Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das neue Buch von Dieter

Das neue Buch von Dieter

2. Oktober 2008 um 14:09

Hey. Und Hoo.

Ich bins wieder, der Troll.

Ich weiß nicht, ob ihr schon von Dieters neuem Buch gehört habt.
Es geht in diesem Buch um Erfolg.
Wie man es schafft, erfolgreich zu sein.

Die Antwort auf diese Frage lässt sich mit einem einzigen Wort beantworten:
Arbeit.

Meine Freundin, mit der ich wieder Stress habe, weil sie denkt, dass ich einen
auf Liebesentzug mache, nur weil ich kein Netz in der Stadt habe, in der ich im
Moment bin. Ich kann ihr also nicht wirklich schreiben, außer gerade jetzt, aber jetzt bin ich ja auch in nem I-net-café.

Als ich gestern die Werbung sah, dachte ich sofort wieder an Sie, weil sie mir auch schon in den Ohren liegt, dass ich endlich arbeiten soll, nur ist das leider nicht so leicht, weil ich erspüren soll, wo sie mich gernne zum arbeiten hätte.

Dazu kommt auch noch, dass ich genauso denken soll wie sie; ich soll genauso
motiviert sein wie sie, immer neue Ideen entwickeln und Spaß an meiner Arbeit
haben, die ich noch nicht mal habe.

Sie versucht immer über Freunde herauszufinden, wo ich mich beworben habe, um mir womöglich wieder einen Stein in den Weg zu legen.
Meistens kommen also Absagen, oder Vertröstungen, dass es noch etwas dauert mit der Auswahl.

Nun ist es natürlich nicht verwunderlich, dass man irgendwann keine Lust mehr hat sich überhaupt noch irgendwo zu bewerben, weil jede Absage wie eine kleine Nierlage ist.

Mein Leben schreibt für sie Geschichten für ihre Bücher, ich bin zu einem Großen Teil scheinbar ihre Inspiration für neue Ideen, nur verhält sich unsere Beziehung
in etwa so wie die der Schwester und dem Blutspender. Die Schwester freut sich, dass sie Blut bekommt, um die Reserven füllen zu können, erwartet aber vom
Blutspender, dass er immer un immer wiederkommt. Nur bedenkt sie nicht, dass auch er irgendwann nicht mehr genug Blut für andere übrig hat, weil der
Mineralienhaushalt nicht mehr stimmt. Schließlich wird sie sogar sauer auf den Blutsprender, der bereits 3 Termine verpasst hat, um erneute Spenden zu tätigen.

Sie ist angespisst und denkt sich >>Was für ein armseliges ... <,
aber sieht nicht, dass der Blustspender selbst Blut bräuchte.

Es ist also ein Nehmen und Nehmen in unserer Beziehung.
Ich habe keine Motivation mehr, um nach dem Erfolg zu streben, genauso wie sie es kann und natürlich der Dieter. Mich würds nicht wundern, wenn sie das Buch mit ihm zusammen geschrieben hat. Nur das Ding ist, weil ich weiß, dass sie mir das, was sie mir sagen will, nicht auf normalem Weg schafft, kaufe ich mir viele Ihrer Bücher, um überhaupt zu wissen, wie sie über mich und meine Famiele, oder sogar uns denkt.

Ich finde dann immer wieder neue schockierende Sachen raus, z.B. dass sie mit ihrer Freundin schreibt und sich als mich ausgibt. Kein wunder also, dass sie ein einziges Versteckspiel aus unserer Beziehung macht.

Immer dann, wenn wir Streit haben, nutzt sie ihr Wissen über meine Familie, um
mich und die Familie zu manipulieren.
Wenns gut läuft, hab ich meine Ruhe vor ihrer bösen Seite, wenns schlecht läuft,
passiert irgendetwas schlimmes. Sie kriegt es hin, dass meine Familie sich gegenseitig zerstört. Und ich kann nichts weiter machen, als die Bücher zu lesen, um als einziger Zeuge der Wahrheit vorgewarnt zu sein, wenn sie wieder ihren Tobsuchtsanfall bekommt.

Sie denkt sogar, dass meine Schwestern Konkurrentinnen sind.
Und ich weiß nichß nichtmal, wie ich es schaffen kann, dass sie einseiht, dass es
nicht so ist.

Darum überlege ich schon, ob ich mir das Buch überhaupt holen soll, schließlich
gebe ich ständig Geld für ihre Bücher aus, aber bekomme nur Haß und Ärger von ihr serviert und soll gleichzeitig auch noch Liebe geben können und Verständnis zeigen, damit sie fein glauben kann, dass sie ein supper toller Mensch ist.

SIe lockt sogar mit Geld, aber ich habe ihr schon zu Verstehen gegeben, dass
mir ihr Geld Latte ist, dass ich sie liebe und nicht ihr scheiß Erfolg und Reichtum.
Ich will, dass sie normal zu mir ist, damits nicht nur ein einseitiger Erfolg wird.

Um das Obere nochmal aufzugreifen: Sie ist die, die andere Typen vor mir ableckt,
ich habe sie noch nie betrogen, aber eins weiß ich, wenn ich sie noch ein einziges Mal sehe, wie sie vor mir einen anderen küßt, egal welches Putfit und welche Perrücke, dann gehe ich noch im gleichen Laden zu irgendeiner
Tussi und lecke sie ebenfalls vor ihren Augen ab, damit sie weiß, wie schön sich das anfühlt.

So, der Text ist ein Megatext geworden, aber vielleicht hilft der ja mal zu verstehen, warum Manche erfolgreich sind und Manche eben einfach der Stoff, aus dem Erfolg gebaut wird.

Mehr lesen

2. Oktober 2008 um 14:15

Also
Frage vorneweg: Du bist noch immer mit ihr zusammen obwohl du doch der nicht so Tolerante von uns beiden bist?

Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 14:32
In Antwort auf berrytree

Also
Frage vorneweg: Du bist noch immer mit ihr zusammen obwohl du doch der nicht so Tolerante von uns beiden bist?

...
Ja, bin ich.
Ich weiß nicht, wie oft am Tage ich ihr sagen muss, dass sie die Einzige für mich ist,
aber dennoch nervt es mich, dass sie mich zu sehr beeinflusst.

Ist doch wohl verständlich, oder, wenn man kaum noch Freunde hat,
weil sie denkt, dass man ständig auf Brautschau geht?

Dass die Motivation fehlt - Dinge in Angriff zu nehmen, da man weiß,
dass sie eh ihre Finger drüber hat.

Also ich schätze mal, dass ich mega tolerant bin.
Weiß ja nicht, wie toelrant man sein muss, um alles über sich ergehen zu lassen
und nicht zu sagen.

Mich stört so Einiges. Früher hätte ich schon die Flinte ins Korn geschmissen, aber heute ist es so - bevor es wieder Streit zwischen uns gibt, schreibe ich ihr, was mich stört uns was verbessert werden müsste, damit wir uns einigen können.


Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 16:59
In Antwort auf dertroll2

...
Ja, bin ich.
Ich weiß nicht, wie oft am Tage ich ihr sagen muss, dass sie die Einzige für mich ist,
aber dennoch nervt es mich, dass sie mich zu sehr beeinflusst.

Ist doch wohl verständlich, oder, wenn man kaum noch Freunde hat,
weil sie denkt, dass man ständig auf Brautschau geht?

Dass die Motivation fehlt - Dinge in Angriff zu nehmen, da man weiß,
dass sie eh ihre Finger drüber hat.

Also ich schätze mal, dass ich mega tolerant bin.
Weiß ja nicht, wie toelrant man sein muss, um alles über sich ergehen zu lassen
und nicht zu sagen.

Mich stört so Einiges. Früher hätte ich schon die Flinte ins Korn geschmissen, aber heute ist es so - bevor es wieder Streit zwischen uns gibt, schreibe ich ihr, was mich stört uns was verbessert werden müsste, damit wir uns einigen können.


Ich weiss nicht,
Troll,ob das Toleranz ist.... Fuer micg klingt das irgendwie nach Kapitulation oder ueber sich ergehen lassen und ich frag mich gerade WARUM???? Einigen?? Ich kann dem hier nur entnehmen das sich alles nur nach ihrer Nase dreht,sorry wenn ich das so sage.Und verstaendlich ist mir das auch nicht keine Freunde mehr zu haben,warum laesst du das zu?

Gefällt mir

2. Oktober 2008 um 23:18
In Antwort auf berrytree

Ich weiss nicht,
Troll,ob das Toleranz ist.... Fuer micg klingt das irgendwie nach Kapitulation oder ueber sich ergehen lassen und ich frag mich gerade WARUM???? Einigen?? Ich kann dem hier nur entnehmen das sich alles nur nach ihrer Nase dreht,sorry wenn ich das so sage.Und verstaendlich ist mir das auch nicht keine Freunde mehr zu haben,warum laesst du das zu?

...
Weil egal was ich mache, es ist falsch.
Immer wenn ich was unternehme, gibt es stress.
Selbst wenn ich mit meinen Schwestern was mache, ist es nicht ok.

Am liebsten wäre ihr, ich würde den ganzen Tag eingesperrt in meinem Zimmer
am PC hocken und sie anschreiben, damit sie sich sicher sein kann, dass ich gerade keine andere Frau
im Kopf habe.

Ich wüsste nicht, wie ich was ändern sollte. Was es bringen würde weiß ich längst.
Ändern??? Wie? Mach mal nen Vorschlag!!!
Das wäre dann die Lösung, die Ultimativlösung.

Kennt jemand das Buch: Suche Mann für meine Mutter? (von Pamela Ribon?)

Auf der Seite (336) ist eine Antwort einer Frau, welche 1:1 mit der Antwort auf der zugehörigen Frage,
die ich ihr schonmal stellte (im wahren Leben), auf der vorangegangenen Seite, zusammen passt.

Genau diese Antwort gab auch meine Freundin mir, aber nicht ganz so kurz und bündig wie im Buch, auf meine Frage.

Sie meint, dass sie den Kampf nicht wert wäre. Jetzt frage ich mich natürlich, wieso kommt sie darauf?

Obwohl sie weiß, dass ich viel über sie weiß, aber halt nicht alles. Wenn das, was ich bis jetzt alles über sie weiß,
eine Art Schamgefühl bei ihr auslöst, braucht sie sich wirklich keine Gedanken zu machen, dass ich sie nicht mehr
lieben und schätzen würde. Jeder hat halt so seine Vor- und Nachteile.

Da ich allerdings nicht wirklich alle ihre dunklen Geheimnisse kenne, denke ich noch immer an das Schlimmste.
Nämlich, dass sie, in der Interessenbekundungsphase tatsächlich mit mehreren anderen Männern was gehabt
haben könnte. Zumal ich eine Nachbarin hatte, die komischer Weise direkt gegenüber von mir wohnte und
ihr Bett so günstig postierte, dass ich einen direkten Blick auf Dieses lenken musste, um zu sehen, wie sie
ihm einen ...lasen hat und noch viel mehr. Damit komm ich nicht wirklich zurecht, auch wenn sie sich jetzt wieder freut,
dass ich wieder im Ungewissen bin und mir Gedanken drüber mache, aber seit ich ihr wahres ich etwas besser kenne,
stellten sich viele, sehr viele Ereignisse nicht als Zufall, sondern letztlich doch genau geplante Ereignisse dar.

Und irgendwie dreht sich mir der Magen dabei um.
Sie meint zwar immer, man sollte Dinge verdrängen, weils einem sonst schlecht ginge, aber ich kann das nicht.
Ob sie jetzt extra billige Schauspiele dafür engagiert hat, oder ihr Maskenbildner-Künste hatte walten lassen -
ich weiß es nicht. Und bevor ich wirklich mit ihr fest zusammen kommen würde, hätte ich gern diese Fragen noch geklärt.
Ich denke, ich habe ein Recht dazu, denn schließlich habe auch ich immer möglichst versucht alles ihre noch offenen
Fragen über mich und meinem Leben zu beantworten.

Und tiefe, ehrliche Gefühle, basieren nunmal nicht nur auf Geilheit, sondern Ehrlichkeit und Vertrauen.
Und wenn ich weiß, bzw. nicht weiß, was meine Partnerin so treibt, kann ich ihr nicht wirklich versichern, dass
ich durch ihre Unehrlichkeit, nicht auch irgenwann unehrlich gegenüber sein würde, denn warum sollte ich noch länger
ehrlich ihr gegenüber sein. Denn wenn meine Frau vor meinen Augen mit nem anderen Kerl vögelt, habe ich schließlich
auch das Recht dazu. Und je länger es dauert, endlich mal eine faire Antwort von ihr, auf diese Frage zu bekommen,
umso öfter spiele ich mit dem Gedanken, es ihr gleich zutun. Denn es zerfrisst mich enorm. Was ich sicher auch so gehen würde.

Ich weiß nur, dass ich, als ich damals frisch in die besagte Wohnung einzog, eine Frau sah, die ihr extrem ähnelte, bin mir auch mittlerweile sicher, dass sie es war. Die Frau, die dann mit dem Mann gevögelt hatte, hatte etwas mehr Fett auf der Hüfte und
fuhr eines Morgens komischer Weise mit einer Jogging-Hose direkt vor meiner Nase den Berg vor meiner Tür mit dem Fahrrad hoch. Auch war ihre Wohnung sehr selten bewohnt. Einrichtung war auch wenig vorhanden. Im Nachhinein kommt mir alles sehr sehr komisch vor. Und da ich jetzt weiß, dass sie - als Ko-Autorin - doch eine essenzielle Anzahl an eigenen Sichtweisen und
Gedanken und Erlebnisse mit den jeweiligen Werken verknüpft, sind meine Befürchtungen nicht wirklich so undenkbar.

Wäre schön, wenn ich mal ne Stellungnahme kriegen könnte - eine normale "nette" Antwort, wäre wirklich klasse.
Beziehung heißt Arbeit und wenn nur einer unangenehme Fragen stellen darf, ist eh alles fürn Arsch.

Ich will endlich wissen, warum sie glaubt, dass sie es nicht wert ist, dass man um sie kämpft.


Gefällt mir

3. Oktober 2008 um 1:57

Oh bitte

Da hast du einen Menschen im Leben dem du etwas bedeutest, den du kümmerst, die sich Sorgen um dich macht, die dich wohlmöglich liebt und das einzige was du tust, ist sich beschweren. Meinst du sowas ist selbstverständlich? Du wärst noch ärmer dran, wenn es sie nicht geben würde.

Du meinst du kannst nicht so motiviert und engagiert wie sie sein - du das ist das Geheimnis von Erfolg. Und anscheind willst du das ja.

Auch wenn ich Dieter Bohlen nicht ab kann (als Mensch ist er ja wohl ne Schande), so hat er sicher nicht auf der faulen Haut im Leben gelegen, sondern hat Chancen beim Zopf gepackt und was daraus gemacht.
Er ist meiner Meinung nach nicht Mal wirklich talentiert, er weiß nur wie man sich verkauft. Und ein W*chser ist tausendmal interessanter als ein Langeweiler. Deshalb schalten auch Millionen ein, wenn er im Fernsehen mal wieder zeigt, was ein Nächstenliebe nicht ist (er liebt sich ja eh am aller meisten)

Ich will dir gar nichts unterstellen, weder das du faul bist, noch sonst was. Deine Situation ist halt nicht rosig. Das du Depressionen hast, ein schlechtes Gewissen, ja ist alles logisch, normal - du musst nur schaffen da wieder raus zu kommen.

Gefällt mir

3. Oktober 2008 um 13:49
In Antwort auf aineshaw

Oh bitte

Da hast du einen Menschen im Leben dem du etwas bedeutest, den du kümmerst, die sich Sorgen um dich macht, die dich wohlmöglich liebt und das einzige was du tust, ist sich beschweren. Meinst du sowas ist selbstverständlich? Du wärst noch ärmer dran, wenn es sie nicht geben würde.

Du meinst du kannst nicht so motiviert und engagiert wie sie sein - du das ist das Geheimnis von Erfolg. Und anscheind willst du das ja.

Auch wenn ich Dieter Bohlen nicht ab kann (als Mensch ist er ja wohl ne Schande), so hat er sicher nicht auf der faulen Haut im Leben gelegen, sondern hat Chancen beim Zopf gepackt und was daraus gemacht.
Er ist meiner Meinung nach nicht Mal wirklich talentiert, er weiß nur wie man sich verkauft. Und ein W*chser ist tausendmal interessanter als ein Langeweiler. Deshalb schalten auch Millionen ein, wenn er im Fernsehen mal wieder zeigt, was ein Nächstenliebe nicht ist (er liebt sich ja eh am aller meisten)

Ich will dir gar nichts unterstellen, weder das du faul bist, noch sonst was. Deine Situation ist halt nicht rosig. Das du Depressionen hast, ein schlechtes Gewissen, ja ist alles logisch, normal - du musst nur schaffen da wieder raus zu kommen.

...
reg mich nicht auf frau.

du brauchst mir nicht zu sagen, dass ich ohne diese frau schlechter dran wäre.

diese frau will, dass ich keinen kontakt zu frauen habe, egal obes familienangehörige sind,
oder einfach freunde.

wenn ich faul bin, dann ist sie ganz einfach irgendwie balla balla.

dass man nicht mit depressionen geboren wird, ist auch klar, oder?
meine wurden durch diese frau ausgelöst, denn vorher, egal wie ich war und wie
wenig ich auch ohne sie erreicht hätte, wäre es mir sicher besser gegangen.

soll sie sich doch verpissen aus meinem ach so lanweiligen leben, ich brauche sie nicht,
sie hängst sich an mich, weil sie unkomplett ist, wer ist also hier der vollkommenere?

ich könnte problemlos eine andere frau haben, wenn sie nicht ständig in mein leben
eingreifen würde und ihr, wenn es mir schlecht geht dadurch, nicht wieder einer abginge.

von ihr muss ich mir nicht sagen lassen, dass ich ohne sie ärmer dran wäre.
sie wäre ohne mich arm dran, weil sie nicht wüßte was sie ohne mich machen sollte.
ich muss keine beschattungsmaßnahmen durchführen. ich kann auch ohne.

und da ja hier keiner stellung zu meiner unteren frage von gestern nimmt, schätze ich mal, dass
diese frau noch wesentlich ärmer dran ist, als ich je dachte.

sie kann vielleicht durch ihre krankheit, psychose, what ever, gut arbeiten, weil sie sich damit ablenken
kann, aber dann einen menschen, den sie auch noch manipuliert, der dadurch selbst depris bekommt
und die lust an allem verliert, auch noch als langweiler bezeichnen, das zeugt wirklich von realtitsverlust.

langsam fange ich wieder an sie zu hassen.
sie will integriert und ernst genommen werden von mir, aber wenn ichs dann mache, ist es auch wieder nicht recht.
meiner schwester habe ich heute ein buch von ihr zum lesen gegeben, um auch meiner schwester
langsam an sie ran zuführen, dass durch das lesen des buches genauso wie ich sieht, dass da wirklich jemand ist, der
im background von uns ist, damit ich ihr meine "freundin" auch schonend beibringen kann.
Sie fragte mich heute sogar, ob ich ihr die nicht mal vorstellen könnte.
und als sie das fragte, fühlte ich mich wieder richtig bedröppelt, weil ichs nicht kann.

das komische ist, dass ich keine andere frau kennen lernen soll.
sie sagt sogar wenns gut läuft (es lief übrignes noch nie gut) >>ob er weiß, dass er eine freundin hat<<
nein man er weiß es nicht. außerdem dementiert eine freundin diese gemachte aussage nicht ständig, sobald was nicht so läuft, wie es ihr passt.

dann heißt es plötzlich, ich habe keinen freund, ich schreibe mit einem fremden, der sich was einbildet.
genau das ist die grundlage für meinen hass. und damit die grundlage für das interesse an anderen frauen für mich.

was sollich denn bitte als normaler mensch noch alles machen?!
ich hab mich schon nicht umgebracht, musste alles schlucken und das während meiner stressigsten phase ever. wähernd meiner diplomarbeit, also soviel zu ihrer unterstützung. vielen dank auch.
ohne sie hätte ich ein besseres diplom gekriegt. wenn ich ihr jetzt auch noch dankbar sein soll...
is n witz wa?

ich denke, es ist das beste, wenn sie endlich zum gnadenstoß ansetzen würde, es endlich zuende bringen würde, damit alle
endlich wieder ihre ruhe haben.

sie schreibt oft von erschießen und anfahren. dann soll sies doch endlich machen.

erinnerung an einen möder? was für ein dummer titel.

ich hätte längst 5 davon über sie bringen können, denn erstens ist sie es, die mich ständig bedroht und belagert
und zweiens sind meine äußerungen nur ein zeichen für hilflosigkeit.

wenn du nochmal sooone scheiße schreibst, dass ich ohne sie nicht so weit gekommen wäre und ich ein
langweiler wäre, dann schwöre ich dir, bist du es, der es aus mir gemacht hat.
erst als sie in mein leben eingegriffen hat, ging es mir rasant schlechter.
ich war schon immer ein lebensfroher mensch.
und dass sie vielleicht gut betucht ist, macht sie sicher zu einem besseren menschen.
sie ist eine frau, die es begriffen hat, worums im leben geht.
nämlich ums große geld. menschen stehen nur im wege und sind da, um benutzt zu werden.

die art von zuneigung, die zu geben bereit ist, ist nicht die art von zuneigung, die ich will.

ich will keine geldbessesne frau, die mich ständig runtermacht, aber selbst dafür verantwortlich war, dass es
so weit gekommen ist.

ich bin ein scheiß mensch, weil ich arm bin, weil ich dumme eltern habe, weil ich nervige geschwister habe,
weil ich kein normales abi habe ... . das sagt sie mir in zig büchern und auch hier, wenn ichs dann zur sprache bringe, bin
ich ein loooooser.

ich sag auch nichts mehr dazu, weil ich weiß, dass ich ebenfalls nicht perfekt bin, darum kann ich im gegensatz zu ihr auch über manche fehler hinweg sehen. und wenn sie mir weiß machen will, dass ein so viel besserer mensch ist, dann
muss ich ihr das sicher glauben.

schließlich sihet sie viel besser aus als ich, ist reich, schreibt bücher, ist viel schlauer ist ein richtig erfolgreiches mädchen.

aber dummerweise ist sie nicht glücklich, sie muss sich auf umwegen nähern, um das für einen moment sein zu können,
sie muss andere menschen schlechter als sich dastehen lassen, .... .

auch wenn ich ein langweiler und looooooooser in ihren augen bin, ich kann im leben klarkommen, ohne leute zu vernichten,
sie auszuspionieren. ich kann auch ohne sie glücklich sein. ich muss nicht vor ihren augen mit anderen menschen
rumficken, um ihr ein schelchtes gefühl zu verschaffen, damit es mir gutgeht.

tja, du hast ganz recht, ich hab da wirklich die traumfrau abgegriffen.
jede beziehung mit nem mann wäre interessanter für mich.
obwohl ich wirklich nicht schwul bin.

aber sie kann ich mal garnicht gebrachen.

ich muss keine frau haben, um mich jeden tag zu ärgen, weil ich nen unnützen streit führen musste, nur damit
ne dämliche frau sich wohlfühlt.

soll sie sich doch verpissen, wenn sie so viel besser ist als ich.
ich brauch sowas nicht.


Gefällt mir

3. Oktober 2008 um 16:05

...
>>es liest sich für mich erschreckend, wie du auf sie los gehst.
nicht in diesem text, aber in dem ganz oben als antwort auf aineshaw.<<

meines so genannte freundin geht viel krasser als ich vor.
siehe profizicke.

>>ich als deine freundin wüßte ja gar nicht mehr was ich tun sollte .<<

das weiß ich schon längst nicht mehr.

>>will sie lieb und nett sein und dir liebe sachen sagen, wird sie nicht beachtet vielleicht auch verachtet.<<

sie hat mir noch nie nette oder liebe sachen gesagt.
wenn dann geschrieben, aber mich nie direkt mit meinem namen angeschrieben oder angesprochen,
ich soll mir alles so raussuchen, wie sie es sich denkt.
aber wenns dann klappt, wird es durch einem gleichen anteil an boßhaftigkeiten wieder zerstört,
oder so hungedreht,als hätte ich mir alles eingebildet.

ich weiß, dass sie anders tickt, aber will es nicht andauernd spüren müssen.

>>sie verfolgt dich dann wohl in deinen Augen. Wenn ich das so aus Deinen Beiträgen rauslese .
Das beste wird sein, wenn Sie Dich in Ruhe lässt, denke ich, so als Tipp an Sie.<<

denke ich auch. es wäre ne gute idee.

>>Dann kannst Du ja auf sie zukommen wenn Du magst und fühlst Dich nicht unter Druck gesetzt.<<

mach ich oft genug, aber jedes mal, wenn ich versucht habe mit ihr kontakt aufzunehmen,
habe ich es bereut, weil nur scheiße bei rauskam oder nix. darum werde ich ihr auch nichts mehr schreiben.


>>Vielleicht solltet ihr es auch beenden, wenn ihr euch nur über Bücher schreibt und das scheinbar auch nicht nur im positiven Sinne.<<

jup.
weißt du wie krank das eigentlich ist? hast du dir das mal vor augen geführt.
ein stalker sagt zu seinem opfer: >>hey, wieso sorgst du eigentlich dafür, dass ich dich immer wieder finde?
wieso machst du es mir so leicht mit dir in kontakt zu treten, lass mich endlich in ruhe du dummes opfer!<<

läuft da nicht was falsch? ich finde das total krank.

>>Es scheint, für mich, von außen betrachtet eine verzwickte Situation, die nur in einer Begenung lösen könnt, langsam .<<

die begegnungen, in denen wir normalen kontakt haben, finden nur in ihrem kleinen hirn statt.
die begegnungen, die sie meint, existieren nicht und die wird es auch nie geben. die einzigen, die es gibt sind die,
in kaufläden oder in der city, aber nur, wenn sie ne verkleidung an hat. damit man sie nicht erkennt.
es wird also nichts werden. damit hab ich mich schon abgefunden, aber jetzt muss ich mich auch langsam damit abfinden, dass
unser schreibkontakt auch abbricht, weil es nur schwachsinn zwischen uns ist. sie kann zwar gut schreiben und ist ne gute künstlerin, aber mehr leider auch nicht. es war schon immer so, dass sie genies alleine und krank waren.
wir reden also nur aneinander vorbei. da sie eh schon verrückt ist, geht es ihr sogar gut, egal wie
mies es gerade läuft, dass es mir nicht gut geht und sie es trotzdem geil findet mir irgendeine scheiße zu unterstellen
und meine freunde und das gesamte familiäre umfeld auf mich zu hetzen, zeigt, dass sie nicht ganz dicht ist.
es wird sich auch nie was ändern, weil wir zu unterschiedlich funktionieren.

sie wie mich sogar bestechen, indem sie ständig sagt, dass sie reich ist, ich was erben könnte.
aber ich will ihr dreckiges geld nicht. ich will mein leben genießen können, das ist viel mehr wert als soon scheiß ... papier.
sie kann sich das sonstwo hinschieben, denn wenn ich 80 bin, hab ich auch nix davon, und ich will eh mein ding drehen.
sie soll sich nen anderen deppen suchen, den sie ködern kann.

was hab ich denn davon, wenn ich mich an eine frau, die nur schreiben kann und anonym sein kann, die mir ständig das
gefühl gibt, ich bilde mir alles nur ein? die mir sagt, ich wäre vater. ich will nicht in nem gedanken leben, so wie sie.
leider bin ich nicht so gestrickt, dass mich die gedanken, wie es bei ihr scheinbar der fall ist, so sehr befriedigen.
ich lebe nunmal in der realität und ich will ein leben so leben, wie es mein hirn sich vorstellt.
wer bitte lässt sich bis er 80 ist einsperren, weil er weiß, dass er dann erben könnte, wenn er alles so mit macht, wie es vorgeschrieben wird? wer? ich will das nicht. und ich will auch nicht nur wegen geld die ganze zeit unglücklich sein.
entweder man liebt sich und versucht sich anzugleichen, oder man erpresst sich, weil man den anderen besitzen will.
was ziemlich dumm ist, weils nicht funktionieren kann.


>>Wenn sie Dir soviel Unglück gebracht hat, dann beende es und lebe Dein Leben ohne sie weiter und zwar so munter wie zuvor als du sie kennenlerntest.<<

wie? sag mal nem opfer, was gefangen gehalten wir: >>warum läufst du nicht weg?<<
wäre bissel dumm nicht wahr?


>>Ich glaube kein Mensch möchte sich für das Unglück eines anderen verantwortlich fühlen. Und jeder hat das Recht, sich so zu entwickeln wie er möchte .<<

und im somer muss es warm sein, sonst ist das wetter böse. oder?

>>Also auch soviele Frauen haben wir er möchte.<<

es geht nicht darum. ich wäre einer frau treu, die mir treu wäre.
oder wenn ich überhaupt eine frau hätte, die mich so nimmt wie ich bin, die ich meiner familie vorstellen könnte.
mit der jetzigen habe ich nix, nur was zum lesen.
mehr bücher werd ich mir auch nicht mehr holen, weil ich sie jetzt vergessen werde, wenn sich nichts ändert.
ich hab mich genug für sie umgestellt, bin viel toleranter und offener geworden, habe viele dinge, die sie sich erlaubt hat
verziehen, aber ich mache echt nicht alles mit und bis hier her, aber nicht weiter. ich lebe nicht in einer traumwelt.
ich will ne frau und keinen gedanken.


>>Wenn es dem anderen nicht passt, kann er das ja sagen und wenn der Partner Bereitschaft zeigt das zu ändern wunderbar .
Wenn er nicht soweit ist, dann ist Trennung der sinnvolle Schritt denke ich.<<

denke ich auch. nee, ich denke nicht nur, ich weiß es.


>>Beides geht schwer, meine ich. Frau im Hintergrund und andere. Das wäre auch nicht fair.<<

nee, wäre es nicht. es wäre nicht fair gestalkt zu werden.
und der stalker (in diesem falles sie) weiß es viel besser als ich selbst, dass sie nicht nur im hintergrund steht,
und vorallem, dass ich keine anderen frauen habe. was sich sicher bald ändern wird, denn ich mache diese scheiß gedankenblase jetzt kaputt.


>>Könnte mir vorstellen das es bei euch eine Altersfrage ist: Wenn sie Älter ist, wird sie sicherlich nicht wild in der Gegend vor Deinen Augen rumvögeln.<<

ich weiß nicht wie alt sie ist, da sie nur am lügen ist. im profil bei studivz steht 24.
wenn sie tatsächlich älter ist als ich, zeigt es nur noch viel deutlicher, dass sie viel kindischer ist als ich.
dann wäre sie nämlich womöglich älter, aber leider nicht reifer. eine frau, die sich hinter ihren lügen verstecken muss,
scheint es nötig zu haben, weil sie minderwertigkeitkomplexe haben wird. größere als ich. und damit würde deutlich,
dass sie nicht wirklich so weit wäre wie ich, in ihrer geistigen entwicklung.


>>Vielleicht hat sie dir auch mal gesagt ob sie eher der treue typ ist, oder ob sie noch ein bißchen rumprobieren möchte.<<

sie sagt mir vieles. sie sagt mir auch, dass sie es männern 5 sprachig besorgt.
was soll man noch glauben können. und ich bin es leid, nur immer das russuchen zu müssen, was mir am besten tut.
damit habe ich abgeschlossen. jetzt suche ich mir das schlechteste raus. weil es mich am meisten trifft.
jetzt stelle ich mir vor, sie sie es mit meinem besten freund gemacht hat, mit nem pferd, nem hund, ...
ich stelle mir vor, wie sie mindestens 20 typen aus studienzeiten vor meinen augen abgelckt hat, stelle mir vor, wie sie
als nachbarin gegenüber von mir, jemandem einen geblasen hat. wie sie einen schauspieler engagiert hat, der sich neben mir mim fahrrad packt, um zu sehen, wie hilfsbereit ich bin, stelle mir vor, wie sie mit ihrem stimmenverzerrer sich als meinen jahrelangen besten freund ausgibt und dafür sorgt, dass wir uns nie wieder treffen können. stelle mir vor, wie sie meinen anderen besten freund gegen mich ausspielt, damit ich ihm die freundschaft kündige. stelle mir vor, wie sie sich als mich ausgibt, um mit meinem diplombetreudenden prof zu reden, um ihn gegen mich aufzubringen, ....
alles stelle ich mir jetzt vor, nur nichts positives.

da können auch ihre dummen horoskope und comiczeichnungen in der bild nichts mehr dran ändern.

ich suche mir wirklich nur noch das negativste von ihr raus, um mir vor augen zu führen, was sie bereit ist zutun,
um mein leben zu zerstören, das hilft mir dann, sie zu hassen und zu vergessen. weil es mir zeigt, dass sie wirklich
verrückt ist.


>>Ob ihr eine Zukunft habt, könnt ihr ganz einfach feststellen indem ihr euch mal zu einem Gespräch trefft und schaut ob ihr charakterlich auf einer Wellenlänge seit.<<

s.o.

>>Vielleicht ist sie auch eher ernsthafter und Du noch verspielter .<<

denke ich nicht, aber du bist zeuge, bist ja bis hier gekommen.


>>Beides okay, aber dann passt es vielleicht nicht, wenn ihr keinen gemeinsamen Nenner findet<<

der satz war überflüssig.


>>Alles Gute euch beiden! Wie es auch ausgehen mag<<

bin ich auch gespannt.
aber ich hab da schon ne vermutung

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hilfe brauche drinegend rat !!!! BITTE BItTE
Von: mausilein24
neu
3. Oktober 2008 um 9:29
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen