Home / Forum / Liebe & Beziehung / ..das Gefühl alles falsch zu machen

..das Gefühl alles falsch zu machen

22. Juni 2008 um 21:54 Letzte Antwort: 24. Juni 2008 um 18:56

ist das eigentlich normal?
Seid ich meine Mutter verloren habe, fühle ich mich oft einsam. Das Verhältnis zu meinem Vater, seiner neuen Freundin und meiner Schwester ist oft angespannt.
Mein Ex-Freund war und ist für mich deshalb um so wichtiger, weil ich ihm sehr vertraue und ihn irgendwie immer noch liebe, obwohl er nichts mehr von mir will, bzw. bedauert, dass er seine Gefühle nicht beeinflussen kann.
Bei Freunden kann ich schnell eifersüchtig werden, wenn ich das Gefühl habe ignoriert zu werden, oder irgenwie ausgeschlossen. Eigentlich will ich das gar nicht.
Im Moment weis ich irgendwie nicht, wo ich hin gehöre und versuch mich, wenn ich mit meinen Freunden weg geh, ein bisschen abzulenken, von meinen Gefühlen zu meinem Ex, wenn ich mit anderen Tanze und saug die Komplimente förmlich auf.
Ich weis, dass das alles gerade ein bisschen wirr geschrieben ist, aber es liegt mir einfach auf der Seele.
Meine Mutter hat mich früher manchmal geschlagen, wenn sie mit mir genug hatte...klar ist es normal, dass man als Kind mal eine fängt, aber mir sind immer nur die Erlebnisse im Kopf geblieben, bei denen ich das Gefühl hatte einfach zu dumm zu sein, oder so, weil ich etwas nicht wusste, oder weil ich bockig war und nicht genug gelernt habe. Damals war ich vielleicht 10, aber das Gefühl verletzt mich immer noch. Ich denke oft alles falsch zu machen und weis nicht warum. Ich nehm mir alles sehr zu herzen, wenn ich Kritik bekomme oder, meine Schwester ist zwar jünger als ich aber wenn sie mich manchmal missbilligend ansieht oder so, tut mir das sehr weh und ich kann nicht ander, als sie anzuschreien, oder mit den Türen zu knallen....

Was haltet ihr davon? Ist es normal sich so zu fühlen oder spinn ich und bin wirklich total verblödet?

liebe Grüße Melinda

Mehr lesen

23. Juni 2008 um 13:41

Half auch nicht
Ich habe schon mit Psychologen und Beratern geredet, die konnten mir aber bei meinen Familienproblemen auch nicht weiter helfen...
Ich könnte das mit meiner Mutter denken ich besser verkraften,wenn mein Freundeskreis und die anderen Famlilienprobleme nicht dazu kommen würden...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2008 um 21:38

Was für ein "Modus"? Würde es gern ohne Therapeut in den Griff bekommen
Und was kann ich tun, um meine Situation zu ändern?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 18:46

Andere Frage
Meine Freundin hat zieliche Probleme in ihrer Beziehung, weil ihr Freund eine Behinderung hat und ihre Familie damit nicht immer klar kommt, außerdem ist es eine Fernbeziehung und sie sehen sich manchmal mehrere Monate nicht (seid 2,5 Jahren zusammen).Bis vor nem Jahr ging es noch, aber in letzter Zeit ist sie bei Klassenarbeiten oft zu Hause gewesen, es ging ihr nicht gut und sie hat kaum Kraft sich aufzuraffen...
Am Montag haben wir uns gestritten und sie meinte, dass ich sie nicht verstehe, wie alle anderen und ihre Probleme klein rede.SIe meint ich sei kaum für mich da. Das hat mich sehr verletzt und ich fühle mich irgendwie als hätte ich versagt, weis aber auch nicht genau was ich tun soll, weil ich denke manchmal schon ein bisschen Ich-Bezogen zu denken, warum auch immer.... Was kann ich ändern?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 18:56

Hab ich ja schon, aber....
Wir reden immer über unsere Probleme ich sag ihr meine und sie mir ihre. GEnauso hab ich ihr schon oft gesagt, dass sie mit mir über alles reden kann und ich versuche ihr zu Helfen, wenn ich ihr Ratschläge gebe, nur manchmal frage ich mich halt, ob es fair ist, dass sie Arbeiten versäumt und ich trotz Krach zu Hause und allgemein schlechter Laune lernen muss und mir da auch nichts erlauben kann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest