Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das Herkunfts Problem

Das Herkunfts Problem

22. August 2016 um 16:32

Hallo liebe Community

Ich und meine Freundin sind scho ein halbes Jahr zusammen. Ihre Familie stammt aus Albanien, ich bin Schweizer. Wir sind beide 20 Jahre alt und hatten bis anhin auch eine glückliche Beziehung. Das Problem ist, dass ihre Familie aus Albanien kommt und mich als Schweizer(also nicht albanier) nicht akzeptiert, einfach nur weil ich kein albanier bin. Wir haben es ihren eltern nicht gesagt, dass wir zusammen sind, weil es bei ihr zuhause ein riesiges problem gäbe. Bisher hat nur die Mutter herausgefunden, dass sie einen schweizer freund hat aber meine Freundin hatte so grosse angst dass es der Vater herausfindet, dass sie sich von mir trennte. Sie sagt selber dass sie mich no sehr liebt, es aber keinen anderen ausweg gäbe. Auch wenn wir als "Freunde" unternehmen spürt man die liebe noch sehr.

Hatte jemand von euch das Problem schon mal und kann mir dabei helfen? Was sollte ich unternehmen?

Mehr lesen

22. August 2016 um 19:19

Schüler
Sie ist am Gymnasium und ich habe meinen job hier...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 19:24


Sollen doch stolz sein einen Schweizer als Schwiegersohn zu haben. Oder überhaut einen Schwiegersohn zu haben. Das ist auch eine Form von Rassismus, der in Deutschland und der Schweiz genau so nicht akzeptiert werden darf, den deine Schwiegereltern mutmaßlich haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2016 um 9:39

Ja
Albanerin und muslimisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 7:45

Aha
in der Schweiz leben, aber den Schweizer Freund nicht akzeptieren. Rassismus in Reinkultur, nur da sagt dann keiner was.

Ist wie mit den Erdogan-Anhängern bei uns zu Lande. Da sagt auch keiner was, dass die diesen Hitler-Verschnitt verherrlichen.

Auf einmal Stille bei unsere Gutmenschen. Großes Schweigen im Walde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 7:48
In Antwort auf teichnixe1

Aha
in der Schweiz leben, aber den Schweizer Freund nicht akzeptieren. Rassismus in Reinkultur, nur da sagt dann keiner was.

Ist wie mit den Erdogan-Anhängern bei uns zu Lande. Da sagt auch keiner was, dass die diesen Hitler-Verschnitt verherrlichen.

Auf einmal Stille bei unsere Gutmenschen. Großes Schweigen im Walde.

Lieber Kakugamio,
es wird das Beste sein, wenn du dich trennst. Das hat von vornherein keine Zukunft.

Für dich und das Mädel tut mir das sehr leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 10:08

...
Also ich selber habe auch schon Erfahrungen gemacht aber nicht mit einem Albaner sondern Türken.
Dieser Türke lebt aber seit er 2 Monate ist schon in Deutschland, also weiß sich anzupassen.
Ist eigentlich so gesehen auch Deutsch.
Ich denke es ist ein Unterschied wenn der "Ausländer" schon von Geburt aus in Deutschland aufwächst, als wie nach 15 Jahren nach Deutschland kommt.
Lebt sie und ihre Familie schon lange in der Schweiz?
Das schwierige ist dabei das es für muslimische Frauen noch schwieriger ist; als wie für Männer sich bei der Partnerwahl frei bewegen zu dürfen. (Nicht bei allen)

Mal im Ernst? Diese Familie lebt in der Schweiz und da ist es offensichtlich das ihre Tochter mal mit jemand in Kontakt kommt der nicht muslimisch veranlagt ist. Also manchmal frag ich mich echt wo solche Einstellungen hinführen...
Die arme Tochter!

Ich kenne das selber Liebe macht blind!
Aber vielleicht solltest du dir bewusst die Pro und Kontras für und gegen die Beziehung aufschreiben.

Aber ganz aufgeben würde ich dies nicht!
Außerdem LIEBE HAT KEINE RELIGION.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 12:01

Wenn ich als gutmenschlicher Kulturrelativierer was dazu sagen darf:
zuerst einmal verbindlichsten Dank an pacjam für seine neueste Wort-Erfindung und was das albanische Problem betrifft:

Ihr seid beide erwachsen, wenn die albanische Seite andere Vorstellungen haben sollte, kannst du entweder eine Verständigung suchen oder in den Krieg ziehen. Leider sind die Albaner üblicherweise sehr temperamentvoll und bieten wenig Zwischenlösungen an.

Es gilt dabei zu berücksichtigen, dass viele Albaner Frauen nicht als Menschen mit eigenem Willen, sondern als Besitz, der an befreundete Familien weitergegeben kann, betrachten. Die Meinung deiner albanischen Freundin dürfte von daher unerheblich sein.

Viel Spaß bei deinem Feldzug!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 1:00
In Antwort auf teichnixe1

Aha
in der Schweiz leben, aber den Schweizer Freund nicht akzeptieren. Rassismus in Reinkultur, nur da sagt dann keiner was.

Ist wie mit den Erdogan-Anhängern bei uns zu Lande. Da sagt auch keiner was, dass die diesen Hitler-Verschnitt verherrlichen.

Auf einmal Stille bei unsere Gutmenschen. Großes Schweigen im Walde.

...
Erdogan und Putin werden in den Medien als Tyrannen dargestellt, weil sie nicht das machen, was Europa und die USA will. Sie handeln nicht immer nach deren Interessen.
Sie sind eher mit ihren eigenen Ziele für ihr eigenes Land beschäftigt.
Jeder Politiker ist zu kritisieren. Aber die Kritik an diesen beiden ist absolut irrational.

Die Regierung haben die Türken gewählt. Stell doch einen Antrag, das künftig die Deutschen die türkische Regierung wählt.

Keiner unserer deutschen Politiker hat die Türkei nach dem Militärputsch besucht. Einen Militärputsch mit 250 Toten, 2000 verletzten, einen Militärputsch gegen die Demokratie und Unabhängigkeit der Türkei.

Erdogan ist weit weniger ein Tyrann als du dir vorstellst, obwohl jeder mit Kritik betrachtet werden sollte. Wie die Regierung knallhart gegen die Putschisten ( Gülen-Anhänger) und anderen Terrororganisationen wie IS, PKK und PYD umgeht ist genau die richtige Antwort, die auch die Oppositionellen tatkräftig unterstützen.
Deshalb wurde gestern auch ein Anschlag auf die größte Oppositionspartei ausgeübt, bei dem der Parteivorsitzende knapp davon kam durch die PKK. Die Zusammenarbeit der verschieden Parteien ist den Türkeigegnern ein Dorn im Auge..

Schau dir mal ein Video an, das zu vielem eine Erklärung gibt:

Gib bei youtube ein: USA, was der Westen im Orient anrichtet.
Oder lies dir das Buch dazu


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 1:09

Dein
erster Satz spricht eher für das Gegenteilige.
Es spricht nur voller Vorurteile und Rassismus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 1:23

Naja komm
in ein paar Jahren wieder, wenn du einen guten Abschluss und Job hast und mit ihr eine Zukunfz aufbauen kannst und halte um ihre Hand an.
Menschen aus anderen Ländern haben eben andere Vorstellungen, die sich nicht ändern, wenn sie in einem anderen Land leben. Sie nehmen ein bisschen was von ihrer Kultur Mit.
Ich finde es respektlos, das viele hier die Kultur anderer Menschen mit so wenig Achtung gegenüber treten.

Wenn du um ihre Hand hältst, die Eltern immer noch dagegen sind und du liebst diese Frau- dann nimm sie an der Hand und entführe sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Neue Freundin des ex und die Kinder
Von: gusta_12308381
neu
27. August 2016 um 23:38
Schluss gemacht obwohl ich ihn noch liebe?
Von: yuri_12955014
neu
27. August 2016 um 23:09
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen