Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das perfekte Geheimnis

Das perfekte Geheimnis

8. November um 8:15

Hej,

habe das perfekte Geheimnis im Kino gesehen. Und frage mich nun, in wie vielen Beziehungen es Geheimnisse bzgl. Bilder, Frauen/Männer Chats, bis hin zu Betrug oder ähnliches gibt.

Würdet ihr dieses "Spiel" spielen?

Mehr lesen

8. November um 8:18

Nein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 8:20

Dann veranstalte doch auch mal so einen Abend mit Freunden

Habe den Film letzte Woche auch gesehen. Fand ihn klasse. Dieses gesellschaftliche Thema, was irgendwie ja jeden betrifft, so zu thematisieren, fand ich irre interessant

Ich würde bei diesem Spiel sofort mitmachen. Habe -zumindest in Bezug auf Betrug- nichts zu verbergen. Sicherlich könnten einige privaten Chats mit Freundinnen eventuell peinlich wären, hihi. Aber nix, wofür man sich die Kugel geben müsste oder was die Beziehung gefährden könnte.

Interessant wäre es zu wissen, ob dies meine Bekannten und vorallem mein Partner auch ohne mit der Wimper zu zucken täten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 8:29
In Antwort auf jayde_3364689

Hej, 

habe das perfekte Geheimnis im Kino gesehen. Und frage mich nun, in wie vielen Beziehungen es Geheimnisse bzgl. Bilder, Frauen/Männer Chats, bis hin zu Betrug oder ähnliches gibt.

 Würdet ihr dieses "Spiel" spielen?

niemals.

Und natürlich stehen in meinen Chats Geheimnisse, die ich nie mit meinem Mann teilen würde. Sehr viele sogar. Weil Freunde und Bekannte mit mir über Dinge sprechen, die sie meinem Mann nie erzählen würden. Persönlicher, nicht sexueller Art.

Wenn eine Person, der ich Dinge von mir anvertraue, diese mit irgend einer blöden Runde teile würde - ich wüßte nicht, was ich zu so viel moralischer Inkontinenz noch sagen könnte.

Wenn in Deiner Welt die einzigen "Geheimnisse" die Menschen verbergen mit Sex und Betrug zu tun haben - herzliches Beileid.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

8. November um 9:39
In Antwort auf nico86

Dann veranstalte doch auch mal so einen Abend mit Freunden

Habe den Film letzte Woche auch gesehen. Fand ihn klasse. Dieses gesellschaftliche Thema, was irgendwie ja jeden betrifft, so zu thematisieren, fand ich irre interessant

Ich würde bei diesem Spiel sofort mitmachen. Habe -zumindest in Bezug auf Betrug- nichts zu verbergen. Sicherlich könnten einige privaten Chats mit Freundinnen eventuell peinlich wären, hihi. Aber nix, wofür man sich die Kugel geben müsste oder was die Beziehung gefährden könnte.

Interessant wäre es zu wissen, ob dies meine Bekannten und vorallem mein Partner auch ohne mit der Wimper zu zucken täten

ich gebe es zu, ich habe den Film nicht gesehen - und werde ihn auch nicht sehen - aber ist der echt so flach, dass es bei den Geheimnissen nur um Sex und Betrug geht?

Niemand, der vor der Runde bloßgestellt wurde, weil jetzt alle um die Ängste wissen, die er / sie hat? Niemand, der vor der Runde bloßgestellt wurde, weil jetzt alle wissen, dass er / sie enorme finanzielle Probleme hat, weil auf einen Anlagebetrug hereingefallen? Niemand, der vor der Runde bloßgestellt wurde, weil jetzt alle wissen, dass er / sie als Kind vergewaltigt wurde? Irgend so etwas?

Und wenn Du sofort mitspielen würdest - gibt es bei Dir niemanden, der mit Dir über seine / ihre Ängste spricht - oder über sonst IRGENDWAS außer Sex / Betrug, was man nicht gleich gedruckt in der Zeitung lesen möchte - oder findest Du es einfach völlig ok, denjenigen / diejenige vor einer versammelten Runde dann bloßzustellen damit?!?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. November um 9:44
In Antwort auf avarrassterne1

ich gebe es zu, ich habe den Film nicht gesehen - und werde ihn auch nicht sehen - aber ist der echt so flach, dass es bei den Geheimnissen nur um Sex und Betrug geht?

Niemand, der vor der Runde bloßgestellt wurde, weil jetzt alle um die Ängste wissen, die er / sie hat? Niemand, der vor der Runde bloßgestellt wurde, weil jetzt alle wissen, dass er / sie enorme finanzielle Probleme hat, weil auf einen Anlagebetrug hereingefallen? Niemand, der vor der Runde bloßgestellt wurde, weil jetzt alle wissen, dass er / sie als Kind vergewaltigt wurde? Irgend so etwas?

Und wenn Du sofort mitspielen würdest - gibt es bei Dir niemanden, der mit Dir über seine / ihre Ängste spricht - oder über sonst IRGENDWAS außer Sex / Betrug, was man nicht gleich gedruckt in der Zeitung lesen möchte - oder findest Du es einfach völlig ok, denjenigen / diejenige vor einer versammelten Runde dann bloßzustellen damit?!?

P.S. jeder, der das "ohne mit der Wimper zu zucken tun" würde, wäre ab diesem Moment jemand, mit dem ich nie wieder ein Wort rede.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 9:55
Beste Antwort
In Antwort auf avarrassterne1

ich gebe es zu, ich habe den Film nicht gesehen - und werde ihn auch nicht sehen - aber ist der echt so flach, dass es bei den Geheimnissen nur um Sex und Betrug geht?

Niemand, der vor der Runde bloßgestellt wurde, weil jetzt alle um die Ängste wissen, die er / sie hat? Niemand, der vor der Runde bloßgestellt wurde, weil jetzt alle wissen, dass er / sie enorme finanzielle Probleme hat, weil auf einen Anlagebetrug hereingefallen? Niemand, der vor der Runde bloßgestellt wurde, weil jetzt alle wissen, dass er / sie als Kind vergewaltigt wurde? Irgend so etwas?

Und wenn Du sofort mitspielen würdest - gibt es bei Dir niemanden, der mit Dir über seine / ihre Ängste spricht - oder über sonst IRGENDWAS außer Sex / Betrug, was man nicht gleich gedruckt in der Zeitung lesen möchte - oder findest Du es einfach völlig ok, denjenigen / diejenige vor einer versammelten Runde dann bloßzustellen damit?!?

Nein, der Film ist nicht so flach. Es geht in diesem Film auch erstaunlich wenig um sex. Betrug sondern mehr um andere Problemchen. In diesem Film werden aber auch nicht Peinlichkeiten der Anrufer bekannt gegeben, sondern die Angerufenen werden viel mehr mit ihren eigenen Problemen/Heimlichkeiten/Peinlichkeiten konfrontiert bzw. zwangsläufig somit die gesamte Tischrunde.

Es ist für mich ganz einfach: Ich bespreche ernstzunehmende, intime Probleme mit Bekannten nicht übers Telefon. Ich habe keine Chats, in denen mir Freunde von ihren schlimmsten Dingen berichten. So etwas findet bei mir und meinen Freunden/Familie immer und ausschließlich auf einer persönlichen Vier-Augen-Ebene statt. Insofern würde es mir bei einem solchen Spiel auch nicht passieren, dass irgendwer durch mich bloßgestellt würde. Andersherum hätte ich selbstverständlich keine Befürchtungen vor Bloßstellungen, weil es einfach nix gravierendes gibt, was mein Partner von mir nicht weiß oder wissen darf

 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:07
In Antwort auf avarrassterne1

P.S. jeder, der das "ohne mit der Wimper zu zucken tun" würde, wäre ab diesem Moment jemand, mit dem ich nie wieder ein Wort rede.

Mein gott😂 es geht um den Film und nicht mein Leben. Also wenn du ihn nicht gesehen hast, dann halte dich doch raus. 

Es würde mich einfach interessieren und klar habe ich auch eine Meinung dazu. Wollte keine Moralapostel Diskussion starten...

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:14
In Antwort auf nico86

Nein, der Film ist nicht so flach. Es geht in diesem Film auch erstaunlich wenig um sex. Betrug sondern mehr um andere Problemchen. In diesem Film werden aber auch nicht Peinlichkeiten der Anrufer bekannt gegeben, sondern die Angerufenen werden viel mehr mit ihren eigenen Problemen/Heimlichkeiten/Peinlichkeiten konfrontiert bzw. zwangsläufig somit die gesamte Tischrunde.

Es ist für mich ganz einfach: Ich bespreche ernstzunehmende, intime Probleme mit Bekannten nicht übers Telefon. Ich habe keine Chats, in denen mir Freunde von ihren schlimmsten Dingen berichten. So etwas findet bei mir und meinen Freunden/Familie immer und ausschließlich auf einer persönlichen Vier-Augen-Ebene statt. Insofern würde es mir bei einem solchen Spiel auch nicht passieren, dass irgendwer durch mich bloßgestellt würde. Andersherum hätte ich selbstverständlich keine Befürchtungen vor Bloßstellungen, weil es einfach nix gravierendes gibt, was mein Partner von mir nicht weiß oder wissen darf

 

bei mir das meiste, schon allein, weil selbst meine langjährigen Freunde ein paar hundert Kilometer von mir entfernt wohnen. Von 1-2 Wochen im Jahr abgesehen, die wir zusammen verbringen, haben wir ausschließlich über Chats oder andere Online-Kanäle Kontakt.
Denen erzähle ich nichts, was mein Partner von mir nicht wissen darf, aber verdammt viel, was flüchtige Bekannte nicht wissen sollen oder was auch immer für Menschen, mit denen sie gerade am Tisch sitzen.

Genauso weiß ich von ihnen Dinge, die mein Mann nicht weiß - nicht jeder, der einen "guten Draht zu mir hat" hat den automatisch auch zu meinem Mann - und über Ängste und Probleme zu sprechen, erfordert nun einmal Vertrauen. Man macht sich automatisch verletzlich damit. Genauso wie mein Mann von seinen Freunden natürlich Dinge weiß, die sie mir nicht erzählen würden.

Und natürlich habe ich vor Bekannten auch so jede Menge Geheimnisse. Die wissen verdammt viel von mir nicht. Ich mag mit einem Freund per Chat darüber sprechen, wie mich meine Kindheit mit einer narzisstischen Mutter bis heute prägt und wie ich bis heute mit den Folgen kämpfe - das kann ich auch anonym im Internet ohne Probleme schreiben, aber ich würde es NIE meinen Kollegen gegenüber erwähnen. Oder BEeannten, die ich heute habe. Nicht davon zu reden, dass unter den Menschen, mit denen mein Freund aus der alten Heimat gerade am Tisch sitzt, auch durchaus jemand sein kann, der noch Kontakt zu meiner Familie hat. Selbst wenn die Personen, mit denen er gerade am Tisch sitzt mich gar nicht kennen - ich besuche ihn jedes Jahr für eine Woche, genauso wie er mich. Da lerne ich dann Menschen kennen, deren erster Eindruck ist: Oh, das ist die mit der narzisstischen Mutter, die sieht ja gar nicht so fertig aus, wie sie am Telefon geklungen hat...
Ich habe (sicher nicht zu Letzt deswegen) eine Angststörung, die sich echt gewaschen hat. Es gibt einige Tage, an denen ich es schier nicht schaffe in einen blöden verdammten Zug einzusteigen, obwohl ich genau weiß, dass das 100% irrational ist und mir nichts, gar nichts, überhaupt nichts passieren wird. Ich habe lockeren Kontakt zu landesweit verstreuten Menschen mit ähnlichen Problemen, wir tauschen uns auch ab und an über solche Dinge aus - aber ebenso wie ich werden die in ihrem Bekanntenkreis nicht damit hausieren gehen. Meine Freunde und mein Partner wissen es natürlich, aber sorry, mit den unzähligen Menschen für die sowas unter "da muss man sich einfach nur mal zusammenreißen" fällt, werde ich sowas nicht diskutieren. Wozu auch?
Das sind so die Dinge, die mir bei so einem "Spiel" einfallen und mich einfach nur entsetzt zurück lassen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:17
In Antwort auf jayde_3364689

Mein gott😂 es geht um den Film und nicht mein Leben. Also wenn du ihn nicht gesehen hast, dann halte dich doch raus. 

Es würde mich einfach interessieren und klar habe ich auch eine Meinung dazu. Wollte keine Moralapostel Diskussion starten...

keine Moraldiskussion starten? Ist es für Dich keine moralische Frage, ob man das Spiel spielen würde? Na das erklärt vieles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:34
In Antwort auf nico86

Nein, der Film ist nicht so flach. Es geht in diesem Film auch erstaunlich wenig um sex. Betrug sondern mehr um andere Problemchen. In diesem Film werden aber auch nicht Peinlichkeiten der Anrufer bekannt gegeben, sondern die Angerufenen werden viel mehr mit ihren eigenen Problemen/Heimlichkeiten/Peinlichkeiten konfrontiert bzw. zwangsläufig somit die gesamte Tischrunde.

Es ist für mich ganz einfach: Ich bespreche ernstzunehmende, intime Probleme mit Bekannten nicht übers Telefon. Ich habe keine Chats, in denen mir Freunde von ihren schlimmsten Dingen berichten. So etwas findet bei mir und meinen Freunden/Familie immer und ausschließlich auf einer persönlichen Vier-Augen-Ebene statt. Insofern würde es mir bei einem solchen Spiel auch nicht passieren, dass irgendwer durch mich bloßgestellt würde. Andersherum hätte ich selbstverständlich keine Befürchtungen vor Bloßstellungen, weil es einfach nix gravierendes gibt, was mein Partner von mir nicht weiß oder wissen darf

 

Das ist bei uns anders... alle leben weit auseinander und deshalb kommunizieren wir sehr viel online...
Ausgeschlossen mein Mann der ist vor Ort.
Bitterböse Geheimnisse die niemand wissen dürfte habe ich nicht- ein stinknormales Leben mit Stärken, Schwächen, einem Sexualleben, kleinen Perversionen und Macken- wen interessiert das. Ich halte mich nicht für den Nabel der Welt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:52
In Antwort auf avarrassterne1

bei mir das meiste, schon allein, weil selbst meine langjährigen Freunde ein paar hundert Kilometer von mir entfernt wohnen. Von 1-2 Wochen im Jahr abgesehen, die wir zusammen verbringen, haben wir ausschließlich über Chats oder andere Online-Kanäle Kontakt.
Denen erzähle ich nichts, was mein Partner von mir nicht wissen darf, aber verdammt viel, was flüchtige Bekannte nicht wissen sollen oder was auch immer für Menschen, mit denen sie gerade am Tisch sitzen.

Genauso weiß ich von ihnen Dinge, die mein Mann nicht weiß - nicht jeder, der einen "guten Draht zu mir hat" hat den automatisch auch zu meinem Mann - und über Ängste und Probleme zu sprechen, erfordert nun einmal Vertrauen. Man macht sich automatisch verletzlich damit. Genauso wie mein Mann von seinen Freunden natürlich Dinge weiß, die sie mir nicht erzählen würden.

Und natürlich habe ich vor Bekannten auch so jede Menge Geheimnisse. Die wissen verdammt viel von mir nicht. Ich mag mit einem Freund per Chat darüber sprechen, wie mich meine Kindheit mit einer narzisstischen Mutter bis heute prägt und wie ich bis heute mit den Folgen kämpfe - das kann ich auch anonym im Internet ohne Probleme schreiben, aber ich würde es NIE meinen Kollegen gegenüber erwähnen. Oder BEeannten, die ich heute habe. Nicht davon zu reden, dass unter den Menschen, mit denen mein Freund aus der alten Heimat gerade am Tisch sitzt, auch durchaus jemand sein kann, der noch Kontakt zu meiner Familie hat. Selbst wenn die Personen, mit denen er gerade am Tisch sitzt mich gar nicht kennen - ich besuche ihn jedes Jahr für eine Woche, genauso wie er mich. Da lerne ich dann Menschen kennen, deren erster Eindruck ist: Oh, das ist die mit der narzisstischen Mutter, die sieht ja gar nicht so fertig aus, wie sie am Telefon geklungen hat...
Ich habe (sicher nicht zu Letzt deswegen) eine Angststörung, die sich echt gewaschen hat. Es gibt einige Tage, an denen ich es schier nicht schaffe in einen blöden verdammten Zug einzusteigen, obwohl ich genau weiß, dass das 100% irrational ist und mir nichts, gar nichts, überhaupt nichts passieren wird. Ich habe lockeren Kontakt zu landesweit verstreuten Menschen mit ähnlichen Problemen, wir tauschen uns auch ab und an über solche Dinge aus - aber ebenso wie ich werden die in ihrem Bekanntenkreis nicht damit hausieren gehen. Meine Freunde und mein Partner wissen es natürlich, aber sorry, mit den unzähligen Menschen für die sowas unter "da muss man sich einfach nur mal zusammenreißen" fällt, werde ich sowas nicht diskutieren. Wozu auch?
Das sind so die Dinge, die mir bei so einem "Spiel" einfallen und mich einfach nur entsetzt zurück lassen.
 

Das ist natürlich etwas vollkommen anderes. In deinem Fall würde ich bei einem solchen Spiel natürlich auch nicht mitmachen! Ganz klar, da muss man Grenzen ziehen. Ich habe nur Freunde und Bekannte im direkten Umfeld, dazu noch recht wenige. Die kann ich an einer halben Hand abzählen. Bei meinem Partner das gleiche. Dann habe ich natürlich meine Familie, die mir den stärksten Halt gibt und mit der ich über einfach alles rede. Da ich/wir alle Vertrauenspersonen somit im direkten Umfeld haben, ergeben sich bei mir/uns solche Gespräche über Telefon/Chats nicht.

By the way: Das mit deiner narzisstischen Mutter tut mir unheimlich leid, ich kann mir nur annähernd vorstellen, wie man als Kind unter solch einer Person leiden muss und dies ein Leben prägt. Besagter Ex von mir war auch ein Narzisst bzw. hatte zumindest äußerst markante narzisstische Züge. Seine Betrügereien und das Doppelleben ist nur ein Bruchteil von dem, was er alles getan hat. Dass er narzisstischer Natur war, habe ich natürlich erst realisiert, als ich mich endlich von diesem manipulativen Menschen lösen konnte. Aber: Als erwachsene Person hat man wenigstens die Möglichkeit, sich rechtzeitig von solchen Menschen zu entfernen; ein Kind hat diese Möglichkeit nicht. Umso mehr berührt mich deine Geschichte! Ich interessiere mich generell für das Thema Narzissmus und vorallem narzisstische Eltern (insbesondere Mütter) beeinflussen das Leben eines Kindes/Menschen immens!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November um 11:01
In Antwort auf jayde_3364689

Hej, 

habe das perfekte Geheimnis im Kino gesehen. Und frage mich nun, in wie vielen Beziehungen es Geheimnisse bzgl. Bilder, Frauen/Männer Chats, bis hin zu Betrug oder ähnliches gibt.

 Würdet ihr dieses "Spiel" spielen?

Das perfekte Geheimnis, ist Eines, das auch Eines bleibt.

Anvertrautes weitererzählen ist nicht nur ehrlos, es könnte sogar eine Straftat sein.                             
Meine grossen/kleinen Geheimnisse bleiben bei mir, denn ich habe sie dazu gemacht.
Ich werde also den Teufel tun und jetzt in "lustiger Runde" diese von mir zum Geheimnis erklärten Umstände freiwillig und ohne Not auszuplaudern.               

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. November um 12:05
In Antwort auf jayde_3364689

Hej, 

habe das perfekte Geheimnis im Kino gesehen. Und frage mich nun, in wie vielen Beziehungen es Geheimnisse bzgl. Bilder, Frauen/Männer Chats, bis hin zu Betrug oder ähnliches gibt.

 Würdet ihr dieses "Spiel" spielen?

kenn den film nicht. die story klingt ganz lustig. schade das es ein deutscher film - die können einfach nicht schauspielern. naja, glaub ich werd ihn mir trotzdem mal ansehn falls ihn ein paar mehr empfehlen können. 

hm ich hab gar keine geheimnisse. machen würd ichs trotzdem nicht. ich find, nicht jeder muss alles über mich wissen, selbst wenns keine großen geheimnisse sind. hätte ich ein geheimnis, dann wäre ich bestimmt der einzige auf der welt, der dieses kennt. ein geheimnis das man mit jemanden teilt, egal wie nah der einem auch stehn mag, ist kein geheimnis mehr. und wenn doch, dann kann es gar nicht so ein großes geheimnis sein 
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. November um 12:25
In Antwort auf jayde_3364689

Hej, 

habe das perfekte Geheimnis im Kino gesehen. Und frage mich nun, in wie vielen Beziehungen es Geheimnisse bzgl. Bilder, Frauen/Männer Chats, bis hin zu Betrug oder ähnliches gibt.

 Würdet ihr dieses "Spiel" spielen?

Hey, wie sah das denn aus ?

Das neue "Mario" würde ich spielen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook