Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das alte thema pt und swingerclub

Das alte thema pt und swingerclub

12. Juli 2006 um 16:52

hallo
altes problem, aber wir wollten mal meinungen hören, nachdem im Abenteuerforum das niveau ziemlich bescheuert ist...


wir sind seit 7 jahren verh und mit 34 bzw. 31 nimmer so jung

erfahrungen haben wir bislang nur zu zweit gemacht, also relativ standardmäßig alles..

nachdem unsere beiden kids langsam aus den windeln raus sind, kommen immer öfter gedanken hoch, wie man das sexleben wieder ankurbeln könnte

ich bin dabei sicher der aktivere und interessiertere typ, und da liegt eben das dilemma

meine frau signalisiert zwar immer wieder mal leises interesse, aber wenn ich auf themen wie pornos kucken oder einen swingerclubbesuch übergehe dann spüre ich ne gewisse blockade, weil es eben doch bei letzterem schon ans eingemacht einer bez gehen kann

was tun also wenn das sexuelle interesse und die neugier nicht gleich verteilt sind, man aber aus gewissensgründen keine außerehelichen experimente alleine wagen will?

Wie kann diese erziehungsbedingte blockade bei ihr aufgehoben werden ohne dass ich als mann immer der bin der das thema anstachelt, der fordert und damit ja auch die verantwortung auf sich nimmt.
klar, drüber reden in bestimmten abständen tun wir, aber wäre es mal ratsam, die dinge voranzutreiben z.b. durch ne kontaktanzeige, deren resultate ich ihr dann zeige'?

ich tendiere auch dazu, wenn dann einen dréier mit einer frau zu versuchen, da hier die gefahr, etwas was über sex hinausgeht zu provozierén, geringer ist. ich weiß eben dass ich nicht mehr wollen würde als dieses kribbeln, diese abwechslung, als eine art hobby eben, aber umgekehrt habe ich die befürchtung dass ein weiter mann bei einem dreier mehr psychologische unordnung stiften würde. Sie aber meinte, wenn dann würde sie das reizen, eine frau eben nicht.
wie könnte man da eine bi-neigung behutsam wecken?

oder dann klassischer fall mit nem paar, damit jeder was davon hat..?


fragen über fragen

uns interessieren letztlich erfahrungsaussagen von paaren in ähnlicher lage

danke schon mal

gruß
jörg

Mehr lesen

12. Juli 2006 um 19:50

Hallo Jörg, also wer in den Swingerclub geht,
poppt nicht automatisch mit anderen herum. Das kann man doch vorher mit dem Partner/Partnerin absprechen, wie weit man geht...
Da ist die ganze Atmosphäre geil, man sieht andere leichbekleidete Paare, kommt ins Gespräch, verschwindet gemeinsam auf ein Zimmer ...Ich z.B. lass mich nur von meinem Mann vernaschen, und er möchte auch nix von anderen Frauen wissen. Jaja, die liebe Gesundheit...( Aber allein der Reiz anderen Paaren zuzusehen, sie zu beobachten, zu wissen, dass man beobachtet wird - boaaaahhh- ) Und sowas machst ja nicht jede Woche, uns reicht es einmal im Vierteljahr

Wir waren schon mal im Pornokino mit einem befreundeten Ehepaar-der Film war nicht soooo besonders, aber wir kamen gerade mal in die Tiefgarage, wo wir nebeneinander hemmungslos poppten...

Und eine Bi-Neigung "behutsam" wecken ???
Frag sie doch mal, sie wird dir schon sagen, ob sie sich das vorstellen kann...
Ich als Frau möchte nicht mit 2 Männern poppen. Mit einer Frau ist das anders, wobei mein Mann die andere Frau anfasst, streichelt + küsst, sie aber nicht durchnudelt *weisstschonwasichmeine*, ich glaube da hätte ich ein Problem damit...
Aber wenn du das nächste Mal einen Porno holst, kannst ja nach einem Lesbenporno ausschau halten, dann siehst gleich, ob sie drauf abfährt...

Im Übrigen : Mit 80 Jahren guckst du die Radieschen von unten an und schabst dich, dass du nicht im Swingerclub warst

Viel Vergnügen wünscht Euch Beiden :
flammendesherz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2006 um 20:47
In Antwort auf lorene_11948501

Hallo Jörg, also wer in den Swingerclub geht,
poppt nicht automatisch mit anderen herum. Das kann man doch vorher mit dem Partner/Partnerin absprechen, wie weit man geht...
Da ist die ganze Atmosphäre geil, man sieht andere leichbekleidete Paare, kommt ins Gespräch, verschwindet gemeinsam auf ein Zimmer ...Ich z.B. lass mich nur von meinem Mann vernaschen, und er möchte auch nix von anderen Frauen wissen. Jaja, die liebe Gesundheit...( Aber allein der Reiz anderen Paaren zuzusehen, sie zu beobachten, zu wissen, dass man beobachtet wird - boaaaahhh- ) Und sowas machst ja nicht jede Woche, uns reicht es einmal im Vierteljahr

Wir waren schon mal im Pornokino mit einem befreundeten Ehepaar-der Film war nicht soooo besonders, aber wir kamen gerade mal in die Tiefgarage, wo wir nebeneinander hemmungslos poppten...

Und eine Bi-Neigung "behutsam" wecken ???
Frag sie doch mal, sie wird dir schon sagen, ob sie sich das vorstellen kann...
Ich als Frau möchte nicht mit 2 Männern poppen. Mit einer Frau ist das anders, wobei mein Mann die andere Frau anfasst, streichelt + küsst, sie aber nicht durchnudelt *weisstschonwasichmeine*, ich glaube da hätte ich ein Problem damit...
Aber wenn du das nächste Mal einen Porno holst, kannst ja nach einem Lesbenporno ausschau halten, dann siehst gleich, ob sie drauf abfährt...

Im Übrigen : Mit 80 Jahren guckst du die Radieschen von unten an und schabst dich, dass du nicht im Swingerclub warst

Viel Vergnügen wünscht Euch Beiden :
flammendesherz

Hm
die worte von flammendesherz tun schon wohl zu hören, ob es vielen frauen so geht, oder ist diese gezeigte toleranz und neugier (so sagen es zumindest die statistiken) die große ausnahme

ich glaube auch dass du recht hast und dass es so laufen würde, wenn man sich abspricht.
Tja, wenn es überhaupt so weit kommt.

Das mit dem pornokucken, die frage ob man sich mal swingerclubs im www anschaut, etc., all das muß wohl von mir kommen.

Die kunst die ich noch nicht beherrsche ist es so hinzubringen, dass sie ihre zarten pflänzchen von sexuellem interesse selbst gießt, hegt und herzeigt....

aber jeder noch so zarte versuch, mal sich mit erotik z.B. in buchform zu befassen wird mir als tendenziell quitttiert, so als ob ich damit geheime und unlautere absichten verfolgen würde.
Will damit sagen, jedes Gespräch das ich in Gang bringe ist vorbelastet. aber ich habe den glauben dass sie von sich aus damit anfängt, verloren, so ziemlich jedenfalls.
Ok, mag sein dass mir langsam die geduld aus geht, aber ich will nicht warten bis der letzte rest von jugend und attraktivität weg ist ehe wir auf den trichter kommen....

Sie meint zwar, gequält lächelnd, dass wir da sowieso landen werden bei diesen experimenten aber sie zeigt weder interesse noch verantwortung dafür, es voranzutreiben

Mal die Schocktherapie: den Porno wo weibliche Phantasien vornanstehen? Einfach einlegen ohne große Ankündigung?

Oder abwarten bis es doch mal klick macht.

Es mag schon sein dass ich besonders sexsüchtig bin, ich denke fast jeden Tag dran, grade im Sommer...
und finde dabei nix schlimmes außer dass ich mir zunehmend überlege wie ich diese Träume verwirklichen kann...

Der witz ist ja, dass ihr das was wir dann tun schon gefällt, aber verdammt, die ideen kommen immer von mir und wir merken auch die routine und das freundschaftliche verhalten im bett, das immer mehr oberhand gewinnt und die lust am fremden im partner verdrängt.

Alles typische probleme ich weiß, und ich denke mal ich konfrontiere sie mal mit obiger meinung einer frau, die ja gelernt hat wie gut und bereichernd und geil das sein kann.

Gibts da noch mehr von diesen Erlebnissen oder auch Negativbeispiele?

Grüße an alle die das lesen

J.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2006 um 10:47

Blockade
Also einen Menschen kann man nicht umändern. Wenn Deine Frau kein Interesse an Pornos, Swinger und an Bisexuelle Erfahrungen hat, sollte man das akzeptieren und nicht versuchen ihr was einzureden, bis sie selbst glaubt, dass zu wollen, was Du willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2006 um 10:55

Blockade / Bi-Neigungen wecken.....
... sorry Jörg, aber mir sind 2 Dinge aufgefallen.

a) Du glaubst, dass sie blockiert ist.... Wenn sie nicht will, dann will sie nicht. Oder aber sie ist noch nicht so weil für dieses Experiment. Dir bleibt nichts anderes übrig als zu warten. Denn wenn Du mit Druck versuchst sie zu dem zu bewegen, was DU willst, kann der Schuß nach hinten los gehen.

b) Deine Frau könnte sich einen 3er mit einer Frau nicht vorstellen, mit einem Mann schon. Aber bei dem 3er Mann-Mann-Frau hast Du allerdings die Befürchtung , dass dieser" mehr psychologische unordnung stiften" würde als mit einer Frau.
Für mich allerdings sieht es so aus, dass Du eine 2. Frau f1cken willst, aber keinen 2. Mann dabei haben möchtest..... Bei einem 2. Mann hast * D U * Probleme!!!

a + b = Du willst Deine Wünsche und Fantasien ausleben und gehst nicht auf die Gefühlslage Deiner Frau ein.



LG
pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2006 um 20:04
In Antwort auf ranjit_12306214

Hm
die worte von flammendesherz tun schon wohl zu hören, ob es vielen frauen so geht, oder ist diese gezeigte toleranz und neugier (so sagen es zumindest die statistiken) die große ausnahme

ich glaube auch dass du recht hast und dass es so laufen würde, wenn man sich abspricht.
Tja, wenn es überhaupt so weit kommt.

Das mit dem pornokucken, die frage ob man sich mal swingerclubs im www anschaut, etc., all das muß wohl von mir kommen.

Die kunst die ich noch nicht beherrsche ist es so hinzubringen, dass sie ihre zarten pflänzchen von sexuellem interesse selbst gießt, hegt und herzeigt....

aber jeder noch so zarte versuch, mal sich mit erotik z.B. in buchform zu befassen wird mir als tendenziell quitttiert, so als ob ich damit geheime und unlautere absichten verfolgen würde.
Will damit sagen, jedes Gespräch das ich in Gang bringe ist vorbelastet. aber ich habe den glauben dass sie von sich aus damit anfängt, verloren, so ziemlich jedenfalls.
Ok, mag sein dass mir langsam die geduld aus geht, aber ich will nicht warten bis der letzte rest von jugend und attraktivität weg ist ehe wir auf den trichter kommen....

Sie meint zwar, gequält lächelnd, dass wir da sowieso landen werden bei diesen experimenten aber sie zeigt weder interesse noch verantwortung dafür, es voranzutreiben

Mal die Schocktherapie: den Porno wo weibliche Phantasien vornanstehen? Einfach einlegen ohne große Ankündigung?

Oder abwarten bis es doch mal klick macht.

Es mag schon sein dass ich besonders sexsüchtig bin, ich denke fast jeden Tag dran, grade im Sommer...
und finde dabei nix schlimmes außer dass ich mir zunehmend überlege wie ich diese Träume verwirklichen kann...

Der witz ist ja, dass ihr das was wir dann tun schon gefällt, aber verdammt, die ideen kommen immer von mir und wir merken auch die routine und das freundschaftliche verhalten im bett, das immer mehr oberhand gewinnt und die lust am fremden im partner verdrängt.

Alles typische probleme ich weiß, und ich denke mal ich konfrontiere sie mal mit obiger meinung einer frau, die ja gelernt hat wie gut und bereichernd und geil das sein kann.

Gibts da noch mehr von diesen Erlebnissen oder auch Negativbeispiele?

Grüße an alle die das lesen

J.

Hallo Jörg, ich weiss nicht,
ob es vielen Frauen so wie mir geht, aber in meinem Bekanntenkreis wird doch recht offen über dieses Thema geplaudert. Vielleicht liegts bei uns auch am Alter ( Ende 30 ) *ogottwiesichdasanhört*, vielleicht liegts da dran, dass wir doch schon über die Hälfte von umserem Leben gemeinsam verbringen ( 23 Jahre ).
"Erotik in buchform" hört sich ja nicht so toll an, meinst du evt. Pornohefte ???
Bring doch mal eins mit nach Hause und schaut es Euch gemeinsam an...
Und du meinst sie kriegt einen Schock wenn du einen Porno einlegst ? Das kann ich mir gar nicht vorstellen...
Liest Sie vielleicht auch mal hier im Forum mit ???
Da gibts` ja auch einige Anregungen *gg*
Grüssle von flammendesherz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2006 um 11:27
In Antwort auf alanis_12681975

Blockade / Bi-Neigungen wecken.....
... sorry Jörg, aber mir sind 2 Dinge aufgefallen.

a) Du glaubst, dass sie blockiert ist.... Wenn sie nicht will, dann will sie nicht. Oder aber sie ist noch nicht so weil für dieses Experiment. Dir bleibt nichts anderes übrig als zu warten. Denn wenn Du mit Druck versuchst sie zu dem zu bewegen, was DU willst, kann der Schuß nach hinten los gehen.

b) Deine Frau könnte sich einen 3er mit einer Frau nicht vorstellen, mit einem Mann schon. Aber bei dem 3er Mann-Mann-Frau hast Du allerdings die Befürchtung , dass dieser" mehr psychologische unordnung stiften" würde als mit einer Frau.
Für mich allerdings sieht es so aus, dass Du eine 2. Frau f1cken willst, aber keinen 2. Mann dabei haben möchtest..... Bei einem 2. Mann hast * D U * Probleme!!!

a + b = Du willst Deine Wünsche und Fantasien ausleben und gehst nicht auf die Gefühlslage Deiner Frau ein.



LG
pluster

Etwas schnell geschossen
also das thema ist leider wie so oft komplex, und man darf nicht dem reiz plakativer schnellantworten unterliegen.

aber klar, die mißverständlichkeiten gehen vom frager wohl aus...

a) mir bleibt nichts übrig als zu warten. Das ist zu wenige. jeder der jahre wartet weiß das. man will was tun, man muß was tun, und wenn man nicht weiß was fragt man halt den freund, den pfarrer oder die internetcommunity

das mit dem druck ist mir klar. das passende bild dazu, sonne oder wind, was bringt einen schneller dazu den mantel auszuziehen: klar, die sonne, nur die scheinen zu lassen ist schwerer als mal kurz durchzupusten...

b) es ging mir um die frage, ob es unabhängig von personen einen qualitativ-biologischen unterschied zwischen beiden konstellationen gibt. natürlich habe ich bei nem 2. mann probleme, aber das geht über simples besitzstanddenken, was du wohl vermutest, weit hinaus. das ziel muß bei solchen sachen doch immer sein, den genuß zu mehren und das beziehungsrisiko nicht zu mehren. ein mann, ein zweiter mitspieler penetriert, er dringt ein, eine zweite frau dagegen reizt, leckt, küßt - das ganze ist unterschiedlich zärtlich und intensiv. ich weiß dass ich eine zweite frau nicht als bedrohung oder konkurrenz empfinden würde. bei meiner frau bin ich mir umgekehrt nicht sicher, ob sie es nur als spielzeug empfinden würde.
aber das heißt nicht dass ich es ihr nicht gönne. nur hier gibt nunmal kein "probieren", entweder man wagt es mit allen konsequenzen oder nicht. daher mache ich mir diese gedanken vorher.

stichwort: auf die gefühlslage meiner frau eingehen..
ja klar, warum bin ich den hier, doch nur weil die 1:1 gespräche ohne den erfahrungsbackground erfahrener swinger nicht vorankommen.
dass sich hier aber wieder moralapostel und schnellargumentierer dazwischen mengen, das muß man wohl akzpetieren, helfen tut es aber weder ihr noch mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2006 um 11:52
In Antwort auf ranjit_12306214

Etwas schnell geschossen
also das thema ist leider wie so oft komplex, und man darf nicht dem reiz plakativer schnellantworten unterliegen.

aber klar, die mißverständlichkeiten gehen vom frager wohl aus...

a) mir bleibt nichts übrig als zu warten. Das ist zu wenige. jeder der jahre wartet weiß das. man will was tun, man muß was tun, und wenn man nicht weiß was fragt man halt den freund, den pfarrer oder die internetcommunity

das mit dem druck ist mir klar. das passende bild dazu, sonne oder wind, was bringt einen schneller dazu den mantel auszuziehen: klar, die sonne, nur die scheinen zu lassen ist schwerer als mal kurz durchzupusten...

b) es ging mir um die frage, ob es unabhängig von personen einen qualitativ-biologischen unterschied zwischen beiden konstellationen gibt. natürlich habe ich bei nem 2. mann probleme, aber das geht über simples besitzstanddenken, was du wohl vermutest, weit hinaus. das ziel muß bei solchen sachen doch immer sein, den genuß zu mehren und das beziehungsrisiko nicht zu mehren. ein mann, ein zweiter mitspieler penetriert, er dringt ein, eine zweite frau dagegen reizt, leckt, küßt - das ganze ist unterschiedlich zärtlich und intensiv. ich weiß dass ich eine zweite frau nicht als bedrohung oder konkurrenz empfinden würde. bei meiner frau bin ich mir umgekehrt nicht sicher, ob sie es nur als spielzeug empfinden würde.
aber das heißt nicht dass ich es ihr nicht gönne. nur hier gibt nunmal kein "probieren", entweder man wagt es mit allen konsequenzen oder nicht. daher mache ich mir diese gedanken vorher.

stichwort: auf die gefühlslage meiner frau eingehen..
ja klar, warum bin ich den hier, doch nur weil die 1:1 gespräche ohne den erfahrungsbackground erfahrener swinger nicht vorankommen.
dass sich hier aber wieder moralapostel und schnellargumentierer dazwischen mengen, das muß man wohl akzpetieren, helfen tut es aber weder ihr noch mir

Hallo Jörg....

Hast Du Dir eigentlich schon mal Gedanken darüber gemacht, dass Ihr früher sexuell harmoniert habt, Ihr Euch aber verändert habt und nun nach späteren weiteren Veränderungen nicht mehr zusammen passt, obwohl Ihr Euch liebt? Sexuelle Wünsche udn Träume ändern sich und müssen nicht zwangsläufig mit denen des Partner entwickeln.
Stell' Dir mal vor, Deine Frau möchte gar keine Erfahrungen in Sachen PT, SC oder Bi-Sex sammeln. Es gibt nämlich Leute, die solche Erfahrungen nicht sammeln möchte, obwohl sie sich mal Gedanken drüber gemacht haben. So wie ich. Ich hätte "können", habe ernsthaft drüber drüber nachgedacht und bin froh, dass ich es nicht gemacht habe. Auch ich habe damals eine 2te Frau ausgeschlossen....

Du hörst Dich mich für total sexuell frustriert an und möchtest Dir/ Euch den neuen Kuick verpassen.
Was macht Du, wenn Deine Frau keine Lust auf so einen Kick hat?

Und ich bin immer noch der Meinung, dass Du die Sache 2ter Mann oder 2te Frau immer noch mit Scheuklappen bzw. durch die ge1le Brille betrachtest. Sicher ist die Praktik eine andere, wenn ein 2ter Mann dabei ist. Aber es ändert nichts an der Tatsache, dass da eine (fremde) persönlich in Eurem Akt mitwirkt, egal ob Mann oder Frau.
Du möchtest nicht, dass ein anderer Mann penetriet, aber dass ein Frau auch mit den Finger penetrieren kann, ist nebensächlich. Außerdem ist lecken, küssen ok für Dich. Aber auch für Deine Frau?
Wenn Deine Frau nun mal kein Bi-Ambitionen hat und keine sammlen möchte, dann kann nur daraus resultieren, dass nur ein Mann in Frage kommt.
Außerdem wie stellst Du Dir das mit einer 2ten Frau vor? Sie ist nur für Euren Lustgewinn "zuständig"? Ihre persönliche Ge1lheit und Bedürfnisse werden missachtet und müssen von ihr abgestellt werden? Wer befreidigt sie? Keiner? Du würdest sie nicht penetrieren?
So wie Du gegen einen Mann bist, kann es sehr wohl sein, dass Deine Frau gegen eine 2te Frau ist.... eben aus beziehugnsgefährdeten Gründen. Eine 2te Frau kann immer den Gedanken hervorrufen, dass sie hübscher, dünner ist, einen größeren Busen, schönere Schamlippen hat, netter ist.... Solch Konkurrenzdenken ist oft automatisch und abhängig vom Selbstbewusst sein Deiner Frau.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2006 um 13:13

Müsste da gar nicht lange überlegen:
Nix von beiden. Basta!


asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen