Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das erste Mal Single - Angst davor

Das erste Mal Single - Angst davor

9. November 2009 um 15:17 Letzte Antwort: 10. November 2009 um 9:43

Hallo zusammen,

Ich werde bald Single sein. Die endgültige Trennung ist nur noch eine Sache von Tagen. Mit mir selbst und meiner Partnerschaft habe ich schon abgeschlossen. Habe schon begonnen mich nach einer eigenen Wohnung umzusehen und Geld zur Seite zu legen für Möbel etc.
Also geplant ist schon alles. Das mit der Wohnung muss ich noch unter Dach und Fach bringen, aber das ist nur Formsache.

Was mich beschäftigt ist, dass ich diese Trennung zwar will, ich sehe keine Zukunft für die Beziehung, aber ich habe trotzdem Angst. Zumindest würde ich das so deuten.

Ich war 8 Jahre mit ihm zusammen. Bin von meinen Eltern direkt bei ihm eingezogen und auch wenn ich immer mal gedacht habe, dass Single sein keine so schlechte Erfahrung für mich wäre, habe ich jetzt ein wenig Angst davor. Oder vielleicht ist es auch Angst, den letzten Schritt nicht zu gehen und doch zu bleiben, aus Gewohnheit, Bequemlichkeit oder so. Ist das normal?

War einer von euch schon mal in einer ählichen Situation und kann von seinen Erfahrungen berichten? Oder habt ihr generell Tipps für mich. Wäre euch dankbar.

LG
beccy

Mehr lesen

9. November 2009 um 15:35

Kenne ich
Hi Beccy,

Deine jetzige Situation kenne ich sehr gut - mir ging es vor ca. 3 Jahren ähnlich. Waren etwas über 7 Jahre zusammen, bin damals direkt von einem gemachten Nest ins nächste - sprich, von zu Hause raus direkt zu ihm. Nunja, ich bin sofort ausgezogen, also zu meiner Mutter, wo ich ca. 3 Monate unterkam. Allerdings war ich heilfroh, dann endlich eine eigene Wohnung gefunden zu haben und muss sagen, dass ich mich nach dem anfänglichen Trennungsschmerz sehr auf mein "Alleinsein" gefreut habe. Keiner redet Dir rein, wie Du was einräumst, Du entscheidest alles selbst Habe meine Wohnung eben komplett nach MEINEM Gusto eingerichtet und es war traumhaft. Auch sonst muss ich sagen, dass ich mein Singledasein schon genossen habe - gerade jetzt, wo ich wieder in einer Beziehung bin, weiß ich einfach, was ich am Singleleben hatte.
Jedenfalls habe ich in dieser Zeit unheimlich viel über mich selbst gelernt und bin zudem sehr froh, dass ich das so mal erleben durfte.
Also es kann nur positiv für Dich sein, es stärkt und Du wirst feststellen, dass Du auch ganz gut allein zurechtkommst (gehe jetzt einfach mal davon aus )
LG
Allie (die manchmal sogar etwas "wehmütig" an die 2,5 Jahre Alleinsein zurückdenkt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2009 um 15:38

Keine Angst meine SÜße
das ist ganz normal du warst jetz lange Zeit mit diesem Menschen zusammen..
Aber glaub mir wenn du nicht glücklich bist dann hilft es nicht bei ihm zu bleiben nur aus angst davor single zu sein.!

Du bist doch mitten im Leben...Genieße mal das alleine das. Das hin fahren können wohin man will ohne zu fragen oder info zu geben wann man heim kommt.
und sieht das positive...du kannst jetz so lange zeit mit deiner besten freundin verbringen oder ewig telefonieren...

diese angst ist normal andere die lange alleine waren haben dann auch angst vor einer bindung...aber lass es auf dich zukommen glaub mir irgendwann fängt man an es zu genießen..

man hat wieder viel mehr zeit für sich Freunde und Familie...

Und du wirst ja nicht weig alleine bleiben wenn du wieder so weit bist wirst du wieder in einer beziehung sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2009 um 16:28

Jeder
sollte mal so singlezeiten gehabt haben.

die angst kenne ich auch.

sie war unbegründet. klar gibt es mal einsame zeiten, aber wie schon geschrieben wurde, es sind gute und lehrreiche zeiten.

angefangen damit, sich sein eigenes reich zu schaffen, bis zur entdeckung all der interessen, die man in einer beziehung vielleicht nicht ausleben kann bis zur erkenntnis, was man für eine beziehung unbedingt unverzichtbar hält, freundschaften, neu entdeckte hobbies.......

kommt alles aus den zeiten, in denen man sich mit sich selber beschäftigen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2009 um 16:31

Manchmal
kommt es nur auf den blickwinkel an, dann kannst du aus dieser verunsicherung/angst ebenso eine erfahrung jetzt endlich machen was ich spannend finde. sieh es doch positiv, es kommt nun eine interessante spannende zeit auf dich zu wo du die chance hast dich selber besser kennen zu lernen und dir eigenes zu gestalten ohne das du auf jemanden groß rücksicht nehmen mußt.und wer sich selber wirklich kennt der findet dann auch den partner der wirklich passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2009 um 16:31

Es
tut dir bestimmt gut mal Single zu sein.
Du musst keine Angst haben, du wirst sehen, wie befreiend es sein kann.

VG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2009 um 17:06

Alles halb so wild
nach der trennng von meiner jugendliebe mit der ich 15 jahre zusammen war, konnte ich mir auch nicht vorstellen, wie es weiter gehen sollte.
klar ist es erst mal ungewohnt alleine zu leben. wenn alle freunde beziehungen haben ist es doppelt schwer.
hab mich dann in single-chats umgesehen und männer gedatet, um zu sehen, ob ich noch flirten kann
ich habe neue leute kennengelernt und hatte echt viel spaß.
....und sehr schnell wieder eine neue beziehung!
hatte das glück einen zu erwischen, der auch gerade frei wurde. ist aber tatsächlich so, dass ein großteil der singles einfach schwer vermittelbar ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. November 2009 um 8:27

Danke
erstmal für die Antworten und das Mut machen
Und auch dir mandelaugen für deinen Rat zur Vorsicht, ich werde schon auf mich aufpassen. Ein paar Freunde hab ich ja auch noch
Und hoffentlich werden es auch mal ein paar mehr.
Donnerstag sehe ich mir noch eine Wohnung an und dann werde ich mich entscheiden welche ich nehmen werde und dann gehts spätestens zum Beginn des Dezembers in die Freiheit

LG
Beccy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. November 2009 um 9:43

Ich war genau in der selben situation
war 7 jahre mit meinem Freund zusammen und eigentlich nie in meinem leben richtig solo...
hmmm ist schwer... ich sage mal so...
das alleinesein ist anderst. Nicht besser oder schlechter sondern einfach anderst.
und du musst dir darüber im klaren sein dass mit der Trennung mehr geht als nur dein Freund. Sondern auch deine Gewohnheit, dein Alltag.
Schön fande ich dass ich meine Tage planen konnte wie ich wollte.. ich konntet lesen oder mir schnulzfilme anschauen und und und...
es war allerdings auch so dass ich mich schon oftmals auch einfach einsam gefühlt habe...
es war nicht immer einfach aber letztendlich bin ich froh darüber mich damals getrennt zu haben... aber du wirst so oder so erstmal deine Zeit brauchen um zu sehen wie du dir eigentlich dein Tag gestalten würdest ohne auf jemand anderen rücksicht zu nehmen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper