Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das Phantom im Internet

Das Phantom im Internet

3. Dezember 2013 um 15:13

Da ich "leider" noch zu den normaldenkern gehöre und eine ganz andere Generation bin und eigentlich auch schon dachte alle Tricks zu kennen bin ich im Internet auf eine ganz neue Masche gestossen. Fast wäre ich auch drauf reingefallen. Aber nur fast. Gut dass junge Herren nicht wissen dass es reifere Damen gibt die auch etwas weiter denken als nur über die Teppichkante hinaus. Ich weiß auch nicht ob das Thema bereits bekannt ist. Aber ich bin erst vor kurzem darauf aufmerksam geworden also berichte ich einfach mal von dem was ich bebachtet habe um auch jüngere Mädels zu warnen bzw auf einige Dinge zu achten die gerade dabei sind einem "Phantom" ihr Herz zu schenken.
Klar weiß man/Frau, dass man sich nicht in jemanden verlieben sollte den man nicht kennt. Dennoch gibt man Emotionen an eine Person weiter zu der man Vertrauen gefunden hat. Auch wenn man sich nicht in diese Person verliebt weil man diese noch nicht gesehen hat, werden Gefühle vermittelt. Und auch wenn man sich nicht verliebt hat, ist eine Enttäuschung auch nicht gerade ein anzustrebendes Gefühl.
Aber warum geht es jetzt eigentlich?
Sicherlich sind doch die Erotikhotlines alles bekannt. Diese kosten eine Unsumme an Gelder, die nicht jeder Student oder Geringverdiener aufbringen kann um regelmäßig seine Bedürfnisse zu befriedigen, sofern er auf Telefon- bzw Cybersex steht.
Mit ein bisschen Glück findet jener über nicht allzuviel Euros verfügender Herr eine aufregende Frau die sich darauf einlässt.
Aber für einige Männer ist es langweilig nur eine Frau dafür gefunden zu haben. Manchmal wollen sie die Frau, wie auch im realen Leben, dazu herumbekommen. Also suchen sie sich virtuell ein Mädel dass sich dann irgendwann auf das Drängen eines Kers auf virtuelle Intimitäten einläßt. Es passiert nicht selten dass das Mädel sich letztendlich in das Phantom verliebt. Was das Mädel nicht weiß, Phantom tut alles nur um sich die teure Sexhotline zu sparen und auch noch das Ego bestätigt bekommt, wieder ein Mädel herumbekommen zu haben.
Ich habe mich lange im Internet bewegt, selber diese Art von Phantom "erfasst" und durch Zufall bin ich auf den Weg eines Sexhotlinesparphantoms gestossen. Ich habe mit Mädels gesprochen und habe eine klare Masche herausgefunden. Diese Masche ist mir mehr oder weiniger unter den Onlinegamern aufgefallen
1) er beginnt die Frau ganz normal anzuchatten, wie jeder Kontakt eben im Internet entsteht. Hier wird der "nette Schreibstil von ihr" irgendwann erwähnt.
2) sollte er zuerst ihre Stimme während eines Spiels im Teamspeak gehört haben, wird sie auf ihre "tolle Stimme" angesprochen und falls ein Bild vorhanden ist auch auf dieses.
3) bei Chattern und Teamspeaklern beginnt ein immer häufiger werdendes "anlüstern bzw anstupsen"
d) es wird allmählich Vertrauen gefasst, weil der Gesprächs/Chatpartner sooo nett ist. Es werden nette Worte getauscht.
4) Bei den "Nurchattern" beginnt irgendwann in dem geschriebenen Texten eine sexuelle Anspielung deutlich zu werden, Bei den Teamspeaklern beginnt ein paralel verlaufender Chat mit jenem Thema.
5) Mann will Frau zum Cybersex bringen und appeliert auf der Vertrauensbasis. Es fallen Worte wie "das tue ich nicht mit jeder, oder das tue ich nur mit dir, oder du bist die erste mit der ich das ausprobiere oder ich habe es vor längerer Zeit mal gemacht aber ich würde es gerne mit dir ausprobieren.
Läßt Frau sich darauf ein
6) erhält sie seine Handynummer, alles geht nen normalen Lauf, Er fragt ob er anrufen darf, sollte sie ihm auch ihre Handynummer geben.
7) nach einige Gesprächen vermittelt er ihr dass er scharf ist und ihre Stimme dabei hören möchte. Irgendwann möchte auch er dass sie sich dabei befriedigt und ins Telefon stöhnt.
8) Irgendwann will sie ihn natürlich sehen, er sie auch. Und hier kommt jetzt der Punkt wo die Entäusschungen sich häufen, mal abgesehen von den Punkten dass ihr inzwischen aufgefallen sein sollte dass er sich nur noch bei ihr meldet wenn er "scharf" ist. Alle anderen Kommunikationsversuche von hier laufen zu 80% ins Leere. Da sie ihm in allen anderen Fällen egal ist aber er sie trotzdem "warmhalten" muss, läßt er sich hin und wieder mal auf ein "Schwätzchen" ein. Klar bestätigt er auch ein Treffen und erzählt was er mit ihr vor hat. Inzwischen ist es aber bei einigen von den Damen so extrem, dass sie sich in der Zeit wo er nicht auf sie eingeht oder nicht einfach so von sich aus auf sie zukommt, Gedanken macht, ob alles ok ist. Quasi beginnt sie sich zu quälen. Gesprächsthemen drehen sich nur noch um dieses Thema. Andere die ihn ebenfalls kennen, werden gefragt ob sie was wissen usw. Doch er war stets drauf bedacht, sollten andere dabei sein, nichts von dem "virtuellen Techtelmechtel" mit ihr preiszugeben und vermittelt ihr geschickt, dass sie sich ebenfalls so zu verhalten hat. (Hier sind sie nicht wirklich geschickt, sollte man bereits Kenne haben und Masche durchschaut haben).
9) Tag des Treffens rückt näher. Ausreden prasseln wie .. Krankheit, Eltern helfen müssen oder andere Dinge wie vom Himmel herab.Enttäuschung. Übrigens verrät er niemals seine Adresse, seinen Nachnamen oder lädt sie zu sich ein und falls doch, muss er plötzlich in eine andere Stadt, seinen Kumpels oder Eltern helfen oder sich anderweitig sozial betätigen so dass Frau einfach Verständnis haben muss.
10) Neues Treffen wird in Augenschein genommen, in der Zwischenzeit gehts virtuell wieder heiß her, denn sie hat ja immernoch Vertrauen. Doch es quälen immer mehr Gedanken, immer mehr Enttäuschungen
11) nächstes Treffen klappt auch nicht.
m) entweder sie ist sauer und löst sich enttäuscht von der gesamten Situation oder sie ist unglücklich wei sie bereits verliebt war oder sie stellt ihn sauer zur Rede indem sie ihm ein Schwall SMS.
12) Er entschulidgt sich betroffen bei ihr und erzählt noch mehr Lügenmärchen. Erfindet, warum eine Beziehung zwischen ihr und ihm doch nicht möglich ist, dazu benötigt er aber ein Hintergrundwissen was sie ihm während der ganzen Zeit vermittelt hat. ZB sagt er dann, er will viel Reisen obwohl er weiß, sie reist nicht gern oder oder oder. Es wird erzählt, dass er sich ja wirklich mit ihr treffen wollte nun aber ist es wohl besser wenn sie sich aus dem Weg gehen würden usw. Ist sie verliebt, sagt er, er braucht Zeit oder sagt ebenfalls dann lieber Wege trennen lassen. I
Glaubt mir Mädels, Die Mädels die so einen Typen an der Backe haben, lassen sich schnell "interviewn" weil ihre Gefühle gerade oben "schwimmen". Sie wollen irgendwo, irgendwie eine Bestätigung von anderen Mädels, dass alles gut ist, dass er nett ist, dass es bei ihnen anders ist und Co. Oftmals ist die Masche die selbe. Ich habe einen "ertappt" als er mir sehr früh "Liebsbotschaften" gemacht hat und einen Tag später durch Zufall herausbekommen habe, dass es da noch ein Mädel gibt. Von jenem Mädel erfuhr ich, ohne dass ich ihr je davon erzählt habe dass ihr Favorit auch einst zu meinen zählte, dass er haargenau das gleiche abgezogen hatte wie bei mir. Auch hatte ich die gleichen Bilder auf meinem Handy von ihm wie sie wo sie dachte, sie wäre die einzige. Ich sagte ihr natürlich nichts, weil ich so naiv war zu denken, dass er es hoffentlich mit ihr ernst meint während ich mich von ihm zurückgezogen habe (natürlich nicht ohne ihn ordentlich eins draufzugeben). Jener Herr war einer von den Skypekanditaten und versuchte mich zu ermutigen zu skypen, natürlich mit erotikfantasien. Ich habe bis heute kein Skype und habe mich nicht drauf eingelassen. Im Nachhinein habe ich sogar erfahren dass er eine Freundin hat. Aber das war nur einer von vielen. Meine von 1)- 12) aufgeführte Masche betrifft nicht unbedingt alles erwähnten Herren. Aber es betrifft Telefonsexhotlinezahlvermeider phantome. Also seid vorsichtig wem ihr euer vertrauen und euer Herz schenkt. Wer sich auskennt, schreibt doch bitte ein paar Tips dazu wie man jene frühzeitiger erkennt.

Mehr lesen

3. Dezember 2013 um 15:19

Ups
Ähm wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten. Dennoch hoffe ich, man weiß was ich sagen will trotz vergessener bzw unnötig hinzugefügter Buchstaben in einigen Wörtern

Gefällt mir

4. Januar 2014 um 13:25

Genau der richtige Platz dafür hier
Tja diese "Phantome" alias perversen Spastiker treiben sich genau HIER herum. 99% der Typen von denen ich PNs bekomme, wollen Skypen, irgentwelche Rollenspiele oder sogar Treffen

Gefällt mir

4. Januar 2014 um 13:26
In Antwort auf dub97

Genau der richtige Platz dafür hier
Tja diese "Phantome" alias perversen Spastiker treiben sich genau HIER herum. 99% der Typen von denen ich PNs bekomme, wollen Skypen, irgentwelche Rollenspiele oder sogar Treffen

...
welche Art von Rollenspielen und Fantasien erklärt sich von selbst.

Gefällt mir

2. September 2014 um 0:45

Leider traurige Wahrheit.
... Diese Masche wird häufig eingesetzt. Besonders das Honig um den Mund schmieren beherrschen diese "Phantome" wie du sie nennst, perfekt. Cybersex ist nicht immer was diese Leute suchen, es gibt die verschiedensten Absichten.
Ich wäre dir sehr mit Dank verbunden, wenn du diesen Text auf meiner Seite: www.fake-people.de unter "Kommentare und Erlebnisse Anderer" speicherst bzw. kopierst.
Liebe Grüße, Henrik

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen