Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das liebe Geld..

Das liebe Geld..

23. August 2016 um 20:48

Nie hätte ich gedacht, dass Geld je Thema wird in meiner Beziehung.

Zu den ersten Dates hat mein Freund mich auf Drinks umd Essen eingeladen. Da ich aber mein eigenes Geld verdiene, habe ich es ziemlich bald eingeführt, dass wir abwechseln zahlen.

Ich finde es völlig normal, dass man sich Essen-gehn, Theatertickets und Urlaube finanziell teilt.

Ab und zu kommt es vor, dass ich mich mehr beteilige, wenn er grad kein "Kleingeld" hat.

Soweit, so gut.

Ich bin Vollzeit-Angestellte und er ist freiberuflich und muss sich daher für genügend Aufträge sorgen.

Seit er mitbekommt, dass ich sehr großzügig bin und ihn ab und zu mit kleinen Geschenken überrasche (was natürlich freiwillig ist und ich auch gerne tu) habe ich das Gefühl, er lässt sich arbeitstechnisch recht gehn.
Anstatt richtig was weiterzubringen surft er privat oder macht ehrenamtliche Aktionen.

Meine Sorge ist; wie soll das aussehen, wenn wir (bald) zusaenziehen und später Kinder haben?

Ich werde erst in Karenz sein und danach Teilzeit arbeiten. Wie sollen wir Wohnung und Kinder finanzieren können?

Kennt jemand von Euch diese Situation und kann mir bitte einen Tipp geben?
Soll ich ab jetzt meine Geldtasche etwas geschlossener halten?
Oder soll ich anspruchsvoller werden, damit er mehr Ansporn beim Arbeiten hat?

Mehr lesen

23. August 2016 um 22:10

Zu erwähnen ist auch..
. .. dass er noch eine Exfrau plus Kind hat, für die er monatlich Unterhalt aufbringen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 22:16

Meinst du...
Er würde zugeben, dass die Beobachtungen der FS real sind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 22:20
In Antwort auf lefteye28

Meinst du...
Er würde zugeben, dass die Beobachtungen der FS real sind?

Was ist FS?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 22:24
In Antwort auf martinaaa

Was ist FS?

^^
Fragesteller/in meinte ich damit^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 22:29
In Antwort auf lefteye28

Meinst du...
Er würde zugeben, dass die Beobachtungen der FS real sind?

Die Frage ist..
... ob es ihm bewusst ist, dass er sich ein bisschen an meine Geldtasche anlehnt und gleichzeitig lascher beim Arbeiten wird.
Er ist es von beiden langjährigen Ex-Beziehungen leider gewohnt. Diese Frauen waren nämlich gut betucht.
Ich muss dazu sagen, ich verdiene durchschnittlich, bin "nur" kleine Büro-Angestellte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 22:39
In Antwort auf martinaaa

Die Frage ist..
... ob es ihm bewusst ist, dass er sich ein bisschen an meine Geldtasche anlehnt und gleichzeitig lascher beim Arbeiten wird.
Er ist es von beiden langjährigen Ex-Beziehungen leider gewohnt. Diese Frauen waren nämlich gut betucht.
Ich muss dazu sagen, ich verdiene durchschnittlich, bin "nur" kleine Büro-Angestellte.

Bei Geld...
hört meistens die Freundschaft auf. Hatte vorhin auch ein Problem mit einer Freundin, die mir Geld überweisen sollte, aber kein Geld kam an. Wurde auch direkt behauptet, ob ich denke sie hätte kein Geld. Ich sag nur, sei vorsichtig. Selten bekommt man da ne wirkliche, ehrliche Antwort. Schon 3x nicht, wenn derjenige das mir Kalkül macht...
Dreh doch einfach den Geldhahn zu und sie was passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 23:12

Ja..
.. es sind Kinder fix geplant, heiraten eventuell. Erstmal geht es um die gemeinsame Wohnung.
Er unterschätzt auch hier gewaltig die Kosten, da er nach Wohnungen mit hoher Miete Ausschau hält. Ich habe schon gesagt, die sind auf die Dauer zu teuer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 23:18
In Antwort auf lefteye28

Bei Geld...
hört meistens die Freundschaft auf. Hatte vorhin auch ein Problem mit einer Freundin, die mir Geld überweisen sollte, aber kein Geld kam an. Wurde auch direkt behauptet, ob ich denke sie hätte kein Geld. Ich sag nur, sei vorsichtig. Selten bekommt man da ne wirkliche, ehrliche Antwort. Schon 3x nicht, wenn derjenige das mir Kalkül macht...
Dreh doch einfach den Geldhahn zu und sie was passiert.

Den Geldhahn..
... drehe ich jetzt auf jeden Fall zu. Die gemeinsamen Dinge weiterhin 50:50 zahlen ist selbstverständlich, aber nicht darüber hinaus. Ich habe echt das Gefühl, er verlässt sich zu sehr auf mein regelmäßiges Einkommen.
Er meint auch immer, wie toll es nicht sei, dass ich 14 Gehälter bekomme.
Dafür erkläre ich ihm jedes Mal, dass ich dafür mit Leuten zusammenarbeite, die mich teils nerven und ich außerdem jeden Tag früh aufstehen muss und 8 Stunden dorthocken.
Er als Freiberufler hat VIEL mehr Freiheit in Sachen Arbeitseinteilung oder spontanen Mittagsschlaf.

Nur fehlt es ihm scheinbar an Ehrgeiz und Eifer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 17:16

Über..
.. Dinge wie das Gehalt spricht man doch mit Partner, ist für mich normal.
Und ich bin WIRKLICH keine Großverdienerin mit 1500 netto!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 17:20

Wahrscheinlich hast..
Du recht und es ist sein Naturell. Vielleicht hat er sich nur am Anfang verstellt und bemüht.

Ich zahle nicht gelegentlich, sondern mindestens 50% der Rechnungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 17:23

2,5 Jahre
sind wir nun zusammen.

Er ist ja schon sein ganzes Berufsleben selbstständig! Ich denke, er verlässt sich wirklich zu sehr auf andere, bzw. mich?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 17:26

Vielleicht..
..kann aber die Leistungsbereitschaft "erzwungen" werden?
Wenn wir Wohnung und Kind haben, ich in Karenz, dann MUSS er was tun!!
Nicht, dass ich's darauf ankommen will..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hat es noch Sinn?
Von: teman_12291884
neu
24. August 2016 um 14:16
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen