Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das letzte Buch was ihr gelesen habt? Euer Lieblingsbuch?

Das letzte Buch was ihr gelesen habt? Euer Lieblingsbuch?

11. September 2010 um 15:57

Ich liebe Bücher bin ein Bücherwurm das wa sich zur zeit lese heißt :In meinem Himmel und ist von Alice Sebold
Das beste was ich gelesen haben war aber Lejla ein Bosnisches Mädchen (nix für schwache nerven und sensibelchen)

Mehr lesen

11. September 2010 um 17:25

Dieses
buch lejla hab ich auch schon mal gelesen hammer wie diese menschen mit denen umgesprungen sind ich les ja nicht gerne aber wenn ich lesen dann die bibel oder generell eher religiöses aber die bibel ist mein absolutes lieblingsbuch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 17:34


Das letzte Buch was ich gelesen habe war "Vater unser in der Hölle" von Ulla Fröhling.

Und dann liegt das Buch von Natascha Kampusch hier, daß hab ich vorgestern geschickt bekommen. Das wird das Nächste sein.

Ich lese sehr viel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 17:36
In Antwort auf nicole9123


Das letzte Buch was ich gelesen habe war "Vater unser in der Hölle" von Ulla Fröhling.

Und dann liegt das Buch von Natascha Kampusch hier, daß hab ich vorgestern geschickt bekommen. Das wird das Nächste sein.

Ich lese sehr viel.


Lejla hab ich übrigens auch gelesen, 2 mal schon, weil ich finde, so ein Buch muß man 2 mal lesen, bevor man diese tragische Geschichte richtig versteht und ein Stückweit realisieren kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 19:01
In Antwort auf nicole9123


Das letzte Buch was ich gelesen habe war "Vater unser in der Hölle" von Ulla Fröhling.

Und dann liegt das Buch von Natascha Kampusch hier, daß hab ich vorgestern geschickt bekommen. Das wird das Nächste sein.

Ich lese sehr viel.

Vater unser
das habe ich auch gelesen echt bewegend (erschreckend) die kampuch will ich auch lesen sag mir bescheid ob es lesbar ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 19:03
In Antwort auf nicole9123


Lejla hab ich übrigens auch gelesen, 2 mal schon, weil ich finde, so ein Buch muß man 2 mal lesen, bevor man diese tragische Geschichte richtig versteht und ein Stückweit realisieren kann.

Auf jeden fall
ich habe es auch 2 mal gelesen aber angefangen zu lesen habe ich es aus dem grund weil ich wissen wollte wie es in meinem heimat land zu der zeit war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 19:04

Hat jemand
tausend strahlende sonnen gelsen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 21:43

Ocean?
wer ist das? warum regt dich jemand auf den du nicht persöhnlich kennst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 21:57

Krass
was denn hier los ich habe dir keine email geschrieben geb dir gerne meine ip adresse ich bin nicht ocean klär das mit ihm nicht mit mir! und bälestige mich nicht mit sowas ist doch echt dumm...zeig doch ocean bei der polizei an! wenn du mit ihm ein problemchen hast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 21:58

Mannsweib
du hörst dich ja an als ob du duch die gegen läufst und dich andauernd schlägst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 0:36

Nein
es gibt ja z.b auch den katholischen katechismus usw...nein wenn es deine meinung ist,ist es doch ok muss ja nicht jeder mensch die gleiche meinung haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 0:41

Oh ja!
echt schlimm wenn man sogar bedenkt das sie kein einzelfall war...man darf die augen vor so etwas nicht verschließen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 20:55

Leila - ein bosnisches mädchen habe ich mir vorgestern
...bei amazone bestellt.

das letzte buch das ich gelesen habe und das mich TOTAL erschüttert und zutiefst berührt hat war *ich bin nicht mehr eure tochter* die lebensgeschichte der monika b, geschrieben von karin jäckel. in diesem buch geht es um sexuellen missbrauch der übelsten art und absolut nichts für schwache nerven und sensibelchen.

dann kann ich noch *seelenficker* empfehlen, auch sehr erschütternd, aber lesenswert.

sehr gerne lese ich biographien und familiensagen von charlotte link, wie zum beispiel *sturmzeit* , skandinavische thriller a la wallander und stieg larson, krimis von tess gerritsen und romane, die im mittelalter spielen.

und lust but not least - die zickenkriege hier im forum, immer wieder köstlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:06
In Antwort auf karima_12775529

Leila - ein bosnisches mädchen habe ich mir vorgestern
...bei amazone bestellt.

das letzte buch das ich gelesen habe und das mich TOTAL erschüttert und zutiefst berührt hat war *ich bin nicht mehr eure tochter* die lebensgeschichte der monika b, geschrieben von karin jäckel. in diesem buch geht es um sexuellen missbrauch der übelsten art und absolut nichts für schwache nerven und sensibelchen.

dann kann ich noch *seelenficker* empfehlen, auch sehr erschütternd, aber lesenswert.

sehr gerne lese ich biographien und familiensagen von charlotte link, wie zum beispiel *sturmzeit* , skandinavische thriller a la wallander und stieg larson, krimis von tess gerritsen und romane, die im mittelalter spielen.

und lust but not least - die zickenkriege hier im forum, immer wieder köstlich

Da wirst du echt dran dein spaß haben
Lejla ist echt der schoker aber auch eine Art den Menschen zu zeigen das man Tolerant und ohne Vorurteile leben kann und sollte...bin auch son Amazon Junkie
Ich bin nicht mehr eure Tochter hab ich schon gehört soll wirklich richtig gut sein...hab vor langer Zeit von Hanife Gashi gelesen Mein Schmerz trägt deinen Namen auch sehr toll nach einer Wahren Geschichte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:08
In Antwort auf jasmyn_11913741

Da wirst du echt dran dein spaß haben
Lejla ist echt der schoker aber auch eine Art den Menschen zu zeigen das man Tolerant und ohne Vorurteile leben kann und sollte...bin auch son Amazon Junkie
Ich bin nicht mehr eure Tochter hab ich schon gehört soll wirklich richtig gut sein...hab vor langer Zeit von Hanife Gashi gelesen Mein Schmerz trägt deinen Namen auch sehr toll nach einer Wahren Geschichte!

Phu!
monika b. hab ich vor langer zeit mal gelesen, aber das vergess ich nicht mehr, das war echt extrem krass!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:10
In Antwort auf karima_12775529

Leila - ein bosnisches mädchen habe ich mir vorgestern
...bei amazone bestellt.

das letzte buch das ich gelesen habe und das mich TOTAL erschüttert und zutiefst berührt hat war *ich bin nicht mehr eure tochter* die lebensgeschichte der monika b, geschrieben von karin jäckel. in diesem buch geht es um sexuellen missbrauch der übelsten art und absolut nichts für schwache nerven und sensibelchen.

dann kann ich noch *seelenficker* empfehlen, auch sehr erschütternd, aber lesenswert.

sehr gerne lese ich biographien und familiensagen von charlotte link, wie zum beispiel *sturmzeit* , skandinavische thriller a la wallander und stieg larson, krimis von tess gerritsen und romane, die im mittelalter spielen.

und lust but not least - die zickenkriege hier im forum, immer wieder köstlich


"Ich bin nicht mehr eure Tochter" hab ich auch bereits ein zweites Mal gelesen. Sehr schockierendes Buch und unfassbar, zu was Eltern fähig sein können. Ganz furchtbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:10

Der teufel kocht tunesisch
wollt ich mir auch schon besorgen! also kannst du's empfehlen? dann werd ich das jetzt endlich mal in angriff nehmen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:19


ok, werd ich! ich werds mir also gleich bestellen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:28
In Antwort auf nicole9123


"Ich bin nicht mehr eure Tochter" hab ich auch bereits ein zweites Mal gelesen. Sehr schockierendes Buch und unfassbar, zu was Eltern fähig sein können. Ganz furchtbar.

Ich war auch baff, als ich das buch gelesen habe...
...man hört und liest täglich von sexuellem kindesmissbrauch und kann sich eigentlich gar nichts darunter vorstellen. verstehe jetzt meine aussage nicht falsch, aber wenn man mit solchen abscheulichkeiten wie in *ich bin nicht mehr eure tochter* konfrontiert wird, sieht man das ganze aus einer anderen sicht. auch halte ich jetzt bewusster meine augen offen.

diese ganze famile war eine drecksbande par execellence. aber am abartigsten war dieser widerliche vater. wenn man dieses buch gelesen hat, kann einem die lust auf sex vergehen. musste stellenweise eine pause einlegen, sonst hätte ich gekotzt

und meine persönliche meinung - solch einem kinderschänder gehört der pimmel in kochendem wasser gekocht bis er platzt wie eine rote wurst, und dann ab in den steinbruch, steineklopfen bis zur besinnungslosigkeit.

was sind schon 8!!!!! jahre knast, was dieses ungeheuer seiner tochter angetan hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:34

Du willst jetzt aber nicht unterschwellig den lesern unterstellen,
...dass *ich bin nicht mehr eure tochter* was für pädos ist.

ausserdem scheinst DU es auch gelesen zu haben, wenn du dieser ansicht bist. und für pädos ist dieses buch nicht geschrieben, sondern monika b hat mit hilfe von karin jäckel ihre erlebnisse geschrieben, dass sie diese zu einen besser verarbeiten kann. meine cousine hat im urlaub dieses buch auch gelesen und sie ist lehrerin und hat 2 kinder. also auch nichts mit pädo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:37
In Antwort auf jasmyn_11913741

Da wirst du echt dran dein spaß haben
Lejla ist echt der schoker aber auch eine Art den Menschen zu zeigen das man Tolerant und ohne Vorurteile leben kann und sollte...bin auch son Amazon Junkie
Ich bin nicht mehr eure Tochter hab ich schon gehört soll wirklich richtig gut sein...hab vor langer Zeit von Hanife Gashi gelesen Mein Schmerz trägt deinen Namen auch sehr toll nach einer Wahren Geschichte!

Bin schon gespannt auf das buch und habe mich in google
...schon etwas schlau gemacht. schrecklich was die frauen im krieg mitgemacht haben. ich wäre lieber gestorben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:49
In Antwort auf karima_12775529

Ich war auch baff, als ich das buch gelesen habe...
...man hört und liest täglich von sexuellem kindesmissbrauch und kann sich eigentlich gar nichts darunter vorstellen. verstehe jetzt meine aussage nicht falsch, aber wenn man mit solchen abscheulichkeiten wie in *ich bin nicht mehr eure tochter* konfrontiert wird, sieht man das ganze aus einer anderen sicht. auch halte ich jetzt bewusster meine augen offen.

diese ganze famile war eine drecksbande par execellence. aber am abartigsten war dieser widerliche vater. wenn man dieses buch gelesen hat, kann einem die lust auf sex vergehen. musste stellenweise eine pause einlegen, sonst hätte ich gekotzt

und meine persönliche meinung - solch einem kinderschänder gehört der pimmel in kochendem wasser gekocht bis er platzt wie eine rote wurst, und dann ab in den steinbruch, steineklopfen bis zur besinnungslosigkeit.

was sind schon 8!!!!! jahre knast, was dieses ungeheuer seiner tochter angetan hat


Man kann sich in der Tat kaum vorstellen, daß ein Kind sowas erleben mußte.

Meine Mutter konnte das Buch nicht weiter lesen. Ich habs, wie viele andere Bücher, ein zweites Mal gelesen, weil beim ersten Mal der Schockzustand ziemlich groß war und Teile des Buches einfach an mir vorbei gingen, weil ich andere Textstellen noch nicht verarbeitet hatte.

Wirklich nichts für zarte Gemüter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:50
In Antwort auf jasmyn_11913741

Da wirst du echt dran dein spaß haben
Lejla ist echt der schoker aber auch eine Art den Menschen zu zeigen das man Tolerant und ohne Vorurteile leben kann und sollte...bin auch son Amazon Junkie
Ich bin nicht mehr eure Tochter hab ich schon gehört soll wirklich richtig gut sein...hab vor langer Zeit von Hanife Gashi gelesen Mein Schmerz trägt deinen Namen auch sehr toll nach einer Wahren Geschichte!


"Mein Schmerz trägt deinen Namen" hab ich auch gelesen. Auch sehr bedrückend und traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:52
In Antwort auf nicole9123


Das letzte Buch was ich gelesen habe war "Vater unser in der Hölle" von Ulla Fröhling.

Und dann liegt das Buch von Natascha Kampusch hier, daß hab ich vorgestern geschickt bekommen. Das wird das Nächste sein.

Ich lese sehr viel.

Vater unser in der hölle habe ich auch gelesen....
....UNGLAUBLICH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 21:59
In Antwort auf nicole9123


Man kann sich in der Tat kaum vorstellen, daß ein Kind sowas erleben mußte.

Meine Mutter konnte das Buch nicht weiter lesen. Ich habs, wie viele andere Bücher, ein zweites Mal gelesen, weil beim ersten Mal der Schockzustand ziemlich groß war und Teile des Buches einfach an mir vorbei gingen, weil ich andere Textstellen noch nicht verarbeitet hatte.

Wirklich nichts für zarte Gemüter.


...so ging es mir auch. ich habe das buch 2 mal hintereinander gelesen, weil ich das buch erst mal sacken lassen musste. unfassbar, was dieses mädchen JAHRELANG erdulden musste.

und weisst du was der GIPFEL an dieser TRAUMFAMILIE war?? die waren katholisch und rannten jeden sonntag brav in die kirche, gingen zur beichte und ihnen wurde die absulation erteilt. und diese tante inge hatte auch einen an der klatsche, wie die gesamte familie. alle wussten was los ist und haben den kopf in den sand gesteckt. und meiner meinung nach, gehört die mutter auch hinter schwedische gardinen, so ein monster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 22:06
In Antwort auf karima_12775529


...so ging es mir auch. ich habe das buch 2 mal hintereinander gelesen, weil ich das buch erst mal sacken lassen musste. unfassbar, was dieses mädchen JAHRELANG erdulden musste.

und weisst du was der GIPFEL an dieser TRAUMFAMILIE war?? die waren katholisch und rannten jeden sonntag brav in die kirche, gingen zur beichte und ihnen wurde die absulation erteilt. und diese tante inge hatte auch einen an der klatsche, wie die gesamte familie. alle wussten was los ist und haben den kopf in den sand gesteckt. und meiner meinung nach, gehört die mutter auch hinter schwedische gardinen, so ein monster


Die Mutter war nichts besser, was den Mißbrauch anging. Sie hat sich ja den Sohn ins Bett geholt.

Naja, nachdem was in der letzten Zeit alles über die katholische Kirche ans Licht kam, wundert mich nichts mehr. Aber da passt das Sprichwort "außen hui, innen pfui". Es war eine angesehene Familie... wer will da schon den ersten Stein werfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 22:26
In Antwort auf nicole9123


Die Mutter war nichts besser, was den Mißbrauch anging. Sie hat sich ja den Sohn ins Bett geholt.

Naja, nachdem was in der letzten Zeit alles über die katholische Kirche ans Licht kam, wundert mich nichts mehr. Aber da passt das Sprichwort "außen hui, innen pfui". Es war eine angesehene Familie... wer will da schon den ersten Stein werfen

Die mutter war eine drecksau
....kannst du dich noch an die passage erinnern, wo sie die tochter mit dem vibrator vergewaltigt hat und an die stelle, wo sie die tochter an diesen alten sack verkauft hat. ja - das war eine SEHR angesehene familie

ja - und den sohn ins bett geholt und zugeritten. über dieses thema gibt es übrigens auch ein buch. *härte* von andreas marquard. ich sage immer - es gibt nichts was es nicht gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 22:47
In Antwort auf karima_12775529

Die mutter war eine drecksau
....kannst du dich noch an die passage erinnern, wo sie die tochter mit dem vibrator vergewaltigt hat und an die stelle, wo sie die tochter an diesen alten sack verkauft hat. ja - das war eine SEHR angesehene familie

ja - und den sohn ins bett geholt und zugeritten. über dieses thema gibt es übrigens auch ein buch. *härte* von andreas marquard. ich sage immer - es gibt nichts was es nicht gibt.


Ging es dir auch so, daß du zwischendurch das Buch aus der Hand legen musstest weil du einfach nicht weiterlesen konntest? Ging mir sehr oft so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest