Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das alte Thema: Verliebtsein ohne Schmetterlinge?

Das alte Thema: Verliebtsein ohne Schmetterlinge?

3. Juni 2013 um 23:41

Hallo zusammen,

ich bin 25 Jahre alt und habe mich im Februar nach 5 Jahren von meiner Freundin getrennt.

Ich habe jetzt ein Mädchen kennen gelernt (unverhofft, eigentlich dachte ich, mal 1 Jahr single zu bleiben).
Und es läuft alles sehr gut.

Sie sieht einfach fantastisch aus, hat einen tollen Charakter und selbst die Dinge, die meine Freunde als störend empfinde (sie hat eine sehr sehr hohe Stimme und die Lache ist dadurch auch etwas hochfrequent ) fallen mir eigentlich nicht auf. Irgendwie passt alles und ich finde sie einfach klasse. Ich fühle mich total wohl in Ihrer Nähe und wir haben viel Spaß zusammen. Ich kann nicht sagen, dass alles passt, denn in manchen Dingen ist man unterschiedlich (was mich auch nicht stört).

Wenn Sie mir schreibt, sagen meine Kumpel immer: ,,guck mal das breite Grinsen, sie schreibt ihm wieder". Ganz unbewusst lächle ich schon, wenn Ihr Name fällt oder sie sich meldet.

Als Sie ein paar Tage in München auf Besuch war, habe ich sie total vermisst und zählte die Stunden bis ich sie wieder sehe.

Jetzt aber das Problem. Ich habe einfach keine Schmetterlinge im Bauch und auch kein Herzklopfen. Ehrlich gesagt, hatte ich das nur bei meiner allerersten Freundin mit 14. Ach ja und bei meiner zweiten hatte ich das auf einmal mitten in der Beziehung für ein paar Tage.

Seitdem kein mal und ich habe manchmal das Gefühl, dass meine Beziehungen deshalb gescheitert sind.

Diesmal ist es so: Sie hat mir nach dem zweiten Date gesagt, dass Sie sich in mich verliebt hat. Ich stehe also unter "Zugzwang". Einer meiner Freunde meinte: ,,alter du bis sowas von verknallt, aber die Schmetterlinge sind nicht da, weil Du nicht aufgeregt bist. Du weißt, dass Du sie haben kannst und deshalb ist das nicht da".

Ich habe einfach Angst, dass ich Sie verletzen könnte, wenn ich nach 2 Wochen merke: uff, das ist es nicht.

Ich mache mir halt viele Gedanken über alles was ich tu. Alle sagen ,,Du kannst nicht abschalten, probier es doch mal mit ihr". Manchmal träume ich auch noch von meiner EX-Freundin. Aber im Ernst: das hatte ich bei allen EX-Freundinnen. Sobald Schluss ist, wollte ich sie wiederhaben eigentlich arm, aber das ist bei mir so und total irrational.

Ich habe einfach Angst, ich zweifle die letzte Zeit so oft und denke: ,,naja so hübsch isse gar nicht". oder ,,du hast bestimmt nur angst mal eine zeit lang alleine zu sein" (hatte viele Beziehungen und immer recht kurz hintereinander).

Aber das lächerliche ist: Manchmal denke ich: Sie könnte "die eine" sein....das dachte ich eigentlich noch nie.


Ich weiß da nicht mehr weiter, hat jemand eine idee?


Danke für's lesen!

LG
Loui

Mehr lesen

4. Juni 2013 um 16:40


Lieber Loui,

das was du schilderst kenne ich typischerweise von Jungs und nicht von Männern.
Ein Junge spielt rum, probiert aus, hat keine klaren Ziele und Vorstellungen, jammert wenn er etwas nicht mehr hat obwohl er es eigentlich nicht mehr will, ist unsicher und lässt sich von anderen ablenken...
Ein Mann ist da staighter, weiss was und wen er will, arbeitet zielgerichtet und verantwortlich auf etwas hin, läßt sich nicht vom Getratsche seiner Kumpels irritieren...
Das ist keine Frage des Alters, aber halt in meinen Augen ein Reifeproblem.

Ein Kerl der nicht klar und ehrlich sagen kann "ich liebe dich" oder zumindest heftig in mich verliebt ist und weiss was er -mit mir- will kommt für mich nicht mehr in Frage...das ist etwas für Mädels die noch im Prinzesschenstadium sind und rumprobieren- nix für gestandene Frauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Fremdgehen
Von: eliana_11956780
neu
4. Juni 2013 um 15:03
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper