Jahr lang versucht habe, doch das bin nicht ich. Und dass ich nicht blind bin........und dass ich sehr enttäuscht bin.
Das, was danach kam, war...mehr enttäuschend als das, was wirklich vorher geschah. Er leugnete. Denn er wusste nicht, dass ich nicht nur die weiblichen NAMEN, sondern auch die Nachrichten lesen konnte. Dummkopf hat sich verplappert und als Antwort von ihm kamen dann weitere Namen ... Bsp.: Meinst du Nina, der ich unsere Kaffeemaschine ausgeliehen habe als du nicht da warst oder meinst du Jana, mit der ich geschäftlich Kontakt halten muss?
Nina kannte ich nicht. Und Jana, war genau diese geheimnisvolle Frau, mit der vor einem halben Jahr alles anfing. Mein Verstand sagte : Inwiefern unterhält man sich mit Frauen, dessen Kontakte man 'geschäftlich' pflegt darüber, ob sie dein Geruch unter der Nase haben? Inwiefern fragen dich Frauen 'geschäftlich' ob du ein Ganzkörper Spiegel daheim hast?
Es tut weh.
Und dementsprechend verhalte ich mich. Denn anders kann ich nicht - sonst müsste ich ihm etwas vorspielen. Ich habe alles getan was ich konnte - denn ich habe ihn darauf angesprochen und er leugnete oder er hat mich sogar angelogen (es wäre der Bruder, usw.)...
Derzeit ist es sehr unzufrieden, denn ich wäre nicht mehr die, die ich mal war. Und dann frage ich mich natürlich : Sagt er es, weil es ihm Nina, Jana, Ina, Andrea, Alexandra, Leyla, Jessica oder Shayen angetan hat? Oder sagt er es, weil es wirklich NUR daran liegt, dass ich anders geworden bin? Die meiste Zeit, die so war, wie früher ist weg... es ist weg. Und ich versuche sie einzuholen bzw. ich versuche es wieder so hinzubekommen wie es mal war. Aber ich schauspielere schon regelrecht. Ich kann es nicht...... Doch um mich zu trennen, fehlen diese (mittlerweile) 70%, die passend und fast perfekt waren.
Ich rechne mit allem, auch mit negativen Kommentaren gegenüber meiner Person,wichtig ist für mich, dass es mich weiter bringt.

Ich danke euch herzlich!
Vanessa.

Mehr lesen

19. Februar 2017 um 2:54

Was haengt alles an dieser beziehung? auch der job, weil du schreibst ihr leitet zusammen ein unternehmen. hiesse es waer nicht nur privat alles aus, wenn du dich trennst ?? 
Hab ich dich jetzt richtig verstanden, das du ihn nur auf die frauen angesprochen hast, aber nicht auf den inhalt der sms?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar 2017 um 4:49

Traurig. Wirklich traurig sowas zu lesen. 
Du warst glücklich, weil du nichts wusstest. Und das isr jetzt vorbei.
Liebe Vanessa, das wird nie wieder wie früher.
Finde einen Weg, wieder glücklich zu sein. Das Glück hängt niemals nur an einer Person. 

4 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar 2017 um 8:34

Hallo Vanessa,
das Verhalten Deines Freundes kann hier mit sicherheit nicht wertefrei beurteilt werden,da man immer beide Seiten sich anhören müsste.
Sprich mit Deinem Freund in Ruhe und vor allem ganz offen und ehrlich und hör Dir an,was
er dazu sagt.
Meinen Erfahrungen nach gibt es sowohl Männer als auch Frauen,die zwar in einer Beziehung sind, sich jedoch immer mal wieder selbst bestätigen müssen,dass ihr "Marktwert" immer noch
vorhanden ist-sprich,sie brauchen hin und wieder einfach diese "Bestätigungsspielchen mit
dem anderen Geschlecht."
Das kann harmlos sein,kann aber auch auf persönliche Defizite in Bezug auf Selbstwertgefühl etc.hinauslaufen oder aber, er vermisst irgendwas in Eurer gemeinsamen Beziehung.
Sprich ihn darauf an, Warum er dieses Verhalten zeigt und dann kommt mal langsam zu dem Punkt,dass ihr euch darüber unterhaltet,was wer sich in der Zukunft Eurer Beziehung vorstellt.
Solltet ihr beide zu dem Schluss kommen,dass ihr Eure Beziehung aufrecht erhalten wollt und
vielleicht trotz allem nicht wirklich miteinander weiterkommt,dann überlegt gemeinsam,ob eine
Paartherapie Euch da nicht eventuell weiterhelfen kann.
Viel Glück und gute Gespräche miteinander!
 

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar 2017 um 9:08
In Antwort auf hadar_12845917

Guten Abend ihr Lieben,
ich versuche es so kurz wie möglich machen und entschuldige mich erst einmal für mögliche Fehler - Handy.
Ich versuche ebenfalls so ehrlich und selbstkritisch zu mir zu sein, damit ich aufrichtige Antworten / Tipps erhalten kann, denn darauf hoffe ich hier.
Ich lebe seit fast 4 Jahren mit einem Mann zusammen.Kennengelernt haben wir uns vor 6 Jahren durch gemeinsame berufliche Aktivitäten. Ich könnte glatt behaupten, dass ich all die Jahre SEHR glücklich war. Ich war nicht das erste mal verliebt, jedoch war es - wie es so üblich ist - diesmal sehr anders. Und zwar fast 100% so, wie ich mir all das vorstelle. Das Zusammensein, die Beziehung, einfach alles und jede Minute.
Ich wusste von Anfang an, dass er ein Leben VOR MIR hatte. Er war 2 Jahre lang Single und hatte auch in seinen früheren Beziehungen keine wirklich FESTE Beziehungen. Bis vor kurzem (ein halbes Jahr her ist es) waren wir Beide sehr glücklich. Wir leiten das selbe Unternehmen, wir haben wirklich ALLES gemeinsam, leben gleich, denken gleich (oder doch nicht?), sprechen sogar gleich... Es passt halt. Oder auch nicht?
Doch irgendwas störte plötzlich. Es begann wie oben erwähnt vor ca. 6 Monaten. Wir waren auf einer gemeinsamen Geschäftsreise, in einem Hotel. Er schlief, wie immer, früher ein als ich und ich arbeitete noch etwas ab. Sein Handy - wie damals noch gewohnt - ebenfalls am Arbeitstisch. Es leuchtete um ca. 4 Uhr morgens. Sein Telefon ist so eingestellt, dass er seine Nachrichten auf dem Display lesen kann, ohne es zu entsperren, so ist es auch bei mir.
Im voraus : Ich bin KEIN Kontrollfreak und mir würde niemals einfallen, in die Privatsphäre anderer Menschen einzugreifen, denn diese ist auch mir sehr wichtig. Doch ich schaute drauf, als es leuchtete, einfach automatisch und hierfür habe ich keine Erklärung. Ich schaute einfach drauf, auch wenn ich heute weiß, dass es wohl ein großer Fehler war. Es zerstörte vieles. Und das wollte ich nicht.
Die Nachricht stammt wohl von einer Frau ... ''Ich trage heute was kurzes.Und du?'' Und ja, ich musste schlucken. Denn wir haben, auch wenn es ''nur'' 4 Jahre sind / waren, sehr viele Hohen und Tiefen zusammen gehabt. Keine Märchenbeziehung eben. Und ab da war nichts mehr so wie früher. Denn ja, ich schaute vor kurzem (diesmal BEWUSST) noch einmal auf sein Handy, als es leuchtete. Und dann noch einmal. Und ständig leuchtete da ein anderer Name und...dann eine Nachricht von einer ''Dame'', die ich anhand dessen, wie sie gespeichert war, im Gegensatz zu anderen Frauen direkt einordnen konnte ; es war der selbe Name, wie damals, als es das erste Mal passiert ist.
''Dann habe ich halt dein Tshirt unter der Nase, wenn ich schon keinen Mann habe.''
Ich redete mir ein, dass ich einfach ''nur' eifersüchtig bin. Doch die Gedanken, die Gefühle, die ich von da an hatte, waren einfach nicht mehr zu bremsen. Also sprach ich ihn darauf an. An einem Wochenende, an dem wir etwas zusammen gefeiert haben - nach dem 4. Glas Wein. Denn nüchtern hätte ich es nicht getan, da ich mich für paranoid gehalten habe und nicht wegen ''möglicherweise nichts'' zerstören wollte. Ich sagte ihm, dass ich so nicht kann. Dass ich es ein halbes Jahr lang versucht habe, doch das bin nicht ich. Und dass ich nicht blind bin........und dass ich sehr enttäuscht bin.
Das, was danach kam, war...mehr enttäuschend als das, was wirklich vorher geschah. Er leugnete. Denn er wusste nicht, dass ich nicht nur die weiblichen NAMEN, sondern auch die Nachrichten lesen konnte. Dummkopf hat sich verplappert und als Antwort von ihm kamen dann weitere Namen ... Bsp.: Meinst du Nina, der ich unsere Kaffeemaschine ausgeliehen habe als du nicht da warst oder meinst du Jana, mit der ich geschäftlich Kontakt halten muss?
Nina kannte ich nicht. Und Jana, war genau diese geheimnisvolle Frau, mit der vor einem halben Jahr alles anfing. Mein Verstand sagte : Inwiefern unterhält man sich mit Frauen, dessen Kontakte man 'geschäftlich' pflegt darüber, ob sie dein Geruch unter der Nase haben? Inwiefern fragen dich Frauen 'geschäftlich' ob du ein Ganzkörper Spiegel daheim hast?
Es tut weh.
Und dementsprechend verhalte ich mich. Denn anders kann ich nicht - sonst müsste ich ihm etwas vorspielen. Ich habe alles getan was ich konnte - denn ich habe ihn darauf angesprochen und er leugnete oder er hat mich sogar angelogen (es wäre der Bruder, usw.)...
Derzeit ist es sehr unzufrieden, denn ich wäre nicht mehr die, die ich mal war. Und dann frage ich mich natürlich : Sagt er es, weil es ihm Nina, Jana, Ina, Andrea, Alexandra, Leyla, Jessica oder Shayen angetan hat? Oder sagt er es, weil es wirklich NUR daran liegt, dass ich anders geworden bin? Die meiste Zeit, die so war, wie früher ist weg... es ist weg. Und ich versuche sie einzuholen bzw. ich versuche es wieder so hinzubekommen wie es mal war. Aber ich schauspielere schon regelrecht. Ich kann es nicht...... Doch um mich zu trennen, fehlen diese (mittlerweile) 70%, die passend und fast perfekt waren.
Ich rechne mit allem, auch mit negativen Kommentaren gegenüber meiner Person,wichtig ist für mich, dass es mich weiter bringt.

Ich danke euch herzlich!
Vanessa.

Liebe Vanessa,

bring ein bisschen mehr echtes Leben in dein Leben und halt das Drama außen vor und du wirst bemerken, dass es dir urplötzlich besser gehen wird...

​Die 4 Jahre, von denen du erzählst, sind eine Chimäre, eine Truggestalt, eine Illusion. Tut mir leid, dir das sagen zu müssen, aber du hattest niemals eine Beziehung, sondern warst immer nur das brave Fickpüppchen, die nette Affäre, die praktische Frau, wenn dein Kerl mal wieder entsaftet werden musste. Inhalte erkenne ich bei deiner Geschichte keine. Du bist schlicht und einfach die zig-millionste Frau, die sich jahrelang verarschen hat lassen von einem Kerl, der seine Gunst eben auf mehrere Weiber verteilen muss, weil eine allein sofort durchschauen würde, was er für eine erbärmlicher Gestalt ist.

​Du hast mein Mitgefühl, aber bitte vergiss den Kerl und suche dir einen anderen, es gibt genügend nette Männer in einem für dich passenden Alter. Hoffentlich lernst du bald einen kennen.

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Ich brauche Rat wegen Beziehungsprobleme
Von: xm35x
neu
|
18. Februar 2017 um 22:53
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram