Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das leidige Thema Ex, macht mich fertig...

Das leidige Thema Ex, macht mich fertig...

18. Juli 2012 um 18:34

Hallo ihr Lieben,

Ich habe mich hier angemeldet um ein paar Meinungen von euch zu erhalten.
Also, ich versuche mich kurz zu fassen...
Ich (25) bin nun seit 3 Jahren mit meinem Freund (26) zusammen.
Der Anfang mit ihm war einfach himmlisch... Er hat sich unglaublich fest bemüht um mich, wir erlebten eine traumhafte Anfangsphase. Ich bekam Blumen, Briefe, liebe Worte und das Gefühl, dass er mich schon vermisste bevor ich überhaupt nach Hause gegangen bin.
Was mich aber damals störte, ist dass er voll viel von seiner Ex erzählte. Ich meine nicht seine letzte Freundin damit, sondern seine allererste Freundin. Anfangs will man ja locker rüberkommen, also habe ich seine Erzählungen angehört. Ich muss auch sagen, dass mich die Vergangenheit meines Freundes natürlich interessiert. Nur war sie STÄNDIG irgendwie ein Thema. Er erzählte mir von seinem ersten Mal mit ihr & wie schön es war, wie toll sie an seinem Geburtstag aussah, wo sie zusammen waren/Ferien etc. Sie machte nach 2.5 Jahren Schluss. Ich habe sie bei Facebook nachgeschlagen und sie ist echt hübsch und ich denke, dass weiss sie vermutlich auch. Mein Freund war zutiefst verletzt nach dem sie Schluss machte. Nach ihr hatte er nur noch eine Freundin und dann eben mich. Er erzählte ständig von ihr, obwohl sie seit über 8 Jahren getrennt sind. Ich habe mir das lange angehört, bis ich eines Tages "geplatzt" bin und ich ihm gesagt habe, dass mich das verletzt und seitdem hat er ihren Namen nie mehr erwähnt. Jedoch hat mir das alles stark zugesetzt... Ich frage mich dann halt manchmal, dass nur weil er sie nicht mehr erwähnt, muss nicht heissen, dass er nicht an sie denkt. So wie er erzählte hat er alles für sie getan. Sie musste nur schnipsen und er machte es. Ich frage mich, ob er mich so liebt wie sie... Sie haben sich dann nach Monaten nach der Trennung wieder gesehen und sind am gleichen Tag prompt im Bett gelandet. Sie hatten dann ab und zu Sex. Von da an, rufte sie ihn an und er besuchte sie und sie hatten Sex. Eben wie auf Kommando. Auch als sie einen neuen hatte, hatten sie Kontakt, wenn auch auf freundschaftlicher Basis. Er vergötterte sie, dass sagt er selber. Ich stelle mir manchmal den Sex vor, den die beiden hatte und denke, dass er toll war. Obwohl er mir sagte, dass sie viele Sachen (ich ich z.B. gerne mag) nicht mitmachte. Dennoch sagt mein Freund, dass der Sex toll war. Was mich so wütend macht, dass sie ihn schlecht behandelte (mit anderen Typen verabredete, sich teilweise nicht meldete etc.) und er machte alles für sie und schwärmte auch 8 Jahre später noch von ihr. Sie ist dann weggezogen und seitdem haben sie keinen Kontakt mehr. Zum Glück. Jedoch habe ich trotzdem etwas Angst, dass sie irgendwann wieder in seinem Leben auftaucht und dass sie ihn um den Finger wickelt.Mein Freund weist mich ab und zu ab, wenn ich Lust habe, er sei müde (er arbeitet viel). Auch sagt er selten, dass er den Sex toll findet. Ich mache ihm oft Komplimente, überrasche ihn etc. Ich bin mir bewusst, dass die Anfangsphase nun vorüber ist, dennoch verletzt es mich, wenn er mich abweist, mir nicht mehr zwischen durch eine sms schreibt oder einfach das Verlangen hat mit mir zu kuscheln... Ich denke dann immer, dass er bei seiner Ex anders war - liebevoller, leidenschaftlicher und quasi süchtig nach ihr. Sie konnte ihn behandeln wie sie wollte und er himmelte sie an. Diese Eifersucht hat sich auch etwas auf andere Bereiche verlagert, ich schaue ob er andere Frauen ansieht und kann kaum schlafen wenn er mit Freunden unterwegs ist. Dieses ganze Wissen über seine tolle Zeit mit dieser Frau macht mich kaputt. Er sagte sie war immer gut drauf, locker, verstand sich gut mit seinen Freunden, engte ihn nicht ein etc. Mir wirft er öfter das Gegenteil vor, ich lache zu wenig, würde ihm seine Freunde verbieten (stimmt nicht) und würde ihn ändern wollen... Ich weiss nicht mehr was tun. Ich denke oft an seine Ex und denke in Situationen, dass sie dieses und jenes sicher lockerer genommen hätte, und wenn sie Lust hatte, dann ging die Post ab... Vor einer Woche waren wir in einem Club und es kam ein toller Song und wir hatten eine Diskussion von wem der Song den nun sei. Er sagte mir dann, der Song sei von XY, dass wisse er, da das der Song war, zu dem er und seine damalige erste Freundin das erste Mal zusammen tanzten. Ich fragte ihn, dann ob er unseren ersten Song kennen würde, und er wusste es nicht. Das tat weh... Er wurde dann sauer, da ich immer "überreagiere". Wir führen eine gute Beziehung und reden über Kinder etc. dennoch habe ich oft, seine Ex im Kopf, auch jetzt noch, wo er sie kaum mehr erwähnt... Kennt jemand eine ähnliche Situation? Habt ihr Ratschläge wie ich damit umgehen kann?
Bin froh über jede Antwort...

Mehr lesen

20. Juli 2012 um 17:09

Keine antworten?
Kann mir niemand helfen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 18:57

Ich denke
dass deinem Freund von seiner Freundin das Herz gebrochen wurde. Natürlich nur im metaphorischen Sinne, aber in seinem teifsten Inneren hat ein Mann, wenn es echte Liebe war (was sich so anhört) wohl ein Leben lang Gefühle für DIE EINE, DIE ERSTE, DIE ER LIEBTE. Dann hat sie ihn verlassen und er wollte die Beziehung wahrscheinlich retten, aber es gibt gewisse Dinge im Leben, die kann man nicht alleine retten, sondern nur zusammen, wenn es beide wollen. Vielleicht macht er sich bis heute Vorwürfe, dass er nicht "gut genug" war/ist um ihr für ein ganzes Leben zu genügen. Ich weiß es nicht. Ich weiß nur eins, dein Freund ist in Gedanken zu 100 Prozent auch bei ihr, so wie er sich verhält. Ich bin auch ein Mann. Ich habe auch eine Freundin. Auch eine Jugendliebe. Und denke auch das, was er dir am Anfang immer erzählt hat. Vielleicht genießt er auch mit dir die Zeit, aber wenn ein Mensch das verliert, was er immer wollte und liebte, vor allem wenn es die JUGENDLIEBE ist, dann kann und will man sich niemals zu 100 Prozent davon verabschieden.

Ich verstehe dich voll und ganz, eine beschissene Situation und deine Eifersucht ist meiner Meinung nach auch begründet. Aus deinem Post heraus bin ich mir auch nicht so sicher, ob er ihr standhalten würde, wenn sie ankäme. Vielleicht würde er es tun, aus Rücksicht zu dir. Aber entscheidend ist doch was sein Herz dann denkt. Hat sein Herz vielleicht Angst dann zuzugeben dass sie in Wirklichkeit die Eine für ihn ist und er sie lediglich aus Respekt und Anstand apprallen liese.

Es gibt nur einen, einen wahren Test. Ich würde zu ihm hingehen und ihn genau mit diesen Gedanken die ich gerade geschrieben habe, konfrontieren. Ein Mann, der dich voll und ganz liebt ohne die Gedanken bei anderen Frauen zu haben, wird dir zuhören, diese Ängst von dir verstehen und nicht gereizt reagieren.

Verhält er sich aber komisch, gereizt, blockt ab oder ähnliches (und "ähnlich" ist in dem Fall alles was dir nicht zu 100 Prozent bedingungslos das Gefühl gibt, du bist die eine für Ihn und es gibt keine andere), dann weißt du wie es in seinem Herz aussieht.

Er liebt dich, dass kann sein. Aber ihm bleibt ja auch nichts anderes übrig als zu akzeptieren, dass sie weg ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 19:06
In Antwort auf boyd_12116023

Ich denke
dass deinem Freund von seiner Freundin das Herz gebrochen wurde. Natürlich nur im metaphorischen Sinne, aber in seinem teifsten Inneren hat ein Mann, wenn es echte Liebe war (was sich so anhört) wohl ein Leben lang Gefühle für DIE EINE, DIE ERSTE, DIE ER LIEBTE. Dann hat sie ihn verlassen und er wollte die Beziehung wahrscheinlich retten, aber es gibt gewisse Dinge im Leben, die kann man nicht alleine retten, sondern nur zusammen, wenn es beide wollen. Vielleicht macht er sich bis heute Vorwürfe, dass er nicht "gut genug" war/ist um ihr für ein ganzes Leben zu genügen. Ich weiß es nicht. Ich weiß nur eins, dein Freund ist in Gedanken zu 100 Prozent auch bei ihr, so wie er sich verhält. Ich bin auch ein Mann. Ich habe auch eine Freundin. Auch eine Jugendliebe. Und denke auch das, was er dir am Anfang immer erzählt hat. Vielleicht genießt er auch mit dir die Zeit, aber wenn ein Mensch das verliert, was er immer wollte und liebte, vor allem wenn es die JUGENDLIEBE ist, dann kann und will man sich niemals zu 100 Prozent davon verabschieden.

Ich verstehe dich voll und ganz, eine beschissene Situation und deine Eifersucht ist meiner Meinung nach auch begründet. Aus deinem Post heraus bin ich mir auch nicht so sicher, ob er ihr standhalten würde, wenn sie ankäme. Vielleicht würde er es tun, aus Rücksicht zu dir. Aber entscheidend ist doch was sein Herz dann denkt. Hat sein Herz vielleicht Angst dann zuzugeben dass sie in Wirklichkeit die Eine für ihn ist und er sie lediglich aus Respekt und Anstand apprallen liese.

Es gibt nur einen, einen wahren Test. Ich würde zu ihm hingehen und ihn genau mit diesen Gedanken die ich gerade geschrieben habe, konfrontieren. Ein Mann, der dich voll und ganz liebt ohne die Gedanken bei anderen Frauen zu haben, wird dir zuhören, diese Ängst von dir verstehen und nicht gereizt reagieren.

Verhält er sich aber komisch, gereizt, blockt ab oder ähnliches (und "ähnlich" ist in dem Fall alles was dir nicht zu 100 Prozent bedingungslos das Gefühl gibt, du bist die eine für Ihn und es gibt keine andere), dann weißt du wie es in seinem Herz aussieht.

Er liebt dich, dass kann sein. Aber ihm bleibt ja auch nichts anderes übrig als zu akzeptieren, dass sie weg ist.

Beispiel
Ich verdeutliche meinen Post an einem Beispiel.

Sie ist für ihn ein roter Ferrari. Du bist für ihn auch ein Sportwagen, aber vielleicht ist er sich nicht sicher, ob nun ein Porsche oder doch auch ein Ferrari. Und wenn du ein Ferrari bist, dann auch so ein toller, glänzender roter?

Geht er eines Tages zur Garage und sieht beide Autos vor sich, dann denkt er sich, eigentlich will ich den einen roten Ferrari, dieses Unikat, das, was ich immer wollte. Aber da er mir so lange gestohlen wurde und ich deshalb mit dem Porsche gefahren bin, der auch toll ist und seine Vorzüge hat, tut es mir leid jetzt den Porsche wegzugeben. Das hat er auch nicht verdient, der Porsche. Aber das was ich ursprünglich liebte, was mich zu 100 Prozent erfüllte und nicht zu 95 Przent wie der Porsche, ist nunmal der Ferrrari.

Welches Auto stellt er sich in die Garage, und welches wöllte er verkaufen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 21:39
In Antwort auf boyd_12116023

Ich denke
dass deinem Freund von seiner Freundin das Herz gebrochen wurde. Natürlich nur im metaphorischen Sinne, aber in seinem teifsten Inneren hat ein Mann, wenn es echte Liebe war (was sich so anhört) wohl ein Leben lang Gefühle für DIE EINE, DIE ERSTE, DIE ER LIEBTE. Dann hat sie ihn verlassen und er wollte die Beziehung wahrscheinlich retten, aber es gibt gewisse Dinge im Leben, die kann man nicht alleine retten, sondern nur zusammen, wenn es beide wollen. Vielleicht macht er sich bis heute Vorwürfe, dass er nicht "gut genug" war/ist um ihr für ein ganzes Leben zu genügen. Ich weiß es nicht. Ich weiß nur eins, dein Freund ist in Gedanken zu 100 Prozent auch bei ihr, so wie er sich verhält. Ich bin auch ein Mann. Ich habe auch eine Freundin. Auch eine Jugendliebe. Und denke auch das, was er dir am Anfang immer erzählt hat. Vielleicht genießt er auch mit dir die Zeit, aber wenn ein Mensch das verliert, was er immer wollte und liebte, vor allem wenn es die JUGENDLIEBE ist, dann kann und will man sich niemals zu 100 Prozent davon verabschieden.

Ich verstehe dich voll und ganz, eine beschissene Situation und deine Eifersucht ist meiner Meinung nach auch begründet. Aus deinem Post heraus bin ich mir auch nicht so sicher, ob er ihr standhalten würde, wenn sie ankäme. Vielleicht würde er es tun, aus Rücksicht zu dir. Aber entscheidend ist doch was sein Herz dann denkt. Hat sein Herz vielleicht Angst dann zuzugeben dass sie in Wirklichkeit die Eine für ihn ist und er sie lediglich aus Respekt und Anstand apprallen liese.

Es gibt nur einen, einen wahren Test. Ich würde zu ihm hingehen und ihn genau mit diesen Gedanken die ich gerade geschrieben habe, konfrontieren. Ein Mann, der dich voll und ganz liebt ohne die Gedanken bei anderen Frauen zu haben, wird dir zuhören, diese Ängst von dir verstehen und nicht gereizt reagieren.

Verhält er sich aber komisch, gereizt, blockt ab oder ähnliches (und "ähnlich" ist in dem Fall alles was dir nicht zu 100 Prozent bedingungslos das Gefühl gibt, du bist die eine für Ihn und es gibt keine andere), dann weißt du wie es in seinem Herz aussieht.

Er liebt dich, dass kann sein. Aber ihm bleibt ja auch nichts anderes übrig als zu akzeptieren, dass sie weg ist.

Da geb ich dir völlig recht.
Ich denke auch, dass du ganz offen mit deinem Freund über deine Ängste reden solltest.
Ich verstehe absolut, dass du da sehr eifersüchtig bist und finde auch nicht, dass du überreagierst. Die Ex is sowieso immer n etwas empfindliches Thema und natürlich möchte man irgendwie besser und "geliebter" sein. Und dieses Gefühl kann er dir aus irgendwelchen Gründen nicht geben, was wirklich schade ist.
Frag ihn woran das liegt, ob er lieber wieder seine Ex hätte.
Wünsche euch beiden viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club