Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das ist grad los in mir bzw. bei uns

Das ist grad los in mir bzw. bei uns

14. Mai 2003 um 8:16

Hallo Leute,
muss mal wieder was lose werden. Wie Ihr vielleicht wisst, leben wir noch unter einem Dach zusammmen. Nach außen siehts wie ne normal Ehe aus. Für die Kinder ist auch alles normal. Sie findet die Ruhe, zu sich selbst zu finden in einer Umgebung wo sie sich geborgen fühlen kann. Für mich besteht weiterhin die Möglichkeit, das passende zu tun, wieder zu einer Ehe mit Gefühlen zu kommen, ohne mich innerlich zerreissen zu müssen. Sogar Sex haben wir miteinander, und der ist besser als früher. Wo doch jetzt keiner dem anderen mehr was vormachen muss und der Druck weg ist. Den anderen hat sie in den Wind geschossen.
Aber jetzt wirds interessant:
Ich liebe sie. Wisst Ihr. Bei Ihr beschränkt es sich auf alles andere in der Partnerschaft. Geborgenheit, mich als Stütze und Ansprechpartner zu haben, Sex in offenster Form, sich fallen lassen können usw.
Komisch nur, es fehlt ja der letzte Kick, den ich von Ihr nicht bekomme. Jetzt geistert mir plötzlich meine Ex durch den Schädel. Nach all den Jahren. Kommen mir Gedanken, wie mein Leben ohne meine Ehefrau wohl sein möge. Ich fange an, im www unter Partnersuche rum zu stöbern. Nur mal so aus Neugier, nicht gezielt....
Ist es möglich, das ich bereits beginne mich innerlich zu lösen ? Das jetzt, wo ich mir bewusst bin, das meine Liebe nicht mehr erwiedert wird, ich mich nach so kurzer Zeit schon umdrehe ?
Ist ganz merkwürdig, ich festige mich gerade innerlich. Aber das ich bereits beginne ihr gegenüber abzustumpfen ? So änlich muss es ihr ergangen sein, als ihre Gefühle mir gegenüber nach und nach verschwanden. Mal gespannt, wo das hinführt....

Was sind Eure Gedanken dazu ?

Gruss
Detlef

Mehr lesen

15. Mai 2003 um 17:47

Gefunden habe ich mich,
aber ich glaube, ich muss/darf ihr gegenüber noch länger meinem Versprechen nachkommen, ihr zu helfen, zur Ruhe zu kommen und ihr Zeit zu geben, über sich nachzudenken. Darum überlasse ich ja auch ihr den ersten Schritt, wenn es darum geht, sich näher zu kommen. Je nach Situation. Aber niemals gebe ich ihr das Gefühl, sie mit irgendetwas zu bedrängen. Selbstbestätigung über andere Frauen holen ? Habe ich nicht nötig, ich mache doch nicht den gleichen Fehler wie sie, als sie mich hintergangen hat. Ich wünsche keinem Menschen, das er das durchmacht, was ich durchgemacht habe ! Ich staune derzeit nur, wie schnell man solche Gedanken hat. Ist wohl eine Art Selbstschutz, damit das mögliche Fiasko einen nicht in einen endlosen Abgrund reisst. Aber noch bin ich mit Herz und Seele bei meiner Frau. Und mit viel Glück sie eventuell auch irgendwann wieder bei mir.

Gruss
Detlef

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2003 um 15:56

Interessante Beobachtung gemacht
habe ich gestern Abend bzw. heute morgen. Irgendwie oder möglicherweise scheint sie hin und hergerissen zu sein.
Gestern Abend fragt sie nach dieser Rosenöl-Ganzkörpermassage, welche ich ihr natürlich gleich mal 1 Std. habe zukommen lassen. Das hat sie richtig genossen. Ihr seeliges Gesicht habe ich noch immer vor Augen, als ich sie zudeckte und sie einschlafen lies danach.

Heute Vormittag rief sich mich nach einer Guten Morgen SMS von mir zurück. Aus dem Gespräch heraus fragte sie, ob wir heute Abend einen DVD(roter Drache) zusammen sehen wollen. Als ich dann sagte, ich freue mich drauf konnte ich irgendwie erahnen, das sie sich bewusst zurück hält mit ihrer Antwort darauf. Kurze Pause, sie sagte dann, "gut also bis dann". Normal wäre ja, "ich mich auch" oder so.
Auch aus dem Tonfall heraus, das war abgeblockt, nicht locker.
Ich glaube sie hat Angst etwas zu Verbindliches zu sagen, aber kann auch sein das sie auf irgendwas bestimmtes von mir wartet. Das Gefühl habe ich sowieso momentan.
Ich kann mir das alles aber auch einreden......"Hm"
Na, ein Frauenversteher werde ich wohl nie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2003 um 15:59

Schauder
ich hoffe, das meine Frau nicht diesen Beschluss fast.
Aber auch mit dieser Variante muss ich mich auseinandersetzen, damit ich geistig ein wenig darauf vorbereitet bin.

LG
Detlef

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2003 um 16:45

Nix da Softie
Ich geh auch schon mal weg. Und meine Grenzen habe ich ihr eigentlich auch aufgezeigt. "Bis hierhin und nicht weiter, Mädchen."
Wie soll man jemanden zappeln lassen, der sagt "mach doch wenn Du willst, mich stört es nicht". Gelogen ?
Nein sagen ist nicht einfach, wenn man um wenig gebeten wird. Und das wenige dann noch Dinge sind, die wirklich wichtig sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2003 um 9:38

Ich werde mich zu etwas durchringen jetzt !!
Denn sonst gebe ich bestimmt wirklich das Gefühl, das ich sie erdrücke.
Also werde ich künftig mal meine Augen und Ohren nicht mehr ganz so spitzen, wenn ich mal wieder Zweifel hege ob sie unser Vorhaben, über ein harmonisches Zusammenleben wieder zu Gefühlen zu kommen verrät.
Und ich werde mich wohl auch hier im Forum nur auf Aussagen beschränken, die mein eigenes Gefühlsleben betreffen. Ohne bestimmte Einzelheiten über ihr Verhalten zu berichten. Sie weiss, das ich mich hier mit Euch austausche und kommt sich sonst vor wie der Hauptdarsteller der
"Truman-Show".
Und das geht ja nun auch nicht. Ausserdem mache ich mich selbst verrückt damit.
Ich merke ja eigentlich des öfteren schon, das es ihr nicht gleichgültig ist, wie ich mit der Situation klarkomme und das sie sich Mühe gibt, ihren Teil bei zu tragen.

Also übe ich mich weiter in Geduld. Ist eigentlich auch gar kein Problem für mich. Weiss ich doch, was der wunderbare Lohn für meine Anstrengungen sein könnte !

LG
Detlef

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2003 um 9:05

Muss meine Aussage korrigieren !!
Nachdem nun eine gewisse Zeit vergangen ist, habe ich wohl meine innere Einstellung zu diesem Dilemma gefunden. Nach langem Hin und Her.
Es ist keineswegs so, das ich ihr gegenüber abstumpfe. Vielmehr beginne ich, mich immer besser in sie hinein zu versetzen. Und was noch wichtiger scheint, sie nicht mit meinen Gefühlen zu bombardieren, das wird auch langsam.
Die Sache mit dem Anderen habe ich nun fast vollständig zu den Akten gelegt. Das Vertrauen kehrt nun wieder ein bei mir.
Nur so kann ich ja auch die Basis bilden, die sie jetzt braucht.
Klar macht mir zu schaffen, nicht zu wissen wo das alles enden wird. Aber ich habe die momentane Ungewissheit nun akzeptiert und übe mich in Geduld und Einfühlsamkeit.
Bin am überlegen, ob die Zeit für oder gegen mich arbeitet. Nächste Woche wollen wir einen Kurztrip für ein paar Tage machen.
Find ich gut !!!
Sie scheint auch langsam aber sicher zur Ruhe zu kommen und kann scheinbar endlich mal durchatmen. Ich kann nur hoffen, das sie nichts überstürzt und das sie weiss, das ich ihr alle Zeit der Welt gebe, das Richtige zu tun. Ich glaube aber schon, das sie die momentane Sicherheit und Geborgenheit, welche ich ihr biete wo ich kann, zu schätzen weiss und sie auch ein wenig geniest.

LG
Detlef(endlich mal wieder ein wenig ausgeglichener)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram