Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das Herz und der Kopf

Das Herz und der Kopf

30. Juni 2008 um 22:46

Hallo,
ich möchte euch meine Geschichte erzählen und hoffe auf ein paar Meinungen von euch.

Der Kern meines "Problems" ist folgender:
Ich habe mich vor ca 3 Jahren in einen Mann verliebt, der nicht nur ca 20 Jahre älter, sondern auch einer meiner direkten Vorgesetzten ist.

Ich versuche mich kurz zu fassen:
Erst sagte er mir er sei auch verliebt, wir schrieben uns, fühlten und wie Eins und waren überglücklich. Doch plötzlich kamen ihm wohl Zweifel, so dass er nichts mehr von mir wissen wollte. Nach vielen versuchen und bitten meinerseit er solle doch mit mir reden, gab ich schließlich auf und versuchte ihn zu vergessen.

Nach einigen Monaten lernte ich einen anderen Mann kennen. Einen von Grund auf ehrlichen und guten Menschen mit dem ich mir mehr vorstellen konnte. Nach drei Wochen, als wir die erste Nacht zusammen verbracht hatten kam eine sms von IHM (ich nenne ihn mal X). Ich hatte bis dahin sehr lange nichts von ihm gehört und seine einzige Frage lautete "hast du einen anderen?". Ich hatte übrigend niemandem von meiner neuen Beziehung erzählt, da sie noch so frisch war.
Ich schrieb ihm zurück: Ja, wir sind zusammen"
und es ging es los: Ich bekam sms so viele, dass der Speicher im Telefon sofort voll war. Er rief nicht an, er schrieb und schrieb und schrieb. Feige wenn man mich fragt...
Ich war völlig verwirrt. Der Mann, den ich so sehr geliebt hatte (wenn man nach so kurzer Zeitvon liebe sprechen kann), der mich aber nicht wollte war plötzlich rasend eifersüchtig.

Ich blieb den abend bei meinem Freund und wurde immer unglücklicher und abweisender. Schließlich sagte ich ihm, dass ich noch eine "alte Geschichte" hinter mich bringen muss und dass ich mich deshalb von ihm trennen muss, da ich ihm das nicht antun wollte. Er war sehr traurig aber verstand mich.

Danach folgten sehr schlimme Wochen. Vorwürfe, Beleidigungen, Drohungen, usw. von X.
Ganz genau ausführen möchte ich das alles nicht.

Ich habe es die ganze Zeit über nicht geschafft ihn einfach nur zu ignorieren. Nur das Telfon weglegen und ihn ignorieren ging nicht. Ich liebte ihn offenbar immer noch. Mein Verstand rief ganz laut lass es sein, aber mein Herz....

Zum Glück hatte ich damals sehr gute Freunde, die mir halfen. Ich habe es also geschafft die sms zu löschen und ihm nicht mehr zuzuhören. Nicht auf anrufe zu reagieren und in der Firma nur das nötigste zu reden, möglichst nicht allein sein, damit er mich nicht anfangen kann unm mich anzusprechen und auszufragen.
Ziemlich blöd, ich weiss, aber damals war es für mich so der richtige Weg. Ich brauchte doch den Job noch und wenn alles ofiziell geworden wäre, wäre dieser weg gewesen.

So verging die Zeit und mein Freund, mit dem ich anfangs die drei Wochen zusammen war meldete sich wieder. Ich erzählte ihm die Geschichte ausführlicher und er sagte soetwas wie "wenn ich das vorher gewusst hätte" und er wolle mir helfen, für mich da sein und es mit mir versuchen, trotz allem.
Ich wollte nicht, denn ich fühlte mich so schon überfordert. Außerdem wollte ich ihm, der sowieso schon viel zu "nett" gewesen war nicht noch mehr zumuten.
Er aber beharrte darauf mir helfen zu wollen und wir wurden nach langen Gesprächen über unsere Gefühle und die Situation wieder ein Paar.

Heute, wir sind nun ca eineinhalb Jahre zusammen fühle ich mich besser. Mein Freund ist ein so wunderbarer Mensch, er hat mir so sehr geholfen, ich kann mich auf ihn verlassen und er ist immer ehrlich zu mir. Ich liebe ihn (auch) aber auf eine andere Weise. Ich möchte ihn nicht verlieren!

Aber.....
ich erwische mich dabei wir ich wieder anfange an X zu denken. Je mehr Zeit vergeht, desto schmerzhafter wird es. Da wir ständig Kontakt haben fällt es mir noch schwerer ihn loszulassen. Seit ca 3 Jahren hänge ich nun schon in dieser Lage und das schlimme ist, er versucht mich immer noch für sich zu gewinnen. Jetzt zwar in einem vernünftigen Maß, aber dennoch will ich nicht mehr.
Ich will ihn vergessen, aber ich schaffe es nicht. Dann schwelge ich in erinnerungen an die wenigen schönen Momente. Das "schlechte" habe ich längst verdrängt.
Ich habe schon so viel versucht. Ich bin auch schon dabei einen anderen Job zu suchen, aber ich finde keinen der so gut passt wie mein jetziger. Ich kann es mir auch nicht leisten einfach zu kündigen, obwohl das auch schon im Raum stand. Was soll ich nur tun? Ich habe schon jetzt ien schlechtes Gewissen, obwohl seit damals nichts mehr zwischen uns passiert ist.
Mein Verstand sagt ganz laut nein, allein schon wegen meinem Freund dem ich vor den Kopf stoßen würde, der so viel für mich getan hat und den ich so sehr schätze und auch Liebe, wegen des Jobs und wegen des Alters. Alles spricht dagegen, aber mein Herz ist so voller Sehnsucht nach X. Ich weine heimlich wenn ich allein bin und bin nur noch traurig und unglücklich.

Danke fürs lesen...

Mehr lesen

1. Juli 2008 um 0:05

Hey
wenn ich das richtig verstanden hab war x nicht immer gerade nett zu dir es bringt dir nichts ihm nach zu hängen dein freund den du jetzt hast scheint der richtige zu sein der andere hate dich ja erst wieder beachtet als du wieder in einer beziehung warst also ich find das komisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2008 um 0:22

Schlimm,
weil du deinen jetzigen freund, den lieben und ehrlichen, eigentlich gedanklich betrügst.
gerne würdest du seine eigenschaften, die dir so gut tun, in X übertragen, aber es geht nicht, weil du nicht zaubern kannst.
X ist ein macho, ganz typisch, und hat ein bindungsproblem.

solange du ihm hinterher läufst, gehst du ihm auf den keks, bist du weg, kommt er angetrabt.
er hat wahrscheinlich mehr charisma als dein freund, er hat diese einzigartige ausstrahlung, diese individualität, er ist der MANN schlechthin!

und dein freund, der ist lieb, der begehrt dich, liebt dich ohne zweifel.
DAS ist der wahre Mann!!!
denk es dir umgekehrt:
du willst einen menschen mit dem charisma von X, aber der Güte und milde von deinem freund und das gibt es eben nicht.

schlimm dir das sagen zu müssen, aber bleib bei deinem freund und versuche ihm zu geben, was er verdient. kannst du es nicht, dann verlass beide: herrn X aus deinem kopf und deinen freund aus deinem herzen! und finde herrn X-Freund, eine mischung.

ich stand einmal genauso da wie du, sonst hätt ich dir nicht geantwortet.

ganz lieb und in vollstem verständnis
die karma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2008 um 6:35
In Antwort auf kagiso_12479152

Schlimm,
weil du deinen jetzigen freund, den lieben und ehrlichen, eigentlich gedanklich betrügst.
gerne würdest du seine eigenschaften, die dir so gut tun, in X übertragen, aber es geht nicht, weil du nicht zaubern kannst.
X ist ein macho, ganz typisch, und hat ein bindungsproblem.

solange du ihm hinterher läufst, gehst du ihm auf den keks, bist du weg, kommt er angetrabt.
er hat wahrscheinlich mehr charisma als dein freund, er hat diese einzigartige ausstrahlung, diese individualität, er ist der MANN schlechthin!

und dein freund, der ist lieb, der begehrt dich, liebt dich ohne zweifel.
DAS ist der wahre Mann!!!
denk es dir umgekehrt:
du willst einen menschen mit dem charisma von X, aber der Güte und milde von deinem freund und das gibt es eben nicht.

schlimm dir das sagen zu müssen, aber bleib bei deinem freund und versuche ihm zu geben, was er verdient. kannst du es nicht, dann verlass beide: herrn X aus deinem kopf und deinen freund aus deinem herzen! und finde herrn X-Freund, eine mischung.

ich stand einmal genauso da wie du, sonst hätt ich dir nicht geantwortet.

ganz lieb und in vollstem verständnis
die karma

...
Gut formuliert!!!

Ich sehe das auch so.



@Topiceröffnerin
Du sagst, du findest so einen tollen Job nicht. Kann es nicht sein, dass du dir da etwas vormachst, weil du nicht weg willst von diesem Mann? So toll kann der Job gar nicht sein, wenn ich mir vorstelle, du mußt jeden Tag überlegen, wie du diesem Mann ausweichst und wie du dich verhälst, damit die Kolllegen nichts mitkriegen.

Das ist doch normalerweise die Hölle.

Du hast einen lieben Freund, der zu dir steht und bestimmt der Richtige ist, und dann machst du so einen Mist.
Wenn du wirklich wolltest, würdest du kündigen, zu einer Zeitarbeitfirma gehen und parallel Bewerbungen schreiben.

Andere Firmen haben auch schöne Jobs.

Ich selbst habe vor 4 Wochen eine neue Arbeit angefangen. Davor war ich auch an einem Arbeitsplatz, an dem ich sehr unglücklich war und von dem ich glaubte, nicht wegkommen zu können. Das interessante ist aber, daß ich in dem Moment, in dem ich an meinen Erfolg glaubte, sehr schnelle eine neue Stelle fand.

Du wirst auch etwas finden. Du mußt dich nur endlich mal entscheiden, mit dem Scheiß aufzuhören und von diesem Typen Abstand zu kriegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2008 um 13:31

Antwort
Hallo!
Vielen Dank für eure Antworten.
Es tut gut auch außenstehende Meinungen zu hören/lesen.
Im Grude sagt ihr mir alle das selbe un dich denke ihr habt recht. Er kommt immer an wenn er glaubt mich zu "verlieren" obwohl er das schon längst hat und lässt sich nicht einmal von einem anderen Mann abschrecken.

Ich muss mich zusammenreißen und wenn es nicht anders geht wirklich den Arbeitsplatz wechseln. Wenn man nur lange genug sucht.... Berufserfahrung kann man auch woanders sammeln.
Außerdem arbeitet man ja um zu leben und nicht anders herum.

Danke euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2008 um 13:54

Hallo
Na das ist aber schade. Irgendwas hängt doch immer schräg

Da hast Du eine wunderschöne Beziehung und dann schwirrt Dir dieser Blödmann durch den Kopf.

Es tut mir leid für Dich und ich kann das verstehen. Ich hatte sowas ähnliches auch schon. Es handelte sich bei meinem X um einen großen arroganten Kotzbrocken, in den ich jedoch verliebt war, obwohl ich so einen tollen Mann an meiner Seite hatte.
Daher habe ich erkannt dass Liebe nicht immer das romantische wunderschöne erstrebenswerte ist, sondern auch wie eine Krankheit sein kann die einen befällt und einem schadet.

In Deinem Fall denke ich jedoch, dass der Umstand dass Du ihn täglich an Deinem Arbeitsplatz siehst sehr entscheidend ist. Das erschwert es Dir natürlich drüber hinweg zu kommen bzw. führt Dir täglich etwas vor Augen wovon Du lieber Abstand nehmen solltest um davon weg zu kommen.

Schön dass Du doch offen für einen Arbeitsplatzwechsel bist. Grundsätzlich kann es eben auch sehr nachteilig sein am Arbeitsplatz etwas mit jemandem anzufangen, weil man dann zwei Dinge miteinander vermischt die nicht man besser trennen sollte, um bei einer eventuellen Trennung keine Probleme zu bekommen.

Eigentlich heilt ja die Zeit alle Wunden. Nicht aber wenn der Kerl die ganze Zeit vor Deiner Nase rumschwirrt ...

Du hast an Deinem Arbeitsplatz mit dem Feuer gespielt und hast Dich leider verbrannt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2008 um 13:09
In Antwort auf salka_12041547

Antwort
Hallo!
Vielen Dank für eure Antworten.
Es tut gut auch außenstehende Meinungen zu hören/lesen.
Im Grude sagt ihr mir alle das selbe un dich denke ihr habt recht. Er kommt immer an wenn er glaubt mich zu "verlieren" obwohl er das schon längst hat und lässt sich nicht einmal von einem anderen Mann abschrecken.

Ich muss mich zusammenreißen und wenn es nicht anders geht wirklich den Arbeitsplatz wechseln. Wenn man nur lange genug sucht.... Berufserfahrung kann man auch woanders sammeln.
Außerdem arbeitet man ja um zu leben und nicht anders herum.

Danke euch!

Mr X oder nicht, das ist hier die Frage!
Hallo, ich möchte auch nur kurz meinen Senf zu deiner Situation hinzugeben.
Also meiner bescheidenen Meinung nach liebst du MR.X und nicht deinen Freund. Du findest deinen Freund bestimmt auch toll, und hast ihn vielleicht auch lieb, vorallem gründet sich dieses Gefühl aber bestimmt darauf, dass er so ein guter Kerl ist und dich (im Gegensatz zu X) sehr gut und liebevoll behandelt.

Ich weiss nicht, ob du ein Mensch bist, der gut Single sein kann....vielleicht kannst du es auch nicht....aber du solltest auf jeden Fall mit deinem Freund Schluss machen, und das, egal ob sich mit Mr. X nocheinmal etwas ergibt oder nicht.

Der Faktor, dass du mit ihm zusammenarbeitest und ihn täglich sehen musst, macht es dir NATÜRLICH schwerer, ihn zu vergessen,...aber wärst du in deinen jetzigen Freund wirklich wirklich verliebt, könntest du auch damit umgehen, Mr. X zu sehen und würdest dir wahrscheinlich eher denken " Leck mich" oder " War schön mit dir, aber ich hab jetzt einen viel Besseren"...

Aber gerade unter dem Aspekt, dass du immer mehr an X denkst und viel weinst und traurig bist, ist dein Freund doch wirklich eher ein Notstopfen, als alles andere ...wie gesagt, ich will dir nicht absprechen, dass du auch Gefühle für deinen Freund hast...aber die scheinen trotzdem auf einem anderen Level zu sein...

Menschen sind immer unterschiedlich und ich will mir nicht anmaßen, meine mit deiner Situation zu vergleichen...aber ich hatte auch einen Mr X...dieser Mr X wollte keine Beziehung, aber ich schon....ich sagte ihm, dass ich ihn nie wieder sehen wolle, da ich keine Lust auf " was Lockeres hatte" und ein paar Monate später traf ich einen anderen Mann. Er war das Gegenteil von Mr X, schenkte mir Blumen, war lieb zu mir und unsere Beziehung war sehr harmonisch. Dennoch fehlte was von meiner Seite aus und zwar: Liebe, Schmetterlinge im Bauch, Begehren,....
Ich dachte immer mehr an Mr X...wir fingen an wieder emails zu schreiben und ich merkte wieviel er mir bedeutet und dass ich ihn nicht vergessen kann und dass ich für meinen Freund niemals so viel empfinden könnte wie für Mr. X...

Ich trennte mich daraufhin von meinem Freund und ein paar Wochen später traf ich Mr. X wieder...wir fanden zusammen und sind dann doch eine Beziehung eingegangen. Ich habe mich niemals so lebendig gefühlt wie mit Mr. X...die Beziehung ging nach 6 Monaten trotz großer Gefühle von beiden Seiten kaputt. Wir paßten nicht zusammen.
Dennoch bereue ich keine Sekunde, es nochmal mit ihm versucht zu haben. Ich bereue nicht, jetzt wieder Single zu sein, und ich bereue auf gar keinen Fall mich damals von meinem " lieben Freund" getrennt zu haben. Denn manchmal ist man zu zweit einsamer als alleine. Und das genau dann, wenn man im Herzen merkt, dass es ein Anderer ist, den man begehrt.

Also, ich hoffe, du versuchst dein Glück mit Mr. X, und wenn ihr zwei es nicht schafft, dann warte. Denn in der Zukunft triffst du bestimmt nochmal einen Mann, der so ein starkes Verlangen in dir auslöst wie X...

Alles Gute !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest