Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das Herz sagt "bleib", der Kopf sagt "geh" ?

Das Herz sagt "bleib", der Kopf sagt "geh" ?

15. Oktober 2015 um 19:28

Ich (25) bin so zerrissen Leider bin ich ein wahnsinnig unsicherer Mensch... Mein Freund dagegen kann sehr bestimmend sein und will immer den Ton angeben. So kommt es vor, dass ich gestresst von der Arbeit komme und mein Freund (33), der momentan arbeitslos ist, wartet auf mich und freut sich, endlich Zeit mit mir zu verbringen und möchte gerne einkaufen fahren. Ich möchte mich aber zunächst ausruhen und runterkommen vom Stress auf Arbeit. Aber er sagt, wir fahren einkaufen, also gibt es da keine Widerrede. Als ich mich danach kurz hingelegt habe, weil wir am Abend mit Freunden verabredet waren und ich dann nach dem Nickerchen mich auch schon direkt fürs Weggehen fertig machen wollte (ne halbe Stunde sollte da doch drin sein für mich), will er aber noch kurz einen Schrank aufbauen und braucht dafür meine Hilfe. Ich sage, lass uns das morgen machen. Und er dreht halb durch, weil er das jetzt sofort erledigt haben will und eh schon gewartet hab, bis ich wieder wach war (er wollte mich nicht stören mit dem Krach..). Und als ich meinte, dass ich mich fertig machen müsse und das jetzt ein wenig zu stressig sei, war der Streit da. Ich müsse da Rücksicht auf ihn nehmen, weil er auch Rücksicht auf mich genommen hätte. Anderes Beispiel: ich solle in der Früh nur einen Wecker stellen, da mein erster Wecker 20 Minuten vor dem zweiten klingelt (ich brauche immer, bis ich wach werde) und er davon aufwacht. Gut, hab ich gemacht. Dann beschwert er sich am nächsten Tag, dass ich im Bad zu laut war und er wieder nicht einschlafen konnte. Dabei kann er ja eh im Bett liegen bleiben, da er im Gegensatz zu mir nicht in die Arbeit muss... Und so geht das in vielen Bereichen. Als er beispielsweise sauer war, weil er einen Strafzettel bekommen hat, hat er mich angemault und dann behandelt er mich oft von oben herab wie ein kleines Kind. Oder wenn er mir irgendwas sagt, ich solle beispielsweise irgendetwas vom Tisch holen und ich weiß nicht sofort, was er meint, dann wird er lauter und sagt das gleiche nochmal (anstatt mit anderen Worten zu versuchen, weil ich offensichtlich nicht verstanden habe, was er denn verlangt) und stellt mich hin wie ein dummes Kind. Außerdem hat er jetzt bereits zum dritten Mal unseren Jahrestag vergessen und wir sind gerade erst mal vier Jahren zusammen... Und er weiß, dass mir das viel bedeutet...
Auf der anderen Seite ist es ein lieber Kerl, der es ernst mit mir meint und sein Leben mit mir plant. Der auch zuverlässig ist und das Herz am rechten Fleck trägt. Aber leider blende ich diese guten Seiten total aus, wenn mal Streit in der Luft ist und das ist in letzter Zeit leider immer häufiger der Fall...
Er stellt das aber immer so hin, dass ich eben noch so unerfahren bin (er ist mein erster Freund) und er hatte ja schon zwei ernste Bezeihungen und mehr Lebenserfahrung und wisse daher, wie das Leben läuft...
Womit er Recht hat, ist, dass ich mich oft gleich angegriffen fühle, wenn er was sagt. Zum Beispiel, dass ich im Bad in der Früh zu laut war. Dann sag ich nicht, ok, hast Recht, eventuell is mir was runtergefallen, sorry. Sondern ich werd sauer, dass er das überjaupt anspricht und mir fallen tausend Sachen ein, wo er viel rücksichtsloser war/ist als ich und die werf ich ihm dann an den Kopf.
Mein Problem ist, dass ich hin- und hergerissen bin zwischen glücklich mit ihm und furchtbar unglücklich. Vielleicht habe ich einfach eine extrem schwache Persönlichkeit... Ich weiß echt nicht weiter

Mehr lesen

18. Oktober 2015 um 18:22

...
Vielen lieben Dank für deine ehrliche Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2015 um 11:59


Für mich klingt das nach einem dominanten Choleriker.

Ich kenne bereits solche Menschen und die ticken wegen jeder Kleinigkeit aus.

Arbeitslosigkeit ist kein Freifahrschein.
Ich war auch schon arbeitslos und wurde dabei nicht zur Zicke.

Ich rate Dir ganz dringend zur Trennung, denn Dein Freund ist offensichtlich sehr dominant und Dich stört das.

Es gibt Menschen, die stört das nicht, die wünschen sich einen Partner, der sie herumkommandiert. Die geben freiwillig jede Entscheidung ab und fragen ihren Partner bei jedem Sch* um Rat.

Für mich wäre sowas nichts!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen