Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das darf doch alles nicht wahr sein!

Das darf doch alles nicht wahr sein!

7. Juli 2005 um 11:16

Ich glaube, mein schlimmster Alptraum nimmt seit gestern abend Gestalt an...
Vor ca. einem Jahr habe ich meinen Freund Chris kennen gelernt und es war für uns beide so was wie Liebe auf den ersten Blick. Er ist für mich der wichtigste Mensch im Leben und ich würde ihn auch gar nicht mehr hergeben wollen. Ach so, Chris ist übrigens 27 Jahre alt und ich bin 25. Nun ja, gestern sind wir jedenfalls durch Zufall auf das Thema Heirat / Kinder zu sprechen gekommen... und da beginnt die "Katastrophe": Er würde sich (irgendwann einmal) schon ein Kind wünschen, denn er mag Kinder. Für mich hingegen war schon mit 13 (!) klar, dass ich nie ein Kind haben möchte. Ich mag weder Babys noch Kinder und kann auch absolut nicht mit denen umgehen. Manchmal könnte ich schon auf die Palme klettern, wenn z.B. im Supermarkt ein Baby schreit - so sehr regt mich das auf. Ich habe da einfach null Beziehung zu (möchte ich auch erst gar nicht!) und all meine Freundinnen z.B. wissen das auch (einmal habe ich durch Zufall einer Frau beim Wickeln zugeschaut und danach war mir fast 3 Stunden lang schlecht, ehrlich!). Ich bin einfach nicht für so etwas geboren, ein Kind ist so ungefähr das Letzte, was ich mir wünsche. Genauso sieht es mit einer Hochzeit aus: Ich liebe meinen Freund zwar über alles und möchte natürlich auch mit ihm zusammen bleiben, aber halt ohne Trauschein. Ich möchte immer einen Teil meiner Freiheit behalten, das möchte ich nie aufgeben. Über eine gemeinsame Wohnung könnten wir vllt. ja auch noch reden, aber das ist echt das Maximum für mich. Meinem Freund bleibt ja jetzt nichts anderes übrig, als meine Ansicht zu akzeptieren. Ein Zusammenleben ohne Hochzeit wäre auch für ihn ok, denn das ändert ja nichts an unseren Gefühlen füreinander und ich behalte meine Freiheit trotzdem. Aber bleibt immer noch die Sache mit dem Kind: Mein Entschluss ist definitiv, daran wird sich nichts ändern. Letzte Woche habe ich mich schon bei meinem FA über eine Sterilisation erkundigt und wenn es in Dtl. nicht vor 30 möglich ist, dann werde ich wohl diesen Eingriff im Ausland (z.B. Österreich) durchführen, denn da ist es auch für Frauen unter 30 kein Problem. Muss mich nur noch über die genauen Kosten informieren (aber das Geld sollte dabei kein großes Hindernis darstellen) und mich nach einer geeigneten Klinik umsehen. Ich habe Chris das alles auch mitgeteilt, er schien zwar leicht "geschockt", hat aber nichts weiter mehr dazu gesagt. Meint ihr, er wird trotzdem bei mir bleiben und eine kinderlose Lebenspartnerschaft akzeptieren? Er meinte einmal, er möchte hauptsächlich, dass es mir gut geht und durch diese Sterilisation würde es mir noch viel besser gehen und wir könnten endlich auch ohne diese ständige Verhütung Sex haben und das würde ihm garantiert auch gefallen

Mehr lesen

7. Juli 2005 um 11:24

Da gibt es nur eine Lösung
Hallo,
wenn dein Freund heiraten und Kinder möchte und du nicht, dann wird das auf Dauer nicht gut gehen. Vor 8 Jahren - ich war knapp 23 -stand ich vor der gleichen Entscheidung. Wir haben uns getrennt. Ich bin nach wie vor überzeugter Single, der sich es gut gehen läßt. Mein EX-Freund ist längst verheiratet und hat einen 5 1/2 jährigen Sohn mittlerweile. So hat jeder das bekommen, was er wollte. Übrigens kannst du dich unter 30 J. sterilisieren lassen, wenn du einen wichtigen medizinsichen Grund vorzuweisen hast - und den kann man auch simulieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2005 um 11:36

Manche Dinge drehen sich um 180 Grad
ich finds ziemlich cool und mutig, daß Du in deinem Alter (ich nehme mal an unter 30) eine solche Entscheidung getroffen hast. Ich respektiere Leute, die zu ihrer meinung so stehen können, ohne Angst zu haben, daß anderen Menschen das nicht passen könnte. Und ein Kind zu haben ist eine große, schwierige Entscheidung. Ich glaube auch, daß eine dauerhafte partnerschaft nicht funktioniert, wenn die Basics nicht übereinstimmen. irgendwann kommt ihr an den Punkt, da muß dann einer gehen, weil er nicht das bekommt, was er im Leben möchte. Und das wird sehr weh tun.
Weißt Du, Du bist noch sehr jung und dein leben wird vermutlich Bahnen gehen, die Du dir niemals erträumt hättest und auch nicht ahnen kannst. Niemand will Dir irgendwas aufschwatzen, aber meinst Du nicht, es wäre besser mit einer sterilisation noch zu warten. Vielleicht wachst Du mit 35 auf, triffst DEN traumann und möchtest doch Kinder.... wirklich, bei so etwas besteht doch keine Eile und es ist immer gut mehrere Optionen offen zu haben. mach doch diese Tür noch nicht zu, nur weil Du es Dir im Moment nicht vorstellen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 16:28

Das Leben ist zu kurz für Entscheidungen bis in die Ewigkeit!!!
Hi,
es gab einmal eine Zeit, da habe ich genauso gedacht wie du über Kinder kriegen usw.
Aber dann war ich ohne Job und dann kam ein Jobangebot aus dem sozialen Bereich mit Kindern.
Dann bin ich auch noch zu meinen "Glück" Tante geworden.
So war ich gezwungen mich mit Kindern zu beschäftigen und ich war bestimmt nicht begeistert.
Das ganze ist jetzt 5-6 Jahre her.
Jetzt denke ich ganz ganz anders.Ich glaube das es an dir und deinem Partner liegt wie nervig dein Kind werden kann.
Solange du ausgeglichen und mit deinem Leben zufrieden bist, wirst du auch bereit sein etwas von dir zu geben und siehst dann die Vorteile einer Familie.Ich habe bei meiner damaligen Arbeit einige supersüße Kinder kennengelernt, die wie kleine Engel waren und mir gute Laune machen konnten, hätte ich nie gedacht, daß so etwas möglich ist.
Ich an deiner Stelle würde mir diese Entscheidung sehr gut überlegen, vorallem weil es so engültig ist.Du bist noch sehr jung und die biolog.Uhr tickt noch nicht, deshalb denkst du jetzt, ich will eh nie Kids.
Mein Neffe ist jetzt 6 und ich habe sehr viel zu seiner Erziehung beigetragen, deshalb ist er nie nervig, weil er von mir erzogen worden ist und sich dementsprechend verhält.
Mitlerweile sage ich mir, schade das es nicht mein eigenes Kind ist.Jeder Mensch hat einen Schicksalsweg und manchmal passieren ganz komische Dinge im Leben die deine Meinung ganz doll verändern können.Und dann wäre es doch sehr traurig, wenn man nicht mehr zurück könnte?Denke auch immer daran, du kannst deine Beziehungen verlieren Freundschaften kündigen, aber etwas was zu dir gehört was aus tiefstem Herzen mit Liebe entstanden ist wird dich nie verlassen und dir immer das Gefühl geben gebraucht zu werden und nie alleine zu sein.

Alles Liebe
Lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen