Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das leidige Thema: Er meldet sich plötzlich nicht mehr...wie soll ich mich verhalten?

Das leidige Thema: Er meldet sich plötzlich nicht mehr...wie soll ich mich verhalten?

14. Oktober 2014 um 20:38

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal wieder eure Hilfe (leider)... Ich hoffe, ihr lest trotzdem den etwas längeren Text. Ich versuche halt, euch soviele Infos wie möglich zu geben.

Ich habe vor 4 Wochen einen tollen Mann in einem Club kennen gelernt. Wir haben uns den ganzen Abend unterhalten und haben schließlich Nummern getauscht, woraufhin er mich dann auch angeschrieben hatte. Seitdem hatten wir 4 - wie ich finde - sehr schöne Dates. Von Essen gehen über Kino war alles dabei. Er hat sich immer sehr bemüht, hat mich eingeladen und alles. Beim 2. Date hatten wir den ersten Sex und beim 3. Date hatte ich dann auch bei ihm übernachtet (ja ich weiß, darüber kann man denken was man will, aber nachdem es bei meiner letzten Bekanntschaft an sexueller Inkompatibilität gescheitert ist, möchte ich halt einfach doch relativ früh wissen, ob es in dieser Hinsicht passt). Am gleichen Abend bekam ich eine Nachricht, dass er mir noch sagen wollte, dass er es total schön mit mir fand und er mich gerne wieder sehen will. Unter der Woche haben wir so ziemlich jeden Tag ein wenig per Whatsapp geschrieben. Mal hat er sich gemeldet, mal ich, aber nie total überschwänglich und verliebt. Es gab auch mal 2 Tage, in denen wir gar keinen Kontakt hatten, wo ich mich bewusst zurück gehalten und darauf gewartet habe, dass er sich meldet, was er dann ja auch getan hatte und er war daraufhin auch gleich unsicher, ob unser vereinbartes Date am Freitag noch stattfindet.

Das einzige was mir etwas Sorgen bereitet hatte war, dass ich für die Dates bisher immer zu ihm gefahren war (unsere Heimatstädte liegen ca. 50 km auseinander) und dass er evtl. gar nicht bereit war auch mal eine längere Wegstrecke für mich zurückzulegen. Deshalb hatte ich ihn für unser letztes Date am Freitag in meine Uni-Stadt eingeladen (in meiner Heimatstadt wohne ich halt bei meinen Eltern und das fand ich doch alles etwas zu früh). Er hat dann tatsächlich auch immerhin eine Stunde Zugfahrt auf sich genommen. Nach Filmschauen am Freitag, waren wir am Samstag in der Stadt unterwegs, waren Mittagessen (zu dem er mich wieder eingeladen hat) und ich fand alles sehr schön (kann ja auch sein, dass meine Wahrnehmung komplett daneben liegt XD).

Ich hatte ihm beim Mittagessen angeboten, dass ich am Dienstag (also heute) nach seiner Arbeit bei ihm vorbei kommen könnte, weil ich eh in seiner Stadt wäre und er soll mir deshalb Bescheid sagen. Außerdem habe ich vorgeschlagen, dass er mit mir zu einem Fest in meiner Stadt kommen könnte am Wochenende oder halt diesen Donnerstag, wenn er Lust hätte. Ich könnte ihm auch einen Schlafplatz anbieten, aber dann müsse er damit rechnen, dass er da eben auf meine Eltern trifft und dass ich das verstehen kann, wenn ihm das alles noch too much ist. Er war dann wohl eher dafür, am Donnerstag mal hinzugehen. (Ich muss aber dazu sagen, dass z.B. seine Eltern von unseren Dates wissen, die haben ihn nämlich zum Bahnhof gefahren, so wie er es mir erzählt hat. Vielleicht kurz zur Erklärung, ich bin 24 und er 23).

Er hatte schon vorher angekündigt, dass er gegen 5 nach Hause müsste, weil sein Onkel 50. Geburtstag feiert. Auf dem Rückweg musste ich mit dem Auto in die gleiche Richtung und hab angeboten ihn mitzunehmen. Bei der Autofahrt haben wir sehr über meinen Fahrstil zu lachen gehabt. Er hat sich dann im Auto mit einem innigen Kuss von mir verabschiedet und gesagt "wir schreiben" (ich bin mir bewusst, dass das gerne auch als Floskel für "Danke, war nett, aber mehr nicht" benutzt wird - aber warum dann der Kuss?). Ich hab dann nur gemeint "Überleg dir das nochmal wegen Dienstag und dem Fest" und er "ok".

Seit dem habe ich absolut nichts mehr von ihm gehört (natürlich war ich auch zwischendurch online) und habe meinerseits auch bisher keine Kontaktversuche unternommen. Allerdings ist ja nun Dienstag und ich hätte zumindest irgendwie eine Absage erwartet, weil er sich das ja mit dem Treffen heute überlegen sollte.

Und ja...ich weiß...normalerweise gilt "wenn er sich nicht meldet, hat er kein Interesse"...aber ich kann das einfach nicht nachvollziehen und hätte ihn ehrlich gesagt so nicht eingeschätzt...er hat bei allem anderen wirklich immer Anstand bewiesen und war sehr zuvorkommend.

Was ich aber komisch finde...er hatte Samstag - als ich mich scherzhaft beschwert hatte, dass es vorrangig die Aufgabe des Mannes sei, die Initiative zu ergreifen und die Frau zu küssen und nicht umgekehrt - sowas gesagt wie "Ich darf dir ja nicht alles geben, was du willst, sonst werde ich ja langweilig für dich." Deshalb weiß ich nicht, inwiefern er mich jetzt nicht doch zappeln lässt. Ich habe auch das Gefühl, dass er in gewissen Dingen doch etwas verunsichert ist...so hat er mich, als ich ihn am Zug begrüßt hab, nur umarmt und erst als ich 1 Minute später die Initiative ergriffen und signalisiert hab, dass ich gerne geküsst werden würde, war das Eis wieder gebrochen.

Was meint ihr? Soll ich weiter abwarten und bei weiterem Nicht-melden ihn einfach abhaken? Natürlich denke ich mir "wenn er wirklich Interesse hat, wird er sich schon melden". Ich bin ja doch etwas gekränkt, dass er nicht mal absagen konnte wegen heute. Oder soll ich vielleicht doch erst nochmal von mir aus einen Kontaktversuch unternehmen und sehen wie er reagiert? (z.B. mit einer Nachricht vonwegen "Hey, alles klar? Wie siehts aus...hast du Lust mit mir am Donnerstag zu dem Fest zu gehen?") Es soll ja immer Ausnahmen geben, in denen die Männer doch einfach mal testen, wie interessiert die Frau ist.

Ich bin wirklich ratlos und um jede Meinung dankbar... :/

Mehr lesen

14. Oktober 2014 um 20:51

@Pacjam
Weil nicht jeder Mensch und jeder Fall gleich ist?! Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch schon im Forum ähnliche Beiträge gelesen hätte...z.T. war es wirklich so, dass der Mann gewartet hat, wie SIE reagiert und es quasi nochmal ein Happy End gab, nachdem sie aktiv wurde.

Deshalb wollte ich einfach mal meinen konkreten Fall erläutern und dazu spezifisch eure Meinungen wissen und wie ihr meine Situation einschätzt. Teile des Textes, die als nicht informativ erachtet werden, dürfen natürlich beim Lesen gerne übersprungen werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2014 um 21:02

@Seelensemiotiker1
Woran genau machst du das fest?

Erzählt man seinen Eltern von einer provisorischen Affäre und zieht dann das ganze Pi-pa-po mit Essen gehen/Kino etc. durch, obwohl man selbst auch net so wahnsinnig viel Geld zur Verfügung hat als Student und betreibt dann extra den Aufwand in ne 100km entfernte Stadt zu fahren nur um danach dann Funkstille zu verhängen?

Also vielleicht bin ich da zu konservativ und auch zu naiv, aber ich hatte die Rolle als Affäre schon diverse Male und da war es eben gerade nicht so wie bei ihm. Ich habe auch wirklich versucht da dieses Mal drauf zu achten und hatte ganz und gar nicht das Gefühl, dass ich nur eine Affäre sei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2014 um 21:17

Anstatt dir hier die finger wund zu tippen,
hättest du ihn auch einfach mal anrufen können.

du willst klarheit, willst wissen was mit ihm los ist - DANN FRAG IHN DOCH!!!!

es kann doch nicht wahr sein, dass du mit einem mann vögeln kannst, aber nicht in der lage bist ihn mal anzurufen und sei es nur, um dein eigenes elend damit abzukürzen.

ich fass es nicht! MANNOMETER!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2014 um 0:07

Was genau beinhaltet "Geduld"?
Danke, ti3ini3pvri, für deine netten Worte. Wenigstens mal jemand, der mich ein bisschen aufbaut bzw. bei dem ich das Gefühl hab, dass er meine Situation nachvollziehen kann. Ich weiß, dass man nicht zu früh Sex haben sollte, aber wie gesagt...in die letzte Bekanntschaft hatte ich soviel Zeit und Gefühle investiert und das war am Ende so deprimierend, dass es an dieser komponente gescheitert ist, dass ich damit nicht mehr zu lange warten will. Ich finde trotzdem, dass sich das bei uns gar nicht so sehr auf Sex reduziert. Wir unternehmen trotzdem viel außerhalb vom Bett und das ist eher so ne nette Nebensache, wie ich finde.

Und das ist halt auch das Ding mit dem Anruf, was didivah gesagt hat...es ist nicht so, dass ich nicht dazu in der Lage wäre, aber wir haben halt bisher nur einmal telefoniert und sonst außerhalb der Treffen eher über Whatsapp kommuniziert und ich befürchte einfach, dass ein plötzlicher Anruf von mir ihn völlig verschrecken könnte, weil es eben das genaue Gegenteil von "Geduld" zeigen würde und noch mehr Druck aufbaut?

Ich habe vorhin mit einer guten Freundin telefoniert und sie meinte, es würde für sie bisher auch gar nicht so schlecht klingen, aber es wär schon möglich, dass ihm das auch einfach grad erstmal zu schnell ging und er selber unsicher ist und etwas Zeit braucht. Sie hat vorgeschlagen ihm einfach ganz unverbindlich morgen kurz zu schreiben und zu fragen wies ihm geht und je nachdem wie er reagiert ihm vorzuschlagen, dass er sich melden kann, wenn er nochmal mit auf das Fest möchte. Oder wäre das auch schon zu ungeduldig deiner Meinung nach? (Einige andere meiner Freundinnen sagen halt wirklich rigoros "ich würde mich überhaupt nicht mehr melden bis er es nicht tut"...ich bin mir wie gesagt nicht sicher, ob das der richtige Weg ist, wenn er vielleicht selber etwas unsicher ist.)

Und was meinst du mit "bis zu 6 Wochen kann es dauern"? Bis er sich überhaupt wieder meldet oder bis er sich einigermaßen sicher ist was er will?

Also wir haben jetzt nicht über eine gemeinsame Zukunft geredet, aber er weiß, dass ich grade nach meinem Studium in der Bewerbungsphase bin und wo ich mich bewerbe und ich weiß, wie er sich die nächsten Jahre so vorstellt (er will u.a. auch nochmal ins Ausland :/). Und prinzipiell kann er sich auch vorstellen später mal Richtung Stuttgart zu ziehen und da sind auch viele der Firmen, bei denen ich mich gerade bewerbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2014 um 11:40

Er
will einfach nicht.
Wer Interesse hat meldet sich. So einfach ist das.
So schmerzhaft das auch ist, ich kenne das, ist es die Wahrheit.
Stell dir vor du bist interessiert an irgendeinem Kontakt. Sich dann nicht zu melden wäre ja vollkommen absurd.
Vergiss ihn, so weh es auch tut. Hat keinen Sinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2014 um 20:09

Bericht
Also...vielen Dank zunächst einmal für eure ausführlichen Antworten, ich hatte leider bisher heute noch keine Zeit online zu kommen und dachte jetzt aber, ich sollte euch einfach mal berichten:

Ich habe ihn heute doch einfach mal angeschrieben und gefragt wie es ihm geht und wie seine Woche so war und er hat wirklich ausführlich geantwortet...also weder abweisend noch beleidigt oder irgendwas und auch gefragt, wie die Eröffnung von dem Fest denn so war etc. Die Gelegenheit habe ich natürlich gleich genutzt, um ihn zu fragen, ob er denn nochmal hin möchte und jetzt haben wir uns sogar für Samstag für das Fest verabredet...nur ob er bei mir übernachtet oder mit dem Zug heim fährt, überlegt er sich noch. Nebenbei haben wir auch noch über einige andere Sachen geschrieben, also wenn ich jetzt nicht 4 Tage nichts gehört hätte von ihm, würde ich sagen, es wär nie irgendwas gewesen.

Fazit: Ich will mich jetzt nicht reinsteigern und werde auch beobachten, wie das weitergeht mit dem melden. Also immer mache ich das so sicher nicht mit. Aber ich bin jetzt doch erstmal froh, dass ich den Rat von den meisten meiner Freundinnen ignoriert habe und mich heute einfach gemeldet habe...vielleicht hat er wirklich nur drauf gewartet, dass was von mir kommt. Mal sehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2014 um 1:23

Eigentlich hatte ich schon versucht, einen Ausgleich zu schaffen...
Also ich versuche eigentlich schon immer, das etwas auszugleichen. Also ich hab im Kino dann z.B. Popcorn und Cola bezahlt usw....also wenns jetzt nach dem Finanziellen geht. Und als ich ihn in meine Uni-Stadt eingeladen hatte, hab ich mich die Woche vorher öfter zuerst bei ihm gemeldet, weil ich mich z.B. erkundigt hab, wann er genau mit dem Zug ankommt. Aber direkt nach den Dates war es halt schon bisher immer er gewesen, der sich wieder zuerst gemeldet hatte. Vielleicht wars auch einfach das?!

Oder was genau meintest du mit "Angst sich etwas zu vergeben"? (Sorry, ich kenne diese Formulierung in dem Zusammenhang so bisher nicht )

Ich muss auch zugeben, dass ich mich persönlich mit überschwänglichen Zuneigungsbekundungen bisher echt zurück gehalten habe und ich habe das Gefühl, dass er da auch eher zurückhaltend ist. Er kann aber trotzdem sehr herzlich sein. Er hat, wie ich finde, auch scheinbar echt Angst, irgendwas falsch zu machen und entschuldigt sich oft zig-mal für alles und fragt mich häufig, ob alles ok ist und ich mich wohl fühle...so wahnsinnig viel Sicherheit vermittle ich ihm durch mein Verhalten vielleicht dann auch nicht grade (ich finde halt, dass, dass ich ihn wiedersehen und Zärtlichkeiten mit ihm austauschen will, Aussage genug sind?! ^^) ich kenn auch seine Vorgeschichte nur bedingt und weiß nicht, ob er vielleicht wie ich auch etwas Angst vor Enttäuschungen hat?!

Mir ist besonders bei den ersten 2-3 Dates aufgefallen, dass der erste Moment, wenn ich ihn wieder getroffen hab total komisch war...irgendwie so verkrampft?! (obwohl das Wort es auch net genau beschreibt). Nach nem Augenblick gehts dann und ich hab das Gefühl, dass er auftaut und ab da ists dann echt toll. ^^ Beim 1. Date war es ganz heftig...da dachte ich in der 1. Minute noch während dem Reingehen in die Bar so "Oh Gott...das wird ein Disaster"...und ne halbe Stunde später hab ich mich so wahnsinnig toll mit ihm unterhalten Das ist auch immer noch so (siehe z.B. Bahnhof -> Umarmung), aber wird halt von Mal zu Mal weniger. Ich weiß wie gesagt nicht, ob das wirklich einfach Unsicherheit oder mangelnde Gefühle sind...wird sich hoffentlich bald rausstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2014 um 1:33

Ich freue mich zu hören...
...dass du das mit dem frühen Sex ähnlich handhabst wie ich und du bisher keine Nachteile dadurch hattest. Wie oft muss ich mir von meinen Freundinnen anhören, dass man sich auf jeden Fall rar machen soll, sonst wäre das Ganze gleich zum Scheitern verurteilt.

Und mit deinem Rat (ich hab ihn zwar zu spät gelesen, aber trotzdem...^^) lagst du ja auch richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2014 um 2:32
In Antwort auf nancy_11974463

Eigentlich hatte ich schon versucht, einen Ausgleich zu schaffen...
Also ich versuche eigentlich schon immer, das etwas auszugleichen. Also ich hab im Kino dann z.B. Popcorn und Cola bezahlt usw....also wenns jetzt nach dem Finanziellen geht. Und als ich ihn in meine Uni-Stadt eingeladen hatte, hab ich mich die Woche vorher öfter zuerst bei ihm gemeldet, weil ich mich z.B. erkundigt hab, wann er genau mit dem Zug ankommt. Aber direkt nach den Dates war es halt schon bisher immer er gewesen, der sich wieder zuerst gemeldet hatte. Vielleicht wars auch einfach das?!

Oder was genau meintest du mit "Angst sich etwas zu vergeben"? (Sorry, ich kenne diese Formulierung in dem Zusammenhang so bisher nicht )

Ich muss auch zugeben, dass ich mich persönlich mit überschwänglichen Zuneigungsbekundungen bisher echt zurück gehalten habe und ich habe das Gefühl, dass er da auch eher zurückhaltend ist. Er kann aber trotzdem sehr herzlich sein. Er hat, wie ich finde, auch scheinbar echt Angst, irgendwas falsch zu machen und entschuldigt sich oft zig-mal für alles und fragt mich häufig, ob alles ok ist und ich mich wohl fühle...so wahnsinnig viel Sicherheit vermittle ich ihm durch mein Verhalten vielleicht dann auch nicht grade (ich finde halt, dass, dass ich ihn wiedersehen und Zärtlichkeiten mit ihm austauschen will, Aussage genug sind?! ^^) ich kenn auch seine Vorgeschichte nur bedingt und weiß nicht, ob er vielleicht wie ich auch etwas Angst vor Enttäuschungen hat?!

Mir ist besonders bei den ersten 2-3 Dates aufgefallen, dass der erste Moment, wenn ich ihn wieder getroffen hab total komisch war...irgendwie so verkrampft?! (obwohl das Wort es auch net genau beschreibt). Nach nem Augenblick gehts dann und ich hab das Gefühl, dass er auftaut und ab da ists dann echt toll. ^^ Beim 1. Date war es ganz heftig...da dachte ich in der 1. Minute noch während dem Reingehen in die Bar so "Oh Gott...das wird ein Disaster"...und ne halbe Stunde später hab ich mich so wahnsinnig toll mit ihm unterhalten Das ist auch immer noch so (siehe z.B. Bahnhof -> Umarmung), aber wird halt von Mal zu Mal weniger. Ich weiß wie gesagt nicht, ob das wirklich einfach Unsicherheit oder mangelnde Gefühle sind...wird sich hoffentlich bald rausstellen.

Es ging zu schnell
Der Sex, aber das ist nicht das Wichtigste. Du kennst diesen Typen kaum und bringst ihn mit auf ein Familienfest + danach zu dir nach Hause? Da kann er sich ausmalen, dass du ihn schon für was Festes einplanst und deswegen macht er unsichtbar. Wahrscheinlich weiß er selbst noch nicht genau was er von dir möchte + will auch testen, wie sehr du in der Sache schon drinhängst. Ich denke, er wird vorher noch absagen. Falls nicht, musst du trotzdem stark aufpassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2014 um 2:49
In Antwort auf ericka_12431364

Es ging zu schnell
Der Sex, aber das ist nicht das Wichtigste. Du kennst diesen Typen kaum und bringst ihn mit auf ein Familienfest + danach zu dir nach Hause? Da kann er sich ausmalen, dass du ihn schon für was Festes einplanst und deswegen macht er unsichtbar. Wahrscheinlich weiß er selbst noch nicht genau was er von dir möchte + will auch testen, wie sehr du in der Sache schon drinhängst. Ich denke, er wird vorher noch absagen. Falls nicht, musst du trotzdem stark aufpassen.

Es ist kein Familienfest...
Da hast du was missverstanden. Es ist kein Familienfest, sondern ein Stadt-Fest, wo die gesamte Stadt feiert, mit Bierzelten, Schaustellern, Fahrgeschäften usw. und weil eben wirklich alle was trinken wärs für ihn doof, wenn er mit dem Auto fährt. Deshalb habe ich ihm angeboten, dass er, wenn er will bei mir übernachten kann (wenn er net grade auf den ersten Zug morgens um 6 warten will) eben mit dem Hinweis, dass ich nunmal bei meinen Eltern wohne und ich verstehen kann, wenn er das nicht will.

Und das mit dem Absagen glaub ich nun wirklich nicht. Klar muss ich evtl. aufpassen, dass er da nichts falsches denkt und es ihm zu schnell geht, aber ich war eigtl eher diejenige, die immer ihm erzählt hat, dass ich net will, dass meine Eltern das immer so mitkriegen, wenn ich mich mit ihm treffe, während er seinen Eltern da sehr offen gegenüber zu sein scheint (seine Mutter muss ihn wohl angemotzt haben, dass er an dem Morgen, als ich spontan bei ihm übernachtet hab, nichts zum Frühstück im Haus hatte ...er hat seine Wohnung direkt neben dem Haus seiner Eltern ^^)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2014 um 3:11

Melden oder nicht melden?

Ihr macht das zu einem Machtspiel, bei dem beide nur verlieren können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2014 um 18:05
In Antwort auf nancy_11974463

Es ist kein Familienfest...
Da hast du was missverstanden. Es ist kein Familienfest, sondern ein Stadt-Fest, wo die gesamte Stadt feiert, mit Bierzelten, Schaustellern, Fahrgeschäften usw. und weil eben wirklich alle was trinken wärs für ihn doof, wenn er mit dem Auto fährt. Deshalb habe ich ihm angeboten, dass er, wenn er will bei mir übernachten kann (wenn er net grade auf den ersten Zug morgens um 6 warten will) eben mit dem Hinweis, dass ich nunmal bei meinen Eltern wohne und ich verstehen kann, wenn er das nicht will.

Und das mit dem Absagen glaub ich nun wirklich nicht. Klar muss ich evtl. aufpassen, dass er da nichts falsches denkt und es ihm zu schnell geht, aber ich war eigtl eher diejenige, die immer ihm erzählt hat, dass ich net will, dass meine Eltern das immer so mitkriegen, wenn ich mich mit ihm treffe, während er seinen Eltern da sehr offen gegenüber zu sein scheint (seine Mutter muss ihn wohl angemotzt haben, dass er an dem Morgen, als ich spontan bei ihm übernachtet hab, nichts zum Frühstück im Haus hatte ...er hat seine Wohnung direkt neben dem Haus seiner Eltern ^^)

Okay
ich würde aber wie gesagt eben an deiner Stelle darauf aufpassen, dass du nicht bedürftig wirkst.

Habe mal etwas ähnliches erlebt. Ein Mann, mit dem ich drei sehr schöne Dates verbracht habe, hat sich plötzlich nicht mehr gemeldet. Für mich war das unerklärlich, da ich eigentlich ein gutes Gefühl hatte. Nach ca. einer Woche habe ich dann nochmal nach einem Treffen gefragt und gesagt, dass ich es schade finde würde, wenn wir den Kontakt verlieren. Na ja, zwei Tage später haben wir uns nochmal getroffen und ich habe ihn, nachdem wir schon ein paar Stunden gequatscht hatten, gefragt, was die Ursache für sein "nicht melden" war. Er sagte, er habe gerade erst eine Trennung hinter sich und das Gefühl gehabt, ich würde ihn direkt wieder festnageln wollen, er brauche noch Freiheit etc. Ausgelöst durch einen Satz(!) den ich bei unserem Date fallen lies, der einen ähnlichen Zusammenhang hatte wie der mit deinem Onkel.

Ich habe ihm dann entgegenet, dass ich noch überhaupt nicht sicher bin was ich von ihm will, meine Freiheit eigentlich gerade genieße und er nicht der einzige Mann ist, den ich kenne.

Daraufhin ist ihm sein Gesicht erstmal fast bis auf den Boden runtergeklappt, trotzdem schien er erleichtert. Nach und nach hat er sich dann immer mehr verliebt und am Ende bin ich ihn überhaupt nicht mehr losgeworden.

Lange Rede kurzer Sinn - mach ihm klar, dass er dich noch nicht völlig im Sack hat und dulde kein seltsames Verhalten kommentarlos. Ein Mal kannst du nachhaken - das hast du jetzt getan - aber mach es kein zweites Mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club