Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das erste mal sehen wir uns im Himmel

Das erste mal sehen wir uns im Himmel

23. April 2011 um 16:44

Hallo alle zusammen. will euch eine traurige, fast schon mysteriöse geschcihte erzählen. im februar 2010 lernte ich (31 männlich) eine hübsche frau (25) im netz kennen. wir fingen schnell an zu tefl. sie wurde schnell zu meinem ersten ansprechpartner. das erste treffen wurde immer verschoben. sie war beruflich viel unterwegs. au0erdem erzählte sie mir oft von ihrem ex der sie merhfach betrog. es war nicht leicht ihr vertrauen zu gewinnen. um keinen druck auf sie auszuüben schluf ich vor uns im august an meinem geb zu treffen. sie sagte zu. es kam der tag des ersten treffens. eine halbe stunde vor der ankunft sagte sie mir ab "sorry ich kann das nicht. machs gut".. am nächsten tag klärte sie es auf. sie hat einen tag vorher erfahren dass sie brustkrebs hat. ich bat sie daram den konatkt mit mir nicht abzubrehcne und habe gesagt dass ich weiterhin für sie da bin. sie verspach mich zu besuchen wenn die krankheit überstanden ist. wir tefl weiter. täglich. sie erzählte mir von ihrer chemo.. bis oktober 2010. dann brach der kontakt ab. ich versuchte sie weiterhin zu erreichen. zuerst täglich. dann wöchentlich. dann dachte ich mir, es wäre besser sie für ne zeit in ruhe zu lassen. als ich mich vor einer woche per sms bei ihr meldete kam eine antwort von ihren eltern. sie ist verstorben ( habe daruafhin ihren besten freund kontaktiert. der es bestätigte.

habe ich mich richtig verhalten? hätte ich sie besuchen sollen? warum brach sie den kontakt ab?

danke fürs lesen und für eure beiträge.

Mehr lesen

24. April 2011 um 8:33

Traurig....
....das ist eine Story des wahren Lebens...manchmal wissen wir einfach was kommt und wann es kommt. Ja und dann sieht man wie wahr eine Aussage sein kann...

Manchmal möchte man einfach den Menschen, den man wertschätzt nicht mit dem Tod belasten...und ein Mensch der stirbt, weiß um die Trauer, wenn man sich gesehen und verliebt hat.

Du wirst es irgendwann verstehen....und wir alle sind vereint in der großen Familie wenn wir diese Welt verlassen....dann ist nichts mehr unmöglich...
Viel Glück...und Kraft und Mut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 21:29

Sehr ergreifend...
was Du erlebt hast. Du hast nichts falsch gemacht, sie wollte es sicher so. Nur Dich wird das Erlebnis bestimmt noch eine Weile begleiten, falls Du es überhaupt jemals vergessen kannst. Alles Gute für Dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 20:00

Danke...
euch beiden. ist ne furchtbare geschichte. bin immer noch dabei es zu verarbeiten. hatten ja fast das ganze letze jahr über täglich konkat. schreibe bzw tefl ab und zu mit ihrem besten freund. diese frau werde ich mit sicherheit nicht vergessen. und immer bleibt die frage, was wäre wenn...

furchbar einfach furchtbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2011 um 22:39


sehr bewegende geschichte..ich muss ehrlich gestehn,ich hab auch jmd im netz kennengelernt/und auch ncoh nicht gesehn) und kaum asuzudenken..wenn deine geschichte zur meinen wird..ich hoffe es nicht..Ich möchte dir ganz viel kraft und mut geben, den dass bracuhst du..hast du sie jemals gesehn..auf einem foto..wenn "nein"-würdest du sie gerne sehn wollen??..vlt.ist es leichter wenn du sie sehn könntest..vllt.sogar ihr grab besuchen könntest..denn ich glaube,manchmal muss man einfach alles zulassen..du warst ihr sehr nah und dass hat sie gewusst..deshalb hat sie diesen weg gewählt..dich eben nicht mehr zu treffen, weil der schmerz dann noch viel grösser wäre,denn wenn man jmd kennt und er dann plötzlich verstirbt..tut es mehr weh...und dass hat sie bestimmt in etwa auch so gesehn..erhalte die schönen gespräche die dich mit ihr verbunden haben in gedanken am leben und sie wrid dir immer nah sein..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2011 um 10:35
In Antwort auf blejan_12487070


sehr bewegende geschichte..ich muss ehrlich gestehn,ich hab auch jmd im netz kennengelernt/und auch ncoh nicht gesehn) und kaum asuzudenken..wenn deine geschichte zur meinen wird..ich hoffe es nicht..Ich möchte dir ganz viel kraft und mut geben, den dass bracuhst du..hast du sie jemals gesehn..auf einem foto..wenn "nein"-würdest du sie gerne sehn wollen??..vlt.ist es leichter wenn du sie sehn könntest..vllt.sogar ihr grab besuchen könntest..denn ich glaube,manchmal muss man einfach alles zulassen..du warst ihr sehr nah und dass hat sie gewusst..deshalb hat sie diesen weg gewählt..dich eben nicht mehr zu treffen, weil der schmerz dann noch viel grösser wäre,denn wenn man jmd kennt und er dann plötzlich verstirbt..tut es mehr weh...und dass hat sie bestimmt in etwa auch so gesehn..erhalte die schönen gespräche die dich mit ihr verbunden haben in gedanken am leben und sie wrid dir immer nah sein..

Parexelancelady
natürlich habe ich sie auf fotos gesehen. nur zu einem treffen ist es nicht gekommne... wegen der krankheit... ich bin mit ihrem besten freund in kontakt. tefl hin und wieder. grab besuchen geht nicht weil sie anonym begraben wurde... schön dass du mich verstehst.. und klar tut es noch weh, hatten ja über monate täglich kontakt. sie war fast schon unnahbar. hatte berührungsängste. ich wusste nie wwas in ihrem kopf vor sich geht.. vllt eine folge ihrer letzten bez.

wie lange kennste deine internetliebe schon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook