Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das war dann wohl nur ein ONS

Das war dann wohl nur ein ONS

10. Juli 2018 um 18:24

Hey,

ich habe jmd kennengelernt übers Internet. Ich fand ihn toll, wir schrieben ewig... ja und es ging um sex. Auch ich wollte nur schönen sex. Das sagte ich ihm sogar auf die Frage hin, was ich wolle?
so kam es, dass er zu mir kam und wir miteinander schliefen. Ich fand ihn echt heiß und unsere Gespräche auch sehr interessant. 
Nun kommt die Ernüchterung. Nach zwei Tagen schrieb ich ihm, dass ich es schön fand. Er schrieb ebenso zurück.
Nun. Ich denke, das wars. Und ich komm damit nicht klar. Es ist schwierig, dass der Kontakt nun vorbei ist und es für ihn gar nichts war... anscheinend. Mist. 
Hat jmd sowas auch mal erlebt? Wie komm ich nun damit klar? Ich verurteile mich grade selbst sehr stark. 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

10. Juli 2018 um 19:02
In Antwort auf arianna218

Naja. Ich kann ihm
nichts vorwerfen. Wir hatten beide lange keinen sex mehr... und es ging eben vorrangig darum. Von beiden Seiten. Von billig kann hier nicht die Rede sein. Theoretisch kann einem das aus nach nem halben Jahr Beziehung passieren. Trennungsschmerz etc..


Was hast Du denn erwartet!?

Er hat sich den Fuffi für den Puff gespaart und das wars für ihn.

Jetzt im Nachgang die Heulboje zu machen, macht ja wenig Sinn.

Nächstes Mal klarer definieren, was Du wirklich willst und wie Du es erreichst.

Nur Eines fürs Protokoll:

In dem Moment wo Du nur für Sex zu haben bist, bist Du als Patrnerin aus dem Rennen.


 

19 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 19:09

In dem Moment wo Du nur für Sex zu haben bist, bist Du als Patrnerin aus dem Rennen.

soviel Schwachsinn selten gehört. Glaubst du, das dritte Date ist dann die Garantie? 
Ich hatte auch schon Beziehungen, die sich daraus ergeben haben. Das hätte dann ja nicht passieren dürfen. Klar, darf ich mich jetzt nicht beschweren. Ich bin eben auch ein Mensch mit Gefühlen... 

16 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 21:19
In Antwort auf vontronje


Was hast Du denn erwartet!?

Er hat sich den Fuffi für den Puff gespaart und das wars für ihn.

Jetzt im Nachgang die Heulboje zu machen, macht ja wenig Sinn.

Nächstes Mal klarer definieren, was Du wirklich willst und wie Du es erreichst.

Nur Eines fürs Protokoll:

In dem Moment wo Du nur für Sex zu haben bist, bist Du als Patrnerin aus dem Rennen.


 

Dann wäre ich aber schon mehrmals aus dem Rennen gewesen! Bei mir haben bis auf eine sämtliche längeren Beziehungen( vier an der Zahl)mit Sex angefangen. Die Männer waren froh, dass sie eine Frau gefunden hatten, die ebenso Lust drauf hatte und das dann auch ausgelebt hat und da das, was sonst noch wichtig ist, auch gestimmt hat, wurde eine Beziehung draus. Wenn auch, bis auf die jetzige(hoffe ich)zwar nicht für ewig.
Zum Glück denken längst nicht alle Männer so wie du. Sollten die, die das immer tun, auch besser schleunigst ablegen, dann gäbe es auch viel weniger Threads a la "Beziehung super, aber kein oder kaum Sex "!

8 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 18:29

Ich verstehe es nicht ganz.
Hast du dich verliebt? Oder möchtest du weiterhin Sex mit ihm haben? Wenn es das ist, dann kannst du ihm das doch vorschlagen.

Verurteilen brauchst du dich nicht. Sieh es als Erfahrung und lerne für dich daraus.

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 18:36

Da ich ihn sehr gut fand, hätte ich ihn gern weiter getroffen. Aber gefühlsmäßig ist da auch was da. Sonst würde ich es einfach abhaken... Ich denk von ihm aus ist halt kein Interesse da... sonst wäre das jetzt etwas anders gelaufen. Nach zwei Stunden ist er auch nachhause gefahren. Zum Abschied hat keiner was gesagt... 

2 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 18:52

Naja. Ich kann ihm
nichts vorwerfen. Wir hatten beide lange keinen sex mehr... und es ging eben vorrangig darum. Von beiden Seiten. Von billig kann hier nicht die Rede sein. Theoretisch kann einem das aus nach nem halben Jahr Beziehung passieren. Trennungsschmerz etc..

5 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 19:02
In Antwort auf arianna218

Naja. Ich kann ihm
nichts vorwerfen. Wir hatten beide lange keinen sex mehr... und es ging eben vorrangig darum. Von beiden Seiten. Von billig kann hier nicht die Rede sein. Theoretisch kann einem das aus nach nem halben Jahr Beziehung passieren. Trennungsschmerz etc..


Was hast Du denn erwartet!?

Er hat sich den Fuffi für den Puff gespaart und das wars für ihn.

Jetzt im Nachgang die Heulboje zu machen, macht ja wenig Sinn.

Nächstes Mal klarer definieren, was Du wirklich willst und wie Du es erreichst.

Nur Eines fürs Protokoll:

In dem Moment wo Du nur für Sex zu haben bist, bist Du als Patrnerin aus dem Rennen.


 

19 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 19:09

In dem Moment wo Du nur für Sex zu haben bist, bist Du als Patrnerin aus dem Rennen.

soviel Schwachsinn selten gehört. Glaubst du, das dritte Date ist dann die Garantie? 
Ich hatte auch schon Beziehungen, die sich daraus ergeben haben. Das hätte dann ja nicht passieren dürfen. Klar, darf ich mich jetzt nicht beschweren. Ich bin eben auch ein Mensch mit Gefühlen... 

16 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 19:13

Vielleicht ist es auch besser, mit jemandem, mit dem man nur Sex möchte, keine schönen Gespräche zu führen. Die Gefahr, dass man sich dadurch noch eher verliebt, ist dadurch größer. Da du die schönen Gespräche extra erwähnst, scheinen sie dich ja auch beeindruckt zu haben. Da wäre es dann besser, das komplett außen vor zu lassen.

2 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 19:14
In Antwort auf arianna218

Hey,

ich habe jmd kennengelernt übers Internet. Ich fand ihn toll, wir schrieben ewig... ja und es ging um sex. Auch ich wollte nur schönen sex. Das sagte ich ihm sogar auf die Frage hin, was ich wolle?
so kam es, dass er zu mir kam und wir miteinander schliefen. Ich fand ihn echt heiß und unsere Gespräche auch sehr interessant. 
Nun kommt die Ernüchterung. Nach zwei Tagen schrieb ich ihm, dass ich es schön fand. Er schrieb ebenso zurück.
Nun. Ich denke, das wars. Und ich komm damit nicht klar. Es ist schwierig, dass der Kontakt nun vorbei ist und es für ihn gar nichts war... anscheinend. Mist. 
Hat jmd sowas auch mal erlebt? Wie komm ich nun damit klar? Ich verurteile mich grade selbst sehr stark. 

Hast du ihn denn gefragt, ob er Lust auf eine Wiederholung hat? Wenn er es doch anscheinend auch genossen hat?
Wäre ziemlich blöd, wenn sich jetzt keiner traut, nach einem weiteren Treffen zu fragen, obwohl ihr beide wollt.
Und wenn nichts weiter zurückkommt, weißt du wenigstens Bescheid. 

5 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 19:17
In Antwort auf arianna218

In dem Moment wo Du nur für Sex zu haben bist, bist Du als Patrnerin aus dem Rennen.

soviel Schwachsinn selten gehört. Glaubst du, das dritte Date ist dann die Garantie? 
Ich hatte auch schon Beziehungen, die sich daraus ergeben haben. Das hätte dann ja nicht passieren dürfen. Klar, darf ich mich jetzt nicht beschweren. Ich bin eben auch ein Mensch mit Gefühlen... 

Also hast du offensichtlich aufgrund deiner bisherigen Erfahrungen doch
damit gerechnet oder dir erofft, dass daraus eine Beziehung entstehen könnte, zumindest klingt das jetzt so.



 

Gefällt mir

10. Juli 2018 um 19:25

Nun ja. Ich weiß nicht. Ich hab mich ja schon gemeldet, dass ich es schon fand... und so direkt jetzt nach einem Wiedersehen fragen...

Gefällt mir

10. Juli 2018 um 19:28
In Antwort auf ella-1234

Also hast du offensichtlich aufgrund deiner bisherigen Erfahrungen doch
damit gerechnet oder dir erofft, dass daraus eine Beziehung entstehen könnte, zumindest klingt das jetzt so.



 

Nein. Ich habe erst mal gar nichts erhofft... bis wir uns kennenlernten!

Gefällt mir

10. Juli 2018 um 19:56

Na ja, er antwortet, dass es ihm auch gefallen hat. Kommt auf die Formulierung an (hat er gesagt: "ja, fand ich auch" oder  hat er es enthusiastischer formuliert?).
Das ist einfach eine höfliche Antwort auf ihr Statement. Er kann ja nichts anderes zurückschreiben. Und wenn dann kein Wunsch auf Wiederholung von ihm ausgesprochen wird, dann ist da einfach nicht mehr vorhanden. Auf diesen einen Satz kann man gar nichts geben.

Und ich finde schon, dass sie etwas zu verlieren hat:
Sie ist dabei oder hat sich schon in ihn verliebt. Das wird mit weiteren Sextreffen nur schlimmer. Und ich glaube nicht, dass von ihm etwas anderes zu erwarten ist.

Wenn von ihm also gar nichts mehr kommt, dann lieber möglichst bald versuchen zu vergessen.

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 20:00
In Antwort auf arianna218

In dem Moment wo Du nur für Sex zu haben bist, bist Du als Patrnerin aus dem Rennen.

soviel Schwachsinn selten gehört. Glaubst du, das dritte Date ist dann die Garantie? 
Ich hatte auch schon Beziehungen, die sich daraus ergeben haben. Das hätte dann ja nicht passieren dürfen. Klar, darf ich mich jetzt nicht beschweren. Ich bin eben auch ein Mensch mit Gefühlen... 


Dann versuche ich es Dir mal zu erklären.

Nicht Alles was Du kognitiv nicht begreifst solltest Du als Schwachsinn bezeichnen.

Wenn Du dich als Frau explizit (!) als Sexpartnerin deklarierst wirst Du als genau das auch angesehen.
Frauen verlieben sich tatsächlich häufiger durch Sex (Stichwort Bindungshormon), Männer koppeln das voneinander ab.

Und ja, es gibt natürlich Ausnahmen, aber es ändert nichts an sehr verbreitete Denk- und Verhaltensmuster.

 

7 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 20:23

Ich kenne diese Sichtweise. Und möchte sie nicht haben. Gut, es ist jetzt eben so. Habe mich leicht verknallt. Er will das anscheinend nicht oder sonst was. In einer Woche schaut die Welt wieder anders aus. Habe ich nun etwas dabei verloren? Ich habe es ja genossen. Ich steh dazu. Und ich versuche nicht rumzuheulen. Hätte ihn nur gern wieder gesehen. Aber wahrscheinlich ist das besser so, wie es ist. Dafür wird es Gründe geben. 

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 21:19
In Antwort auf vontronje


Was hast Du denn erwartet!?

Er hat sich den Fuffi für den Puff gespaart und das wars für ihn.

Jetzt im Nachgang die Heulboje zu machen, macht ja wenig Sinn.

Nächstes Mal klarer definieren, was Du wirklich willst und wie Du es erreichst.

Nur Eines fürs Protokoll:

In dem Moment wo Du nur für Sex zu haben bist, bist Du als Patrnerin aus dem Rennen.


 

Dann wäre ich aber schon mehrmals aus dem Rennen gewesen! Bei mir haben bis auf eine sämtliche längeren Beziehungen( vier an der Zahl)mit Sex angefangen. Die Männer waren froh, dass sie eine Frau gefunden hatten, die ebenso Lust drauf hatte und das dann auch ausgelebt hat und da das, was sonst noch wichtig ist, auch gestimmt hat, wurde eine Beziehung draus. Wenn auch, bis auf die jetzige(hoffe ich)zwar nicht für ewig.
Zum Glück denken längst nicht alle Männer so wie du. Sollten die, die das immer tun, auch besser schleunigst ablegen, dann gäbe es auch viel weniger Threads a la "Beziehung super, aber kein oder kaum Sex "!

8 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 21:24

Ja ich war 12 Jahre verheiratet und sechs Jahre gab es keinen sex. Es war furchtbar. Deshalb habe ich mit diesen Vorurteilen aufgeräumt. 
Allerdings deute ich die jetzige Zurückhaltung als Desinteresse. Klar er hätte auch gar nicht antworten brauchen, da ich ja keine Frage gestellt habe. Ein bisschen mehr invest seinerseits wär aber dennoch schön)

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 21:40
In Antwort auf aasha108

Dann wäre ich aber schon mehrmals aus dem Rennen gewesen! Bei mir haben bis auf eine sämtliche längeren Beziehungen( vier an der Zahl)mit Sex angefangen. Die Männer waren froh, dass sie eine Frau gefunden hatten, die ebenso Lust drauf hatte und das dann auch ausgelebt hat und da das, was sonst noch wichtig ist, auch gestimmt hat, wurde eine Beziehung draus. Wenn auch, bis auf die jetzige(hoffe ich)zwar nicht für ewig.
Zum Glück denken längst nicht alle Männer so wie du. Sollten die, die das immer tun, auch besser schleunigst ablegen, dann gäbe es auch viel weniger Threads a la "Beziehung super, aber kein oder kaum Sex "!

Jetzt würde mich noch interessieren wie sich das dann entwickelt hat... mir ist aber klar, dass sich das nicht übertragen lässt auf meine Situation. 
Ich kenn es halt do, das Männer, die interessiert sind sich schon schnell um ein Wiedersehen bemühen.

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 21:42
In Antwort auf arianna218

Hey,

ich habe jmd kennengelernt übers Internet. Ich fand ihn toll, wir schrieben ewig... ja und es ging um sex. Auch ich wollte nur schönen sex. Das sagte ich ihm sogar auf die Frage hin, was ich wolle?
so kam es, dass er zu mir kam und wir miteinander schliefen. Ich fand ihn echt heiß und unsere Gespräche auch sehr interessant. 
Nun kommt die Ernüchterung. Nach zwei Tagen schrieb ich ihm, dass ich es schön fand. Er schrieb ebenso zurück.
Nun. Ich denke, das wars. Und ich komm damit nicht klar. Es ist schwierig, dass der Kontakt nun vorbei ist und es für ihn gar nichts war... anscheinend. Mist. 
Hat jmd sowas auch mal erlebt? Wie komm ich nun damit klar? Ich verurteile mich grade selbst sehr stark. 

Hallo!

Na ja, das ist wirklich unschön verlaufen, wenn ich das mal so sagen darf.
Natürlich hast du bereitwillig dafür entschieden, denn es war nie die Rede von irgendeiner Beziehung oder Liebe.

An deiner Stelle würde ich ihm noch einmal schreiben, ob denn nicht doch mehr dahinter war. Vielleicht ist er einfach selbst von seinen Gefühlen überrascht? Vielleicht mag er es auch nicht eingestehen? Wer weiß das schon, Reden bzw Konversationen sind der Weg zum Ziel.

Halt mich auf dem laufenden, ich hoffe für dich natürlichd das Beste.

Liebe Grüße!

2 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 21:47
In Antwort auf aasha108

Dann wäre ich aber schon mehrmals aus dem Rennen gewesen! Bei mir haben bis auf eine sämtliche längeren Beziehungen( vier an der Zahl)mit Sex angefangen. Die Männer waren froh, dass sie eine Frau gefunden hatten, die ebenso Lust drauf hatte und das dann auch ausgelebt hat und da das, was sonst noch wichtig ist, auch gestimmt hat, wurde eine Beziehung draus. Wenn auch, bis auf die jetzige(hoffe ich)zwar nicht für ewig.
Zum Glück denken längst nicht alle Männer so wie du. Sollten die, die das immer tun, auch besser schleunigst ablegen, dann gäbe es auch viel weniger Threads a la "Beziehung super, aber kein oder kaum Sex "!


Du unterstellst mir eine persönliche Meinung, nur weil ich auf gewisse Verhaltensmuster hinweise.
Du weist nichts über meine persönliche Einstellung, insofern sind deine Aussagen nicht relevant.

Komisch, die meisten Threads hier lauten aber eher "Wir hatten Sex, aber er meldet sich nicht mehr" oder "Was will er wirklich", oder auch "Nach ONS keine Reaktion".

Unterscheide bitte zwischen deinen persönlichen Erlebnissen und grundsätzlichen Mechanismen zwischenmenschlichen Verhaltens.

Interessant ist nur, dass die ach so emanzipierten und sex-selbstbewußten Frauen hinter am lautesten Heulen, wenn sie genau herhalten müsssen, für das sie sich selber anbieten.

Anstatt locker zu sagen, ich habe halt Lust auf geilen Sex und belasse es dabei, wird später dann ein Heul-Thread erstellt.

Also, wo liegt hier der tatsächliche Denkfehler!? Bei den Männern?
 

6 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 21:54


Na klar, da wäre sie blöd wenn nicht...

Aber sie will ja das volle Programm, so mit Gefühlen und so.
Und darauf hat Mister Lover Lover eben keinen  Bock - so einfach ist das.

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 1:18

Find ich immer wieder aufs neue lustig, mal eben mit einem unbekannten zum poppen verabreden, da bestehn keine hemmungen. Aber sobald ein fuzzelchen gefühl mit im spiel ist, bloß nicht drüber reden, man könnte ja ablehnung erfahren und muß dann ganz furchtbar weinen.

Ich würd das pferd mal andersrum aufzäumen. Nach dem sex die schüchterne spielen find ich...laß mich nachdenken...lächerlich war glaub ich das wort, das ich gesucht hab

Wenn ich etwas wissen will, dann frag ich. Ganz einfaches system und funktioniert prima. Außer man steht sich selbst im weg.

7 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 4:03
In Antwort auf vontronje


Du unterstellst mir eine persönliche Meinung, nur weil ich auf gewisse Verhaltensmuster hinweise.
Du weist nichts über meine persönliche Einstellung, insofern sind deine Aussagen nicht relevant.

Komisch, die meisten Threads hier lauten aber eher "Wir hatten Sex, aber er meldet sich nicht mehr" oder "Was will er wirklich", oder auch "Nach ONS keine Reaktion".

Unterscheide bitte zwischen deinen persönlichen Erlebnissen und grundsätzlichen Mechanismen zwischenmenschlichen Verhaltens.

Interessant ist nur, dass die ach so emanzipierten und sex-selbstbewußten Frauen hinter am lautesten Heulen, wenn sie genau herhalten müsssen, für das sie sich selber anbieten.

Anstatt locker zu sagen, ich habe halt Lust auf geilen Sex und belasse es dabei, wird später dann ein Heul-Thread erstellt.

Also, wo liegt hier der tatsächliche Denkfehler!? Bei den Männern?
 

Dass das nicht deine persönliche Meinung war, sondern häufiges Denkmuster(angeblich)hatte ich überlesen, sorry. Hätte mich eigentlich auch gewundert, wenn ich an deine sonstigen Kommentare denke.
Dass diese Denkweise bei Männern weit verbreitet ist, bezweifle ich trotzdem. Oder ich habe einfach Glück gehabt, bei meinen nicht in der Schublade "Schlampe" zu landen. 
Mit dem Rest, was du hier schreibst hast du recht. Man sollte sich selbst so gut einschätzen, wie man mit eventuell entstehenden unerwiderten Gefühlen umgeht. Und nicht danach rumheulen und dem Mann die Schuld geben. Aber das tut die TE ja auch nicht. 
Ansonsten wäre es vielleicht  nicht schlecht für beide Geschlechter, mit Sex am Anfang des Kennenlernens unverkrampfter umzugehen. Wenn man sich sympathisch und attraktiv findet und Lust aufeinander hat, kann man doch Sex miteinander genießen und alles weitere offen lassen. Viele Liebesbeziehung werden doch schon in der Anfangsphase im Keim erstickt, weil direkt der Schriftzug ernste Beziehung auf der Stirn verlangt wird. Ohne das gibt's keinen Sex. Das hat dann nichts mit Lust und Leidenschaft und Lebensfreude zu tun, sondern mit Berechnung. Und da gehen viel mehr Männer wegen laufen als wegen freiwilligem gewollten Sex am Anfang(natürlich auch Frauen, denn es gibt ja umgekehrt auch Männer, die so ticken, aber viel seltener) Glaub ich zumindest, natürlich kein Anspruch auf Korrektheit.

1 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 4:07
In Antwort auf loganfive

Find ich immer wieder aufs neue lustig, mal eben mit einem unbekannten zum poppen verabreden, da bestehn keine hemmungen. Aber sobald ein fuzzelchen gefühl mit im spiel ist, bloß nicht drüber reden, man könnte ja ablehnung erfahren und muß dann ganz furchtbar weinen.

Ich würd das pferd mal andersrum aufzäumen. Nach dem sex die schüchterne spielen find ich...laß mich nachdenken...lächerlich war glaub ich das wort, das ich gesucht hab

Wenn ich etwas wissen will, dann frag ich. Ganz einfaches system und funktioniert prima. Außer man steht sich selbst im weg.

Einfach direkt reden und fragen scheint unglaublich schwierig zu sein für viele 🙄! Da wird lieber wochenlang rumgerätselt anstatt einfach zu fragen, ob Lust auf Wiederholung besteht. Auch wenn der Abschied etwas komisch war. Kann ja auch Verlegenheit gewesen sein. Soll es auch bei Männern geben.

4 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 5:17
In Antwort auf aasha108

Einfach direkt reden und fragen scheint unglaublich schwierig zu sein für viele 🙄! Da wird lieber wochenlang rumgerätselt anstatt einfach zu fragen, ob Lust auf Wiederholung besteht. Auch wenn der Abschied etwas komisch war. Kann ja auch Verlegenheit gewesen sein. Soll es auch bei Männern geben.

Ja du bist direkt, das find ich gut. Die tun immer alle so, als wäre eine kamera auf sie gerichtet und nächsten tag würde der peinlichste moment ihres lebens auf RTL2 ausgestrahlt werden.

Aber im prinzip ist das problem eigentlich nur...no balls. Wie nennt man das bei weiblichen schissern?

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 6:44
In Antwort auf loganfive

Ja du bist direkt, das find ich gut. Die tun immer alle so, als wäre eine kamera auf sie gerichtet und nächsten tag würde der peinlichste moment ihres lebens auf RTL2 ausgestrahlt werden.

Aber im prinzip ist das problem eigentlich nur...no balls. Wie nennt man das bei weiblichen schissern?

Gute Frage! Gibt's irgendwie kein passendes Äquivalent zu. 
Schisser ist nicht so elegant, aber noch das passendste🤣!
Schlimmeres als dass er nein sagt oder sich gar nicht meldet, kann doch nicht passieren. Aber dann das wenigstens abgehakt werden und das Leben weitergehen. Aber es kann auch das Gegenteil passieren, dass er nur drauf gewartet und sich selbst nicht getraut hat. Warum wird von Männern eigentlich so oft gleich das schlechteste angenommen? Es gibt doch auch mehr als genug ekelhafte Frauen. 
Aber das wird die TE nur herausbekommen, wenn sie direkt fragt. 

Gefällt mir

11. Juli 2018 um 7:40

Im Moment bin ich noch zu vernebelt von dieser Nacht.😅 Ich möchte auch kein Drama draus machen, wer sich wie wann meldet. Dafür bin ich dann doch schon was zu alt. 
Ich möchte erst mal gefühlsmäßig wieder etwas runter kommen und mich sammeln. Er war halt von Anfang an nicht bereit richtig zu Daten. Das sehe ich als „Problem“ an. 
Dafür wird’s halt einen Grund geben. 
Den Abschied sehe ich persönlich eher als eine Art Verunsicherung. Ich meine wir haben uns ja zumindest geküsst und was hätte er sagen sollen, wenn das Ganze unter dem Namen Sex läuft?
Bei mir gibts da auch viele Ängste. Ablehnung vor allem. Ich möchte keine Erwartungen an ihn stellen. Ich finde ihn sehr interssant. Ich würde ihn einfach weiter kennenlernen wollen. Und ich weiß dazu gehört eine Portion Mut. 

Gefällt mir

11. Juli 2018 um 7:43
In Antwort auf aasha108

Einfach direkt reden und fragen scheint unglaublich schwierig zu sein für viele 🙄! Da wird lieber wochenlang rumgerätselt anstatt einfach zu fragen, ob Lust auf Wiederholung besteht. Auch wenn der Abschied etwas komisch war. Kann ja auch Verlegenheit gewesen sein. Soll es auch bei Männern geben.

Hast du denn schon mal direkt nach dem sex gefragt, ob’s ne Wiederholung gibt?

Gefällt mir

11. Juli 2018 um 7:46
In Antwort auf arianna218

Im Moment bin ich noch zu vernebelt von dieser Nacht.😅 Ich möchte auch kein Drama draus machen, wer sich wie wann meldet. Dafür bin ich dann doch schon was zu alt. 
Ich möchte erst mal gefühlsmäßig wieder etwas runter kommen und mich sammeln. Er war halt von Anfang an nicht bereit richtig zu Daten. Das sehe ich als „Problem“ an. 
Dafür wird’s halt einen Grund geben. 
Den Abschied sehe ich persönlich eher als eine Art Verunsicherung. Ich meine wir haben uns ja zumindest geküsst und was hätte er sagen sollen, wenn das Ganze unter dem Namen Sex läuft?
Bei mir gibts da auch viele Ängste. Ablehnung vor allem. Ich möchte keine Erwartungen an ihn stellen. Ich finde ihn sehr interssant. Ich würde ihn einfach weiter kennenlernen wollen. Und ich weiß dazu gehört eine Portion Mut. 

Dann nimm den zusammen und frag, Mädel!
Besser einmal kurz und heftig leiden, wenn er ablehnt als ewig grübelnd latent vor dich hinzuleiden mit den Gedanken an vielleicht, was wäre wenn etc.
Ablehnung ist nie schön, gehört aber zum Leben dazu und immer noch besser als so ein In der Luft hängen. Außerdem ist ja gar nicht sicher, dass er ablehnt, aber natürlich möglich. 

4 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 9:50

Natürlich geht das. Habe ich ja oben schon geschrieben. Jetzt muss ich aber erst mal etwas runterkommen und mich mal um meine Arbeit etc kümmern. Und dann werde ich ihm im Laufe dieser Woche schreiben. 
Ich halte es für wichtig nicht alles zu überstürzen. Klingt jetzt vllt etwas paradox, da wir ja zusammen im Bett waren, aber ich brauch ne kleine Auszeit. Zudem wie schon jmd richtig bemerkt hat, muss ich auch mit ner Abfuhr rechnen. Dafür muss ich aber emotional auch wieder was gefasster sein.

1 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 10:01
In Antwort auf aasha108

Dass das nicht deine persönliche Meinung war, sondern häufiges Denkmuster(angeblich)hatte ich überlesen, sorry. Hätte mich eigentlich auch gewundert, wenn ich an deine sonstigen Kommentare denke.
Dass diese Denkweise bei Männern weit verbreitet ist, bezweifle ich trotzdem. Oder ich habe einfach Glück gehabt, bei meinen nicht in der Schublade "Schlampe" zu landen. 
Mit dem Rest, was du hier schreibst hast du recht. Man sollte sich selbst so gut einschätzen, wie man mit eventuell entstehenden unerwiderten Gefühlen umgeht. Und nicht danach rumheulen und dem Mann die Schuld geben. Aber das tut die TE ja auch nicht. 
Ansonsten wäre es vielleicht  nicht schlecht für beide Geschlechter, mit Sex am Anfang des Kennenlernens unverkrampfter umzugehen. Wenn man sich sympathisch und attraktiv findet und Lust aufeinander hat, kann man doch Sex miteinander genießen und alles weitere offen lassen. Viele Liebesbeziehung werden doch schon in der Anfangsphase im Keim erstickt, weil direkt der Schriftzug ernste Beziehung auf der Stirn verlangt wird. Ohne das gibt's keinen Sex. Das hat dann nichts mit Lust und Leidenschaft und Lebensfreude zu tun, sondern mit Berechnung. Und da gehen viel mehr Männer wegen laufen als wegen freiwilligem gewollten Sex am Anfang(natürlich auch Frauen, denn es gibt ja umgekehrt auch Männer, die so ticken, aber viel seltener) Glaub ich zumindest, natürlich kein Anspruch auf Korrektheit.


Unterscheibe ich Dir alles genau so.

Es ist für mich unbegreiflich, wie viele eine Beziehung beginnen und führen, obwohl man sexuell überhaupt nicht harmoniert.

Bei der TE begreife ich halt nicht, wo das eigentliche Problem liegt.
Sie ist in der Lage sich zum reinen Sex zu treffen, aber normale zwischenmenschliche Kommunikation (hier: Sprache) überfordert sie.
Daher meine vielleicht teiweise unsensible Wortwahl vorher.

Und was sexuelle Denkmuster angeht, sehe ich mich eher als Freigeist.
Aber glaube mir, damit kommen die Wenigsten klar, insbesondere nicht die angeblich so toleranten und emanzipierten Menschen.

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 10:03


Eye Mam, und ich stehe dazu...

1 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 11:10
In Antwort auf vontronje


Was hast Du denn erwartet!?

Er hat sich den Fuffi für den Puff gespaart und das wars für ihn.

Jetzt im Nachgang die Heulboje zu machen, macht ja wenig Sinn.

Nächstes Mal klarer definieren, was Du wirklich willst und wie Du es erreichst.

Nur Eines fürs Protokoll:

In dem Moment wo Du nur für Sex zu haben bist, bist Du als Patrnerin aus dem Rennen.


 

Diese Aussage lässt tief blicken, bist du 74?

Ich finde es primitiv, stil-und niveaulos... Frau müsste im Umkehrschluss davon ausgehen, dass der Mann für gewöhnlich a) ins Bordell geht b) jede Bekanntschaft auf einer Ebene mit einer Prostituierten setzt...- welch' menschen- und frauenverachtende Denkweise.

Ausserdem: ein Mann, der glaubt, eine Frau sei nach einem ONS unheilbar und immerwährend, klettenhaft verliebt, der hat weder die Frauen noch die Liebe verstanden. Möglicherweise entspricht der Denkfehler der eigenen emotionalen "Unzurechnungsfähigkeit" .​

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 11:34
In Antwort auf arianna218

Hast du denn schon mal direkt nach dem sex gefragt, ob’s ne Wiederholung gibt?

Ja habe ich! Meinen jetzigen Freund, sind jetzt bald 6 Jahre zusammen. Eigentlich schon direkt danach, aber dann sind wir eingeschlafen und da ich ganz früh wegmusste, gabs keinen Abschied, daher ging das irgendwie unter.
Nach ein paar Tagen, wo jeder überlegt hat, wat machste jetzt, hab ich ihn dann gefragt per SMS ? Hat er mir hinterher erzählt und er war froh, dass ich den Schritt zuerst gemacht habe. 
Und natürlich habe ich damit gerechnet, dass er ablehnt, aber klar was anderes gehofft. Ist eben gutgegangen, aber es wäre kein Weltuntergang gewesen, wenn es nicht so gekommen wäre. War ja noch am Anfang des Verliebtseins. Viel schlimmer wäre es gewesen, es gar nicht zu versuchen. Also nur Mut!

Gefällt mir

11. Juli 2018 um 11:37

Soweit ich weiß ist von tronje ein Kerl!
Er sagt, das wäre nicht seine persönliche Meinung, aber die Meinung des Großteils der Männer. Würde ich aber stark bezweifeln, dass das so ist. 

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 11:40
In Antwort auf vontronje


Unterscheibe ich Dir alles genau so.

Es ist für mich unbegreiflich, wie viele eine Beziehung beginnen und führen, obwohl man sexuell überhaupt nicht harmoniert.

Bei der TE begreife ich halt nicht, wo das eigentliche Problem liegt.
Sie ist in der Lage sich zum reinen Sex zu treffen, aber normale zwischenmenschliche Kommunikation (hier: Sprache) überfordert sie.
Daher meine vielleicht teiweise unsensible Wortwahl vorher.

Und was sexuelle Denkmuster angeht, sehe ich mich eher als Freigeist.
Aber glaube mir, damit kommen die Wenigsten klar, insbesondere nicht die angeblich so toleranten und emanzipierten Menschen.

Jetzt sind alle Unklarheiten beseitigt 😊! Freigeist ist mir meist sympathisch, weil ich auch einer bin. Kommt hier aber nicht immer so gut.

Gefällt mir

11. Juli 2018 um 11:47
In Antwort auf arianna218

Hey,

ich habe jmd kennengelernt übers Internet. Ich fand ihn toll, wir schrieben ewig... ja und es ging um sex. Auch ich wollte nur schönen sex. Das sagte ich ihm sogar auf die Frage hin, was ich wolle?
so kam es, dass er zu mir kam und wir miteinander schliefen. Ich fand ihn echt heiß und unsere Gespräche auch sehr interessant. 
Nun kommt die Ernüchterung. Nach zwei Tagen schrieb ich ihm, dass ich es schön fand. Er schrieb ebenso zurück.
Nun. Ich denke, das wars. Und ich komm damit nicht klar. Es ist schwierig, dass der Kontakt nun vorbei ist und es für ihn gar nichts war... anscheinend. Mist. 
Hat jmd sowas auch mal erlebt? Wie komm ich nun damit klar? Ich verurteile mich grade selbst sehr stark. 

Bevor es zum 1. Sex kommt, haben die Partner meistens schon längst einen Blick auf die Seele zugelassen. Danach sollte "sich fallen lassen" doch ganz leicht sein. Ja, ich glaube man merkt schon beim 1. Mal ob der Sex harmoniert - ob es etwas ganz Großes werden kann, oder ob es "nur Gymnastik" ist. Keine Angst! Wenn es nicht passt - dann soll es eben nicht sein.

Ist Mann/Frau "Jäger" oder "Bauer"? 
Jäger: Flirten, Komplimente, Berührungen, > Sex
Bauer: Flirten, Werben, Lob (Komplimente), Anerkennung und Unterstüztung, gemeinsame Zeit, Träume und Ziele, Berührungen > Sex

Ganz schlecht finde ich, wenn ein Partner durch absichtliches Zurücknehmen des Temops sich vormacht, dass der Jäger doch Bauer wäre. Dabei bleibt es doch nur ein Jäger mit Geduld. Und bitte, Männer und Frauen unterscheiden sich hier nicht wirklich elementar. Jäger gibt es bei beiden Geschlechtern.
 

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 11:53

Komisch! Bei anderen prangerst du das an, sicher auch nicht zu Unrecht, dabei bist du selbst genauso!
Für dich ist eine Beziehung doch auch nur tatsächlich eine, wenn sie auf die klassisch bürgerliche Art mit zusammen wohnen und so geführt wird(hast du mir ja vor kurzem vorgeworfen, dass meine Beziehung ja gar keine wäre, weil wir getrennt wohnen), obwohl es mittlerweile etliche so machen wie wir oder noch anders. Wenn du deine Beziehung und dein Leben so lebst, wie es dir gefällt, ist das doch super, aber lass andere doch anders darüber denken. Und es ist nicht nur bei mir so, sondern auch bei anderen Usern hier und überhaupt allgemein so, dass man seine persönliche Meinung dazu und Erfahrung kundtut und die für die beste hält. Ist sicher nicht immer richtig und sinnvoll, aber menschlich. Und du bist da eben nicht anders. 
Deinen Satz, dass sich eine Beziehung immer zum positiven oder negativen veränden kann und dass es nie eine Garantie für ein dauerhaft perfektes Liebesleben gibt, kann man wohl unbedingt unterschreiben. Aber vielleicht stehen die Chancen grundsätzlich besser, wenn es da schon sm Anfang harmoniert. Ändern kann sich natürlich immer etwas.

1 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 11:56

Das habe ich wohl überlesen!
Trotzdem, fragen kostet nichts.

Gefällt mir

11. Juli 2018 um 12:05
In Antwort auf aasha108

Dann wäre ich aber schon mehrmals aus dem Rennen gewesen! Bei mir haben bis auf eine sämtliche längeren Beziehungen( vier an der Zahl)mit Sex angefangen. Die Männer waren froh, dass sie eine Frau gefunden hatten, die ebenso Lust drauf hatte und das dann auch ausgelebt hat und da das, was sonst noch wichtig ist, auch gestimmt hat, wurde eine Beziehung draus. Wenn auch, bis auf die jetzige(hoffe ich)zwar nicht für ewig.
Zum Glück denken längst nicht alle Männer so wie du. Sollten die, die das immer tun, auch besser schleunigst ablegen, dann gäbe es auch viel weniger Threads a la "Beziehung super, aber kein oder kaum Sex "!

Genau so. Was soll ich mit einer Frau anfangen, die die Beine nicht auseinander kriegt. Sex beim 1. Date muss nicht sein. Aber spätestens bei Date #3 schon. Und wenn das insgesamt passt, dann bleibt man(n) doch auch bei einer solchen Frau. Die sind nämlich selten...

1 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 12:22
In Antwort auf aasha108

Jetzt sind alle Unklarheiten beseitigt 😊! Freigeist ist mir meist sympathisch, weil ich auch einer bin. Kommt hier aber nicht immer so gut.


Das Problem ist bei Einigen die persönliche, emotionale Betroffenheit.

Mal ein Beispiel:

"Diese Aussage lässt tief blicken, bist du 74?

Ich finde es primitiv, stil-und niveaulos.."

Was soll man darauf antworten!? Da ist eine sachliche Diskussion bereits beendet, bevor sie angefangen hat.
Und so blöd das klingen mag, Manche sind eben kognitiv so limitiert, dass sich jegliche Antwort erübrigt.

Man sagt Abstrahieren ist die edelste Form des Denkens, das erfordert aber, seine eigene persönliche Betroffenheit komplett raus zunehmen.

Das gelingt vermutlich niemandem immer, man hat ja auch eigene Erlebnisse, die einen geprägt haben.
Bei Manchen allerdings habe ich den Eindruck, dass hier nur der eigene Frust ausgelebt wird.

Ich lese oft gute Beiträge, die konträr zu meiner Auffassung stehen, aber sie machen einen nachdenklich und ermöglichen Einem mal eine andere Sicht auf die Dinge zu bekommen.


 

7 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 12:35
In Antwort auf vontronje


Das Problem ist bei Einigen die persönliche, emotionale Betroffenheit.

Mal ein Beispiel:

"Diese Aussage lässt tief blicken, bist du 74?

Ich finde es primitiv, stil-und niveaulos.."

Was soll man darauf antworten!? Da ist eine sachliche Diskussion bereits beendet, bevor sie angefangen hat.
Und so blöd das klingen mag, Manche sind eben kognitiv so limitiert, dass sich jegliche Antwort erübrigt.

Man sagt Abstrahieren ist die edelste Form des Denkens, das erfordert aber, seine eigene persönliche Betroffenheit komplett raus zunehmen.

Das gelingt vermutlich niemandem immer, man hat ja auch eigene Erlebnisse, die einen geprägt haben.
Bei Manchen allerdings habe ich den Eindruck, dass hier nur der eigene Frust ausgelebt wird.

Ich lese oft gute Beiträge, die konträr zu meiner Auffassung stehen, aber sie machen einen nachdenklich und ermöglichen Einem mal eine andere Sicht auf die Dinge zu bekommen.


 

Meine persönliche Betroffenheit und kognitiven Fähigkeiten erlauben es mir dennoch beurteilen zu können, dass ein ONS nicht mit einer entgeltlichen Leistung gleichzusetzen ist und mit einem Besuch im Bordell zu vergleichen ist.

Deine persönlichen und kognitiven Fähigkeiten hingegen scheinen  Menschen und Frauen in ihrer Würde herabzusetzen.

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 14:00

Dreh den Spiess um, dann merkst du, dass Du mit Deiner Frage bzw. der darin enthaltenen, weil suggerierten Antwort falsch liegst.

Welche Frau will so einen Mann für eine Beziehung? Die TE!

Aber um es genau zu nehmen: Sie schrieb gar nie von Beziehung, sondern davon, dass sie es schade findet, dass der Kontakt vorbei sei. So will nicht eine Beziehung, sondern wieder Kontakt. (Wohl um herauszufinden, ob da mehr wäre.)

3 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 14:10
In Antwort auf sonnenwind3

Meine persönliche Betroffenheit und kognitiven Fähigkeiten erlauben es mir dennoch beurteilen zu können, dass ein ONS nicht mit einer entgeltlichen Leistung gleichzusetzen ist und mit einem Besuch im Bordell zu vergleichen ist.

Deine persönlichen und kognitiven Fähigkeiten hingegen scheinen  Menschen und Frauen in ihrer Würde herabzusetzen.


Dieser plakative Vergleich war sicher etwas polemisch formuliert, aber sollte den grundlegenden Denkfehler der TE aufzeigen.
Sie verabredet sich sich explizit nur zum Sex und ist enttäuscht, dass er sich nicht mehr meldet, bzw. ihm genau das reicht.

Der einzige Mensch der sich in dieser Situation vermutlich in seiner Würde herabgesetzt fühlt, ist die TE durch das Verhalten des Mannes.
Denn wenn der Sex so der Knaller gewesen wäre, und das sage ich Dir als Mann, beläßt man es nicht bei einem mal.
Ich denke, Du weißt worauf ich hinaus will.

Mir liegt es fern, irgendjemanden in seiner Würde herabzusetzen.
Das tun die Menschen in der Regel durch ihr Verhalten schon selber.


 

5 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 14:13
In Antwort auf vontronje


Was hast Du denn erwartet!?

Er hat sich den Fuffi für den Puff gespaart und das wars für ihn.

Jetzt im Nachgang die Heulboje zu machen, macht ja wenig Sinn.

Nächstes Mal klarer definieren, was Du wirklich willst und wie Du es erreichst.

Nur Eines fürs Protokoll:

In dem Moment wo Du nur für Sex zu haben bist, bist Du als Patrnerin aus dem Rennen.


 

Ich finde Deine Antwort, vontronje, zu hart, was Du in einem weiteren Kommentar auch eingeräumt hast. 

Sie hatte nichts erwartet, sondern war offenbar überwältigt vom Gefühl danach oder vom Sex . Danach ergab sich für sie, dass sie mehr wollte. Mindestens mehr Kontakt. Dass sie nicht direkt getraut zu fragen, finde ich schon recht krass. Sex ja, reden nein. So quasi, ungefähr.

Heulboje... na ja, findest Du das wirklich? Ich finde nicht, dass sie heult, sondern nicht weiter weiss, das ist alles.

Richtig, klar definieren. War das Treffen ja auch, klar definiert, reiner Sex, kein Date. Aber es hat sie überwältigt. Nimmt das Leben nicht immer wieder unvorhergesehene Wendungen?

Nur Sex, dann keine Partnerschaft. Das würde ich so nicht sagen. Aus Sex kann auch Partnerschaft werden. Habe ich damals auch mal erlebt. Und ich lese hier auch solche Erfahrungsbeiträge. 

Er wollte halt nur Sex. Und das ist schon ein sehr klares statement.

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 14:14


Ich antworte Dir sogar mal auf diese Idiotie.

Ich war in meiner Ausbildung 2.5 Jahre mit Frauen einkaserniert.
Wir waren einer der ersten Jahrgänge, bei der Frauen zugelassen wurden.
Wir hatten Zugabende, Feiern und viele gemeinsame Einsätze.

Über das Thema, ONS, Seitensprünge, Kollegenbeziehungen könnte ich vermutlich ein Buch schreiben.
Und glaube mir, es war meistens immer mit Leid und Tränen verbunden.

Und ich sage Dir auch warum.
Weil diese ganze Sexnummer viel zu hoch aufgehängt wird, aber das lernt man erst mit den Jahren.

 

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 14:15

Also ich kann ja noch mal darauf eingehen. Er hat mich gefragt, was ich suche. Ich sagte, woher soll ich es wissen, wenn ich dich noch nie gesehen habe😅. Daraufhin sagte er, stimmt, es wäre theoretisch alles möglich. 😉
Wir schrieben und schrieben wochenlang. Und haben uns auch sexuell sehr angeheizt. Er fragte mich, was möchtest du? Ich sagte Sex und was möchtest du? Er sagte: Jetzt Sex. 
Das war alles vor dem Treffen. Ich habe ihn natürlich gegoogelt und auch seine Fotos gesehen ( er macht das als Hobby). 
Während des Treffens war ich teils echt überfordert. Weil ich sowas noch nicht erlebt habe und er auch nicht. Also diese Situation. Er gleich zu mir und dann geht es voll ab. 😂
Aber schon als er reinkam und mich küsste- da dachte ich wow. Wahnsinn. Der küsst so, wie ich es immer wollte. 
Als wir uns unterhielten ging es auch um solche Lebensfragen, wie Träume ... ich sagte, dass ich iwann ein kleines Häuschen am See möchte und er meinte zu mir ja... vlllt möchte ich das ja auch?
Ich weiß... es kann wirklich sein, dass es alles aufgrund des Hormonspiegels nun rosarot verschwimmt. Aber dennoch. Sowas erlebe ich ja nicht alle Tage. Eigtl gar nicht. Und deshalb ... schön tief durchatmen und am Wochenrnde mal zum Hörer greifen.

Gefällt mir

11. Juli 2018 um 14:18
In Antwort auf arianna218

Also ich kann ja noch mal darauf eingehen. Er hat mich gefragt, was ich suche. Ich sagte, woher soll ich es wissen, wenn ich dich noch nie gesehen habe😅. Daraufhin sagte er, stimmt, es wäre theoretisch alles möglich. 😉
Wir schrieben und schrieben wochenlang. Und haben uns auch sexuell sehr angeheizt. Er fragte mich, was möchtest du? Ich sagte Sex und was möchtest du? Er sagte: Jetzt Sex. 
Das war alles vor dem Treffen. Ich habe ihn natürlich gegoogelt und auch seine Fotos gesehen ( er macht das als Hobby). 
Während des Treffens war ich teils echt überfordert. Weil ich sowas noch nicht erlebt habe und er auch nicht. Also diese Situation. Er gleich zu mir und dann geht es voll ab. 😂
Aber schon als er reinkam und mich küsste- da dachte ich wow. Wahnsinn. Der küsst so, wie ich es immer wollte. 
Als wir uns unterhielten ging es auch um solche Lebensfragen, wie Träume ... ich sagte, dass ich iwann ein kleines Häuschen am See möchte und er meinte zu mir ja... vlllt möchte ich das ja auch?
Ich weiß... es kann wirklich sein, dass es alles aufgrund des Hormonspiegels nun rosarot verschwimmt. Aber dennoch. Sowas erlebe ich ja nicht alle Tage. Eigtl gar nicht. Und deshalb ... schön tief durchatmen und am Wochenrnde mal zum Hörer greifen.


Wir Menschen neigen dazu, immer das zu sehen, was wir sehen wollen.

Und meistens hören wir auch nur das, was wir hören wollen.

Ich wünsche Dir wirklich, dass Du das findest, was Du dort suchst.

Aber ich befürchte, dass ER etwas anderes sucht, bzw. gesucht hat.

 

4 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 14:20

Du meinst, weil er sich nun von selbst nicht mehr meldet? Ja ... ist auch meine Befürchtung. Deshalb ja auch mein Thread. 

Gefällt mir

11. Juli 2018 um 14:26
In Antwort auf arianna218

Du meinst, weil er sich nun von selbst nicht mehr meldet? Ja ... ist auch meine Befürchtung. Deshalb ja auch mein Thread. 


Ja, genau deswegen.
Wenn es bei ihm auch so eingeschlagen hätte, wäre irgendwas gekommen.

Zudem weiß man ja letztendlich eigentlich nichts von dem Anderen.
Wer weiß was da noch an "Umständen" bei ihm mit einhergehen.

Ich denke Du musst erstmal emotional runterfahren und für Dich ins Lot kommen.

Letztendlich hast Du nichts zu verlieren, außer einer Illusion, die man sich dann eben nicht machen sollte.

Wenn es sein soll, wird es so kommen.
Und wenn nicht, wird es eben ein anderer Mensch sein....

 

4 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 14:29
In Antwort auf vontronje


Ich antworte Dir sogar mal auf diese Idiotie.

Ich war in meiner Ausbildung 2.5 Jahre mit Frauen einkaserniert.
Wir waren einer der ersten Jahrgänge, bei der Frauen zugelassen wurden.
Wir hatten Zugabende, Feiern und viele gemeinsame Einsätze.

Über das Thema, ONS, Seitensprünge, Kollegenbeziehungen könnte ich vermutlich ein Buch schreiben.
Und glaube mir, es war meistens immer mit Leid und Tränen verbunden.

Und ich sage Dir auch warum.
Weil diese ganze Sexnummer viel zu hoch aufgehängt wird, aber das lernt man erst mit den Jahren.

 

Kompliment. Sogar auf die Einzeiler-Frau gehst Du ein. Einzeiler oder eine Zelle. Na ja.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen