Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das verflixte 7. Jahr ...

Das verflixte 7. Jahr ...

11. Juli 2007 um 13:47

.... muß nicht unbedingt eine Katastrophe sein

Vor ca. 7 Jahren habe ich mich in eine Kollegin verguckt, die zu der Zeit für mich unerreichbar war. Sie war vergeben und ich auch. Wir beide hatten nie wirklich über unsere Gefühle gesprochen und ich wollte das auch nicht, damit es nicht rauskommt. Ich liebe meine Freundin nämlich da noch. Und da auch sie sagte, sie wolle sich noch nicht von ihm trennen, sind wir mehr oder weniger platonisch verblieben, d.h. wir haben uns sie privat zu zweit getroffen und sind intim geworden. Kein Sex. Keine Knutscherei. Wenn wir uns sahen, dann waren immer andere Leute dabei und mehr als gegenseitiges Angucken ist nie dabei rumgekommen. Es blieb bei Mails.
Ich war wirklich ganz schlimm in sie verliebt, aber Situationsbedingt hatte es leider nicht geklappt. Sie hatte es zwar versucht, ob es bei uns irgendwie eine Affäre werden könnte, aber das wollte ich nicht. Meine Beziehung ist mir sehr wichtig. Nicht meckern, bitte, ich weiß, ich hätte mich gar nicht erst verlieben sollen, aber ich dachte eben, daß das passieren kann. Schließlich waren es mit meiner Freundin doch schon ca. 5 Jahre, die wir zusammen waren und das wollte ich nicht einfach so wegwerfen. Sie liebt mich auch sehr und machte sich Hoffnungen darauf, daß wir mal heiraten und Kinder kriegen und so und da wollte ich sie nicht damit beunruhigen, daß meine Gefühle mal kurz einen Abstecher gemacht haben. Für mich wars echt nicht leicht, das zu begreifen.
Meine Kollegin wechselte dann auch den Betrieb und wir haben uns insgesamt 5 Jahre gar nicht gesehen, obwohl wir eigentlich die gleichen Lokale und Vergnügungstempel hatten, in die wir gingen. Ich glaube, wir haben unterbewußt wohl gewußt, daß es besser wäre, wenn wir uns erstmal nicht mehr sehen würden.
In den 5 Jahren habe ich sie aber einfach nicht vergessen können. Meine Freundin wollte mich wirklich heiraten, aber seit 6 Monaten besteht der Kontakt zu meiner Ex-Kollegin wieder und jetzt zweifle ich daran, ob meine Freundin die richtige ist.
Es scheint so als ob die 5 Jahre nichts geändert hätten. Meine Ex ist immer noch so wie damals und sie schaut mich mit diesem Was-wäre-wenn-Blick an und ich frage mich wirklich, was gewesen wäre, wenn ...
Wir haben in diesen 6 Monaten sehr viel gechattet, das aber heimlich. Weder meine Freundin noch ihr Freund wissen, daß wir wieder Kontakt haben und möchten das auch erstmal so halten. Dennoch entwickelt sich die Situation langsam in eine gefährliche Richtung.
Während es damals für uns ein Tabu war über Gefühle zu reden, so tauschen wir uns heute sehr rege darüber aus und fangen an zu träumen, wie es mit uns beiden wohl wäre. Ich bin schon wieder in die verliebt und sie in mich und ich weiß gar nicht, ob wir einen point-of-no-return nicht schon längst überschritten haben.
Sie meinte, sie hat zwar diese Beziehung mit ihrem Freund und sie dachte auch, daß er ihr sicherlich ein guter Ehemann sein könnte, dennoch hat auch sie ihn noch nicht geheiratet, obwohl sie auch schon über 10 Jahre mit ihm zusammen ist. Bei mir sind es 11 und ich habe es auch noch nicht gebracht, zu heiraten.

Was ist das, was meine Ex-Kollegin und ich haben?
Ich glaube, wir starten eine Chat-Affäre (ohne Sex), aus der viel mehr werden könnte als ich mir bis jetzt überhaupt vorstellen könnte. Es ist als ob ich in einem Traum lebe und ich weiß, ich sollte aufhören, aber ich kann nicht. Sie auch nicht.

Wie komme ich da wieder raus? Werde ich das jemals schaffen?
Bitte verurteilt mich. Ich weiß, es ist falsch, was ich mache, dennoch kann ich nicht anders.

Viele Grüße





Mehr lesen

11. Juli 2007 um 13:59

....die Liebe ist seltsam
denn Gefühle lassen sich nicht unterdrücken. Es ist lobenswert, dass du deine Noch-Freundin noch nicht betrogen hast, aber andererseits ihr gegenüber auch unehrlich. Leider weiß ich weder dein Alter, noch das deiner Freundin. Denn, die Uhr bei Frauen tickt bekanntlich schneller als bei Männer. Sie sehnt sich nach Sicherheit, Familie einem Nest. Deine Gefühle sind aber woanders. Man sagt: "Follow your heart, it does not betray you". Also, sei ehrlich zu dir, auch wenn es vielleicht mit der ehemaligen Kollegin nichts wird, du musst einfach ehrlich zu dir und deiner Freundin sein. Auch Liebe kann leider verschwinden, leider.
Noch viel Glück
Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 14:06
In Antwort auf gulya_12186239

....die Liebe ist seltsam
denn Gefühle lassen sich nicht unterdrücken. Es ist lobenswert, dass du deine Noch-Freundin noch nicht betrogen hast, aber andererseits ihr gegenüber auch unehrlich. Leider weiß ich weder dein Alter, noch das deiner Freundin. Denn, die Uhr bei Frauen tickt bekanntlich schneller als bei Männer. Sie sehnt sich nach Sicherheit, Familie einem Nest. Deine Gefühle sind aber woanders. Man sagt: "Follow your heart, it does not betray you". Also, sei ehrlich zu dir, auch wenn es vielleicht mit der ehemaligen Kollegin nichts wird, du musst einfach ehrlich zu dir und deiner Freundin sein. Auch Liebe kann leider verschwinden, leider.
Noch viel Glück
Jo

Sie ist jünger als ich
26 und ich bin 32.
Du hast sicher Recht, wenn ich ihr gegenüber unehrlich bin, aber ich hatte eben wirklich gedacht, sie zu lieben. Vielleicht wars echt. Vielleicht eine Illusion. Ich habe es lernen müssen, was es heißt, auf mein Gefühl zu hören.
Betrügen kann ich nicht. Aus Prinzip und von Herzen nicht und das wird auch so bleiben. Das kann ich auch nicht unterdrücken und deswegen werde ich mir wohl einen Weg suchen müssen wie ich selbst glücklich werde. Ob meine Kollegin will weiß ich auch noch nicht. Sie ist ja noch mit ihrem Freund zusammen, wohnt zumindest noch in der gleichen Wohnung. So leicht wird es für uns beide erstmal nicht werden, aber wie sagt man so schön: Never say never.
Auch ohne sie werde ich meinem Herzen folgen. Du hast vollkommen Recht mit deinen Worten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 14:30
In Antwort auf daveth_12074372

Sie ist jünger als ich
26 und ich bin 32.
Du hast sicher Recht, wenn ich ihr gegenüber unehrlich bin, aber ich hatte eben wirklich gedacht, sie zu lieben. Vielleicht wars echt. Vielleicht eine Illusion. Ich habe es lernen müssen, was es heißt, auf mein Gefühl zu hören.
Betrügen kann ich nicht. Aus Prinzip und von Herzen nicht und das wird auch so bleiben. Das kann ich auch nicht unterdrücken und deswegen werde ich mir wohl einen Weg suchen müssen wie ich selbst glücklich werde. Ob meine Kollegin will weiß ich auch noch nicht. Sie ist ja noch mit ihrem Freund zusammen, wohnt zumindest noch in der gleichen Wohnung. So leicht wird es für uns beide erstmal nicht werden, aber wie sagt man so schön: Never say never.
Auch ohne sie werde ich meinem Herzen folgen. Du hast vollkommen Recht mit deinen Worten.

...das Herz trügt nie
das ist einfach so. Manchmal bleibt man aus Gewohnheit, aus Pflichtgefühl oder um nicht allein zu sein. Auch wenn das Herz sich nach dieser großen Liebe sehnt, die vielleicht wo anders ist. Ich habe den Weg eingeschlagen, im Moment alleine zu bleiben um meinem Herz mal ne Auszeit zu gönnen , nur das ist auch keine Lösung auf Dauer. Aber, man findet sich selbst wieder, macht Dinge die einen selbst glücklich machen. Du wirst deinen Weg ganz sicher finden, denn wie gesagt...leider kann auch Liebe eines Tages verschwinden. Stellt man das fest, ist man schlagartig sehr erwachsen.
LG
Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 14:39
In Antwort auf gulya_12186239

...das Herz trügt nie
das ist einfach so. Manchmal bleibt man aus Gewohnheit, aus Pflichtgefühl oder um nicht allein zu sein. Auch wenn das Herz sich nach dieser großen Liebe sehnt, die vielleicht wo anders ist. Ich habe den Weg eingeschlagen, im Moment alleine zu bleiben um meinem Herz mal ne Auszeit zu gönnen , nur das ist auch keine Lösung auf Dauer. Aber, man findet sich selbst wieder, macht Dinge die einen selbst glücklich machen. Du wirst deinen Weg ganz sicher finden, denn wie gesagt...leider kann auch Liebe eines Tages verschwinden. Stellt man das fest, ist man schlagartig sehr erwachsen.
LG
Jo

Nein, das Herz trügt nie
Aber kann man seinem Herzen wirklich eine Auszeit gönnen, wenn es sowieso eigenständig auf der Suche nach der großen Liebe ist?
Ich will es mal so sagen: Liebe vergeht nicht. Die Illusion davon jedoch schon. Du sagst auch und so denke ich auch, daß man aus Gewohnheit oder Pflichbewußtsein bleibt wo man ist und das letztendlich zuerst gar nicht merkt, daß es nur noch das ist. Dann hat man eine Illusion von Liebe. Findet mein herz aber etwas anderes, dann vergeht die Illusion und die Liebe bekommt ihren Platz.
Das ist der Moment, in dem ich erwachsen werde, weil ich es gelernt habe, meinem Herzen mir den Weg weisen zu lassen. Ich habe mich gefunden, weiß, wer ich bin und was ich will.
Mit wem ich dann letzendlich mein Leben lebe ist dann auch gar nicht mehr so wichtig. Aber bevor ich wieder mit irgendwem zusammen bin, bleibe ich lieber alleine und nehme dann letzendlich die Frau, zu der mein Herz will.

So einfach und doch so schwer zu begreifen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 14:49
In Antwort auf daveth_12074372

Nein, das Herz trügt nie
Aber kann man seinem Herzen wirklich eine Auszeit gönnen, wenn es sowieso eigenständig auf der Suche nach der großen Liebe ist?
Ich will es mal so sagen: Liebe vergeht nicht. Die Illusion davon jedoch schon. Du sagst auch und so denke ich auch, daß man aus Gewohnheit oder Pflichbewußtsein bleibt wo man ist und das letztendlich zuerst gar nicht merkt, daß es nur noch das ist. Dann hat man eine Illusion von Liebe. Findet mein herz aber etwas anderes, dann vergeht die Illusion und die Liebe bekommt ihren Platz.
Das ist der Moment, in dem ich erwachsen werde, weil ich es gelernt habe, meinem Herzen mir den Weg weisen zu lassen. Ich habe mich gefunden, weiß, wer ich bin und was ich will.
Mit wem ich dann letzendlich mein Leben lebe ist dann auch gar nicht mehr so wichtig. Aber bevor ich wieder mit irgendwem zusammen bin, bleibe ich lieber alleine und nehme dann letzendlich die Frau, zu der mein Herz will.

So einfach und doch so schwer zu begreifen

...eine neue Liebe ersetzt die Illusion
könnte man auch sagen. Was im Endeffekt nichts falsches ist. Nur, um das Ganze zu ergänzen, war ich fast immer in der Situation, der Sitzengelassenen. Nun stellt sich die Frage, wie oft kann ich ein Herz brechen, bevor dadurch einfach keine Liebe mehr hineinpasst? Ist diese gewisse Mauer, die Leute dann aufbauen, als kühl und arrogant rüberkommen. Jedoch, bleibt die Sehnsucht nach der einen, wahren Liebe in jedem Herzen. Manchmal braucht es Menschen (wie bei dir die ehemalige Kollegin) um dies zu erkennen. Liebe ist nicht sichtbar, deswegen so schwer zu verstehen. Doch egal was passiert, Menschen die an die Liebe glauben, werden irgendwann dafür belohnt ...wenn du dich entscheidest, dich von deiner Freundin zu trennen, wird vielleicht auch sie den "wahren" Deckel finden..
LG
Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 15:10
In Antwort auf gulya_12186239

...eine neue Liebe ersetzt die Illusion
könnte man auch sagen. Was im Endeffekt nichts falsches ist. Nur, um das Ganze zu ergänzen, war ich fast immer in der Situation, der Sitzengelassenen. Nun stellt sich die Frage, wie oft kann ich ein Herz brechen, bevor dadurch einfach keine Liebe mehr hineinpasst? Ist diese gewisse Mauer, die Leute dann aufbauen, als kühl und arrogant rüberkommen. Jedoch, bleibt die Sehnsucht nach der einen, wahren Liebe in jedem Herzen. Manchmal braucht es Menschen (wie bei dir die ehemalige Kollegin) um dies zu erkennen. Liebe ist nicht sichtbar, deswegen so schwer zu verstehen. Doch egal was passiert, Menschen die an die Liebe glauben, werden irgendwann dafür belohnt ...wenn du dich entscheidest, dich von deiner Freundin zu trennen, wird vielleicht auch sie den "wahren" Deckel finden..
LG
Jo

Ging mir auch so
In den meisten Fällen war ich der Gelackmeierte, der den man abgeschoben und aufs Abstellgleis geschoben hat und das hat mich sehr stark geprägt. Ich hatte den Glauben in die Liebe verloren und mich zugemauert bis über die Nase
Diese Mauer hatte ihre Wirkung noch als meine Kollegin in mein Leben trat und mir irgendwie klar machte, daß sie Gefühle für mich hat. Ich konnte zu dem Zeitpunkt gar nicht darauf eingehen. Die 5 Jahre habe ich gebraucht, um zu sehen und mich selbst zu entmauern. Wenn man so will war es sie, die mir meinen Glauben wieder gegeben hat. Da war nahrung für meine Sehnsucht nach der wahren Liebe und das hat mir geholfen.
Wahrscheinlich ist es das, das mich jetzt nicht davon abhalten kann, mich in dieses Abenteuer mit ihr zu stürzen, von dem ich gar nicht weiß, wo es auskommen wird.
Ich habe keine Ahnung, was passieren wird.

Für meine Freundin wäre es wahrscheinlich besser, wenn ich mich trennen würde, damit sie frei werden kann, ihren wahren Prinz zu finden. Jemanden, der sie so liebt wie sie selbst liebt.

Vielleicht bringt mich mein Glaube in die Liebe ja tasächlich weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 15:34
In Antwort auf daveth_12074372

Ging mir auch so
In den meisten Fällen war ich der Gelackmeierte, der den man abgeschoben und aufs Abstellgleis geschoben hat und das hat mich sehr stark geprägt. Ich hatte den Glauben in die Liebe verloren und mich zugemauert bis über die Nase
Diese Mauer hatte ihre Wirkung noch als meine Kollegin in mein Leben trat und mir irgendwie klar machte, daß sie Gefühle für mich hat. Ich konnte zu dem Zeitpunkt gar nicht darauf eingehen. Die 5 Jahre habe ich gebraucht, um zu sehen und mich selbst zu entmauern. Wenn man so will war es sie, die mir meinen Glauben wieder gegeben hat. Da war nahrung für meine Sehnsucht nach der wahren Liebe und das hat mir geholfen.
Wahrscheinlich ist es das, das mich jetzt nicht davon abhalten kann, mich in dieses Abenteuer mit ihr zu stürzen, von dem ich gar nicht weiß, wo es auskommen wird.
Ich habe keine Ahnung, was passieren wird.

Für meine Freundin wäre es wahrscheinlich besser, wenn ich mich trennen würde, damit sie frei werden kann, ihren wahren Prinz zu finden. Jemanden, der sie so liebt wie sie selbst liebt.

Vielleicht bringt mich mein Glaube in die Liebe ja tasächlich weiter

....die Mauer
ist schon was interessantes kenne da auch so jemanden, den ich besten Freund bezeichnen würde...nur zwischen Männer und Frauen gibt es doch immer eine gewisse Anziehungskraft. Sein Satz war, ich habe dich, sowie auch andere, nur so nah an mich herangelassen, wie ich das für richtig halte. Jedoch, kenn ich sehr viel von ihm und weiß (da ich ja auch so bin), was enttäuschte Gefühle mit einem Menschen so anstellen können. Schade, dass vielleicht soviele "Mauern" manche Menschen nicht zueinander finden lassen, die vielleicht ganz gut zusammen passen. Freut mich aber sehr, dass deine Mauer abgetragen ist und diese eine person dir dabei geholfen hat. Vielleicht kann ich das ja auch mal für jemanden tun und vice versa..
Du wirst sicher richtig handeln, das sehe ich an der Art wie du schreibst
LG
Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 15:41
In Antwort auf gulya_12186239

....die Mauer
ist schon was interessantes kenne da auch so jemanden, den ich besten Freund bezeichnen würde...nur zwischen Männer und Frauen gibt es doch immer eine gewisse Anziehungskraft. Sein Satz war, ich habe dich, sowie auch andere, nur so nah an mich herangelassen, wie ich das für richtig halte. Jedoch, kenn ich sehr viel von ihm und weiß (da ich ja auch so bin), was enttäuschte Gefühle mit einem Menschen so anstellen können. Schade, dass vielleicht soviele "Mauern" manche Menschen nicht zueinander finden lassen, die vielleicht ganz gut zusammen passen. Freut mich aber sehr, dass deine Mauer abgetragen ist und diese eine person dir dabei geholfen hat. Vielleicht kann ich das ja auch mal für jemanden tun und vice versa..
Du wirst sicher richtig handeln, das sehe ich an der Art wie du schreibst
LG
Jo

Ich würde dir raten:
Hop oder top!

Deine Freundin wird auch nicht jünger und wenn sie sich Familie wünscht, wird das bald ein Problem.

Vielleicht ist dein problem nicht die Schwärmerei für deine Ex-Kollegin, sondern vielleicht steckt deine Beziehung schon seit Jahren in einer Krise! Was vermisst du denn in deiner beziehung? Warum kennt ihr euch nicht mehr so gut und warum vertraut ihr nicht mehr einander?

Wenn die gefühle für deine Kollegin wirklich so stark sind, dann verlass deine Freundin - jetzt gleich. Sie hat es nicht verdient hingehalten zu werden und außerdem siehst du dann gleich, was du verlierst.

Meiner meinung nach, hast du nur nicht den Mumm dazu. Du schwärmst für die da und hast das traute Heim mit der da.... Nichts halbes und nichts ganzes. Entscheide dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 15:53
In Antwort auf gulya_12186239

....die Mauer
ist schon was interessantes kenne da auch so jemanden, den ich besten Freund bezeichnen würde...nur zwischen Männer und Frauen gibt es doch immer eine gewisse Anziehungskraft. Sein Satz war, ich habe dich, sowie auch andere, nur so nah an mich herangelassen, wie ich das für richtig halte. Jedoch, kenn ich sehr viel von ihm und weiß (da ich ja auch so bin), was enttäuschte Gefühle mit einem Menschen so anstellen können. Schade, dass vielleicht soviele "Mauern" manche Menschen nicht zueinander finden lassen, die vielleicht ganz gut zusammen passen. Freut mich aber sehr, dass deine Mauer abgetragen ist und diese eine person dir dabei geholfen hat. Vielleicht kann ich das ja auch mal für jemanden tun und vice versa..
Du wirst sicher richtig handeln, das sehe ich an der Art wie du schreibst
LG
Jo

Da sagst du was wahres
"Schade, dass vielleicht soviele "Mauern" manche Menschen nicht zueinander finden lassen, die vielleicht ganz gut zusammen passen."

Meiner Ex-Kollegin (oder Chat-Freundin) ging und geht es genauso wie mir. Sie ist auch sehr verletzt worden, wenn auch in anderer Hinsicht als ich. Das ist bei uns auch schon Thema gewesen und wir versuchen uns gegenseitig zu verstehen und schaffen das. Ist es das, was uns so stark verbindet? Die Mauern? Verletzungen?
Ich glaube, da ist noch viel mehr.

Du hast Recht. Verletzte Gefühle und das auf Dauer können einen Menschen völlig verändern, ja sogar krank machen. Erst dadurch ist mglw. die Illusion von Liebe möglich. Da ist jemand, der mich mag/liebt, aber er kommt eigentlich gar nicht bis an die schmerzenden Stellen in mir ran.
Die Ex-Kollegin jedoch schon und als ich das merkte, wollte ich erst recht nichts mehr, was weiter geht als platonische Freundschaft.

Ich würde sagen, wir beide helfen uns gegenseitig, diese Mauern wegzuwischen. Man weiß nämlich, wie es in dem anderen aussieht und das hilft.

Danke, daß du mir Mut machst.
Find ich richtig lieb von dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 16:02
In Antwort auf daveth_12074372

Da sagst du was wahres
"Schade, dass vielleicht soviele "Mauern" manche Menschen nicht zueinander finden lassen, die vielleicht ganz gut zusammen passen."

Meiner Ex-Kollegin (oder Chat-Freundin) ging und geht es genauso wie mir. Sie ist auch sehr verletzt worden, wenn auch in anderer Hinsicht als ich. Das ist bei uns auch schon Thema gewesen und wir versuchen uns gegenseitig zu verstehen und schaffen das. Ist es das, was uns so stark verbindet? Die Mauern? Verletzungen?
Ich glaube, da ist noch viel mehr.

Du hast Recht. Verletzte Gefühle und das auf Dauer können einen Menschen völlig verändern, ja sogar krank machen. Erst dadurch ist mglw. die Illusion von Liebe möglich. Da ist jemand, der mich mag/liebt, aber er kommt eigentlich gar nicht bis an die schmerzenden Stellen in mir ran.
Die Ex-Kollegin jedoch schon und als ich das merkte, wollte ich erst recht nichts mehr, was weiter geht als platonische Freundschaft.

Ich würde sagen, wir beide helfen uns gegenseitig, diese Mauern wegzuwischen. Man weiß nämlich, wie es in dem anderen aussieht und das hilft.

Danke, daß du mir Mut machst.
Find ich richtig lieb von dir

....danke
für das Kompliment . Einen Weg seine eigenen Probleme und Gefühle in den Hintergrund zu stellen, ist anderen Menschen bei ihren Problemen zu helfen oder einfach nur zuzuhören. Auch macht das immer ein bisschen Mut, dass vielleicht für einen selbst auch noch Hoffnung besteht. Ich verstehe deine Lage mit deiner Ex-Kollegin sehr gut, auch mein sehr guter Freund (siehe letzter Kommentar) und ich wissen, wie es in dem anderen aussieht. Das hilft ungemein, denn ich habe das Gefühl er versteht mich. Und warum kann aus Freundschaft keine Liebe werden? Freundschaft ist eine "Art" der Liebe, jedoch ohne Eifersucht, Besitzanspruch und sonstiges...Freundschaft oder Liebe.. irgenwann stehen wir alle mal vor der Entscheidung..
LG
Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2007 um 16:16
In Antwort auf gulya_12186239

....danke
für das Kompliment . Einen Weg seine eigenen Probleme und Gefühle in den Hintergrund zu stellen, ist anderen Menschen bei ihren Problemen zu helfen oder einfach nur zuzuhören. Auch macht das immer ein bisschen Mut, dass vielleicht für einen selbst auch noch Hoffnung besteht. Ich verstehe deine Lage mit deiner Ex-Kollegin sehr gut, auch mein sehr guter Freund (siehe letzter Kommentar) und ich wissen, wie es in dem anderen aussieht. Das hilft ungemein, denn ich habe das Gefühl er versteht mich. Und warum kann aus Freundschaft keine Liebe werden? Freundschaft ist eine "Art" der Liebe, jedoch ohne Eifersucht, Besitzanspruch und sonstiges...Freundschaft oder Liebe.. irgenwann stehen wir alle mal vor der Entscheidung..
LG
Jo

Du bringst mich jetzt ins Grübeln
Schon länger frage ich mich, was ich und meine Chat-Freundin nun sind. Geliebte? Beste Freunde? Sie erzählt mir Dinge, die sie sonst niemandem erzählt und umgekehrt. Aber niemand weiß davon, weil es bei den entsprechenden Partnern nur zu Ärger kommen würde und dann würden wir beide uns vielleicht wieder aus den Augen verlieren. Das will ich nicht, also bleibt es wohl erstmal so.
Ist es doch schon Liebe oder ist es der Weg dahin?

Würde ich sie sehen, würde ich ihr vermutlich nur die Hand schütteln und mit ihr normal reden. Optisch Freundschaft, aber innerlich mehr? Ich habe noch keine Antwort darauf gefunden.
Etwas eifersüchtig bin ich auf ihren Freund schon. Hm.

Ja, Du hast weider recht. Die eigenen Probleme im Sinne der Freundschaft zurückstellen hilft dem anderen sehr. So fühlt man sich noch besser verstanden als sowieso schon.

Trotzdem habe ich noch meine Freundin und da meine Mauer so ganz noch gar nicht weg ist (auch wenn das so rüber gekommen zu sein scheint), weiß ich nicht, ob ich mich jetzt schon von ihr trennen kan.

Ist das egoistisch? Die ganze Situation meine ich und das Verhalten von ihr und mir.
Wir haben ein "Heim", aber eigentlich doch nicht.
Oder wie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 16:50
In Antwort auf daveth_12074372

Du bringst mich jetzt ins Grübeln
Schon länger frage ich mich, was ich und meine Chat-Freundin nun sind. Geliebte? Beste Freunde? Sie erzählt mir Dinge, die sie sonst niemandem erzählt und umgekehrt. Aber niemand weiß davon, weil es bei den entsprechenden Partnern nur zu Ärger kommen würde und dann würden wir beide uns vielleicht wieder aus den Augen verlieren. Das will ich nicht, also bleibt es wohl erstmal so.
Ist es doch schon Liebe oder ist es der Weg dahin?

Würde ich sie sehen, würde ich ihr vermutlich nur die Hand schütteln und mit ihr normal reden. Optisch Freundschaft, aber innerlich mehr? Ich habe noch keine Antwort darauf gefunden.
Etwas eifersüchtig bin ich auf ihren Freund schon. Hm.

Ja, Du hast weider recht. Die eigenen Probleme im Sinne der Freundschaft zurückstellen hilft dem anderen sehr. So fühlt man sich noch besser verstanden als sowieso schon.

Trotzdem habe ich noch meine Freundin und da meine Mauer so ganz noch gar nicht weg ist (auch wenn das so rüber gekommen zu sein scheint), weiß ich nicht, ob ich mich jetzt schon von ihr trennen kan.

Ist das egoistisch? Die ganze Situation meine ich und das Verhalten von ihr und mir.
Wir haben ein "Heim", aber eigentlich doch nicht.
Oder wie?

......schwierig
Hey betrue,

wenn du möchtest, gib ich dir mal meine e-mail addy, dann können wir uns weiter austauschen. Einfach ins Postfach schreiben.
LG
Joe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 20:32
In Antwort auf gulya_12186239

......schwierig
Hey betrue,

wenn du möchtest, gib ich dir mal meine e-mail addy, dann können wir uns weiter austauschen. Einfach ins Postfach schreiben.
LG
Joe

Hey
Hast eine PN gekriegt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen